+ Auf Thema antworten
Seite 14 von 14 ErsteErste ... 491011121314
Ergebnis 430 bis 432 von 432

Thema: Coronavirus auf Teneriffa

  1. #430
    Avatar von Armin P.
    aus Kaufbeuren
    254 Beiträge seit 12/2018
    Gracias
    27
    Zitat Zitat von Rainer Beitrag anzeigen
    Das ist Leichtsinn mit möglicherweise fatalen Folgen im Hinblick auf die Disziplin in der Bevölkerung.

    Aber meine Befürchtungen müssen ja nicht eintreten... hoffen wir einfach das Beste.
    Ich erkenne darin auch keine Logik, aber bin halt auch kein Logiker, vielleicht mag man den Menschen anderer Inseln auch nur zeigen, schaut nach Teneriffa, reisst euch zusammen dann gibt es auch Lockerungen. Für mich wäre das auch der falsche Weg mit Zügel anziehen und bei kleinsten Erfolgen sofort wieder zu lockern, schade so wird das nix.

  2. Nach oben    #431
    Avatar von Rainer
    53 Jahre alt
    863 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    241

    Corona-Wochenbericht für die Kanarischen Inseln, KW 02

    31.672 registrierte SARS-CoV-2-Infektionen (+2.067)
    9.773 als aktiv geltende Infektionen (+2.099)
    474 Covid-19-Todesfälle (+26)

    In der vergangenen Woche wurden offiziell 2.067 neue bestätigte Sars-CoV-2-Infektionen gemeldet (336 mehr als in der Vorwoche!), davon 422 auf Teneriffa. Nur 13 der über 2.000 neuen Fälle gelten als vom Ausland importiert (durch Nicht-Ansässige, Touristen, Immigranten per Boot). Die Zahl der als aktiv geltenden Fälle hat gegenüber der Vorwoche um 2.099 auf 9.773 zugenommen. Die Positivquote der Corona-Tests sank leicht um 0,3 Punkte auf 7,2 %. Teneriffa war mit einem Anteil von nur noch 20 % der registrierten Neuinfektionen auf den Kanarischen Inseln klar unterrepräsentiert.

    Die 7-Tage-Inzidenz je 100.000 Einwohner der gesamten Kanarischen Inseln steigt um 15 Punkte auf 93, während die von Teneriffa einzeln betrachtet auf 46 sinkt. Zur Einordnung dieser Werte...

    Kanaren: 93
    Teneriffa: 46
    Spanien: 379
    Deutschland: 134

    Der Schwerpunkt hat sich auf die östlichen Inseln verlagert, wie die Test-Positivquote zeigt:

    Lanzarote: 11,9 % (+3,7)
    Gran Canaria: 7,2 % (+0,2)
    Teneriffa: 6,5 % (-1,4)
    Fuerteventura: 6,0 % (-4,5)
    El Hierro: 4,0 % (-5,8)
    La Palma: 2,0 % (-2,1)
    La Gomera: 1,8 % (-3,2)

    Kanaren gesamt: 7,2 % (-0,3)
    Zum Vergleich, Deutschland: 10,8 % (-2,9)

    Entsprechend rangieren nur noch drei Gemeinden Teneriffas über einer 7-Tage-Inzidenz von 50:

    Fasnia: 144
    Santa Cruz de Tenerife: 119
    La Laguna: 59

    Für mich gibt es drei mögliche Erklärungen: Entweder waren die Einwohner der östlichen Inseln während der Feiertage doch zu naiv und nachlässig gewesen (getreu dem Motto: "das betrifft uns nicht, weil Corona ist ja hauptsächlich auf Teneriffa") oder aber dort sind schon die infektiöseren Virusvarianten verbreitet oder beides zusammen. Entsprechende Virus-Sequenzierungen sollen im Laufe dieser Woche beginnen. Sollte die Verbreitung der Mutanten zutreffen, ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich der selbe Infektionsanstieg auch auf Teneriffa abzeichnet. Die Entwicklung der nächsten Wochen wird darüber Auskunft geben. Darum hätte ich es für sinnvoll erachtet, mit den Lockerungen noch etwas zu warten. Seit heute ist Teneriffa von Warnstufe rot auf gelb herabgestuft.

    https://www.gobiernodecanarias.org/p...irus/semaforo/

    Auf den Kanarischen Inseln befinden sich gegenwärtig 304 Covid-19-Patienten in Krankenhäusern, von denen 60 intensivmedizinisch behandelt bzw. künstlich beatmet werden müssen (2 mehr als in der Vorwoche), was aktuell 15 % der Intensiv-Kapazitäten entspricht. In der vergangenen Woche haben 26 Personen die Krankheit nicht überlebt (2 mehr als in der Vorwoche).

    Laut kanarischem Gesundheitsamt sind schon zwei Drittel aller Hochbetagten und deren Pflegekräfte geimpft worden. Kanarenweit sind über 42.000 Impfdosen verabreicht worden (überwiegend von Biontech/Pfizer und 3 % von Moderna), was fast vollständig den bisher gelieferten Mengen entspricht. Somit haben rund 2 % der kanarischen Bevölkerung mindestens ihre erste Impfdosis erhalten, wenige Hundert sogar schon ihre Zweite.

    Erstgeimpfte: 2,0 % (+1,4)
    Zweitgeimpfte: 0,01 % (+0,01)

    Im Laufe der Woche sollen weitere fast 10.000 Dosen eintreffen und auf die Inseln verteilt werden. Bis Ende März 2021 sollen alle hochgefährdeten Gruppen auf den Kanaren geimpft sein, sofern sie das möchten.

    Meine Datenquellen: 18.01.2021 - Centro de Coordinación de Alertas y Emergencias Sanitarias, Red Nacional de Vigilancia Epidemiológica, Ministerio de Sanidad, Gobierno de Canarias, ALM e.V.

  3. Nach oben    #432
    Avatar von Rainer
    53 Jahre alt
    863 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    241

    Corona-Wochenbericht für die Kanarischen Inseln, KW 03

    33.750 registrierte SARS-CoV-2-Infektionen (+2.078)
    8.418 als aktiv geltende Infektionen (-1.355)
    510 Covid-19-Todesfälle (+36)

    In der vergangenen Woche wurden offiziell 2.078 neue bestätigte Sars-CoV-2-Infektionen gemeldet (11 mehr als in der Vorwoche), davon 380 auf Teneriffa. Nur 21 der über 2.000 neuen Fälle gelten als vom Ausland importiert (durch Nicht-Ansässige, Touristen, Immigranten per Boot). Die Zahl der als aktiv geltenden Fälle hat gegenüber der Vorwoche um 1.335 auf 8.418 abgenommen. Die Positivquote der Corona-Tests sank leicht um 0,3 Punkte auf 6,9 %. Teneriffa war mit einem Anteil von nur noch 18 % der registrierten Neuinfektionen auf den Kanarischen Inseln weiterhin klar unterrepräsentiert.

    Die 7-Tage-Inzidenz je 100.000 Einwohner der gesamten Kanarischen Inseln steigt um 2 Punkte auf 95, während die von Teneriffa einzeln betrachtet um 5 Punkte auf 41 sinkt. Zur Einordnung dieser Werte...

    Kanaren: 95 (+2)
    Teneriffa: 41 (-5)
    Spanien: 420 (+41)
    Deutschland: 111 (-23)

    Die Test-Positivquoten gegenüber der Vorwoche:

    Lanzarote: 12,4 % (+0,5)
    El Hierro: 10,6 % (+6,6)
    Gran Canaria: 6,5 % (-0,7)
    Teneriffa: 5,3 % (-1,2)
    Fuerteventura: 4,9 % (-1,1)
    La Gomera: 3,7 % (+1,9)
    La Palma: 2,3 % (+0,3)

    Kanaren gesamt: 6,9 % (-0,3)
    Spanien gesamt: 16,0 %

    Die momentane Entwicklung auf Teneriffa ist erfreulich. Die von mir befürchteten Auswirkungen der Feiertage samt Schulöffnung sind zumindest auf Teneriffa offensichtlich nicht eingetreten. Inzwischen gibt es aber erste Hinweise darauf, dass die britische Virusvariante auch auf den Kanaren zirkuliert. Möglicherweise haben sie schon ihren Anteil an den stark steigenden Zahlen auf Lanzarote. Weitere Sequenzierungen werden vielleicht Aufschluss geben. Es besteht weiterhin die Gefahr, dass sich die Lage mit Ausbreitung der infektiöseren Virusvarianten auch auf Teneriffa schnell wieder zuspitzt.

    Auf den Kanarischen Inseln befinden sich gegenwärtig 330 Covid-19-Patienten in Krankenhäusern (26 mehr als in der Vorwoche), von denen 64 intensivmedizinisch behandelt bzw. künstlich beatmet werden müssen (4 mehr als in der Vorwoche), was aktuell 16 % der Intensiv-Kapazitäten entspricht. In der vergangenen Woche haben 36 Personen die Krankheit nicht überlebt (10 mehr als in der Vorwoche), was leider ein trauriger Rekordwert ist.

    Laut kanarischem Gesundheitsamt sind kanarenweit über 53.000 Impfdosen verabreicht worden, was fast vollständig den bisher gelieferten Mengen entspricht. Somit haben rund 2,5 % der kanarischen Bevölkerung mindestens ihre erste Impfdosis erhalten, knapp 4.500 sogar schon ihre Zweite. Im Laufe der Woche sollen circa 17.000 weitere Impfdosen eintreffen und auf die Inseln verteilt werden.

    Erstgeimpfte: 2,5 % (+0,5)
    Zweitgeimpfte: 0,2 % (+0,2)

    Meine Datenquellen: 25.01.2021 - Centro de Coordinación de Alertas y Emergencias Sanitarias, Red Nacional de Vigilancia Epidemiológica, Ministerio de Sanidad, Gobierno de Canarias


  4. Rainer´s Beitrag erhielt 2 mal Dank und/oder Zustimmung von:


+ Auf Thema antworten
Seite 14 von 14 ErsteErste ... 491011121314

Lesezeichen für Coronavirus auf Teneriffa

Lesezeichen