Das Teneriffa eBook

+ Auf Inserat antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Aussteiger für Reportage gesucht

  1. #1

    aus Höxter
    1 Beiträge seit 07/2018

    Aussteiger für Reportage gesucht

    Ich bin Journalistin und schreibe für deutschsprachige Frauenzeitschriften. Hat jemand Interesse, von seinen Aussteiger-Erfahrungen (guten und schlechten) zu erzählen? Schön ist es, wenn Geschäftsideen verwirklicht werden konnten. Ich freue mich auf Zuschriften.

    Kontakt: Auf Inserat antworten | Private Nachricht

  2. Nach oben    #2
    Avatar von Briefträger
    76 Jahre alt
    475 Beiträge seit 01/2013
    Gracias
    40
    Hier eine Kurzfassung meiner eigenen Erfahrungen!
    Als ich mich 1994 zum Aussteigen entschieden hatte, und ein Objekt zum Sanieren kaufte, geriet ich sofort an die sogenannten Abzocker.
    Ob die es gerochen hätten, es tauchten unverzüglich die sogenannten Freunde mit angeblich guten und kostenlosen Ratschlägen auf.
    Gut dass wir für uns das 1. Halbjahr einen Gestor halbtägig einstellten mit dem wir alle Angelegenheiten für Einkauf, Ämter usw. selber/persönlich bis zur eigenen Mündigkeit abklappern konnten.
    Somit haben wir die ersten Freunde wegen diverser Betrugsversuche sofort wieder verloren.

    Als wir uns danach aus Langeweile selbstständig machten und deutsche Mitarbeiter einstellten, hatten wir die Abzocker direkt neben uns.

    Es war schon erstaunlich mit welcher Energie diese Mitarbeiter versuchten uns um einige Märker zu betrügen.
    Die ersten Mitarbeiter nebst Geschäftsführerin fingen mit monatlichen Kleinbeträgen um ca. 1.000,-/3.000,- an die wir zwar bemerkten, aber wegen denen es nicht einzugreifen lohnte.
    Als man uns dann wegen des Unterlassens für total dümmlich erklärte, wurde der Großversuch mit ca. 250.000,- gestartet, was natürlich bei Gericht endete. Zwar haben wir die Prozesse alle gewonnen, wurden auch voll entschädigt, aber vom Richter belehrt, dass man Prozesse -Alemannen gegen Alemannen- sehr ungern behandeln würde.
    Ähnliches erlebten wir mit den Rechtsanwälten und Notare.
    Der 1. Anwalt mit Notar glänzte durch Falschberatung mit lückenhaften Verträgen.
    Der 2. gewann einen Prozess gegen die Anwaltskammer und tauchte mit den Kleingewinnen unter.
    Der 3. belehrte unseren zukünftigen/geplanten Geschäftspartner, dass er doch lieber den Vertrag mit seinem Vetter abschließen solle als Alemannen reich zu machen zu wollen.
    Den 4. nahmen wir um die Abmeldung eines verkauften Autos erzwingen zu wollen, was natürlich wegen dessen Unfähigkeit scheiterte.
    Dem 5. der uns gegen staatliche Willkür vertreten sollte mussten wir wegen Untätigkeit das Mandat entziehen und bei der Anwaltskammer Beschwerde erheben, was natürlich fruchtlos mit einem Vergleich damit endete, dass wir uns zukünftig meiden.
    Danach gerieten wir an den 6. einen wirklich ordentlichen Rechtsanwalt Herrn Luickhardt.
    Mit diesem gewannen wir alle Prozesse gegen das Land „Kanaren Islands“, mussten aber um zu Geld zu kommen im Anschluss deren Kasse pfänden.
    Uns ist also nahezu alles widerfahren was ein Aussteiger erleben kann..
    Wir haben somit nur gute Erfahrungen, es gibt hier auch gute Anwälte und gute Notare.
    Die anderen muss man einfach nur als sogenannte Schlawiner und Abzocker für Kleingewinne als Lehrgeld abschreiben.
    mfg
    posti


  3. Nach oben    #3

    aus Adeje
    75 Beiträge seit 03/2015
    Der briefträger schreibt genau das was hier abgeht, kenne auch leute denen es genauso ging, vom höhlenbewohner bis zum luxushausbesitzer der am herzinfarkt gestorben ist weil die ambulancia erst 4 std später kam

  4. Nach oben    #4

    aus Adeje
    75 Beiträge seit 03/2015
    Gibt tolle stories hier, aber viele wollen nicht über ihr unglück reden, ich vielleicht weil ich viele leute kenne denen viel passiert ist hier auf tf


+ Auf Inserat antworten

Lesezeichen für Aussteiger für Reportage gesucht

Lesezeichen