+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Wohnungskauf auf Teneriffa

  1. #1

    57 Jahre alt
    5 Beiträge seit 09/2021

    Wohnungskauf auf Teneriffa

    Sehr geehrte Mitglieder, ich bin auf der Suche nach einer Immobilie auf Teneriffa. Der Kaufpreis orientiert sich an einer durchschnittlichen Wohnung, also keine Luxusimmobilie. Ich suche eine 2-3 Zimmer Wohnung für einen dauerhaften Aufenthalt auf Teneriffa.
    Ich habe auf einigen Seiten gelesen, es gibt einiges was man beachten sollte, Grundsteuer, Versicherung, Müll, Wasserkosten. Jedoch bin ich Neuling und habe keine Ahnung, was da auf mich zukommt. Daher meine Frage an euch, habt ihr Erfahrungen, Richtwerte an denen ich mich orientieren kann?

    Vielen lieben Dank!!

  2. Nach oben    #2
    Avatar von Rainer
    54 Jahre alt
    1.038 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    344

    Richtwerte

    Zitat Zitat von wittig64 Beitrag anzeigen
    Ich habe auf einigen Seiten gelesen, es gibt einiges was man beachten sollte, Grundsteuer, Versicherung, Müll, Wasserkosten. Jedoch bin ich Neuling und habe keine Ahnung, was da auf mich zukommt. Daher meine Frage an euch, habt ihr Erfahrungen, Richtwerte an denen ich mich orientieren kann?
    Anhand deiner Kriterien würde mit laufenden Kosten von ungefähr 1.500 bis 2.500 Euro jährlich rechnen in Abhängigkeit davon, wie viel Rücklagen die Hausgemeinschaft für Instanthaltungen und Renovierungen zurücklegt. Hinzu kämen freilich noch die Verbrauchskosten für Wasser und Strom.


  3. Nach oben    #3

    12 Beiträge seit 04/2021
    Gracias
    4
    Ungefähr 2000 € pro Jahr sind realistisch.
    Vielleicht ein paar Euro mehr Reserve für Rücklagen.

  4. Nach oben    #4

    57 Jahre alt
    5 Beiträge seit 09/2021
    Hallo,

    vielen lieben Dank für eure schnelle Antwort.

    Ich denke es wird eine 70 m². 2-3 Zimmer. Santa Cruz oder im Süden. Richtig, Rücklagen muss man bilden, wenn man spätere Reparaturkosten mit einrechnet.

    Eine Finanzierung kommt auch noch dazu, die Zinsen müssen auch berücksichtigt werden. Hinzu kommt Eigenkapital, um alles andere vorweg zu bezahlen. Notar ect.

  5. Nach oben    #5

    57 Jahre alt
    5 Beiträge seit 09/2021
    Bleibt sich das denn in etwa gleich, angenommen ich finanziere von Deutschland aus eine Wohnung und ziehe zu einem späteren Zeitpunkt um?

  6. Nach oben    #6
    Avatar von Rainer
    54 Jahre alt
    1.038 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    344
    Zitat Zitat von wittig64 Beitrag anzeigen
    Bleibt sich das denn in etwa gleich, angenommen ich finanziere von Deutschland aus eine Wohnung und ziehe zu einem späteren Zeitpunkt um?
    Das macht keinen Unterschied. Ich meiner obigen Schätzung war die Nichtresidentensteuer bereits inbegriffen.

  7. Nach oben    #7

    57 Jahre alt
    5 Beiträge seit 09/2021
    Ja ich muss dann mal anfangen. Ihr habt mir sehr geholfen!! Danke nochmals.

  8. Nach oben    #8

    aus San Eugenio Alto
    74 Beiträge seit 04/2017
    Gracias
    15
    So wie ich verstehe, bist du schon gut vorbereitet, weißt, was beim Wohnungskauf auf dich an Kosten zukommt. Was schon eine wichtige Rolle spielt, ist die mtl Umlage, die sich danach richtet, wie die Anlage ausgestattet ist, in der du die Wohnung kaufst. Gemeinschaftspool oder Fahrstuhl sind z.B. große Kosten, die je nach Größe der Anlage sehr unterschiedlich ausfallen können. Raparaturrückstau bei älteren Anlagen ist wichtig, zu erfahren, wie die schon angesparten Rücklagen oder die noch demnächst vorgesehenen größeren Reparaturen, bezahlt werden sollen, durch z.B. Sonderumlagen. Habe mir immer vom Verkäufer oder vom Verwalter die Protokolle der jährlichen Eigentümerversammlungen der letzten Jahre geben lassen, um zu sehen, ob etwas Größeres geplant wird. Aber vielleicht erzähle ich euch nichts Neues und ihr habt euch schon gut informiert. Viel Glück beim Suchen.


+ Auf Thema antworten

Lesezeichen für Wohnungskauf auf Teneriffa

Lesezeichen