+ Auf Inserat antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 34 bis 66 von 77

Thema: Fensterputzer/in gesucht

  1. #34
    Avatar von Zauberin60
    aus Guargacho
    338 Beiträge seit 06/2017
    Gracias
    36
    Die 50€ für Autonomo sind nur die ersten paar Monate. Nach und nach steigt der Satz auf 300€.
    Auch noch in Ordnung.

    Hier im Süden haben wir keine Probleme gute Putzhilfen legal zu bekommen.
    Unser Ruf ist so gut, wir haben eine Warteliste von Frauen, die gerne mit uns arbeiten wollen.
    Wobei es meist Südamerikanerinnen sind, die aber zT. Hier geboren wurden.

    Häng doch mal was im Ort beim Supermarkt nen Zettel aus. Oder frag direkt die MitarbeiterInnen.
    Da kennt doch jeder jemand, der gern arbeitet bzw. Arbeit sucht.

    Kontakt: Auf Inserat antworten | Private Nachricht

  2. Nach oben    #35
    Gesperrt
    aus wuppertal
    747 Beiträge seit 01/2013
    Gracias
    68
    Offensichtlich könnt Ihr alle nicht rechnen,
    Bei einer Mischkalkulation von um die 20,- Euro ergeben das 3.200,- monatlich von der man problemlos die volle Sozialversicherung in Höhe der ca. 300,-, den Steuerberater und ca. 400,- Euro Steuern zahlen kann.
    Außer den 2.500,- Euro offiziellen Einnahmen wird dann wohl auch der eine oder Schein in Blacky gelaufen sein.
    Dem offizielle 2.500,- netto monatlich zuzüglich Schwarzgeld nicht reichen, der muss eben den Arbeitslosen spielen.
    Aber Echte scheint es demnach nachweislich nicht zu geben.
    mfg
    posti

  3. Nach oben    #36

    108 Beiträge seit 06/2015
    Gracias
    49
    Zitat Zitat von Briefträger Beitrag anzeigen
    Nuigi
    Es geht also nur um die Produktivität, nicht in den Pausen, sondern in der Arbeitszeit.
    mfg
    posti
    Na wenn Du meinst...
    Ich stecke da ja bei weitem nicht so tief drin in der Materie wie Du. Vermutlich bist Du Steuerberater oder Fachanwalt für spanisches Steuerrecht oder betreibst dort unten gar eine Unternehmensberatung für Start-Up's.

    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das Selbstständigkeit im Dienstleistungsgewerbe in Spanien und speziell auf den Kanaren erquickender ist als in Deutschland. Ich würde mit deinen Ansichten mal einen selbstständigen Paketauslieferer konfrontieren. Dafür würde ich mir dann an deiner Stelle aber vorher die schnellen Schuhe anziehen...
    Ansonsten bedeutet Selbstständigkeit vorallem eines - und das steckt bereits im Namen. Man arbeitet selbst und das ständig. Ich habe über Jahrzehnte die Selbstständigkeit meiner Erzeuger miterleben dürfen und kann Dir versichern das 16-18 Stundentage 7 Tage die Woche an etwa 350 Tagen im Jahr nicht sonderlich erstrebenswert sind. Ich bin beileibe kein fauler Sack aber das wäre nicht mein Lebensmodell.


  4. Nach oben    #37

    aus Karlsruhe
    208 Beiträge seit 09/2015
    Gracias
    9
    oder mal schlau gefragt:
    wieviel Fensterputzer gibt es auf TF, die mehr als 1000,- Umsatz machen?

    Sonst fang ich an, äh 150std zu 20,- ohne MWST (na die mag der BT sicher nicht löhnen, gelle)
    ergibt 2400,- netto. wie lustig.


    PS: BT rechnet 12 Monate zu 20 Tagen. Urlaub brauch man ja nicht. Auch kein Fahrzeug usw.
    Rechnen? Ja Rechnen kann ein Makler halt nicht. Aber Provision...... und falsche Infos abladen

  5. Nach oben    #38
    Avatar von MeinerEiner
    53 Jahre alt
    aus San Eugenio Alto
    295 Beiträge seit 04/2015
    Gracias
    58
    Zitat Zitat von Briefträger Beitrag anzeigen
    Alles Argumente um sich vor der Arbeit zu drücken.
    In Deutschland ist ein Kleinunternehmer unter 50.000,- Umsatz, auch Mehrwertsteuerfrei.
    Und wie auch hier sind die Ersten 3 Jahre auch Sozialversicherungs-begünstigt und liegen bei ca. 50,- Euro monatlicher Familienversicherung.
    Man muss sich nur schlau machen und wirklich arbeiten so wollen.
    mfg
    posti
    Ich schmeiß mich weg vor lachen. Mit der Rechnung ist jeder in kürzester Zeit Pleite. Die gesamten Nebenkosten hat Herr Briefträger vergessen. Auto, Versicherungen, Material. Zu den 8 Stunden Produktive Arbeit würden noch Anfahrtszeiten dazu kommen und eine Vollauslastung hat ja wohl kein Einzelunternehmer, egal wie fleißig er ist. Sorry, diese Argumente totaler Quatsch. Als Selbstständiger ist alles unter 40.- € Netto finanzieller Selbstmord. Ich würde mal sagen, 50.- € pro Stunde sind mindestens angemessen. Und bei Selbstständigkeit gibt es keine Familienversicherung. Weiß nicht wer solchen Quatsch verbreitet.

  6. Nach oben    #39
    Avatar von ThomasHerzog
    55 Jahre alt
    aus EL Sauzal + Hanau
    104 Beiträge seit 12/2015
    Gracias
    26
    Zitat Zitat von explorer1414 Beitrag anzeigen
    eiei..

    wir werden ja alle nicht jünger.... 17.500 DE (Umsatz!!!) sind es glaub es mir und die anderen Vergünstigungen naja....

    Die KV wird definitiv ab dem 3.Jahr richtig teuer, das kannste mir glauben (100% selber blechen usw. schnell 700mtl. GKV).

    lediglich der basissatz der GKV soll etwas reduziert werden.
    § 19 UStG - Besteuerung der Kleinunternehmer
    (1) Die für Umsätze im Sinne des § 1 Abs. 1 Nr. 1 geschuldete Umsatzsteuer wird von Unternehmern, die im Inland oder in den in § 1 Abs. 3 bezeichneten Gebieten ansässig sind, nicht erhoben, wenn der in Satz 2 bezeichnete Umsatz zuzüglich der darauf entfallenden Steuer im vorangegangenen Kalenderjahr 17.500 Euro nicht überstiegen hat und im laufenden Kalenderjahr 50.000 Euro voraussichtlich nicht übersteigen wird....

    Recht hast Du. Es sind 17500 EUR. Wird hier genauer erklärt: https://www.kleinunternehmer.de/ustg.htm

  7. Nach oben    #40

    aus Karlsruhe
    208 Beiträge seit 09/2015
    Gracias
    9
    allerdings falls auf den Kanaren bis 30000 ust-frei.... wäre eine Überlegung

    wenns stimmt was mich wundern würde

  8. Nach oben    #41
    Avatar von MeinerEiner
    53 Jahre alt
    aus San Eugenio Alto
    295 Beiträge seit 04/2015
    Gracias
    58
    Zitat Zitat von explorer1414 Beitrag anzeigen
    allerdings falls auf den Kanaren bis 30000 ust-frei.... wäre eine Überlegung

    wenns stimmt was mich wundern würde
    Also das verstehe ich nicht. Die Umsatzsteuer gebe ich doch dem Kunden weiter, mir also Schnuppe. Im Gegenzug kann ich aber Auto und Material UmSt. Frei kaufen. Also eigentlich nur Vorteile.

  9. Nach oben    #42

    aus Karlsruhe
    208 Beiträge seit 09/2015
    Gracias
    9
    nicht ganz.

    Wenn Du an Privatkunden lieferst, ist der Preis niedriger==> besser

    Wenn ich ins Ausland liefere, gibt es kein UST Problem "reverse charging". Denn das FA will die UST unbedingt kassieren.

  10. Nach oben    #43
    Avatar von MeinerEiner
    53 Jahre alt
    aus San Eugenio Alto
    295 Beiträge seit 04/2015
    Gracias
    58
    Zitat Zitat von explorer1414 Beitrag anzeigen
    nicht ganz.

    Wenn Du an Privatkunden lieferst, ist der Preis niedriger==> besser

    Wenn ich ins Ausland liefere, gibt es kein UST Problem "reverse charging". Denn das FA will die UST unbedingt kassieren.
    Also mir ist das Egal ob Privat oder Geschäftskunde. Alle zahlen das selbe plus Umsatzsteuer. Innerhalb der EU hab ich auch kein Problem, da gibt es den Artikel 194 der MwSt-Richtlinie Bei Geschäftskunden). Da berechne ich gar keine Umst. genau wie bei Lieferungen ins außereuropäische Ausland. Privatkunden in der EU müssen dann eben die deutsche Steuer bezahlen.. Daher sehe ich wie gesagt bei der Umsatzsteuer nicht das Problem. Eher bei der Haftpflicht- Kranken und Rentenversicherung. Denn ans Alter muss man ja auch denken.

  11. Nach oben    #44

    aus Karlsruhe
    208 Beiträge seit 09/2015
    Gracias
    9
    Zitat Zitat von MeinerEiner Beitrag anzeigen
    Also mir ist das Egal ... Artikel 194 der MwSt-Richtlinie Bei Geschäftskunden). Da berechne ich gar keine Umst. ....
    =Rev. charge

    Viele Kleinunternehmer liefern aber an Privatkunden, können somit besser verkaufen da 19% günstiger.

    Und gewerblich entsteht ja per 194er auch ein gewisser Overhead.

    ;-)

  12. Nach oben    #45
    Avatar von MeinerEiner
    53 Jahre alt
    aus San Eugenio Alto
    295 Beiträge seit 04/2015
    Gracias
    58
    Zitat Zitat von explorer1414 Beitrag anzeigen
    =Rev. charge

    Viele Kleinunternehmer liefern aber an Privatkunden, können somit besser verkaufen da 19% günstiger.

    Und gewerblich entsteht ja per 194er auch ein gewisser Overhead.

    ;-)
    Ja stimmt, weil die Kunden dann meistens vergessen, dass Sie nun die Steuer überweisen müssen . Das wissen übrigens die wenigsten, bis mal das Finanzamt vorbeischaut.

  13. Nach oben    #46

    aus Karlsruhe
    208 Beiträge seit 09/2015
    Gracias
    9
    ;-)


    aber vor allem würde mein FA in D einige tausend UST vermissen.....

  14. Nach oben    #47
    Gesperrt
    aus wuppertal
    747 Beiträge seit 01/2013
    Gracias
    68
    na-ja, lieber Luigi,
    das Leben beginnt mit leben und Beschäftigung, man sollte immer positiv denken, kann sich aber auch alles Mies reden.
    Meine Eltern waren selbständige Bauern die binnen ca. 2 Stunden Ihren in 20. Generation ererbten Hof räumen mussten und verjagt wurden.
    Ich war/bin wahrscheinlich einer der letzten Slaven der noch als 3 Jähriger die Zwangsarbeit er/überlebten.
    ( Meine Aufgabe waren das Gänse-und Hühnerhüten )

    Auch ich bin Selbständiger ab meiner Lehrzeit, damals gab es noch die 6 tägige 50-Stundenwoche, und bis zum 21. Lebensjahr musste sich ein Erwachsener für alle Unternehmungen/Konzessionen verbürgen.
    Ich habe 3 Lehrabschlüsse, diplomierte zwischendurch über den 2. Bildungsweg und erbte nur den Willen es einmal leichter und besser als meine Eltern zu haben.

    Kann also mitreden,

    ich fing als Selbständiger ambulanter Milchhändler mit Arbeitszeiten ab 4.00 Uhr morgens bis ca. 20.30 Uhr an, und entwickelte mich rein leistungsorientiert.

    16 bis 18 Stundentage inkl. Weiterbildung „übererlebte“ ich mehr als ca. 30 Jahre.

    War/bin also ein Leben lang „ Dienstleistender“ und kann dieser Tätigkeit keinen Nachteil abgewinnen.
    Alles im Leben ist relativ und nur von der persönlichen Betrachtung abhängig.

    Man muss nur ab und zu das Hirn einschalten.

    mfg
    posti

  15. Nach oben    #48
    Avatar von MeinerEiner
    53 Jahre alt
    aus San Eugenio Alto
    295 Beiträge seit 04/2015
    Gracias
    58
    Zitat Zitat von Briefträger Beitrag anzeigen
    na-ja, lieber Luigi,
    das Leben beginnt mit leben und Beschäftigung, man sollte immer positiv denken, kann sich aber auch alles Mies reden.
    Meine Eltern waren selbständige Bauern die binnen ca. 2 Stunden Ihren in 20. Generation ererbten Hof räumen mussten und verjagt wurden.
    Ich war/bin wahrscheinlich einer der letzten Slaven der noch als 3 Jähriger die Zwangsarbeit er/überlebten.
    ( Meine Aufgabe waren das Gänse-und Hühnerhüten )

    Auch ich bin Selbständiger ab meiner Lehrzeit, damals gab es noch die 6 tägige 50-Stundenwoche, und bis zum 21. Lebensjahr musste sich ein Erwachsener für alle Unternehmungen/Konzessionen verbürgen.
    Ich habe 3 Lehrabschlüsse, diplomierte zwischendurch über den 2. Bildungsweg und erbte nur den Willen es einmal leichter und besser als meine Eltern zu haben.

    Kann also mitreden,

    ich fing als Selbständiger ambulanter Milchhändler mit Arbeitszeiten ab 4.00 Uhr morgens bis ca. 20.30 Uhr an, und entwickelte mich rein leistungsorientiert.

    16 bis 18 Stundentage inkl. Weiterbildung „übererlebte“ ich mehr als ca. 30 Jahre.

    War/bin also ein Leben lang „ Dienstleistender“ und kann dieser Tätigkeit keinen Nachteil abgewinnen.
    Alles im Leben ist relativ und nur von der persönlichen Betrachtung abhängig.

    mfg
    posti
    Das mag ja alles sein Briefträger. Niemand möchte Dir absprechen das Du immer fleißig warst. Aber deine Rechnungen stimmen vorn und hinten nicht. Früher mag das eventuell geklappt haben. Heute will kaum noch jemand einen gerechten Preis bezahlen. Man muss also entweder auf die "Sparer" verzichten oder genügend Kunden haben. Einzelunternehmer und viele Kunden schließen sich aber gegenseitig aus.


    Außerdem finde ich deine Äußerungen hier auch teilweise diskriminierend und ich würde es mir als kleiner Dienstleister auch überlegen, bei Dir zu arbeiten. Vielleicht ein wenig zurückhaltender, auch wenn es schwer fällt. Als Geschäftsmann müsstest doch gelernt haben, das man manchmal lieber nix sagt. Immer freundlich und lächeln

  16. Nach oben    #49

    aus Karlsruhe
    208 Beiträge seit 09/2015
    Gracias
    9
    Zitat Zitat von MeinerEiner Beitrag anzeigen
    Das mag ja alles sein Briefträger. Niemand möchte Dir absprechen das Du immer fleißig warst. Aber deine Rechnungen stimmen vorn und hinten nicht. Früher mag das eventuell geklappt haben. ... Immer freundlich und lächeln
    Ich glaube BT lebt schon zu lange auf der "Insel", und da sieht man nicht mehr was wirklich vor Ort in D los ist. Leider viel negatives in der alten Heimat.....

    saludos

    Ps: bitte "Tofu" full-quote meiden ;-)
    einfach kurz in das Quote-Tag rein beim Edit und den overhead löschen
    ...QUOTE=xx]Das mag ja .... ...QUOTE]

  17. Nach oben    #50
    Gesperrt
    aus wuppertal
    747 Beiträge seit 01/2013
    Gracias
    68
    Nein,
    lieber MeinerEiner,
    gerade als Geschäftsmann, muss man ehrlich sein, Schweigen bedeutet der Lügen der anderen zustimmen.
    Meine Vorgesetzten und Dauerkunden schätzten besonders meine Gradlinigkeit, Loyalität und Ehrlichkeit.
    Nach mehr als 60 Jahren erfolgreicher Berufserfahrung kann ich wohl mitreden.

    Ein Billighansel war ich zu keiner Zeit, guter Service muss auch gerecht bezahlt werden.
    Ein nachvollziehbarer Preis ist selbstverständlich.
    Leben und leben lassen war und bleibt meine Devise.
    mfg
    posti

  18. Nach oben    #51
    Gesperrt
    aus wuppertal
    747 Beiträge seit 01/2013
    Gracias
    68
    Lieber Explorer,
    ich denke, dass ich noch aktuell im Leben stehe, habe mir noch vor 15 Jahren selber das „HTML“ beigebracht, und betreue noch immer meine Mietobjekte in Wuppertal.
    Erfreue mich über den einfachen ehrlichen Bürger.
    Auch die Menschen haben sich kaum verändert, nur die krummen und linken als auch die Denunzianten sind mutiger und aufmüpfiger geworden,
    mfg
    posti

  19. Nach oben    #52
    abgemeldet
    aus El Médano - Granadilla de Abona
    114 Beiträge seit 04/2015
    Gracias
    24
    Zitat Zitat von Zauberin60 Beitrag anzeigen
    Hier im Süden haben wir keine Probleme gute Putzhilfen legal zu bekommen.
    Unser Ruf ist so gut, wir haben eine Warteliste von Frauen, die gerne mit uns arbeiten wollen.
    Wobei es meist Südamerikanerinnen sind, die aber zT. Hier geboren wurden.
    Häng doch mal was im Ort beim Supermarkt nen Zettel aus. Oder frag direkt die MitarbeiterInnen.
    Da kennt doch jeder jemand, der gern arbeitet bzw. Arbeit sucht.
    Genau so läuft das hier.

    Aber drum geht es dem Typ auch nicht. Früher aus Entenhausen - 40jährig, heute 76 aus Wuppertal, auch mal Dr. Mayer. Er nervt mit der Diskriminierung einer Berufsgruppe, mit dem Missbrauch des Bundesadlers. Vielleicht hat er den Pleitegeier der Reichsbürger nicht gefunden. Es geht ihm um die Protzerei mit dem Haus & einer wachsenden Fensterfläche. Zunächst 100 qm, jetzt 150 - demnächst 200 qm. Mietshäuser in Wuppertal & amerikanische Spinner-Karren. Inzwischen dominiert dieser Typ schon wieder das Forum, wie in alten Zeiten.

  20. Nach oben    #53
    Gesperrt
    aus wuppertal
    747 Beiträge seit 01/2013
    Gracias
    68
    Lieber Rayfaro,
    für deinen Neid kann ich nichts, hatte anfänglich weil viele keinen über 70 mögen, das Alter meines Sohnes angegeben, und das Entenhausen neben Wuppertal liegt wirst du nicht wissen können.
    Ursprünglich sollten nur die Fenster der Hauptwohnung, inzwischen aber die des gesamten Hauses geputzt werden.
    Aber hier geht es nicht um mich sondern um die Arbeitslosigkeit auf den Kanaren.

    mfg
    posti

  21. Nach oben    #54
    Gesperrt
    aus wuppertal
    747 Beiträge seit 01/2013
    Gracias
    68
    Mir geht nur schwer in den Kopf, daß ich trotz angeblicher hoher Arbeitslosigkeit und ca. 19,- Euro Stundenlohnangebot auf Teneriffa keinen Fensterputzer bekommen kann.
    Offensichtlich gebt es nur überqualifizierte oder Faulenzer.
    mfg
    posti

  22. Nach oben    #55
    Gesperrt
    aus wuppertal
    747 Beiträge seit 01/2013
    Gracias
    68
    Nun-ja, bis zu meiner Schulter-OP –Neuverdrahtung- (Supraspinatusabriss ) habe ich alles in ca. 7 bis 8 Stunden selber geputzt.
    Jetzt bin ich bereit an einen Professionellen bis 190,- Festpreis zu bezahlen.
    Meine Hütte liegt unmittelbar an einer Hauptstrasse und ist auch mit jedem tiefer gelegten Sportwagen problemlos erreichbar.
    ( genug Parkplatz und nur ca. Wagenbreite bis zum Eingang )
    Habe nichts gegen Ausländer, bin hier selber einer, jede Nationalität ist mir angenehm, ob Kanarisch, Englisch, oder Französisch ist mir alles Recht.
    Wichtig, -- sie müssen nur - als Legale- Fenster putzen können.
    Zahle immer bar, benötige keine Rechnung, habe aber etwas gegen Schwarzarbeiter und faule Hunde.
    mfg
    posti

  23. Nach oben    #56
    Avatar von XLUZ
    aus pit d'ànec - Legastheniker, Nudist, halberwegs normal geblieben (nach 1980 Standard)
    70 Beiträge seit 12/2018
    Gracias
    3
    also posti, mein fauler Hund ist ein Schwarzarbeiter wie du gut sehen kanst (ist immer noch ganz schwarz) und würde dir deine Fenster putzen bis sie sauber sind wie geleckt.

  24. Nach oben    #57
    Gesperrt
    aus wuppertal
    747 Beiträge seit 01/2013
    Gracias
    68
    Weil ich schon Pferde kotzen gesehen habe, sind mir Schwarzarbeiter schon rein wirtschaftlich wegen des Risikos zu teuer.
    Ein Ungeschickter kann auf dem Weg zwischen Auto und Fenster verunglücken und dann hätte ich sein Problem am Halse.
    Obwohl ich die Fenster selber in ca. 7 ½ Sunden putzte bezahle ich immerhin bei einem Fleißigen ca. 25,- Euro die Stunde. ( Festpreis: 190,-)

    Bei einem Autonomen den ich Bar bezahle ist das sicherer.

    Ich brauche nur EINEN der Fenster mit Pril und Wasser putzen kann.

  25. Nach oben    #58
    Avatar von XLUZ
    aus pit d'ànec - Legastheniker, Nudist, halberwegs normal geblieben (nach 1980 Standard)
    70 Beiträge seit 12/2018
    Gracias
    3
    Sag mal hast du eine Kristallpalast? Über 7 Stunden Fenster putzen? Wow, dein Haus muss ja nur aus Scheiben bestehen.
    Glasshaus? Schau mal nach Lotuseffekt und Fenster, vielleicht hilft das ja für die Zukunft.

  26. Nach oben    #59
    Gesperrt
    aus wuppertal
    747 Beiträge seit 01/2013
    Gracias
    68
    Nein, habe nur eine relativ große Hütte mit ca. 300m² Parterre und ca. 100m² Einlieger im Untergeschoss.
    Ein ca. 130m² Wohnzimmer mit ca. 100m² (ca. 50 laufende Meter) Fensterfront und ca. 25m² Einliegerfront zuzüglich der anderen ca. 20m² Fenster.
    Ich benötigte selber, als 76 jähriger Rentner mit gesunder Schulter dafür ca. 7 1/2 Stunde.
    Aber weil ich aber vermute, daß kaum einer mein Arbeitstempo schafft, biete ich 190,- Euro Festlohn für die Schnellen und fleißigen.
    Ein Normaler wird ca. 10 Stunden benötigen, und Langsamere müssen sich auf einen pauschalen Festlohn einlassen.

  27. Nach oben    #60
    Gesperrt
    aus wuppertal
    747 Beiträge seit 01/2013
    Gracias
    68
    Suche nur eine Person die mir alle Viertel Jahre einmal die Fenster mit Wasser und Pril putzt. Abzieher und Waschgeräht vorhanden.
    Es sind ca. 150m² Fensterscheiben die von beiden Seiten geputzt werden sollen.
    Arbeitsplatz Icod de los Vinos, etwas oberhalb von Las Canales.
    Ich habe das in Vergangenheit in ca. 8 Stunden selber gemacht, aber wegen meiner Schulter-OP kann ich das nicht mehr.
    Stelle mir ca. 190,- Fest/Pauschallohn für diese Tätigkeit vor.
    mfg posti

  28. Nach oben    #61
    Avatar von K Pierre
    3 Beiträge seit 01/2019
    Ich würde gerne auf ihr Angebot eingehen . Haben sie evtl eine Rufnummer oder kann ich Ihnen eine P N schreiben ?!

  29. Nach oben    #62
    Gesperrt
    aus wuppertal
    747 Beiträge seit 01/2013
    Gracias
    68
    habe Ihnen meine private E-Mailadresse mitgeteilt, erbitte die Ihre mit Telefon, werde Ihnen dann meine Telefon + Adresse mitteilen

  30. Nach oben    #63
    Gesperrt
    aus wuppertal
    747 Beiträge seit 01/2013
    Gracias
    68
    Wer sich ohne Anschrift und Telefonnummer meldet ist immer mit Vorsicht zu genießen.

    Wir werden es überleben.

  31. Nach oben    #64
    Avatar von XLUZ
    aus pit d'ànec - Legastheniker, Nudist, halberwegs normal geblieben (nach 1980 Standard)
    70 Beiträge seit 12/2018
    Gracias
    3
    zwischen der Babyboomer Generation und den Millennials ist ein Riesen Unterschied in der Kommunikation und der Etikette.
    Da musst du andere Masstäbe ansetzen sonst funktioniert das nicht.

  32. Nach oben    #65
    Gesperrt
    aus wuppertal
    747 Beiträge seit 01/2013
    Gracias
    68
    Gut, aber ich will mir, da ich bezahle, es mir leisten auf die alte Reihenfolge zu achten.
    Mit unhöflichen Rüpeln will ich nichts zu tun haben.

  33. Nach oben    #66
    Gesperrt
    aus wuppertal
    747 Beiträge seit 01/2013
    Gracias
    68
    Zitat Zitat von K Pierre Beitrag anzeigen
    Ich würde gerne auf ihr Angebot eingehen . Haben sie evtl eine Rufnummer oder kann ich Ihnen eine P N schreiben ?!
    Hallo Fensterputzbewerber und Yogalehrer!
    Möglicherweise interpretierten Sie das Yogastudium mehrheitlich nur zum langatmigen philosophieren, meditativ über Geist und Seele als zum Körperlichen, was ich ja zu verstehen versuche.
    Nur bitte erlauben Sie mir nach 5 tägigem „Schweigen“ meine Auslegung.
    (hatte mich am 29. Jänner mit Google/Map-Adresse und Telefonnummer gemeldet)

    Bei Ihrer Überlegungsgeschwindigkeit ob zu-oder Absage ist zu befürchten, dass Sie nur geistig bei mir zur Objektbesichtigung ankommen können, ich mich weiter umschauen muss.
    Weil offensichtlich echte Arbeitslose mit der Bereitschaft zur akzeptablen Produktivität auf Teneriffa für ca. 25,- Euro/Stundenlohn z. Zt. anscheinend nicht zu bekommen sind, gebe ich als „Optimist“ dennoch die Hoffnung nicht auf.
    Also nach wie vor:
    Fensterputzer für bis zu 25,- Euro Stundenlohn am Rande von Icod de los Vinos gesucht!!

    mfg
    posti


+ Auf Inserat antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Lesezeichen für Fensterputzer/in gesucht

Lesezeichen