Auf Teneriffaforum werben!

+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 32 von 32

Thema: Wohnung für Langzeiturlaub gesucht

  1. #1
    Avatar von buscador
    aus germany
    16 Beiträge seit 05/2022

    Wohnung für Langzeiturlaub gesucht

    Hallo,
    in den letzten Wochen gab es in verschiedenen deutschsprachigen Medien Berichte über Ruth Doster, die seit einigen Jahren in Alcala wohnt. Ihr 40qm-Appartement (sah gut aus in den Berichten) würde nur 400 Euro Miete im Monat kosten.
    Da meine Frau und ich gerne einen Langzeiturlaub auf Teneriffa verbringen möchten (evtl. auch ganz übersiedeln), habe ich schon mehrfach nach günstigen Angeboten gesucht. Aber nie etwas Passendes gefunden. Meist beginnen die Preise bei 800-900 Euro im Monat. Und diese Wohnungen haben dann auch nur Gemeinschaftsdusche oder Küche mit anderen Parteien oder ähnliche Nachteile.
    Frage: wo findet man denn günstige Angebote für einen Langzeiturlaub (4-6 Wochen) oder günstige Mietangebote?
    Am Kauf eines Appartements wären wir evtl. auch interessiert
    Gruß und alles Gute fürs neue Jahr an alle!

  2. Nach oben    #2
    Avatar von GehtauchohneFB
    aus Playa San Juan
    199 Beiträge seit 12/2021
    Gracias
    30
    Zitat Zitat von buscador Beitrag anzeigen
    Langzeiturlaub (4-6 Wochen)
    Finde den Fehler...


  3. Nach oben    #3

    135 Beiträge seit 12/2019
    Gracias
    16
    ich wüßte nicht wo es Apartments mit Gemeinschaftsduschen und Küchen für diesen Preis in TF geben soll, in La Laguna die gr. Studentenwohnungen vielleicht.

    Die Wohnung von Ruth ist meines Wissens nach in einer Gegend da möchtest du nicht wohnen, ich glaube sie wohnt immer noch in el Fraile.
    An der Costa de Silencio gibt es auch in irgendeiner Ecke noch recht günstig zu mieten, aber auch Langzeit, mind. 4-6 Monate, kaum unter 500,-- zuzüglich Strom und Wasser, wobei es dort ständig Probleme mit der Stromversorgung gibt, da die Gelder durch die Hausverwaltung nicht an die Versorger weitergeleitet werden.

    auf Milanuncios schon geguckt?

    https://www.milanuncios.com/alquiler...Origin=listing

  4. Nach oben    #4
    Avatar von atlanticview
    289 Beiträge seit 09/2014
    Gracias
    18
    Mal davon abgesehen das ich seit über 25 Jahren eine eigene Wohnung habe, Wohnungen mit Gemeinschaftsbad oder Küche findest du in Kalkutta aber nicht auf Teneriffa.
    Die Dame die du erwähnst ist scheinbar eine Überlebenskünstlerin, keiner außer in El Fraile ( der Bronx von Teneriiffa) vermietet dir bei 4 - 6 Wochen (Langzeit fängt bei mindestens 3 -6 Monaten an. für diesen Preis
    Die von Sonnenstern angesprochenen Unterküfte in TenBel könnten dich auch schnell auf den Boden der Sozialen Tatsachen Zurückbringen.
    Eine vernünftige Ferienwohnung kostet sowohl im Norden als auch im Süden bei 4 - 6 Wochen ab 700.- € im Monat zuzüglich Nebenkosten.
    Falls du diese Dame meinst, man darf nicht alles glauben. Mit 600.- im Monat ist man auch auf Teneriffa nur zum überleben in der Lage
    https://www.rtl.de/cms/mit-weniger-a...s-4817879.html

  5. atlanticview´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  6. Nach oben    #5

    86 Beiträge seit 04/2021
    Gracias
    16
    Bei einem Monat nehme ich auch nicht unter 1000 Euro in Santa Cruz.

  7. MrGenius´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  8. Nach oben    #6
    Avatar von buscador
    aus germany
    16 Beiträge seit 05/2022
    "Die Wohnung von Ruth ist meines Wissens nach in einer Gegend da möchtest du nicht wohnen"
    -> dies hier klang gar nicht so übel:
    "Sie wohnt in einer 40 Quadratmeter großen Wohnung inklusive Pool, den sie sich mit vier weiteren Mietern in der großen Villa teilt. Dafür zahlt sie 400 Euro Warmmiete"
    Zitat von: https://www.merkur.de/wirtschaft/ren...-91812854.html

    " ich glaube sie wohnt immer noch in el Fraile" -> bei verschiedenen Quellen im Web wurde das Fischerdorf Alcala genannt

    "auf Milanuncios schon geguckt?" https://www.milanuncios.com/alquiler...Origin=listing
    -> danke für den Tipp!

    "Langzeit fängt bei mindestens 3 -6 Monaten an." -> okay!

  9. Nach oben    #7
    Avatar von atlanticview
    289 Beiträge seit 09/2014
    Gracias
    18
    Dann laßt uns doch mal das "Luxuleben der Ruth genauer betrachten:

    Nach 29 Jahren Arbeit als Sekretärin und Postbotin erhält sie lediglich 623,79 Euro Rente im Monat.
    Sie wohnt in einer 40 Quadratmeter großen Wohnung inklusive Pool, den sie sich mit vier weiteren Mietern in der großen Villa teilt. Dafür zahlt sie 400 Euro Warmmiete. (halte ich für ein Gerücht, wer zahlt die Heizungskosten?)
    Bleiben ihr also für den Lebensunterhalt: 223,79 € im Monat
    ---
    So beispielsweise auch die Preise im Supermarkt. Für ihren Wocheneinkauf zahlt die Rentnerin deutlich weniger, als in Deutschland. RTL begleitet sie zum örtlichen Discounter. Für ein wenig Obst, Gemüse und Brot bezahlt sie dort nur 12,54 Euro.
    (Damit will sie tatsächlich 7 Tage überleben?)
    Zum Vergleich Deutschland: Sie hätte minimum 514.- € zum Leben und die WARMMIETE bis ca. 400 - 500.- € wenn sie Heizung nachzahlen muss: kein Problem das Bürgeramt zahlt!
    Wo hätte sie also mehr zum Leben?
    Noch was: Ruth bleibt das ganze Jahr auf Teneriffa, bei den Inseraten beachten: die Miete ist aufs Jahr berechnetf

  10. Nach oben    #8
    Avatar von maxxx
    90 Beiträge seit 12/2015
    Gracias
    11
    Zitat Zitat von atlanticview Beitrag anzeigen
    Mal davon abgesehen das ich seit über 25 Jahren eine eigene Wohnung habe, ....
    WindusXX/atlanticview = Hattest oder hast?

    "Santana" wohnt schon lange nicht mehr bei den "Mönchen".

  11. Nach oben    #9
    Avatar von buscador
    aus germany
    16 Beiträge seit 05/2022
    zu "400 Euro Warmmiete. (halte ich für ein Gerücht, wer zahlt die Heizungskosten?)" -> in dem Beitrag bei Youtube erklärt Sie, dass Sie keine Heizung braucht, weil es nie kühler als 15 Grad wird. Dann wird gezeigt, wie Sie in einem Restaurant speist, wo Sie für 5 oder 6 Euro ein gutes Mittagessen bekommt.
    Siehe https://www.youtube.com/watch?v=ZjfkhOXA1dE

    Vielleicht kann man die Dame auch mal persönlich befragen? Für Ihre Tipps würde ich mich sehr interessieren. Sie soll ja auch hier aktiv sein: https://teneriffaforum.com/viewtopic.php?p=1074
    und eine Gruppe leiten. Vielleicht kennt jemand ihren Benutzernamen?

    ...

    Abgesehen davon: wenn man mit 2 Personen für 4-5 Wochen Urlaub auf TEN machten möchte (ruhig, sauber und einigermaßen preiswert): was wäre denn die beste Alternative: günstige Flüge mit Ryanair oder Condor und eine (Ferien)Wohnung? Oder doch Pauschalreise?
    Habe mal bei Airbnb gesucht und ca. ein halbes Dutzend Angebote für 1.2.-1.3. und unter 800 Euro gefunden. Wirkten aber alle nicht sehr vertrauenerweckend...

  12. Nach oben    #10
    Avatar von Armin P.
    aus Kaufbeuren
    457 Beiträge seit 12/2018
    Gracias
    66
    Der Fernshbeitrag ist Gockolores oder mit anderen Worten ein Aufmacher.
    Bei 4 -5 Wochen nehme ich am liebsten eine Fewo, da bezahle ich bei 5 Wochen ca 1200,-- Flüge bekommt man schon für unter 100,-- inkl. 20 Kg Gepäck pro Person und Flug. Das Leben bei Selbstverorgung ist nur marginal günstiger als in D. Ausgehen ist ebenfalls nur geringfüger billiger als in D. Richtig günstig sind die Bussverbindungen, solltest Du ein Mietauto brauchen wird es jetzt nach Corona mal richtig kostspielig.

    Bei 5 Wochen rechne ich wenn ich sparsam bin mit 50,-- Taschengeld für zwei Personen pro Tag, inkludiert wäre hier der Einkauf bei Lidl und CO. + bisserl ausgehen. macht bei 5 Wochen 1750,-- und das sind keine großen Sprünge drin. Rechne also mal ohne Bus und Auto mit 3350,-- Mein Fazit: 4000,-- für 5 Wochen einplanen + Reserve wie solvente Kreditkarten.

  13. Armin P.´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  14. Nach oben    #11
    Avatar von atlanticview
    289 Beiträge seit 09/2014
    Gracias
    18
    Zitat Zitat von buscador Beitrag anzeigen
    zu "400 Euro Warmmiete. (halte ich für ein Gerücht, wer zahlt die Heizungskosten?)" -> in dem Beitrag bei Youtube erklärt Sie, dass Sie keine Heizung braucht, weil es nie kühler als 15 Grad wird.
    Ich kenne abende wo es nur 13 °C war und bei den zumeist vorhandenen Fliesenböden es doch recht frisch ist.
    Zitat Zitat von buscador Beitrag anzeigen
    Dann wird gezeigt, wie Sie in einem Restaurant speist, wo Sie für 5 oder 6 Euro ein gutes Mittagessen bekommt.
    Ich kenne sogar einen "Schuppen" wo für 3.90 angeboten wird - das Ergebnis ist leider dementsprechend.
    Zumal Ihr bleiben ja für den ganzen Monat nur etwas über 200.- übrig
    Vielleicht kann man die Dame auch mal persönlich befragen? Für Ihre Tipps würde ich mich sehr interessieren. Sie soll ja auch hier aktiv sein: https://teneriffaforum.com/viewtopic.php?p=1074 Uralt - von 2017
    und eine Gruppe leiten. Vielleicht kennt jemand ihren Benutzernamen?
    Habe mal bei Airbnb gesucht und ca. ein halbes Dutzend Angebote für 1.2.-1.3. und unter 800 Euro gefunden. Wirkten aber alle nicht sehr vertrauenerweckend
    Siehst du! Überkege mal, eine halbwegs ordentliche Ferienwohnung kostet in günstiger Lage 120 - 150 TDS, würdest du diese für 400.- € im Monat vermieten? Zumal auch noch Grundsteuer, Basura, Strom und Umlagen anfallen?

  15. Nach oben    #12
    Avatar von GehtauchohneFB
    aus Playa San Juan
    199 Beiträge seit 12/2021
    Gracias
    30
    Zitat Zitat von atlanticview Beitrag anzeigen
    Überlege mal, eine halbwegs ordentliche Ferienwohnung...
    Wenn man von Mieterseite überlegt und der Vermieter mindestens 800 haben will, könnte man ihn fragen, ob es zB auch für 700 ginge, falls er für den angefragten Zeitraum niemanden findet. Denn die Alternative zu zB 3 x 700 ist 3 x 0 - und wie es einem alten Kölner Lied heisst, bleibt es dann auch bei Null; während die Fixkosten weiter laufen...

  16. Nach oben    #13
    Avatar von atlanticview
    289 Beiträge seit 09/2014
    Gracias
    18
    Da muss ich dir wiedersprechen, ich habe zwar nie vermietet auf Teneriffa aber einige meiner Nachbarn schon.
    Da wir alle die Wohnungen zu Pesetenzeiten gekauft haben war der Preis entsprechend unter 50000.- € für eine Wohnung mit 1 SZ, direkt am Meer, ohne jegliche Störungen durch Strassenlärm.
    Niemals wäre einer mit dem Preis runtergegangen, hatte halt keiner nötig.
    Und in entsprechender Lage wird die Situation 3x0 € niemals vorkommen und wenn eine Wohnung mal einige Wochen nicht vermietet wird bleiben die Möbel halt länger unbeschädigt.
    Wenn es um Mieter geht die sowas von klamm sind, sollte man sich überlegen wie die mit meinem Eigentum wohl umgehen?

  17. Nach oben    #14
    Avatar von MeinerEiner
    56 Jahre alt
    aus Miraverde
    600 Beiträge seit 04/2015
    Gracias
    124
    Also meine Wohnungen waren bisher vom Preis immer angemessen. Klar klingt 800.- € erstmal viel. Ich habe aber immer "All Inklusive" Wenn man Strom, Wasser, Comunidat, Internet und Müll abzieht, war ich immer günstig dabei. Schließlich sind die Wohnungen möbliert und man wohnt die ja auch ab. Allerdings hat das nichts mit "Klamm" zu tun, wenn man nicht mehr bezahlen möchte. Die verschiedenen Gründe kann man nicht wissen.

    Allerdings ist das, was der Ersteller sucht, ja keine Langzeitmiete. Da wird es immer teurer. Im Dezember hatte ich kurz überlegt, eine Pauschalreise zu buchen. Das wäre günstiger gewesen als ein Kurzzeitapartment. Habe dann aber zum Glück wieder was für die nächsten Jahre gefunden. Und die gibt es auch für 6 Wochen.

  18. Nach oben    #15

    57 Jahre alt
    aus Baden-Württemberg, Puntillo del Sol
    123 Beiträge seit 11/2013
    Gracias
    18
    Dieser Fernsehbeitrag ist eh kompletter Humbug. Ruth hat ja nicht nur die Rente aus D., sondern müsste auch spanische Rente beziehen. Sie hat ja viele Jahre im Hotel als Zimmermädchen gearbeitet. Und eine vernünftige Wohnung für 400 € warm gibt es nicht. Günstiger leben kann man hier schon, wenn man keine importierten Produkte braucht, nur in Guachinchen o.ä. essen geht, auf dem Bauernmarkt einkauft und saisonal isst.
    Du wohnst hier halt günstig in schlechter Lage, in schlechter Bausubstanz und laut. Eine vernünftige Lage und Ausstattung hat immer ihren Preis.

  19. Nach oben    #16
    Avatar von buscador
    aus germany
    16 Beiträge seit 05/2022
    Zitat Zitat von Tamarillo Beitrag anzeigen
    Dieser Fernsehbeitrag ist eh kompletter Humbug. Ruth hat ja nicht nur die Rente aus D., sondern müsste auch spanische Rente beziehen. Sie hat ja viele Jahre im Hotel als Zimmermädchen gearbeitet. Und eine vernünftige Wohnung für 400 € warm gibt es nicht. Günstiger leben kann man hier schon, wenn man keine importierten Produkte braucht, nur in Guachinchen o.ä. essen geht, auf dem Bauernmarkt einkauft und saisonal isst.
    Du wohnst hier halt günstig in schlechter Lage, in schlechter Bausubstanz und laut. Eine vernünftige Lage und Ausstattung hat immer ihren Preis.
    - einige Jahr im Hotel als Zimmermädchen gearbeitet: kann ja viel nicht (spanische) Rente ergeben. Falls Sie überhaupt offiziell angemeldet war.

    - Guachinchen kannte ich noch gar nicht. Danke für den Tipp!

    - "Fernsehbeitrag ist eh kompletter Humbug": es gibt ja nicht nur den Fernsehbeitrag. Sondern auch das Porträt, das sich jeder anschauen kann bei:
    https://www.youtube.com/watch?v=ZjfkhOXA1dE
    Da sieht ihre Wohnung wirklich nicht übel aus. Und das Restaurant auch nicht

    - "vernünftige Wohnung für 400 € warm gibt es nicht" -> also ich werde mal versuchen, die Dame persönlich ausfindig zu machen. Vielleicht ist sie ja wirklich eine Top Finanzexpertin. Ich kann mich dunkel daran erinnern, dass es seinerzeit bei brutalsparer.de jemand mit ähnlichem Namen gab. Und die Brutalsparer hatten echt was auf dem Kasten. Die haben schon vor mehr als 20 Jahren Tipps i. S. Energie- und Stromsparen, Duschen etc. im Web publiziert, die Habeck und andere Grüne anno 2023 den Leuten als besonders schlau verkaufen wollen ...

  20. Nach oben    #17

    57 Jahre alt
    aus Baden-Württemberg, Puntillo del Sol
    123 Beiträge seit 11/2013
    Gracias
    18
    Die Brutalsparerei ist nicht meine Mentalität. Obwohl ich Schwäbin bin.
    Niemand hat etwas zu verschenken und Qualität hat ihren Preis. Das ist in Deutschland so und hier auch.

    Wer weiß, vielleicht ist sie mit dem Vermieter befreundet, oder sie hütet das Haus, oder der Mietvertrag ist alt und der Vermieter auch, oder es ist ihm egal... Oder es ist eine soziale Komponente im Spiel. Ich hatte auch einmal eine langjährige Mieterin, die war alleinerziehend und lange Zeit arbeitslos. Wenn du es dir leisten kannst, dann erhöhst du halt diese Miete nicht. Mit dieser Einstellung werde ich nicht alleine sein.

    Viel Glück bei der Suche.
    Elke

  21. Nach oben    #18

    aus San Eugenio Alto
    157 Beiträge seit 04/2017
    Gracias
    28
    Dieses Haus/Villa, wie auch immer, in El Fraile mit 4 Mietern geteilt, mag gut sein, ist möglich, sind für den Vermieter auch 1600€.
    Die Überlebenskunst ist, wenn alles so richtig dargestellt wird , mit so wenig Euros den Monat auszukommen. Rente aus Spanien, glaube ich nicht, dafür hat sie nicht lange genug hier gearbeitet. Und wenn ich richtig gelesen oder gehört habe, ist essen gehen auch nur unregelmäßig drin. In dem gezeigten Billigrestaurant La360 gab es schon Gerichte für 3,60€, haben es aus Neugier schon ausprobiert, Die Portionen zu diesem Preis waren so groß oder klein und mit einfachen Zutaten hergerichtet, daß ich nach zwei Stunden schon wieder hunger hatte. Jetzt nach Corona wohl die Preise etwas angehoben auf 3.90€ plus ein Wassergetränk bleibst du um die 5€. Die aufgenommenen Bilder sahen wirklich aus wie Alcala, hat sich der Fernsehsender eine schöne Ecke ausgesucht, um dieses zu drehen, nicht möglich in El Fraile. Wer so hier leben will, muß den Ort, das Meer und die Sonne schon sehr lieb haben.

  22. Nach oben    #19
    Avatar von buscador
    aus germany
    16 Beiträge seit 05/2022
    @Elke: nun, das brutalsparen ist natürlich auch eine Frage der Mentalität. Manche haben es nötig, anderen macht es auch richtig Spaß. Z.B. habe ich schon immer sehr gerechnet und alles Mögliche erst einmal gründlich unter Preis-/Leistungs-Aspekten gecheckt. Zu Beginn meiner selbständigen Tätigkeit hatte ich als Dozent einen Kurs entwickelt: "Zeit und Geld sparen durch den Einsatz des Internets im Unternehmen (und privat)". Die Leute, welche den Kurs besuchten, waren nach meinen Eindrücken am Ende sehr zufrieden.

    @Andre: "Die Überlebenskunst ist, wenn alles so richtig dargestellt wird , mit so wenig Euros den Monat auszukommen." -> ja, ganz genau, das ist das Ziel. Ob zum Überleben notwendig oder nicht, muss jeder selber beurteilen.
    "Billigrestaurant La360" -> habe ich gefunden:
    Speisekarte und Bewertungen: https://www.tripadvisor.de/Restauran...y_Islands.html
    3 sehr gute zu 3 unzufriedenen Bewertungen. Wobei einem die Kellnerin zu locker war und den beiden anderen die Kartoffeln, bzw. das Curry nicht schmeckten. What shall´s

    Habe mehrfach versucht, die Sparexpertin aus dem Youtube-Video zu kontaktieren. Aber die Verbindung zu der Website bei teneriffaforum.com bricht immer wieder ab. Wirkt, als ob der Server irgendwo in Timbuktu stünde ...

    Da es anscheinend keine günstigen FeWo gibt, habe ich gerade mal die Pauschalreisen gecheckt. Sieht nicht uninteressant aus, z.B. 28 Tage für 2 Personen zusammen gleich 1800 in Puerto de la Cruz, 3 Sterne Appartements. Flüge während des Tages und nicht in der Nacht, ohne Verpfl.

  23. Nach oben    #20

    57 Jahre alt
    aus Baden-Württemberg, Puntillo del Sol
    123 Beiträge seit 11/2013
    Gracias
    18
    Günstige Wohnungen gibts schon, du kannst z.B. bei Fewo Direkt 1 Person eingeben (weil manche Vermieter sich da nach oben schummeln, weil sie Preise pro Person angeben ) und dann suchen.

    https://www.fewo-direkt.de/search/ke...hildrenCount=0

    Wir haben in der obersten Wohnung vor vielen, vielen Jahren 2 Mal Urlaub gemacht. Wahrscheinlich war das kurz nach dem Hausbau und die Kohle war knapp. Bei 5 Wochen Urlaub waren das damals für 2 Personen unter 20 € / Tag.

    Irgend einen Haken haben diese Wohnungen halt immer. Diese hatte kein Fenster im Schlafzimmer, keinen Ausblick, keine Sonne, und ich habe halt im Januar immer am Radiator geklebt. Wenn es anders machbar ist, möchte ich solche Unterkünfte nicht mehr. Aber wenns nicht anders geht, oder wenn einen das Sparen dermaßen glücklich macht, dann kann man so etwas durchaus machen.

    Geld zum Fenster hinauswerfen kann ich als gut erzogene Schwäbin auch nicht. Ich kaufe regional, saisonal und mache viel selbst. Ein bisschen Preisvergleichen geht automatisch, bei größeren Anschaffungen auch einmal ein bisschen mehr, aber mir ist die Zeit viel zu schade überall das allerbilligste Ding zu suchen. Das erspare ich mir gern.

    Viel Erfolg bei der Suche
    Elke

  24. Nach oben    #21
    Avatar von Armin P.
    aus Kaufbeuren
    457 Beiträge seit 12/2018
    Gracias
    66
    Da es anscheinend keine günstigen FeWo gibt, habe ich gerade mal die Pauschalreisen gecheckt. Sieht nicht uninteressant aus, z.B. 28 Tage für 2 Personen zusammen gleich 1800 in Puerto de la Cruz, 3 Sterne Appartements. Flüge während des Tages und nicht in der Nacht, ohne Verpfl.
    Also nur die Unterkunft inkl. Füge für 1800,-- ohne Verpflegung ??

  25. Nach oben    #22
    Avatar von atlanticview
    289 Beiträge seit 09/2014
    Gracias
    18
    Diese Angebote findet man immer, allerdings ist frühes buchen angesagt, wenn du jetzt nachsiehst sind fast alle Angebote ausverkauft.
    Man kann sogar als Einzelperson für 28 Tage mit Flug, Transfer und Studio ohne Verpflegung für 700.- € wegkommen.
    Möglich sind auch 10 Wochen angebote zu ähnlichen Preisen.
    Natürlich kann man da kein Luxusstudio erwarten, schlicht und einfach, aber günstig

  26. Nach oben    #23
    Avatar von buscador
    aus germany
    16 Beiträge seit 05/2022
    Zitat Zitat von Tamarillo Beitrag anzeigen
    Günstige Wohnungen gibts schon, du kannst z.B. bei Fewo Direkt 1 Person eingeben (weil manche Vermieter sich da nach oben schummeln, weil sie Preise pro Person angeben ) und dann suchen.

    https://www.fewo-direkt.de/search/ke...hildrenCount=0
    @Elke: vielen Dank!
    Die Angebote bei fewo-direkt wirken schon mal viel interessanter als bei booking, wo ich zuerst geschaut hatte.

    Bei den Pauschalreisen scheint für 4 Wochen im März/April und 3Sterne Appartement ohne Verpflegung 1800 Euro für 2 Personen das Minimum zu sein. Die günstigsten App. werden alle in Puerto de la Cruz gefunden. Frühstück wäre zusätzlich ca. +250€.

  27. Nach oben    #24
    Avatar von Armin P.
    aus Kaufbeuren
    457 Beiträge seit 12/2018
    Gracias
    66
    Da waren wir:
    https://www.airbnb.de/rooms/13894315
    FeWo zwar nur ca: 35 Qm gross, aber alles super in Schuss und sauber. Nächste Bushaltestelle ca: 25 mtr. viele weitere in 5 min. Fusslauf erreichbar. Minimarkt nur 1 min. zu Fuss erreichbar. Dino Supermarkt ca: 5 min Fussläufig
    ganz tolles Brot bekommst du an der Tanke etwas weiter ca: o,5 Min wie Dino. SC ist einfach unschlagbar für Menschen die abseits von dem regulären Touris leben wollen. alles sehr entspannt und keine Abzocke. Du lebst Quasi nur unter Einheimischen.

  28. Nach oben    #25
    Avatar von buscador
    aus germany
    16 Beiträge seit 05/2022
    @Armin: danke für den Tipp! Werden wir uns gleich mal anschauen.

    Vermute ich richtig, dass der Transfer vom Flughafen zu einer FeWo kein großes Problem darstellen dürfte? Oder wird es kompliziert, wenn man mit mehreren, schweren Koffern den öffentlichen Nahverkehr (Busse?) nutzen will? Vielleicht weil die Busse oder Bahnen so voll sind, dass man die Koffer gar nicht unterbringen kann? Oder man extra Gebühren zahlen muss? Oder sollte man lieber mit dem Taxi vom Flughafen zur FeWo fahren (ungef. Preis, wenn man über die halbe Insel muss)?

  29. Nach oben    #26
    Avatar von Armin P.
    aus Kaufbeuren
    457 Beiträge seit 12/2018
    Gracias
    66
    Hallo buscador,

    Vom Airport Süd nach SC gibt es Busverbindungen, Gepäck null Problem bis Busbahnhof SC.
    Am Airport, an der Station eine Buskarte am Automaten ziehen und gleich mit 25,-- oder am besten mit 50.-- Euro aufladen, // Ohne diese Buskarte die blank ca: 2 Euro kostet geht leider gar nichts // Also nix mit Barzahlung im Bus.
    Dafür ist die Karte auch für Nahverkehr bei Bus und Strassenbahn zu verwenden. Alles ganz easy.

    Die eine Karte kannst Du auch für zwei Personen nutzen, mußt halt beim einstegen sagen dass 2 Personsn für die Fahrt auf die eine Karte gebucht werden soll. Der Fernbuss hält dann mit mehreren Stops am Bussbahnhof SC.
    Von da aus am besten ein Taxi bis zur Unterkunft nehmen. Achtung: niemals im Nahferkehr einsteigen ohne den Einstig richtig zu buchen, bei zwei Personen also zweimal einbuchen, Sonnst kann es bei Kontrolle richtig teuer werden.

  30. Armin P.´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  31. Nach oben    #27
    Avatar von GehtauchohneFB
    aus Playa San Juan
    199 Beiträge seit 12/2021
    Gracias
    30
    Zitat Zitat von Armin P. Beitrag anzeigen
    bei zwei Personen also zweimal einbuchen
    Das geht nicht.
    Wie Armin ein paar Sätze vorher schrieb: Das kann nur der Busfahrer. Also "Dos personas" oder 2 Finger hochhalten, warten bis eingetippt wurde (evtl wird man noch gefragt, wo es hingehen soll, weil Touristen gerne in den falschen Bus einsteigen...), dann erst die Karte an den Leser halten bis (hoffentlich) grün angezeigt wird.
    Und beim Aussteigen wieder auschecken durch Dranhalten (da steht dann auch der "Restbetrag") - sonst zahlt man bis zur Endhaltestelle. Und die kann sehr weit weg sein...
    In die normalen Busse muss man seine Koffer selbst unten einladen, die Fahrer(innen) warten so lange - also keine Hektik.
    Mehr zum Thema Titsa gibt es hier. Das Aktuellste steht natürlich hinten...

  32. GehtauchohneFB´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  33. Nach oben    #28
    Avatar von MeinerEiner
    56 Jahre alt
    aus Miraverde
    600 Beiträge seit 04/2015
    Gracias
    124
    Zitat Zitat von Armin P. Beitrag anzeigen
    Also nix mit Barzahlung im Bus.
    Das ist Überholt, Man kann schon seit einiger Zeit wieder Bar zahlen. Man sollte aber passend Kleingeld dabei haben. Man kann neuerdings sogar mit Kreditkarte zahlen. Habe selbst gesehen, wie jemand mit seiner Smartwatch bezahlt hat. Getestet habe ich persönlich das noch nicht. Ich hab ja ne Titsa-Karte

    Die Titsa Karte hat jedoch den charmanten Vorteil, dass es bei jeder Fahrt Rabatt gibt.

  34. MeinerEiner´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  35. Nach oben    #29
    Avatar von GehtauchohneFB
    aus Playa San Juan
    199 Beiträge seit 12/2021
    Gracias
    30
    Zahlungsmethoden gibt es inzwischen diverse, zB auch über einen im Bus befindlichen QR-Code (im Einstieg oben rechts). Vermutlich auch über Apple-, Google- und Sonstwas-Pay. Lustig ist immer, wenn bei jemandem erst die 3. oder 4. Zahlungsmöglichkeit klappt - meistens ist das dann doch Bargeld... Wer sich damit genauer auskennt, kann das ja im Titsa-Thread eintragen.
    - Und weiterhin die Maske nicht vergessen (Letzte Woche 10 blaue für 1 EUR beim Chinesen in der Calle Primero de Mayo, Alcalá). Sonst geht man zu Fuss...

  36. GehtauchohneFB´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  37. Nach oben    #30
    Avatar von Armin P.
    aus Kaufbeuren
    457 Beiträge seit 12/2018
    Gracias
    66
    @ gehtauchohnefb

    Im Nahverkehr Bus und Tram mußt schon selber zweimal einbuchen wenn nur eine Karte vorhanden.
    Hab in der Strassenbahn innerhalb 8 Wochen 5 Kontrollen erlebt. Das Lesegerät vom Kontrolleur erkennt die Anzahl der Buchen für die aktuelle Fahrt.

  38. Armin P.´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  39. Nach oben    #31
    Avatar von buscador
    aus germany
    16 Beiträge seit 05/2022
    Danke für die Antworten und Informationen!

  40. Nach oben    #32

    5 Beiträge seit 01/2023
    Gracias
    1
    @buscador

    Da wir auch gerade "Langzeit" für zwei Monate hier sind und uns bei der Buchung im Sommer letzten Jahres genau die gleichen Fragen beschäftigten, hier noch ein paar Erfahrungen.

    Airbnb ist oft viel zu teuer und hat meist wenig taugliche Angebote. Wir haben genau ein tolles Angebot in La Laguna gefunden und das ist auch eine offizielle private Ferienwohnung (Vv).

    Viel billiger und einfacher war es über booking.com etwas günstiges zu finden. Wenn man dazu noch ein passendes Genius Level hat, gibt es ordentliche Rabatte. Wir haben im Dezember in Puerto für knappe 4 Wochen 700€ in einem Appartementhotel bezahlt.


  41. Solfire´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Langzeiturlaub auf Teneriffa
    Von Williken im Forum Neuvorstellungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.10.2022, 15:18
  2. Langzeiturlaub
    Von nemo im Forum Private Kleinanzeigen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.09.2013, 14:47
  3. Privathaftpflicht-Versicherung im Langzeiturlaub gültig?
    Von Jenny1970 im Forum Teneriffa-Reisen, Flüge & Urlaubsplanung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.08.2012, 18:17

Lesezeichen für Wohnung für Langzeiturlaub gesucht

Lesezeichen