+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Kitas auf Teneriffa

  1. #1

    aus Berlin
    6 Beiträge seit 01/2018

    Kitas auf Teneriffa

    Hallo zusammen,

    wir möchten im Herbst diesen Jahres nach Teneriffa umziehen. Die Insel gefällt uns sehr gut. Ich habe auch bereits 4 Jahr auf dem Spanischen Festland gelebt und unsere Arbeit können wir dort aus dem Home Office wie gewohnt weiterführen.

    Das einzige, das mir Bauchschmerzen bereitet ist, eine schöne Kita für unseren eineinhalb Jahre alten Sohn zu finden.

    Das Spanische System scheint sehr auf Frühförderung angelegt zu sein. Vielerorts wird schon Englisch für die ganz ganz kleinen angeboten. Das ist mir überhaupt nicht wichtig. Was ich allerdings wichtig finde, sind ein guter Betreuungsschlüssel und eine natürliche, kindgerechte Umgebung. Viele Einrichtungen, die ich im Internet sehe sind voll ausgestattet mit ganz viel Plastikkram, selbst de Spielplätze (Patios de recreo) sind komplett aus Plastik. Zudem sehe ich Bilder von Reihen von Babywiegen, die eher nach Massenabfertigung, als nach liebevoller Fürsorge aussehen :O
    Ich habe noch keine der Kitas von Innen gesehen, daher ist das nur ein erster Eindruck, der natürlich auch falsch sein kann.

    Was habt ihr für Erfahrungen mit den hiesigen Kitas? Könnt Ihr Einrichtungen empfehlen? Wir sind den gesamten Mai auf der Insel, da würde ich mir gern einige anschauen.

    Bei uns in Berlin sind die Kitas die ich besichtigt habe groß, lichtdurchflutet und mit großen Spielplätzen und Außenbereichen mit echten Bäumen und Pflanzen... Die Kinder werden in die Arbeitsabläufe integriert und so in ihrer Selbstständigkeit gefördert. So etwas würde ich mir wünschen. Aus diesem Grund bin ich auch sehr offen für Konzepte wie Montessori, Waldorf, etc... habe da aber auch nicht viel gefunden, speziell in der Altersgruppe 1-2 Jahre.

    Vielen Dank und liebe Grüße,

    Sibylle

  2. Nach oben    #2
    Avatar von Rainer
    54 Jahre alt
    905 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    264

    Mein Rat

    In der Zeit bis zur Vorschule ist die Betreuung natürlich rein dem Privatsektor überlassen und dementsprechend qualitativ weit gefächert, von - wie du schon sagtest - "Abfertigung" bis hin zur intensiven, kindgerechten Betreuung. Die Einheimischen stellen keine so hohen Ansprüche und anders als wie in Deutschland gibt es auch kaum Öko-Fanatiker, weshalb sich niemand an dem vielen Plastikspielzeug oder Pommes mit Fanta in einer Kita stört. Ein guter Zeitpunkt, so manche Angst in Deutschland zurückzulassen (oder mit einem Schluck aus der Plastikwasserflasche vom LIDL runterzuspülen). Auch sind nennenswerte Außenspielbereiche kaum vorzufinden und ich meine mich zu erinnern, dass mir mal jemand etwas von Haftungsgründen erzählte, die das schwierig machen. Sicherlich spielt auch der hohe UV-Faktor eine Rolle.

    Wenn ihr glücklich einwandern wollt, solltet ihr euch schnell mit diesen und anderen Gegebenheiten hierzulande abfinden lernen. Erst recht sollte man nicht kritisch nachfragen, warum denn etwas so oder so ist und nicht wie in Deutschland. Und letztlich kannst du dir sicher sein, dass dein Kleiner hier ein tolles, kinderfreundliches Umfeld hat und selbst wenn ihr keine supertolle 1A-Kita findet, wird euer Sohn keine bleibenden Schäden davontragen oder es Einfluss auf sein späteres Leben haben. Die Kita-Zeit ist nämlich ruckzuck vorbei und die frühe staatliche Vorschule ab drei Jahren - die ich dringend empfehle - macht alles wieder wett. Die Kinder werden hier gesund groß und erreichen gerade im Umfeld staatlicher Institutionen ein hohes Allgemeinwissen sowie eine beachtliche soziale Kompetenz. Das ist das, worauf es am meisten ankommen sollte.


  3. Nach oben    #3
    Avatar von Zauberin60
    aus Guargacho
    414 Beiträge seit 06/2017
    Gracias
    50
    Eine Freundin von mir hat sich hier im Süden viele Kigas angesehen, und brachte ihren Kleinen dann zu einem Englischen in Las Chafiras im Gewerbegebiet und war sehr zufrieden.
    Aber das Meiste fand wohl auch Indoor statt.
    Der Kiga bei uns ggü. Kostet 250€, geht bis zur Vorschule und hat nur geschätzt 12 Kinder und 4-5 Betreuerinnen.
    Hinterm Haus ist eine kleine Spielfläche, aber sie gehen öfter vorne zum Park/Spielplatz.
    Ich finde es auffallend leise für einen KiGa. Aber die Kinder gehen scheinbar gerne rein.
    Ist aber im Süden. Du wirst wohl rum fahren müssen. Die Gemeinde hat sicher eine Übersicht der Kigas.
    Viel Glück.

    Ach so, Jana wollte sich den Kiga hier ggü. ansehen, sie durfte nicht rein, um die Privatsphäre der Kinder nicht zu stören ????

    Was mir noch auffiel, hier ggü. dürfen in den Ferien auch mal bekannte ältere Kinder rein zur Betreuung, wenn die Eltern arbeiten. Ist vielleicht auch ein wichtiger Aspekt, wenn eine weitere Betreuung fehlt.

  4. Nach oben    #4

    aus Berlin
    6 Beiträge seit 01/2018
    Vielen Dank Euch beiden. @Rainer, du hast natürlich Recht. Wenn ich wollte, dass alles so ist wie in Deutschland, kann ich auch dort bleiben. Das muss es nicht sein und ich kann auch Abstriche machen und akzeptieren, dass manches anders ist. Über das gezuckerte Trinkpäckchen mit Keks als Pausensnack kann ich hinwegsehen ;D Aber an ein paar Vorstellungen halte ich dennoch fest. Und weil ich sehe, wie mein Kind aufblüht, wenn er draußen in der Natur ist, wünsche ich mir diese Möglichkeit für ihn.

    Wir haben inzwischen eine augenscheinlich sehr liebevolle und kompetente Tagesmutter in San Cristobal gefunden. Sie hat ein kleines Häuschen mit Garten zum Toben mit Obstbäumen, Hühnern & Katzen. Das Frühstück ist sogar Bio Neben den Waldorf- und Naturspielzeugen gibt es aber auch ein paar abgefahrene Plastikautos.
    Mal sehen, vielleicht wird das was...

  5. Nach oben    #5

    4 Beiträge seit 09/2020
    Gracias
    1
    Hallo Billerie.
    Seid/Wart Ihr weiterhin zufrieden mit der Tagesmutter in San Crisrobal? Bin gerade auch auf der Suche für meinen 2-jährigen Sohn. Würde mich über eine kurze Rückmeldung sehr freuen.
    Danke und viele Grüße

  6. Nach oben    #6
    Avatar von Zauberin60
    aus Guargacho
    414 Beiträge seit 06/2017
    Gracias
    50
    Hier ist eine Übersicht von Waldorf Kindergärten & Unterricht.
    Ich war schon öfter bei Cristoforo bei Playa Paraiso.
    Wunderschönes Grundstück, einmal konnte ich sehen, daß die Kinder im Garten Unterricht hatten und halfen.

    http://www.canariaswaldorf.org/

  7. Nach oben    #7

    4 Beiträge seit 09/2020
    Gracias
    1
    Zauberin60, vielen lieben Dank!!!


  8. Alcabrinha´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


+ Auf Thema antworten

Lesezeichen für Kitas auf Teneriffa

Lesezeichen