+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Kanarisches Spanisch

  1. #1
    abgemeldet
    84 Beiträge seit 05/2017
    Gracias
    14

    Kanarisches Spanisch

    Wir haben uns zunächst für die Software von Rosetta Stone entschieden um spanische Grundkenntnisse zu erlangen. Dabei haben wir nun die Wahl Spanisch (Lateinamerika) und Spanisch (Spanien).

    Wir sind uns nicht sicher was speziell für Teneriffa am besten wäre?

  2. Nach oben    #2

    aus adeje
    142 Beiträge seit 08/2012
    Gracias
    16
    Auf Teneriffa wird mehr lateinamerikanisches Spanisch gesprochen.


  3. Nach oben    #3
    Avatar von Juan C.
    aus La Laguna
    14 Beiträge seit 06/2016
    Gracias
    9
    Wir auf den Kanaren sprechen kanarisches Spanisch das eher dem spanischen Spanisch ähnelt, ......von Insel zu Insel gibt es da noch mehr oder weniger kleine Unterschiede. Man darf natürlich nicht den Kaudawelsch der in Katalonien (catalan) oder Valencia (valenciano) und einigen anderen Regionen gesprochen wird als spanisches Spanisch ansehen. Urbayerisch aus dem tiefsten Süden Deutschlands oder Plattdeutsch aus dem Norden ist ja schließlich auch kein Hochdeutsch. Aber eigentlich egal ob man nun lateinamerikanisches Spanisch oder spanisches Spanisch spricht beides versteht man sehr gut als spanisch Sprechender.

    Gruß Juan

  4. Nach oben    #4

    aus adeje
    142 Beiträge seit 08/2012
    Gracias
    16
    Das sehe ich nicht so.
    Zum Beispiel wird hier die zweite Person Plural nicht verwendet, sondern durch die dritte Person Plural ersetzt wie in fast allen Ländern Lateinamerikas.
    Desweiteren werden hier Wörter wie z.B. Guagua(wie in Cuba) (in spanisch autobús verwendet.
    Chanklas sind hier cholas, usw.
    Außerdem haben wir hier einen hohen Anteil an Lateinamerikanern.

  5. Nach oben    #5
    Avatar von Juan C.
    aus La Laguna
    14 Beiträge seit 06/2016
    Gracias
    9
    Stimmt hier haben wir einen großen Anteil an Lateinamerikaner, vor ca. 30 Jahren hatte ich ca. 6 Jahre lang einen Geschäftspartner der aus Argentinien stammte, in der jetzigen Firma wo ich arbeite habe wir in unserer Abteilung einen Venezolaner (bei dem ich ab und zu mal nachfragen muß was er denn nun meint und ob er nicht klar Spanisch sprechen könnte) außerdem habe ich Bekannte die aus Bolivien kommen, ......all diese Leute haben eine mehr o. weniger andere Aussprache man hört sofort raus das sie aus Südamerika kommen, viel familiärer kommt mir aber das Spanisch vor wenn ich z.B. in Madrid bin (....obwohl auch den Festländer hört man fast immer sofort raus).
    Stimmt wir sagen hier guagua zum Autobus (übrigens nicht nur in Cuba in Chile weiß man auch was guagua bedeutet ;-) )
    Die Begriffe cholas y chanclas werden hier beide benutzt wobei mit cholas hier so ziemlich jeder Latschen genannt wird wärend mit chanclas hier in der Regel eher die Flip-Flops gemeint sind.
    .......Wie gesagt wir sprechen hier halt kanarisches Spanisch ;-)

    Gruß Juan

  6. Nach oben    #6

    5 Beiträge seit 10/2016
    Hier auf den Kanaren wird ein Dialekt gesprochen, das Castellano ist das Spanisch, das der Schriftsprache entspricht, vergleichbar dem Hochdeutsch.

  7. Nach oben    #7
    Avatar von Constance
    aus München
    44 Beiträge seit 07/2020
    Gracias
    8
    Auf den Kanaren wird der sog. Español Atlántico gesprochen:
    http://www2.tulane.edu/~howard/spanl...al/EspAtl.html

  8. Nach oben    #8

    222 Beiträge seit 12/2019
    Gracias
    51
    Zitat Zitat von Beltrana Beitrag anzeigen
    Hier auf den Kanaren wird ein Dialekt gesprochen, das Castellano ist das Spanisch, das der Schriftsprache entspricht, vergleichbar dem Hochdeutsch.
    Könntest du bitte einige Beispiele des gesprochenen kanarischen Dialektes anführen, außer des oft "schlampig" weggelassenem S am Wortende?

  9. Nach oben    #9
     Unterstützer/in Avatar von Rainer
    57 Jahre alt
    1.754 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    727
    Zitat Zitat von sonnenstern Beitrag anzeigen
    Könntest du bitte einige Beispiele des gesprochenen kanarischen Dialektes anführen, außer des oft "schlampig" weggelassenem S am Wortende?
    Das war´s hauptsächlich auch schon. Jedenfalls gibt es nicht viel Markantes, außer der kaum gebräuchlichen Vosotros-Form und dem starken Genuschel in der ländlichen Bevölkerung, wie man das auch aus dem tiefsten Bayern her kennt. Darüber hinaus gibt es natürlich ein ganzes Portfolio an typisch kanarischen Wörtern, die teils auf die Ureinwohner-Sprache sowie den Einfluss durch Einwanderer aus Lateinamerika zurückgehen. Die bekanntesten kanarischen Wörter sind in einer praktischen App aufgeführt und erklärt.

    https://play.google.com/store/apps/d...labrascanarias
    https://apps.apple.com/es/app/palabr...s/id1510994867

  10. Nach oben    #10

    222 Beiträge seit 12/2019
    Gracias
    51
    Genauso trifft es zu, hier wird kein spezieller Dialekt gesprochen.
    Einen Bayern versteht ein Ostfriese machmal recht schwer, viceversa ebenso, einen Kanaren versteht man in ganz Spanien ohne Probleme.

    Auch ganz nett:
    https://www.isladetenerifevivela.com...gnificado.html

  11. Nach oben    #11
    Avatar von tamaulipas
    29 Beiträge seit 08/2018
    Gracias
    3
    Es gibt keinen so großen Unterschied zwischen lateinamerikanischem und spanischem Spanisch wie zum Beispiel unter den deutschen Dialekten. Die paar unterschiedlichen Wörter werdet ihr im entsprechenden Handlungskontext auch verstehen. Satzmelodie und Grammatik des kanarischen Spanisch ähneln aber eher dem Lateinamerikanischen, was mir persönlich ganz recht ist.

  12. Nach oben    #12

    146 Beiträge seit 04/2021
    Gracias
    37
    Je südlicher, umso weniger wird gelispelt.
    Erklärte uns die Spanisch-Lehrerin. Hängt vermutlich mit dem Wetter und dem Austrocknen des Munds zusammen.

    Tatsächlich sehr gut zu beobachten:
    Buenosfzffsfs Diassfsfs vs. Bueno dia

  13. Nach oben    #13

    aus Playa San Juan
    277 Beiträge seit 12/2021
    Gracias
    46
    Sollte man eigentlich einen Canario fragen - aber vielleicht hat hier ja jemand entsprechende Erfahrung(en):
    Als hiesiger Tourist habe ich mir das Schluss-S auch abgewöhnt - frage mich aber, ob der Canario das eventuell als Anbiedern verstehen könnte. So wie der Berliner ja auch nicht begeistert ist, wenn der Touri zu berlinern versucht "Ick gloob meen Schwein pfeift"...

  14. Nach oben    #14
    Avatar von tamaulipas
    29 Beiträge seit 08/2018
    Gracias
    3
    Einen Berliner begeistert es ja schon nicht, wenn du neben ihm atmest.
    Ich jedenfalls finde es sehr niedlich, wenn aus dem Ausland Zugezogene meinen Dialekt noch breiter sprechen als wir Eingeborenen.
    Wenn du es mit dem S weglassen nicht so sehr übertreibst, wird es wohl kaum auffallen.
    Und sprachliche Anpassung sollte man eigentlich niemand vorwerfen (solange dies im Rahmen des Anstandes geschieht).


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Kanarisches Lokal
    Von Silas im Forum Essen, Trinken & Ausgehen auf Teneriffa
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.08.2023, 22:14
  2. Wie habt ihr Spanisch gelernt?
    Von hola tenerife im Forum Die spanische Sprache
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 07.07.2023, 07:43
  3. kanarisches stadthaus zu vermieten 27.03.- 24.04
    Von Andre1959 im Forum Private Immobilienanzeigen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.03.2018, 12:16
  4. Arbeitssuche, russisch, deutsch, spanisch
    Von Isabel S im Forum Stellenanzeigen & Geschäftskontakte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.06.2013, 22:42
  5. Spanisch lernen bei Gastfamilie
    Von hola tenerife im Forum Teneriffa-Kontaktbörse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.05.2011, 17:51

Lesezeichen für Kanarisches Spanisch

Lesezeichen