+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Badewassertemperatur auf Teneriffa

  1. #1

    3 Beiträge seit 05/2019

    Badewassertemperatur auf Teneriffa

    Wie sind eigentlich die Wassertemperaturen im Atlantik auf Teneriffa, zum Beispiel im Süden der Insel?

  2. Nach oben    #2
    Descansa en paz Avatar von Zauberin60
    aus Guargacho
    370 Beiträge seit 06/2017
    Gracias
    50
    Die Meerestemperatur schwankt im Laufe des Jahres nur leicht um 20 ° Celsius.


  3. Nach oben    #3
    Avatar von Rainer
    57 Jahre alt
    1.628 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    649
    Das stimmt, die nominellen Schwankungen der Meereswassertemperatur sind hier minimal. Im Winter liegen die Temperaturen des Oberflächenwassers bei ungefähr 18 bis 19 und im Sommer bei 20 bis 22 ° Celsius. In tieferen Schichten sind die Schwankungen noch geringer.

    Dabei gilt es zu beachten, dass die Meerestemperaturen den Lufttemperaturen ungefähr zwei Monate hinterherhinken. Also das Meer ist auf Teneriffa ungefähr im April am kältesten und im September am wärmsten und man kann hier im November bei 20 ° C noch prima baden gehen.

  4. Nach oben    #4

    1 Beiträge seit 12/2016

    Badetemperatur Unterschied

    Interessantes Thema. Was ich mich schon länger frage, warum kommt mir das Meerwasser in Puerto de la Cruz fast immer wärmer vor als im Süden beim Strand Las Vistas in Los Cristianos? Ich beobachte das schon eine ganze Weile und immer war das Wasser im Norden spürbar wärmer als im Süden.

  5. Nach oben    #5
    Avatar von Rainer
    57 Jahre alt
    1.628 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    649
    Zur individuell wahrgenommenen Wassertemperatur beim Baden gehört eben auch die Temperatur der Umgebungsluft und der Wind berücksichtigt. Es erscheint mir logisch, dass einem das Meerwasser im Norden wärmer vorkommt, wenn es draußen nicht so warm ist wie im Süden. Geht man mit stärker erwärmter Haut ins Wasser, kommt es einem sehr wahrscheinlich kälter vor.

    Wirklich messbare Unterschiede der Wassertemperatur sind meist auf Strömungen zurückzuführen. Es gibt Stellen, da konzentriert sich warmes Oberflächenwasser und andere Stellen, wo kaltes Wasser von unten aufsteigt. Auch spielen Wind und Wellengang dabei eine große Rolle, weil das die Umwälzung maßgeblich beeinflusst. Es gibt hier ruhige Buchten, da dampft das Meer manchmal bei gefühlten 25°C.

  6. Nach oben    #6
    Avatar von Rainer
    57 Jahre alt
    1.628 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    649

    Stark erhöhte Meereswassertemperatur

    Besondere atmosphärische Zirkulationsmuster zusammen mit einsetzendem ElNiño-Effekt und globaler Erderwärmung sind vermutlich dafür verantwortlich, dass sich die Temperatur des Oberflächenwassers im Nord-Atlantik momentan außergewöhnlich erhöht und stellenweise schon 6 °C über dem Durchschnitt des Vergleichszeitraum 1991 bis 2020 (lt. SST).

    Im Gebiet der Kanaren liegt die Temperatur des Oberflächenwassers etwa 2 °C über Normalwert.

    Datenmodell, OISST v2.1: https://www.ncei.noaa.gov/
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Atlantik1.jpg   Atlantik2.jpg  

  7. Rainer´s Beitrag erhielt 3 mal Dank und/oder Zustimmung von:


  8. Nach oben    #7

    aus Los Silos
    23 Beiträge seit 10/2018
    Dramatisch wenn das zum Dauertrend wird aber gut für meine Frau. Die beschwert sich immer über das zu kalte Meer auf Teneriffa.

  9. Nach oben    #8
    Avatar von MiLe
    58 Jahre alt
    aus Fasnia
    134 Beiträge seit 04/2022
    Gracias
    32
    Na hoffentlich führt das dann nicht langfristig zu Algen- und Quallenplagen - die Karibik und Ostküste Mittelamerika kann die letzten Jahre schon ein Lied davon singen.

  10. MiLe´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  11. Nach oben    #9
    Avatar von Rainer
    57 Jahre alt
    1.628 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    649
    Zitat Zitat von Ronald60 Beitrag anzeigen
    Dramatisch wenn das zum Dauertrend wird...
    Scheint bereits so...
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Captura de pantalla 2023-07-23 191406.jpg  

  12. Rainer´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  13. Nach oben    #10
    Avatar von Rainer
    57 Jahre alt
    1.628 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    649
    Eine ausgewogene Analyse zum Thema:
    https://judithcurry-com.translate.go...de&_x_tr_hl=de

  14. Rainer´s Beitrag erhielt 2 mal Dank und/oder Zustimmung von:


  15. Nach oben    #11

    55 Jahre alt
    93 Beiträge seit 02/2011
    Gracias
    13
    Das Meer ist gerade spürbar wärmer als sonst. Zum Baden stellenweise fast zu warm. Damit soll auch die Bildung von den braunen Flecken aus Baktieren zusammenhängen. In Médano war der Stand deswegen schon gesperrt weil die Leute das für Abwasser gehalten haben.

  16. Nach oben    #12
    Avatar von Rainer
    57 Jahre alt
    1.628 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    649
    Die Nord-Atlantik-Oberflächentemperatur liegt aktuell immer noch 1,1°C höher als im Vergleichszeitraum 1981 bis 2010. Das ist schon spürbar, was das Temperaturempfinden im Wasser angeht.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Atlantik.png  

  17. Nach oben    #13
    Avatar von Teneriffaträumer
    60 Jahre alt
    aus Radolfzell am Bodensee, Süddeutschland
    81 Beiträge seit 03/2018
    Gracias
    6
    Wir waren im August 2023 für zwei Wochen im Urlaub in Puerto de La Cruz. Die Wassertemperaturen im Atlantik betrug ca. 22 °C, was wir zwar als angenehm aber auch beängstigend empfanden. Wir denken, die Klimakatastrophe befindet sich im vollem Gang. Dass sich das Klima weltweit ändert ist wohl bereits seit längerem bekannt. Gefahr erkannt, Gefahr NICHT gebannt!

  18. Nach oben    #14
    Avatar von Rainer
    57 Jahre alt
    1.628 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    649
    Um die Kanaren herum ist das Meerwasser immer noch mehr als zwei Grad Celsius wärmer als üblich um diese Jahreszeit. Die Weltmeere heizen sich so schnell auf, wie das vor zwei Jahren kaum ein Forscher für möglich hielt. Überwiegend Ratlosigkeit in der Wissenschaft und kaum öffentliche Wahrnehmung. Interessiert das überhaupt oder freuen sich die meisten nur darüber, jetzt im Februar so schön baden zu können?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken meere.jpeg   Nordatlantik.jpeg  

  19. Rainer´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  20. Nach oben    #15
    Avatar von Weststadt
    41 Jahre alt
    aus Nürnberg
    26 Beiträge seit 10/2020
    Gracias
    5
    Die kalte Dusche rollt in 5-10 Jahren an!

  21. Nach oben    #16
    Avatar von Rainer
    57 Jahre alt
    1.628 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    649
    Zu den Eintrittswahrscheinlichkeiten und Zeiträumen lässt sich schwer etwas sagen aber außergewöhnlich starke Unwetter sind eine logische Folge der Erderwärmung. Mit der stetigen Erwärmung des Nordatlantiks ist auf den Kanaren mit heftigeren Niederschlägen und mehr potenziellen Wirbelstürmen zu rechnen.

    Gerade sorgt eine frische Studie für mediale Aufregung, die den möglichen Kollaps der Atlantischen Meridionalen Umwälzzirkulation (AMOC) innerhalb der nächsten 2.000 Jahre berechnet hat.

    https://www.science.org/doi/10.1126/sciadv.adk1189

    Der Film The Day After Tomorrow lässt grüßen, denn in der Folge könnte es in Europa in den kommenden Jahrhunderten nach einer kurzen Phase des treibhausbedingten Temperaturanstiegs zu einem deutlichen Temperaturabfall kommen, auf den Kanaren zwar weniger stark aber für Kontintentaleuropa mit klimatischen Auswirkungen ähnlich wie bei einer Eiszeit.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Atlant...on#Projections


+ Auf Thema antworten

Lesezeichen für Badewassertemperatur auf Teneriffa

Lesezeichen