+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Baukosten auf Teneriffa

  1. #1

    5 Beiträge seit 11/2018

    Baukosten auf Teneriffa

    Hallo zusammen,

    ich komme direkt zur Sache:

    Kann mir jemand die Baukosten pro m² auf Teneriffa nennen? Ich habe schon ziemlich lange und intensiv recherchiert und finde leider nichts brauchbares

    Danke im Vorraus!

  2. Nach oben    #2
    Avatar von MeinerEiner
    53 Jahre alt
    aus San Eugenio Alto
    304 Beiträge seit 04/2015
    Gracias
    59
    Da wirst Du wohl kaum etwas finden. Dafür sind die Preisunterschiede zu extrem. Zunächst solltest Du die ganz genau die Gegend aussuchen. Dann kannst Du eventuell in den Immobilienportalen den Durchschnittspreis erfahren. Ist aber auch von deinen Ausstattungswünschen abhängig.


    Wir hatten uns für unsere WG zunächst für die Miete entschieden und fahren ganz gut damit. Wir sind zwar immer am schauen, ob wir etwas passendes finden. Aber irgendwie ist immer was, was uns nicht passt.


  3. Nach oben    #3
    Avatar von Briefträger
    aus wuppertal
    760 Beiträge seit 01/2013
    Gracias
    68
    Also ich kenne mich relativ gut aus,
    es ist wie schon Meiner Einer sagt, alles ist nur relativ.

    Aber es gibt folgende Faustregel.

    Einfacher zweckmäßiger Reihenhausbau ohne Kellergeschoss ist schon für ca. 800,- bis 1.000,- Euro m² zu haben.
    Nach oben gibt es natürlich keine Grenzen.
    Bei einer Standardbebauung nach Deutscher Art mit Isolierung, Keller und Heizung, muss man mit dem Doppelten rechnen.
    Für etwas echt luxuriöses wird man um die 2.500,- /m² hinlegen müssen.

    Es gibt nur wenige Architekten die Luxus nachvollziehen können.
    mfg
    posti

  4. Nach oben    #4

    5 Beiträge seit 11/2018
    Vielen lieben Dank! Ihr beide habt mir echt weitergeholfen!

  5. Nach oben    #5

    2 Beiträge seit 01/2019
    Auf die Gefahr hin, das Thema etwas zu verschleppen... Allerdings passt die Daumenregel oben ziemlich gut 👍

    Wir haben Grundstück und Bauerlaubnis des Cabildo und holen gerade Kostenvoranschläge ein. Das Bauunternehmen, dass unserem lokalen Architekt am besten zusagt hat leider eine vollkommen unaussagekräftige Webpresenz und da ich leider diesmal nicht länger vor Ort bleiben kann sind meine Recherchemöglichkeiten vor Ort aufgrund der Festivos etwas eingeschränkt.
    Kennt her jmd das Unternehmen Falisa S.L aus Orotava? Hat Erfahrungen gesammelt? Laut unserem Architekten ist es "la empresa mas alemana" und der Voranschlag ist tatsächlich überaus detailliert und erscheint sehr korrekt.
    (Wir vertrauen unserem Architekten durchaus...aber sich umhören hat ja noch nie geschadet )
    Allerliebste Grüße,
    Miabo

  6. Nach oben    #6
    Avatar von Briefträger
    aus wuppertal
    760 Beiträge seit 01/2013
    Gracias
    68
    Auch unter den Deutschen Firmen können sich seriöse befinden.
    Man muss eben ausreichend prüfen und nach Reverenzen fragen.
    Ich kenne nur wenig empfehlenswerte Deutsche, aber das besagt nichts.
    mfg. posti

  7. Nach oben    #7
    Avatar von Platano
    aus Teneriffa
    2.387 Beiträge seit 07/2013
    Gracias
    217
    Am besten erkundigst Dich bei den dort ansässigen Canarios. Klar, mit der Tür ins Haus fallen bringt nichts. Da musst Du schon ein paar Tage dort im Ort verbringen.

  8. Nach oben    #8
    Avatar von Briefträger
    aus wuppertal
    760 Beiträge seit 01/2013
    Gracias
    68
    Unter den Canarios gibt es ohne Zweifel begabte Handwerker, aber wenig ausgebildete, die wirklich etwas vom Fach verstehen.
    Ohne ordentlichen Bauführer mit ausreichenden fachlichen Grundkenntnissen geht in der Regel alles in die Hose. Die allgemeine Gleichgültigkeit ist das Problem.


+ Auf Thema antworten

Lesezeichen für Baukosten auf Teneriffa

Lesezeichen