+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Zisterne bewohnbar machen

  1. #1

    Dabei seit
    07/2017
    Ort
    38760 Los llanos teneriffa
    Beiträge
    10

    Zisterne bewohnbar machen

    Hallo , wer hat Ideen und Tips zum Ausbau einer Zisterne zu einem Wohnraum?
    Was ist statisch nötig und wie mit Gefahr von Feuchtigkeit umgehen?
    Gibt es jemanden oder kennt ihr jemanden, der es schon gemacht hat und in einer Zisterne wohnt?
    Freue mich über Nachrichten von euch!

  2. Nach oben    #2
    Avatar von Nils.K
    Dabei seit
    10/2016
    Beiträge
    19
    Gracias
    6
    So einfach ist das nicht. Liegt die Zisterne auf einem Baugrundstück, also in der "urbano"-Zone? Das ist die erste Voraussetzung, um dort Wohnraum zu schaffen.

    Um an Strom und Wasser zu kommen, benötigt man zwingend ein Projekt, das ein Architekt beim ayuntamiento einreichen muss. Ohne Projekt geht kein Umbau und es gibt keine Medien.

    Um den Bau als Wohnung eingetragen zu bekommen, muss man eine Bewohnbarkeitsbescheinigung (cédula de habitabilidad) haben. Dafür müssen eine ganze Reihe von Kriterien erfüllt sein, z.B. eine Mindestraumhöhe von 2,50 m, eine Mindestgrundfläche von 25 m², davon 12 m² Wohnraum, 4 m² Küche, 3 m² Sanitärbereich (nicht vom Wohnraum einsehbar) und so weiter und so fort.

    Alle Bedingungen dafür stehen hier: http://www.gobcan.es/cmsgobcan/expor...Colgargif2.pdf

    Also die Statik wird wohl das kleinste Problem bei der Aktion sein...


  3. Nach oben    #3
    Avatar von Briefträger
    Dabei seit
    01/2013
    Alter
    76
    Beiträge
    392
    Gracias
    31
    Man kann auch alles verkomplizieren.
    Aber wegen des wahrscheinlichen Schwitzwassers sollte man zumindest mit einem Hohlblock auf einem isolierten Fundamentstreifen nebst Ablaufrinne abmauern und eine ca. 5 bis 10cm cm breite Hinterlüftung mit Lufteintritt und Austritt in der vorhandenen Windrichtung schaffen.
    Auch die Bodenplatte sollte mittels Gummi oder Plastik- Folie isoliert sein.
    mfg
    posti

  4. Nach oben    #4
    Avatar von Nils.K
    Dabei seit
    10/2016
    Beiträge
    19
    Gracias
    6
    Tja, illegal kann jeder. Damit kennst Du Dich ja aus.

  5. Nach oben    #5

    Dabei seit
    07/2017
    Ort
    38760 Los llanos teneriffa
    Beiträge
    10

    Wohnen in Zisterne

    Ihr beiden Lieben, Nils und Briefträger, ich danke für eure Infos!
    Ja.....Legalität ist zu beachten, meine Zisterne ist keine 25 qm....ich lese mir das mal durch!
    Deine Tips sind für mich auch wichtig, Briefträger....
    Ich suche jemanden der sich die Zisterne unter diesem Aspekten mal anschaut.
    Bräuchte auch sowas wie Oberlicht/ Lichtkuppel, aber das dürfte kein Problem sein....
    Schrittchen für schrittchen....

    Gruss Bibi

  6. Nach oben    #6
    Avatar von Briefträger
    Dabei seit
    01/2013
    Alter
    76
    Beiträge
    392
    Gracias
    31
    Ja Nils, damit kenne ich mich auf Teneriffa und auch in Deutschland in Schwarzbau bestens aus.
    Wassertanks sind Grauzonen.
    Man kann ohne Genehmigung erst einmal eine sogenannte Abdeckung mit etwas Abstand aufbringen, ob Lichtkuppel oder Verdunklung ist baurechtlich unbedeutend.
    Als erstes sollte man mit einer ausreichend großen Abdeckplane beginnen die das gesamte Vorhaben verhüllt.

    Dann in einer Maßnahme die Abdeckung/Lichtkuppel anbringen und Türen und Fenster einschneiden.

    Danach ca. 4 Jahre ruhen lassen damit der Vermessungsflieger alles aufnehmen kann und sich das Amt an den Zustand gewöhnt hat.

    Erst danach schnell die Inneneinrichtung mit Küche, Bad, und Schlafstelle einbringen.

    Weil somit ab Tag der Abdeckung mindestens 5 Jahre vergangen und einem kein Baustop verkündet, ist die Angelegenheit eigentlich gelaufen und man hat die Genehmigung sozusagen ersessen.

    Nach 5 Jahren mit Küche, Lokus, Tisch, Bett und Schank kann man auf Nachgenehmigung klagen.
    Hatte vergessen zu sagen, dass man den Beginn per Fotos und Zeugen festhalten sollte,
    mfg
    posti
    Geändert von Briefträger (22.05.2018 um 13:23 Uhr)

  7. Nach oben    #7
    Avatar von Nils.K
    Dabei seit
    10/2016
    Beiträge
    19
    Gracias
    6
    Posti, es ist aber auch klar, dass sich die Zeiten schon jetzt geändert haben. Zweimalige Überflüge pro Jahr sind auf den Kanaren jetzt schon der Normalfall - und jeder kann auf http://visor.grafcan.es/visorweb/ die gestochen scharfen Bilder auch von einzelnen Zisternen sehen. Missgünstige Zeitgenossen tun ein Übriges, um die Behörden aktiv werden zu lassen. Die 5 Jahre zu überstehen gleich dann einem Lotteriespiel.

    Zumindest auf La Palma kommt man jetzt kaum noch damit durch, auf agrario-Grundstücken Gebäude zum Wohnen zu errichten. Die multas sind längst existenzbedrohend hoch, Abrissverfügung inklusive. Früher waren die Strafen geringer als die Kosten für eine Baugenehmigung - das waren noch goldene Zeiten für Schwarzbauten.

    Natürlich, wenn man zu den Einheimischen gehört und mit dem Chef vom Bauamt im Rathaus zur Schule gegangen ist, dann geht noch so manches. Aber als Ausländer wäre mir das Risiko viel zu hoch.

  8. Nach oben    #8
    Avatar von Briefträger
    Dabei seit
    01/2013
    Alter
    76
    Beiträge
    392
    Gracias
    31
    Klar, man muss sich dem Zeitgeist anpassen, auch die Canarios sind etwas schlauer geworden.
    mfg
    posti


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Fotos machen lassen auf Teneriffa
    Von Ebi09 im Forum Erledigungen und Einkäufe auf Teneriffa
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.03.2016, 22:41
  2. Selbständig machen
    Von Briefträger im Forum Neuvorstellungen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.03.2016, 20:33
  3. Auswandern / Selbständig machen / Hilfe/Kontakt
    Von Vandurau im Forum Auswandern, Leben & Arbeiten auf Teneriffa
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.03.2014, 00:12
  4. Suche Wer kann einen Fensterladen aus Gebrauchtholz machen ?
    Von Palmera im Forum Private Kleinanzeigen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.02.2014, 12:46

Lesezeichen für Zisterne bewohnbar machen

Lesezeichen