+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 9 ErsteErste 123456789 LetzteLetzte
Ergebnis 100 bis 132 von 286

Thema: Teneriffa-Reisen unter Corona-Bedingungen

  1. #100
    Avatar von MeinerEiner
    55 Jahre alt
    aus San Eugenio Alto
    473 Beiträge seit 04/2015
    Gracias
    83
    Zitat Zitat von tffriends Beitrag anzeigen
    Das erscheint auch mir kalkuliert zu sein.
    Ich bin kein Verschwörungstheoretiker und glaube da nicht an Kalkulation. Ich glaube eher, die haben entweder keine Zeit oder keine Lust sich damit zu beschäftigen. Denn mal ganz ehrlich, die Kanaren sind für unsere Minister ziemlich unwichtig, die haben andere Probleme

  2. Nach oben    #101
    Avatar von Rainer
    54 Jahre alt
    917 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    266
    In einem der letzten detaillierten Situationsberichte vom RKI war tatsächlich zu erfahren, dass die Einschleppung durch Reiserückkehrer nur noch einen geringen Teil ausmacht. Wie ich es im Kopf behalten habe, ging der Anteil zuletzt von 9 auf 7 % zurück. Der Großteil der Infektionsketten beginnt demnach im Inland. Das macht Reisewarnungen und Beschränkungen aber nicht per sé überflüssig. Das Präventionsparadoxon lässt grüßen. Außerdem ist die 50er-Marke wahrscheinlich nicht das einzige Kriterium in der Risikoeinschätzung durch das RKI. Ich habe gestern schon darauf hingewiesen, dass die sinkenden Infektionszahlen auf den Kanaren kein Grund zum Jubeln sind, sondern wahrscheinlich sehr vom starken Rückgang des Reiseverkehrs abhängen. Diesen Umstand hat natürlich auch das RKI im Blick und zögert mit einer Streichung bis wir etwas mehr Puffer haben.

    Ein Blick auf die aktuelle Corona-Entwicklung in Deutschland sagt mir, dass das RKI in den nächsten Wochen wahrscheinlich andere Schwerpunkte setzt, als sich um die Aufhebung einzelner Reisewarnungen zu kümmern.

  3. Nach oben    #102
     Forumspatron Avatar von Armin P.
    aus Kaufbeuren
    288 Beiträge seit 12/2018
    Gracias
    33
    Zitat Zitat von Rena1 Beitrag anzeigen
    Auch in Italien gibt es die Maskenpflicht im Freien, wenn der Mindestabstand von 1 m nicht eingehalten werden kann. Das gilt somit dann aber auch für Sizilien.
    Wie ich geschrieben habe, kommen wir gerade aus einem kurz Urlaub aus Italien. Die Maskenpflicht war wie in Deutschland. Mit anderen Worten in einer Fußgängerzone und selbst an Hotspots wie dem schiefen Turm haben wir keine Masken gesehen.

  4. Nach oben    #103
    Avatar von bahala na
    266 Beiträge seit 06/2012
    Gracias
    43
    Geh mal jetzt hin. Die Regeln ändern sich ständig .Komm einfach her im Nov-Dez und passe dich den Gegebenheiten an oder lass es sein. Es ist doch müßig, sich über umgelegte Eier zu diskutieren.

    Saludos

  5. Nach oben    #104
    Avatar von tffriends
    35 Jahre alt
    aus Santa Cruz
    168 Beiträge seit 04/2013
    Gracias
    25
    Zitat Zitat von Armin P. Beitrag anzeigen
    Wie ich geschrieben habe, kommen wir gerade aus einem kurz Urlaub aus Italien. Die Maskenpflicht war wie in Deutschland. Mit anderen Worten in einer Fußgängerzone und selbst an Hotspots wie dem schiefen Turm haben wir keine Masken gesehen.
    Im Kampf gegen wieder steigende Corona-Infektionszahlen hat Italiens Regierung am Mittwoch eine landesweite Maskenpflicht im Freien beschlossen. Der Notstand wird bis zum 31. Januar verlängert.

    Ein Mund-Nasen-Schutz ist in ganz Italien im öffentlichen Raum generell vorgeschrieben. Auch Einweghandschuhe sind vielerorts vorgeschrieben. Eine Maske ist daher stets mitzuführen. Verstöße gegen die Tragepflicht können mit hohen Geldstrafen geahndet werden. Es gelten Abstandsregeln von 1-2 Metern zwischen Personen. Es werden häufig Temperaturmessungen (meist mit Stirn-Scannern) vor dem Betreten von Einrichtungen (z.B. Behörden, Museen, Geschäften, usw.) durchgeführt. Bei zu hoher Temperatur wird der Zutritt verwehrt und unter Umständen auch die staatliche Gesundheitsbehörde zur Veranlassung weiterer Maßnahmen informiert. Für den Zutritt zu vielen Einrichtungen ist Händedesinfektion Pflicht.

    https://www.auswaertiges-amt.de/de/R...herheit/211322


  6. Nach oben    #105

    61 Jahre alt
    2 Beiträge seit 09/2020
    Gracias
    3

    Urlaub mit Maske

    Morgen ist mein vierwöchiger Teneriffa-Urlaub beendet und ich muss leider nach Hause fliegen. So ruhig habe ich die Insel noch nie erlebt. Ich war seit Jahren zum ersten Mal wieder in Los Cristianos und habe direkt einen Parkplatz gefunden. Wie ich aus den Nachrichten erfahren habe ist die Corona-Situation in Deutschland bzw. in den einzelnen Bundesländern ziemlich verworren und unübersichtlich. Hier auf Teneriffa ist es klar und einfach. Maske tragen wohin man auch geht. Wenn man sitzt, egal ob Bar oder Strand - Maske aus. Auf der Straße trage ich eine chirurgische und in geschlossenen Räumlichkeiten eine FFP2-Maske.
    Mich erstaunt, dass sich jeder daran hält. Würde vermutlich in Deutschland nie funktionieren. Ich habe mich hier sicher gefühlt. Sobald es mir möglich ist werde ich wiederkommen.

  7. Nach oben    #106
    Avatar von Rainer
    54 Jahre alt
    917 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    266
    Gestern haben haben die Regierungen der Kanaren und Balearen zusammen mit den für Tourismus, Gesundheit und Außenangelegenheiten zuständigen Ministern eine Test-Strategie vereinbart, die sicheres Reisen in die beiden wichtigen Urlaubsregionen gewähren soll.

    So sollen ankommende Urlauber aus Gebieten mit hoher Sars-CoV2-Inzidenz bei ihrer Ankunft einen negativen Test vorlegen müssen, der nicht älter als 48 Stunden ist. Ebenfalls binnen 48 Stunden vor der Heimreise muss erneut ein negatives Testergebnis erbracht werden (soll für Urlauber kostenlos sein), da sonst der Heimflug verwehrt wird. Eine Arbeitsgruppe ist damit beschäftigt, alle Vorbereitungen zu treffen, damit genügend Kapazitäten für alle Eventualitäten ausreichend zur Verfügung stehen.

    Eine offizielle Bestätigung und Details der Versammlung stehen noch aus. Darum bleiben leider noch einige Fragen offen. Ein konkretes Datum für die Umsetzung ist nicht bekannt. Ebenso stellt sich mir die Frage, auf welcher Skala die Herkunfts-Risikogebiete festgelegt werden, also ob einzelne deutsche Bundesländer und Städte bewertet werden oder nur der bundesdeutsche Durchschnitt zählt.

    Die spanische Corona-Warn-App soll bald auch Urlaubern zur Verfügung stehen:

    https://play.google.com/store/apps/d...darcovid&hl=de
    https://apps.apple.com/de/app/radar-covid/id1520443509

  8. Nach oben    #107

    2 Beiträge seit 10/2020
    Hallo Ihr Lieben,
    mein erster Post, habe mich gestern gerade erst angemeldet ... :-)

    ich habe für den 15.12.einen Flug nach Teneriffa Süd gebucht, wir haben ein Haus in Pal Mar und würden gerne Weihnachten dort verbringen.
    Was meint Ihr, ist es realistisch dass ich fliegen kann?
    Im Juli wurden mir 2 Flüge storniert.

  9. Nach oben    #108
    Avatar von Rainer
    54 Jahre alt
    917 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    266
    Zitat Zitat von Lillyfee Beitrag anzeigen
    ich habe für den 15.12.einen Flug nach Teneriffa Süd gebucht, wir haben ein Haus in Pal Mar und würden gerne Weihnachten dort verbringen. Was meint Ihr, ist es realistisch dass ich fliegen kann?
    Stand heute würde ich schätzen, dass ihr zu dem Datum fliegen könnt. Die Airlines haben kaum noch Überangebot an Flugverbindungen, weshalb coronabedingte Stornierungen viel seltener geworden sind. Innereuropäische Grenzschließungen halte ich ebenso für unwahrscheinlich, da sie weit weniger Sinn machen als zu Beginn der ersten Welle.

    Allerdings ist die Gefahr recht groß, dass die Kanaren in einigen Wochen wieder offiziell als Risikogebiet gelten.

  10. Nach oben    #109

    2 Beiträge seit 10/2020
    Hallo Rainer vielen lieben Dank für deine schnelle Antwort. Ja das stimmt momentan ist man doch sehr unsicher was Flüge etc. angeht. Ich werde weiterhin sehr genau schauen und hoffe dass die Reise dieses Mal klappt. Sollten die Grenzen erneut geschlossen werden dann wird es natürlich schwierig.. Vielen Dank und eine gute gesunde Zeit

  11. Nach oben    #110

    13 Beiträge seit 05/2020
    Gracias
    7

    Coronatests werden verpflichtend

    Endlich scheint es zu einer Einigung gekommen zu sein.

    Corona-Tests werden verpflichtend bei Einreise.

    https://www.grancanariaforum.de/show...ll=1#post36869

    Soll wohl erstmal nur für Gäste von Hotels und Ferienwohnungen gelten. Die Betreiber sollen die Tests prüfen. Alle anderen Urlauber kommen ungetestet durch. Fragt sich nur wie das bei Buchungen illegaler Ferienwohnungen gehandhabt wird. Wie verhält man sich dann als Urlauber?

  12. Nach oben    #111
    Avatar von Rainer
    54 Jahre alt
    917 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    266
    Was die geplanten Corona-Tests für Urlauber angeht, würde ich mich nicht daran versuchen ungelegte Eier auszubrüten. Von den irregulären Beherbergungen mal abgesehen, gibt es zum aktuellen Gesetzesänderungsvorhaben und seiner praktischen Umsetzung noch mehr offene als gelöste Fragen. Bis alle Ecken und Kanten gefeilt worden sind, vergeht noch einige Zeit oder es liegt wieder ein neuer Vorschlag im Raum. Ich bin dringend für diese Tests aber besser mit formaljuristischer Rückendeckung seitens der spanischen Regierung und Umsetzung direkt an Flug- und Fährhäfen. Dann gäbe es auch keine Schlupflöcher.

  13. Nach oben    #112
    Avatar von atlanticview
    185 Beiträge seit 09/2014
    Gracias
    11
    Zitat Zitat von Rainer Beitrag anzeigen
    Solche Zwischenlandungen auf Fuerteventura oder Gran Canaria wurden früher sehr oft praktiziert und ich halte das für eine gute Lösung. Alles besser als stornierte Flüge.
    Hatten wir auch schon des öfteren das auf Gran Canaria gelandet wurde oder auf dem Rückflug in Lanzarote..
    Aber das der Abflugfluhafen willkürlich von Norddeutschland nach FFM oder Köln geändert wurde gab es damals noch nicht.
    Scheint der Auslastung geschuldet zu sein, aber da müssen die Gesellschaften auch damit rechnen für den Gast auf die "Schwarze Liste" zu kommen

  14. Nach oben    #113
    Avatar von Rainer
    54 Jahre alt
    917 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    266
    In Bezug auf das neue BOE teilt das Auswärtige Amt mit: Auf den Kanaren müssen ab 14. November 2020 alle Besucher, die mindestens 6 Jahre alt sind und sich in einem touristischen Beherbergungsbetrieb (Hotel, Ferienwohnung, Ferienhaus) aufhalten möchten, an der Rezeption ein negatives Testergebnis auf COVID-19 vorlegen. Die Durchführung des Tests darf nicht länger als 72 Stunden zurückliegen und das Testergebnis ist in Papierform oder auf dem Smartphone vorzuweisen, wobei der vollständige Name der getesteten Person, der Name des Labors sowie Datum und Uhrzeit des Tests angegeben sein müssen. Es werden sowohl PCR- als auch Antigen-Schnelltests akzeptiert. Der Test sollte nach Möglichkeit im Herkunftsland gemacht worden sein, kann aber auch unmittelbar im Anschluss an die Einreise in hierzu autorisierten Teststationen durchgeführt werden, wobei die Kosten von der untersuchten Person zu tragen sind. Im Falle eines positiven Testergebnisses wird eine 14-tägige Quarantäne angeordnet, die in einer von den kanarischen Behörden hierfür bereit gestellten Unterkunft verbracht werden muss.

    Darüber hinaus müssen Touristen während ihres Aufenthalts die spanische Corona-App „Radar Covid“ aktivieren und werden gebeten, diese frühestens 15 Tage nach Urlaubsrückkehr zu deaktivieren. Bei Einreise per Flugzeug besteht weiterhin die Notwendigkeit eines QR-Codes von Spain Travel Health.

  15. Nach oben    #114
    Avatar von Rainer
    54 Jahre alt
    917 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    266

    verschärfte PCR-Test-Pflicht ab 23.11.2020

    Eine neue nationale Verordnung bezüglich der Einreise nach Spanien verschärft die ab 14. November auf den Kanaren geltenden Regeln. Ab 23.11.2020 ist für jeden Einreisenden aus Risikogebieten (Deutschland und Österreich zählen aktuell dazu) ein PCR-Test zwingend erforderlich, unabhängig von der Art der Unterbringung. Zum Zeitpunkt der Kontrolle darf die Probenentnahme nicht länger als 72 Stunden her sein. Das Testergebnis muss im Original schriftlich oder elektronisch in spanischer oder englischer Sprache und unter Angabe von Personendaten (Name, Ausweisnummer) und genauen Zeitpunkt der Probenentnahme vorliegen.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  16. Nach oben    #115
    Avatar von MeinerEiner
    55 Jahre alt
    aus San Eugenio Alto
    473 Beiträge seit 04/2015
    Gracias
    83
    Finde ich super, wurde auch Zeit.

    Jetzt muss ich nur noch sehen, wo ich Samstag einen Test herbekomme

  17. Nach oben    #116

    21 Beiträge seit 03/2019
    Wo kann man in Deutschland eigentlich freiwillig einen Corona Test machen? Werden die Test nicht nur auf Anordnung der Hausärzte gemacht, wenn es einen Grund gibt ( z.B. bei Rückkehr aus Risikogebiet /Krankheitsverdacht/ Kontakt zu Erkrankten). 72 Stunden Frist sind auch ziemlich knapp bemessen, wenn der Flug zum Wochenbeginn stattfinden soll. Vielleicht wird ja doch ein Schnelltest erlaubt. Das bieten einige Fluggesellschaften ja schon am Startflughafen an.

    Ich frage mich wie das praktisch umgesetzt wird, ohne dass es zu einem Rückgang des Tourismus auf den Kanaren kommt.

    Lustigerweise können Madrilenen mit einer eigenen Wohnung auf den Kanaren weiterhin ohne Test auf die Inseln fliegen. Ausländer brauchen hingegen einen Test.

  18. Nach oben    #117

    57 Beiträge seit 10/2014
    Gracias
    19
    In Deutschland derzeit einen PCR-Test zu erhalten und den dann auch noch rechtzeitig zurück zu bekommen ist quasi unmöglich.

    Die Testrichtlinien des RKI sind aufgrund der aktuellen Corona-Zahlen derart, dass nur Menschen mit Symptomen oder erwiesenen Kontakten zu Infizierten den Test machen dürfen. Die Zeitspanne bis zum Ergebnis ist auch deutlich länger als noch im Sommer. Selbst Menschen mit echten Symptomen haben gerade Probleme, diesen Test auch wirklich zeitnah zu erhalten. Da ist keine freie Kapazität für einen Gesunden, der einfach bloß in den Urlaub will.

    Angenommen der Flug geht Samstag, 14:00, muss der Test also spätestens bis Mittwoch um 14:00 Uhr abgenommen werden. Da fast alle Arztpraxen am Mittwoch Nachmittag geschlossen sind, geht das schon mal nicht. Selbst wenn irgendwo eine Praxis zu dem Zeitpunkt offen WÄRE, ist die Abholung aller Blutproben, PCR-Tests usw. für das Labor immer kurz vor Mittag bzw. um die Mittagszeit rum. Ein durchgeführter PCR-Test am Mittwochnachmittag geht also frühestens Donnerstag um die Mittagszeit ins Labor. Dann muss der Test aber rucki-zucki abgearbeitet werden, denn die Arztpraxis, die das Laborergebniss erhält, macht am Freitag um 12:00 Uhr für das Wochenende dicht. Bei der derzeitigen Menge an Tests ist das Illusion.

    Wer bucht für 2.000,- oder 3.000,- € heute einen Urlaub für den Dezember, wenn er nicht genau weiß wie er den Test bekommen soll?
    Selbst WENN man auf Teneriffa nachtesten kann, muss man dann erstmal die Möglichkeit dazu bekommen und dann bis zum Ergebnis im Zimmer bleiben. Falls der Test nicht gleich am Anreisetag gemacht werden kann, gehen da locker 2-3 Urlaubstage von vielleicht nur 7 oder 14 Tagen gesamt drauf. Das macht doch keiner !!! Komfortable Lösung?

    Der Tourismus ist damit komplett unterbunden. Denn für die paar Hansel, die das tatsächlich auf sich nehmen WÜRDEN, fliegt keine Airline gewinnbringend und deshalb wird es dann auch keine Flüge mehr geben.

    Aus die Maus.

  19. Nach oben    #118
    Avatar von MeinerEiner
    55 Jahre alt
    aus San Eugenio Alto
    473 Beiträge seit 04/2015
    Gracias
    83
    Das finde ich jetzt sehr pessimistisch. Ich habe ein privates Labor, welches auch Samstags offen hat, gefunden. Da gehe ich Samstag früh hin, Nachmittags habe ich das Ergebnis, in 3 Sprachen. Nachteil: Der Spaß kostet 120.- €. Da ich ja voraussichtlich bis Februar bleibe, werde ich das morgen machen. Mein Flug ist jedenfalls nicht abgesagt.

  20. Nach oben    #119

    aus Kreis Wesel
    8 Beiträge seit 07/2018
    Gracias
    1
    Mir stellt sich bei allen Sorgen und Ängsten die Frage nach sicheren Alternativen. Im Moment gehe ich davon aus, das ich in der ersten Dezemberwoche zur Insel fliegen werde, und vorher bei einem privaten Anbieter den vorgeschriebenen Test zu einem angemessenen Preis machen lasse. Es nützt mir nichts wenn ich nach der Anreise den Test machen lasse und dann positiv getestet werde. Es ist alles sicher umständlich aber siehe oben ( sichere Alternativen ??? )

  21. Nach oben    #120
    Avatar von MeinerEiner
    55 Jahre alt
    aus San Eugenio Alto
    473 Beiträge seit 04/2015
    Gracias
    83
    Für Reisende aus Berlin, Frankfurt, Rostock, Düsseldorf und Hamburg gibt es direkt am Flughafen eine Testmöglichkeit. Wenn man hier mehr als 24 Stunden vor Abreise einen Test mach, hat man diesen rechtzeitig zum Abflug. Kosten hier aber auch 108.- €. Als Kassenpatient könnte es unter Umständen 50.- € günstiger sein. Geöffnet sind die Testcenter täglich.

    https://www.centogene.com/de/covid-1...flughafen.html

  22. MeinerEiner´s Beitrag erhielt 2 mal Dank und/oder Zustimmung von:


  23. Nach oben    #121

    16 Beiträge seit 11/2018

    PCR-Test-Pflicht ab 23.11.2020

    Wird vielleicht teuer werden zwei mal 6000€ Multa, wenn man zu zweit ohne PCR-Test aus den letzten 72h in englisch oder spanisch irgendwo angehalten wird. Alle Leitungen von auswärtigem Amt und Botschaft lassen nur Bänder laufen und nirgends eine verbindliche Auskunft was in welchem Land (F /ES) für Durschreisebestimmungen zur eigenen Finca bei Nichtresidenten auf den Kanaren gelten. Keine Ahnung wo wann welcher Test nötig ist (schon in Biariz, oder in Cádiz oder erst auf den Kanaren). Irgendwo auf der Reise wird uns wohl ein Policiaca erwischen und uns die 12000€ abknüpfen.

    Finde auch nirgends heraus, wo in Cádiz oder sonst wo ein Testzentrum ist, wo man einen gültigen PCR-Test machen kann. Die Lage, was verbindliche Informationen angeht, die man auf spanisch ausdrucken kann und einem Policiaca vorlegen kann ist auch katastrophal. Bin mit den Nerven völlig am Ende, auch weil ich nicht weiß, wo ich im Unglücksfalle die 12000€ Multa auftreiben soll

  24. Nach oben    #122
    Avatar von tffriends
    35 Jahre alt
    aus Santa Cruz
    168 Beiträge seit 04/2013
    Gracias
    25
    Die kanarische Regierung hat das Problem erkannt und und will die Umsetzung der neuen Regelungen so gestalten, dass die Antigen-Schnelltests auch nach dem 23.11.2020 als Alternative zu den umständlichen PCR-Tests anerkannt werden.

  25. tffriends´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  26. Nach oben    #123
    Avatar von atlanticview
    185 Beiträge seit 09/2014
    Gracias
    11
    Wenn von jedem die 6000.- € gefordert würden hätte die Spanische Staatskasse demnächst reichlich Überschuss

  27. Nach oben    #124

    16 Beiträge seit 11/2018
    Soweit ich das sehe, kommt man gar nicht mehr innerhalb Spaniens nach Andalusien also auch nicht nach Cádiz?

    Auch mit Zweitwohnsitz (ohne Residencia) auf den Kanaren zählt man als "Tourist" und darf nicht nach Andalusien
    einreisen, kann also weder die Fähren in Cádiz noch in Huelva erreichen!

    Weiß jemand mehr ?

  28. Nach oben    #125

    aus Bremen
    5 Beiträge seit 02/2020
    Gracias
    1
    Das Auswärtiges Amt Deutschland schreibt für Spanien:

    Für Andalusien wurde das bestehende Ein- und Ausreiseverbot bis zum 24. November 2020, 0 Uhr, verlängert. Für eine Einreise müssen triftige Gründe vorliegen, touristische Gründe zählen nicht dazu. Der Durchreiseverkehr ist davon nicht betroffen.

  29. Nach oben    #126
    Avatar von atlanticview
    185 Beiträge seit 09/2014
    Gracias
    11
    Damit ist auch der letzte kleine Rest des planbaren Urlaubs gestorben.
    Zumal diese Einschränkung nicht die einzigste ist.

    Flüge kann man erst wieder buchen wenn auch der positive Test als kostenloser Stornogrund feststeht.

    Nicht nur 3000.- € Multa, sonern 6000.- € heist es im BOC wer ohne Test einreist

  30. Nach oben    #127
    Avatar von MeinerEiner
    55 Jahre alt
    aus San Eugenio Alto
    473 Beiträge seit 04/2015
    Gracias
    83

    Wo ist das Problem?

    Ich verstehe diese Diskussion nicht. Es ist doch kein Problem, sich einen Test zu besorgen. Gut, kostet extra, aber man hat nicht nur Sicherheit für sich selbst, es sind ja alle getestet, sondern auch für andere. Selbstzahler bekommen übrigens immer einen Test.

    Wenn ich fliegen will, muss ich mich eben vorher schon diszipliniert verhalten, den Test machen und kann mich dann beruhigt in die Sonne legen.

  31. MeinerEiner´s Beitrag erhielt 2 mal Dank und/oder Zustimmung von:


  32. Nach oben    #128
    Avatar von atlanticview
    185 Beiträge seit 09/2014
    Gracias
    11
    Der Test ist nicht das Problem, sondern ständige weitere Einschränkungen und das Risiko den Reisepreis in den Sand zu setzen. Darum werden viele davon abgehalten zu buchen.

    Und mit der Sicherheit für mich und andere ist es nicht weit her. Falsch positive Test sind auch schon vorgekommen - Flieger weg, Geld weg. Und wenn Test negativ und ich habe mich im Flughafen oder Flieger angesteckt? https://www.br.de/nachrichten/bayern...testergebnisse

    Gerade in einem anderen Forum gelesen: Elon Musk wurde an einem Tag 4 mal getestet. Viermal unter gleichen Bedingungen, von der selben Schwester mit dem selben Test. Ergebnis: 2 x negativ und 2 x positiv. Ich überlasse es jedem selbst das zu interpretieren.

  33. Nach oben    #129
    Avatar von Rainer
    54 Jahre alt
    917 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    266
    Zitat Zitat von Tenefan Beitrag anzeigen
    Und mit der Sicherheit für mich und andere ist es nicht weit her. Falsch positive Test sind auch schon vorgekommen - Flieger weg, Geld weg. Und wenn Test negativ und ich habe mich im Flughafen oder Flieger angesteckt?

    Gerade in einem anderen Forum gelesen: Elon Musk wurde an einem Tag 4 mal getestet. Viermal unter gleichen Bedingungen, von der selben Schwester mit dem selben Test. Ergebnis: 2 x negativ und 2 x positiv. Ich überlasse es jedem selbst das zu interpretieren.
    Fall Augsburg geht auf einen Laborfehler zurück. Man benutzte kurzzeitig falsche Reagenzien. Und im Fall Elon Musk befand sich die Auflösung bereits in seinem Tweet, nämlich dass es sich viermal um einen Antigen-Schnelltest handelte. Seine Viruslast war zum Zeitpunkt offenbar genau an der Cutoff-Grenze der verwendeten Tests. Dann kommt es verständlicherweise zu solchen Phänomenen. Ein darauf folgender PCR-Test brachte dann Gewissheit, eindeutig positiv. Beide von dir vorgetragenen Beispiele sind also nichts weiter als Blamagen und eignen sich nicht, die Corona-Tests generell in Frage zu stellen.

    Finde auch, wer fliegen will, kann fliegen. Heute mehr denn je, sicherer denn je. Und wer Sorge davor hat, Geld in den Sand zu setzen, braucht sich nur eigenverantwortlich zu verhalten, um sich vorher nicht anzustecken.

  34. Rainer´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  35. Nach oben    #130

    aus München
    10 Beiträge seit 12/2015
    Bis jetzt habe ich noch nicht herausbekommen, ab wann die 72 Stunden Regel beginnt - Ab der Probeentnahme oder ab dem Testergebnis. Vielleicht weiß von euch jemand mehr, vielen Dank.
    Matti

  36. Nach oben    #131
    Avatar von Constance
    aus München
    31 Beiträge seit 07/2020
    Gracias
    3
    Soviel ich weiß, ab der Probeentnahme.

  37. Nach oben    #132
    Avatar von CiaoTenerife
    83 Beiträge seit 11/2013
    Gracias
    11
    Dein Testergebnis spiegelt ja deine eventuelle Virenlast am Entnahmetag wider. Also Entnahmetag + 72 Std. (3 Tage).

    Und da liegt dann für mich das Problem. Wenn ich Montag fliege, müsste ich Freitag den Test machen. Aber ob ich dann das Ergebnis am WE rechtzeitig auf mein Handy bekomme, das bezweifele ich bei unserer derzeitigen Laborüberlastung.

    Die Kanaren wollen es den wenigen potentiellen Touristen natürlich auch nicht unnötig schwer machen. Von daher hofft man, dass ggfs. demnächst auch ein Antikörpertest ausreichen könnte.


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Corona-Tests auf Teneriffa
    Von Silas im Forum Erledigungen und Einkäufe auf Teneriffa
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 31.05.2021, 19:34
  2. Corona-Tests auf Teneriffa machen
    Von Silas im Forum Teneriffa-Reisen, Flüge & Urlaubsplanung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.09.2020, 12:12
  3. Schöne Teneriffa-Fotos aus der Vor-Corona-Zeit
    Von Rainer im Forum Eindrücke, Fotos und Reiseberichte
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.04.2020, 18:48
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.01.2015, 11:55
  5. gibt es unter euch einen guten Sanitärfachmann?
    Von mojoverde im Forum Teneriffa-Treff
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.04.2013, 16:15

Lesezeichen für Teneriffa-Reisen unter Corona-Bedingungen

Lesezeichen