Auf Teneriffaforum werben!

+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Fähre- Erfahrung mit Hund???

  1. #1

    aus Mannheim und San Juan del Reparo
    22 Beiträge seit 06/2017

    Fähre- Erfahrung mit Hund???

    Hallo miteinander,

    meine Frage mag blöd sein, aber wie ist das wenn man mit Hund fast 2 Tage auf der Fähre nach Santa Cruz kommt? Gibt es dort eine "Grünfläche"? Müssen die Hunde in eine Box? Gibt es einen Auslaufplatz usw.? Bin für jeden Hinweis/jede Erfahrung und jeden Tipp dankbar... LG Bernardo

  2. Nach oben    #2
    Avatar von bahala na
    aus Chayofa / Oberfranken
    184 Beiträge seit 06/2012
    Gracias
    17
    Hunde müssen an Bord in eine Box . Davor ist eine Auslauffläche fürs Geschäft .


  3. Nach oben    #3
    Avatar von Hola
    482 Beiträge seit 11/2013
    Gracias
    45
    Ja es gibt eine Fläche wo der Hund rumlaufen darf .....und sein Geschäft verrichten kann ...ansonsten muss er in einen Käfig sein aber man kann immer wenn man es will dort hin und sich dann auch auf einer liege legen
    Empfehlenswert wäre da es etwas kalt jetzt ist in der Nacht die Seiten mit Kissen oder Pappe abzudichten und tagsüber wieder wegzu machen ....

  4. Nach oben    #4
    Avatar von Scorpion67
    51 Jahre alt
    aus Puerto de la Cruz
    129 Beiträge seit 07/2014
    Gracias
    16
    Ich bin vor 3 Jahren mit der Fähre von Huelva aus gekommen. Mit 2 Hunden.
    Fand es Klasse. Die Boxen sind auf dem Oberdeck. Das ganze Oberdeck ist für die Hunde und ihre Halter. Wann immer man will, kann man die Hunde aus der Box holen und Zeit mit ihnen verbringen. Es gibt Schippe, Besen und Wischmopp, um die Hinterlassenschaften der Hunde weg zu machen. Für die Besitzer gibt es Stühle, so dass man sich auch hinsetzen kann um bei und mit den Hunden zu sein. Wichtig ist es, eine leere Plastikflasche dabei zu haben. Es gibt auf dem Deck keinen Anschluss für Trinkwasser für die Hunde. Das muss man sich dann aus dem Bad der Kabine holen, oder es bereits mitbringen.

    Ebenso sollte man ein Hundebettchen und die Näpfe dabei haben. Ich habe die Reise Ende September gemacht. Da war es nicht notwendig, die Boxen in irgendeiner Weise abzudichten. Bin von Huelva aus gefahren, da ist die Reise mit dem Schiff kürzer. War 1,5 Tage unterwegs.

    Wenn Du einen großen Hund hast ist es empfehlenswert recht früh an der Fähre zu sein. Denn dann bist Du einer der ersten, die mit dem Auto und dem Hund auf das Schiff kommen. Somit sind noch nicht so viele Menschen auf dem Schiff und das Gewusel ist nicht so groß. Da der Fahrstuhl nicht bis zum Oberdeck geht, muss man mit dem Hund durch die aufgeregten und etwas hektischen Menschen. Das tut dem Hund nicht gut. Zudem hat man, je eher man auf dem Schiff ist, die Möglichkeit eine Box zu erwischen, die relativ weit unten ist. Dies ist aber nur interessant, wenn man einen schweren Hund hat. Kleine, leichte Hunde kann man ja in eine der oberen Boxen rein heben.
    Noch ein Tipp: Am besten zuerst mit den Papieren und dem Hund zur Anmeldung gehen. Gepäck nachholen, wenn der Hund versorgt ist. Ich hatte damals eine Kabine, was nach der langen Fahrt ganz angenehm war. Auch habe ich mich an Bord für eine Vollverpflegung entschieden. Die war preiswert und es kamen keine weiteren Kosten (außer zusätzliche Getränke) dazu.

    Bei der Ankunft in Santa Cruz zuerst das Gepäck ins Auto und dann die Hunde holen. Es ist sehr laut im Frachtraum und da sollten die Hunde, zu ihrem eigenen Schutz, nicht alleine im Auto gelassen werden.

    Ich hoffe, ich konnte Dir mit meinen Ausführungen behilflich sein.

  5. Nach oben    #5
    Avatar von Begebenheit
    16 Beiträge seit 10/2017

    Fähre Huelva – Santa Cruz

    1. Früh mit dem Auto vor Ort sein, damit man zu den ersten gehört, die mit Hund reisen.
    2. Mit dem Hund ganz nach oben auf's Oberdeck.
    3. Evtl. dort kurz in eine Box sperren oder jem. um Aufsicht bitten; zurück nach unten zum Auto, Futternäpfe, Decken und private Utensilien holen.
    4. Was vergessen? Kein Problem. Man kann alle 5 Stunden runter zum Auto (Öffnungszeiten Garage)

    HUND AN DECK
    - Die Hund können dort auf markierten Flächen frei (an der Leine) laufen.
    - Einsperren in die Box ist quasi nicht nötig,
    - Für sich selbst einen der Liegestühle holen und die Reise genießen. Hund (frei) daneben.

    SCHLAFEN MIT HUND AN DECK
    Auf den Liegestühlen kann man prima schlafen, den Hund neben sich. IM WINTER stelle man seinen Liegestuhl nicht (außen) an die Reling, sondern (zur Mitte des Decks hin) an die Wand mit den Luftaustritts-Lamellen (sieht man an Deck sofort). Dort strömt warme Luft aus – wie eine Heizung – sodass man auch in kalten Nächten mit dem Hund an Deck schlafen kann.

    TOTAL STRESSFREI
    - der Hund muss (wenn man bei ihm bleibt) nie in die Box
    - an Deck darf man rauchen
    - 2 Treppen weiter unten kann man sich Kaffee holen.

    DAS ESSEN AUF DER FÄHRE
    - Hundefutter kann man dort nicht kaufen. Also mitnehmen.
    - Das Essen an Bord lässt sehr zu wünschen übrig. Mein Vorschlag: Topf Gulasch (oder sonstiges) mitnehmen und etwas Obst / Gemüse. Das Gulasch kann man in der Mikrowelle (5 Geräte zur freien Verwendung in der Kantine) aufwärmen. Salat kann man sich dann an Deck selbst zubereiten.
    - Getränke kann man Bord kaufen.

    ZOLLFREI EINKAUFEN
    Nur in den Gewässern auf der Höhe von Marokko ist zollfreier Einkauf möglich. Sobald man in spanisches Hoheitsgebiet kommt, ist der Verkauf verboten. Wer also möchte, möge rechtzeitig einkaufen.

  6. Nach oben    #6

    aus Mannheim und San Juan del Reparo
    22 Beiträge seit 06/2017
    Zitat Zitat von Begebenheit Beitrag anzeigen
    1. Früh mit dem Auto vor Ort sein, damit man zu den ersten gehört, die mit Hund reisen.
    2. Mit dem Hund ganz nach oben auf's Oberdeck.
    3. Evtl. dort kurz in eine Box sperren oder jem. um Aufsicht bitten; zurück nach unten zum Auto, Futternäpfe, Decken und private Utensilien holen.
    4. Was vergessen? Kein Problem. Man kann alle 5 Stunden runter zum Auto (Öffnungszeiten Garage)

    HUND AN DECK
    - Die Hund können dort auf markierten Flächen frei (an der Leine) laufen.
    - Einsperren in die Box ist quasi nicht nötig,
    - Für sich selbst einen der Liegestühle holen und die Reise genießen. Hund (frei) daneben.

    SCHLAFEN MIT HUND AN DECK
    Auf den Liegestühlen kann man prima schlafen, den Hund neben sich. IM WINTER stelle man seinen Liegestuhl nicht (außen) an die Reling, sondern (zur Mitte des Decks hin) an die Wand mit den Luftaustritts-Lamellen (sieht man an Deck sofort). Dort strömt warme Luft aus – wie eine Heizung – sodass man auch in kalten Nächten mit dem Hund an Deck schlafen kann.

    TOTAL STRESSFREI
    - der Hund muss (wenn man bei ihm bleibt) nie in die Box
    - an Deck darf man rauchen
    - 2 Treppen weiter unten kann man sich Kaffee holen.

    DAS ESSEN AUF DER FÄHRE
    - Hundefutter kann man dort nicht kaufen. Also mitnehmen.
    - Das Essen an Bord lässt sehr zu wünschen übrig. Mein Vorschlag: Topf Gulasch (oder sonstiges) mitnehmen und etwas Obst / Gemüse. Das Gulasch kann man in der Mikrowelle (5 Geräte zur freien Verwendung in der Kantine) aufwärmen. Salat kann man sich dann an Deck selbst zubereiten.
    - Getränke kann man Bord kaufen.

    ZOLLFREI EINKAUFEN
    Nur in den Gewässern auf der Höhe von Marokko ist zollfreier Einkauf möglich. Sobald man in spanisches Hoheitsgebiet kommt, ist der Verkauf verboten. Wer also möchte, möge rechtzeitig einkaufen.
    Danke für die Tipps, Hund hat es prima überstanden - das meiste kann ich bestätigen aber das Essen war besser als beschrieben (aber das ist ja bekanntlich Geschmacksache) und ob man auf den Liegestühlen schlafen kann ist auch persönlich unterschiedlich. Ich hab dann doch unten geschlafen - was wirklich unangenehm sein könnte für den Hund ist daß die Lautstärke doch etwas extrem ist in der Nähe der Box, nicht jeder Hund bleibt da so ruhig wie meiner... Auf jeden Fall danke für den Tip, er kam leider gut eine Woche zu spät... :-)


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Erfahrung mit Aqualand, Costa Adeje
    Von Ulises im Forum Erholung, Sport & Freizeit auf Teneriffa
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.07.2016, 12:31
  2. Hat jemand Erfahrung mit Anlieferungen von Lebensmitteln von Hiperdino
    Von AnitaGen im Forum Erledigungen und Einkäufe auf Teneriffa
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.03.2016, 16:31
  3. Fähre oder Schiff direkt nach Teneriffa?
    Von matti im Forum Teneriffa-Reisen, Flüge & Urlaubsplanung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.12.2015, 11:15
  4. Fähre Naviera Armas von Cadiz nach Teneriffa
    Von patata im Forum Teneriffa-Reisen, Flüge & Urlaubsplanung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.03.2015, 09:13
  5. Mit der Fähre nach Teneriffa
    Von WiBa im Forum Teneriffa-Reisen, Flüge & Urlaubsplanung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.08.2013, 15:23

Lesezeichen für Fähre- Erfahrung mit Hund???

Lesezeichen