+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 34 bis 43 von 43

Thema: Covid-19-Impfung auf Teneriffa

  1. #34
    Avatar von Rainer
    54 Jahre alt
    1.014 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    333
    Wie die kanarische Regierung heute mitteilte, wird der Betrieb der zusätzlich eingerichteten Impfzentren eingestellt. Diese Kapazitäten sind nicht mehr erforderlich. Die Impfungen laufen über die üblichen Anlaufstellen weiter. Man bedankt sich für die rege Teilnahme an der Impfkampagne.

    Wer hat noch nicht?
    https://www3.gobiernodecanarias.org/...citaVacunarte/

  2. Nach oben    #35
    Avatar von MeinerEiner
    55 Jahre alt
    aus San Eugenio Alto
    496 Beiträge seit 04/2015
    Gracias
    89

    Dänemark ohne Coronaregeln - Impfen bringts

    In Dänemark wurden nun alle Corona-Regeln aufgehoben. Da auf den Kanaren inzwischen ähnlich viele Menschen geimpft sind hoffe ich, das auch hier bald alles wieder normal wird.

    Dass die Impfung etwas bringt, zeigen ja die Zahlen und mir ist immer noch unbegreiflich, wieso einige sich weiterhin so hartnäckig dagegen sträuben. Ich selbst bin eigentlich auch kein Freund von Impfungen. Bisher war die einzige, die ich habe machen lassen, Tetanus. Aber hier gehörte ich zu den ersten, weil es wegen des hohen Risikos einfach sinnvoll ist.

  3. Nach oben    #36
     Forumspatron Avatar von Armin P.
    aus Kaufbeuren
    303 Beiträge seit 12/2018
    Gracias
    37
    Zitat Zitat von MeinerEiner Beitrag anzeigen
    Dass die Impfung etwas bringt, zeigen ja die Zahlen und mir ist immer noch unbegreiflich, wieso einige sich weiterhin so hartnäckig dagegen sträuben. Ich selbst bin eigentlich auch kein Freund von Impfungen. Bisher war die einzige, die ich habe machen lassen, Tetanus. Aber hier gehörte ich zu den ersten, weil es wegen des hohen Risikos einfach sinnvoll ist.
    in meiner Peripherie gibt es Menschen die Verschwörungen nachhängen , solche die fürchten dass das Dicke Ende erst noch kommt und solche die einfach zu bequem sind den Impfstress auf sich zu nehmen. Letztere lassen sich Dank der 2 G Regelung nun doch zur Impfung bewegen. Gut so....Die beiden verbliebenen Gruppen wird man wohl nicht erreichen.


  4. Nach oben    #37
    Avatar von MeinerEiner
    55 Jahre alt
    aus San Eugenio Alto
    496 Beiträge seit 04/2015
    Gracias
    89
    Zitat Zitat von Armin P. Beitrag anzeigen
    in meiner Peripherie gibt es Menschen die Verschwörungen nachhängen .
    Ja die gibt es in meinem Umfeld leider auch. Das schlimme, die zerstreiten sich inzwischen mit fast allen Freunden, Familie und den Arbeitskollegen. Das seltsame daran ist, dass Sie die Toleranz, die sie gegenüber Ihrer Meinung einfordern, den Anderen nicht gewähren wollen. Und wenn Sie die Konsequenzen Ihres Handelns tragen sollen, sind alle anderen Schuld. Sehr Schade.

    Es gibt noch die Gruppe der Falschinformierten. Ich habe in vielen Gesprächen festgestellt, dass viele Angst haben, weil es angeblich so schwere Nebenwirkungen gibt. Hier ist nach meiner Auffassung, mit der richtigen Aufklärung, noch viel möglich.

  5. MeinerEiner´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  6. Nach oben    #38
    Avatar von Scorpion67
    53 Jahre alt
    aus Südwesten
    136 Beiträge seit 07/2014
    Gracias
    21
    Wie bitte willst Du Menschen die richtige Aufklärung zukommen lassen, die sich ihr "allumfassendes Wissen" aus den Untiefen des Internets holen? Da wird ja jeder, egal welche Meinung und Einstellung er hat, fündig und bekommt genau das präsentiert, was er hören, bzw. lesen möchte. und ja, die Toleranzgrenze dieser Menschen ist sehr niedrig. Ich habe aufgehört mit diesen Menschen zu diskutieren.
    Denn ich möchte niemanden meine Meinung aufdrängen, möchte mir aber auch die "Anti-Impf-Meinungen" nicht ständig aufdrängen lassen.
    Menschen, die heute immer noch der Meinung sind, es gäbe keine Pandemie und Covid sei ein Politikum, soll einfach mit den Konsequenzen seines Denkens und Handels leben. 2G - finde ich super.
    Wenn sich diese Menschen jetzt aber darüber aufregen, dass sie ausgegrenzt werden, dann sollten sie aufhören im Internet nach Gleichgesinnten für ihre Meinung zu suchen und anfangen nachzudenken.
    Jeder Mensch, der sich impfen lassen kann und sich nicht impfen lässt, ist und bleibt eine Gefahr für die Sozialgemeinschaft. Sowohl auf der gesundheitlichen, als auch auf der finanziellen Ebene.

  7. Scorpion67´s Beitrag erhielt 5 mal Dank und/oder Zustimmung von:


  8. Nach oben    #39
     Forumspatron Avatar von Armin P.
    aus Kaufbeuren
    303 Beiträge seit 12/2018
    Gracias
    37
    Zitat Zitat von Scorpion67 Beitrag anzeigen
    und ja, die Toleranzgrenze dieser Menschen ist sehr niedrig. Ich habe aufgehört mit diesen Menschen zu diskutieren.
    Denn ich möchte niemanden meine Meinung aufdrängen, möchte mir aber auch die "Anti-Impf-Meinungen" nicht ständig aufdrängen lassen. .
    Ich bin diesen Diskussionen auch müde, bringt auch Nix. Die die sich nicht impfen lassen wollen, lassen sich aus welchen Gründen auch immer nicht impfen, das ist Fakt. Und sollte es in einem Gespräch mit Impfverweigerern in diese richtung münden bitte ich diese um Verständnis für meine Entscheidung zur Impfung. Dann ist meist schon viel Dampf raus, wenn dann aber noch weiter nach gebohrt wird wünsche ich stabile Gesundheit und einen guten Tag. Seit dem hab ich Ruhe und meinen Frieden. Und wenn es mal ganz Dick kam habe ich so reflektiert: //ich missioniere niemanden und ich lass mich im Umkehrschluss auch von niemanden missionieren// spätestens da war alles gesagt.

  9. Nach oben    #40
    Avatar von MeinerEiner
    55 Jahre alt
    aus San Eugenio Alto
    496 Beiträge seit 04/2015
    Gracias
    89
    Zitat Zitat von Scorpion67 Beitrag anzeigen
    Wie bitte willst Du Menschen die richtige Aufklärung zukommen lassen.
    Nur kurz zur Klarstellung. Mit Aufklärung meinte ich nicht die Impfverweigerer, denen kann man nichts erklären, sondern die falsch informierten. Also Menschen die einfach Angst haben weil es ja Thrombosen oder Herzkasper geben könnte. Also Menschen, die durch normale Medien verwirrt wurden. Wenn man mit diesen Leuten ordentlich spricht und das vernünftig erklärt, lassen sich die meisten dann impfen.

    Beim Rest gebe ich dir völlig recht.

  10. Nach oben    #41
    Forumsleitung Avatar von Teneriffaforum
    84 Beiträge seit 04/2010
    Die letzten Beiträge von heute wurden aus diesem Faden entfernt. Zur Verbreitung von Desinformationen und Verschwörungstheorien steht dieses Forum nicht zur Verfügung.

    Danke für die rasche Meldung.

  11. Nach oben    #42
     Forumspatron Avatar von Armin P.
    aus Kaufbeuren
    303 Beiträge seit 12/2018
    Gracias
    37
    Durch 2G nimmt die Kampagne in Deutschland wieder Fahrt auf. Vor zwei Tagen war mein Junior mit seiner Besten im Impfzentrum vorstellig und haben sich endlich impfen lassen. Es hat sage und schreibe zwei Stunden gedauert bis sie in einer Schlange anstehend bis zur Nadel durchgedrungen waren. Junior sagte "unwahrscheinlich welch Andrang vor sechs Impflinien war". Jetzt wird vielleicht doch noch alles entspannter.

  12. Armin P.´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  13. Nach oben    #43
    Avatar von Rainer
    54 Jahre alt
    1.014 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    333

    Sp(r)itzenmäßig!

    Sehr gut. 2G wirkt bei Zweiflern und jenen, die Nachteile fürchten. Hartnäckige Impfgegner und Leerdenker wird man damit aber kaum umstimmen können. Leider ist 2G/3G auf den Kanaren wohl erstmal vom Tisch.

    Unterdessen kommt die Impfkampagne hierzulande nur noch schleppend voran. Die Willigen hatten ihr Angebot. Auf den Kanaren sind Stand heute von den Ü12 85 % teilweise und 83 % vollständig gegen Covid-19 geimpft. Von der Bevölkerung Ü65 und Risikopatienten sind sagenhafte 99,5 % vollständig geimpft. Sogar unter den Jugendlichen zwischen 12 und 19 Jahren sind bereits 78 % teilweise und 75 % vollständig geimpft.

    Quelle: Ministerio de Sanidad


  14. Rainer´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Lesezeichen für Covid-19-Impfung auf Teneriffa

Lesezeichen