+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Sehnsucht nach Teneriffa

  1. #1

    4 Beiträge seit 04/2022

    Sehnsucht nach Teneriffa

    Hola, ich werde bald wieder auf die Insel ziehen. Hatte es vor 22 Jahren schon mal gewagt und träume seit 10 Jahren wieder davon. Bin alleinerziehend und bräuchte dringend ein paar Fragen beantwortet, bevor es losgehen kann. Wenn ich meinen Erstwohnsitz in Deutschland behalte, wie auch die Krankenversicherung, darf man dann das Kindergeld, den Unterhaltsvorschuss und das Pflegegeld der Kinder weiter beziehen? Bekommt man mit Zweitwohnsitz auf Teneriffa auch die Residencia? Wie und wann muss man die Kinder für die Schule anmelden? Ich wäre sehr dankbar, wenn mir jemand meine Fragen beantworten kann. Ich freue mich auf die Insel und würde gerne den Kontakt suchen, wenn es soweit ist...
    Liebe Grüße
    Stephanie, noch 42 Jahre jung und voller Vorfreude...

  2. Nach oben    #2

    47 Beiträge seit 04/2021
    Gracias
    7
    Also wenn deine Kinder in Teneriffa zur Schule gehen, dann bist du wohl nachweislich mehr als das halbe Jahr auf der Insel.
    Wie du da den Erstwohnsitz in DE behalten willst, ist mir ein Rätsel. Es wäre hochgradig illegal und Betrug an den Sozialsystemen. Das Finanzamt freut sich früher oder später ebenfalls.

    Und nein mit Erstwohnsitz in DE gibt es auch keine Residencia auf TF. Wäre ja zu schön.
    Meldet sich jeder Urlauber einfach an und bekommt alles "zum halben Preis" oder wie? Einen Zweitwohnsitz in dem Sinne kennt man Länderübergreifend nicht.

    Auch dein Unterhalt wird mit Wohnsitz auf TF wohl neu berechnet werden müssen. Die Lebensunterhaltungskosten sind hier niedriger. Also auch weniger Anspruch auf Unterhalt.

    Manchmal frage ich mich, was in den Köpfen vorgeht...

    p.s.
    Nach Berücksichtigung der obigen Punkte, gibt es auch kein Kindergeld aus DE. Warum auch?
    Um die Krankenversicherung wirst du dich dann wohl auch auf TF kümmern müssen.


  3. Nach oben    #3
    Avatar von MeinerEiner
    56 Jahre alt
    aus San Eugenio Alto
    550 Beiträge seit 04/2015
    Gracias
    116
    Das ist so nicht ganz korrekt, MrGenius. Kindergeld gibt es für deutsche Kinder auch für im Ausland lebende Kinder, muss jedoch extra beantragt werden. Das normale Kindergeld muss abgemeldet werden, sonst ist das eine Steuerhinterziehung. Pflegegeld kann es unter Umständen auch geben, das hängt vom Grund ab. Unterhaltsvorschuss gibt es jedoch nicht.

    Ich persönlich kann jedoch nur davon abraten, nach Teneriffa zu ziehen. Angesichts der aktuellen Lage hier macht das nur Sinn, wenn man sich über Finanzen keine Gedanken machen muss. Leider!!

  4. Nach oben    #4

    4 Beiträge seit 04/2022
    Vielen Dank für die schnelle Antwort
    Ich muss mich noch reichlich informieren, merke ich... Dankeschön für die Tipps...
    Ich hoffe einfach auf eine Antwort von einer alleinerziehenden Mutter, die den Mut schon vor mir hatte, auszuwandern. Muss das Pflegegeld und das Kindergeld für im Ausland lebende Kinder in Deutschland beantragt werden? Wo kann man sich darüber beraten lassen?
    Vielen Dank für die hilfreichen Antworten...
    Liebe Grüße

  5. Nach oben    #5
    Avatar von MeinerEiner
    56 Jahre alt
    aus San Eugenio Alto
    550 Beiträge seit 04/2015
    Gracias
    116
    Ja, das muss in Deutschland gemacht werden. Die Familienkasse informiert dich über das Kindergeld. Pflegegeld musst du bei der zahlenden Stelle nachfragen, ob es in deinem Fall auch im Ausland Pflegegeld gibt.

    Freunde von uns sind mit Ihrer Tochter vor 2 Jahren umgezogen. Selbst die haben gesagt, wenn nicht genug Geld da wäre, hätte man es nicht machen können. Ich habe gewartet, bis meine Kinder Erwachsen waren, bevor ich den Schritt in Angriff genommen habe. Kann ich dir auch nur wärmstens empfehlen. Alles andere endet wahrscheinlich in einer Katastrophe. Sorry das ich so ehrlich bin.

  6. Nach oben    #6
    Avatar von Weststadt
    39 Jahre alt
    aus Nürnberg
    146 Beiträge seit 10/2020
    Gracias
    8
    HI


    Du hast dort nicht den Kündigungsschutz usw. also informiere Dich gut vorher...

    Viel Erfolg

    PS: das Ki-Geld wird idr. nicht ins Ausland gezahlt, nur in ausnahmefällen

  7. Nach oben    #7
    Avatar von atlanticview
    262 Beiträge seit 09/2014
    Gracias
    14
    Hla,
    willst du denn mit Pflegegeld für die Kinder auf Teneriffa arbeiten oder sollen die Deutschen Sozialleistungen für den Lebensunterhalt aller dienen?
    Ich gehe mal davon aus das du auch in Deutschland mit Pflegebedürtigen Kindern nicht arbeiten kannst und von Sozialleistungen lebst?
    Diese bekommst du auf keinen Fall in Spanien.
    Wie andere User schrieben Residencia bedeutet gänzlich auf Sozialleistungen Deutschland zu verzichten.
    Bei verschiedenen Inseraten deinerseits gibst du unterschiedliche Aufenthaltszeiten auf Teneriffa an, mal 15 Jahre mal 22 Jahre?

  8. Nach oben    #8

    4 Beiträge seit 04/2022
    Ja, ich bin vor 22 Jahren auf die Insel gezogen und seit 15 Jahren gegangen. Somit dürfte ich 7 Jahre auf der Insel verbringen... da war ich aber noch kinderlos. Nun überlege ich, auch aus gesundheitlichen Gründen wieder zur Wunschheimat zurückzukehren. Ich bin nicht mittellos, muss und will trotzdem auf der Insel arbeiten und habe mich heute über Pflegegeld informiert, was man übrigens auch bekommt, wenn man nach Spanien zieht, wenn man weiter die Versicherung zahlt. Nun versuche ich über eine deutsche Hotelkette Arbeit zu bekommen, die auch ein Hotel auf Teneriffa hat... also drückt mir die Daumen und ich hoffe es bald mal mit einem Treffen und Mojitos zu bequatschen... euch noch einen schönen Abend

    Ich bin auch hier in Deutschland am arbeiten, weil es einfach für mich zum Leben dazu gehört.

  9. Nach oben    #9
    Avatar von Weststadt
    39 Jahre alt
    aus Nürnberg
    146 Beiträge seit 10/2020
    Gracias
    8
    Zitat Zitat von Steph Beitrag anzeigen
    Ja, ich bin vor 22 Jahren auf die Insel gezogen und seit 15 Jahren gegangen. ...
    Ich bin auch hier in Deutschland am arbeiten, weil es einfach für mich zum Leben dazu gehört.
    Und Das ist auch völlig OK, Dir muss nur klar sein, dass der ganze Schutz in den SV-Sytemen (zB. ALG) stark reduziert ist.

    Viel Erfolg

  10. Nach oben    #10
    Avatar von MeinerEiner
    56 Jahre alt
    aus San Eugenio Alto
    550 Beiträge seit 04/2015
    Gracias
    116
    Ich wünsche Dir alles Gute und hoffe, dass alles so läuft wie du dir das Vorstellst. Toi toi toi

  11. Nach oben    #11

    52 Jahre alt
    aus los realejos
    25 Beiträge seit 06/2021
    Gracias
    1
    Sehr gut und richtig formuliert. Aufrund der aktuellen Lage macht das null Sinn, sehe ich ebenso. Wenn jemand alleine herkommy, ok, Doch als Vater, jo, mehr Verantwortung. Und bis sich die Lage entspannt, das kann Jahre dauern...

    Bei dem Bezug von Pflegegeld sollte klar sein, dass es nur das reine Pflegegeld ist. Wenn Du in ALG eins bist, ok. Viel Glueck und alles Gute.


+ Auf Thema antworten

Lesezeichen für Sehnsucht nach Teneriffa

Lesezeichen