+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 18 von 18

Thema: Hat jemand Erfahrung mit der deutschen Schule in Puerto de la Cruz?

  1. #1

    Hat jemand Erfahrung mit der deutschen Schule in Puerto de la Cruz?

    Wir haben eine 4-jährige Tochter die 2-sprachig spanisch-deutsch aufwächst. Derzeit leben wir bei Barcelona werden aber vermutlich im Herbst nach Teneriffa übersiedeln. Die Idee ist nach Puerto zu ziehen. Es gibt dort eine deutsche Schule, die bis 10 oder 12 Jahren geht, dann muß man auf eine andere Schule wechseln. Von aussen wirkt die dt. Schule in Puerto nicht groß, scheint nicht viele Schüler zu haben und evtl. auch nicht alle Einrichtungen die größere Schulen bieten.
    - Hat jemand Erfahrungen ob es eine gute Schule für unsere Liebsten ist?
    - Wiegt evtl. eine familiäre Atmosphäre und die Tatsache, daß in den Klassen Schüler aus 2 Jahrgängen sind - was für unsere Tochter gut wäre, da sie als Dezember-Geborene irgendwie ein "Mittelding" zwischen zwei Jahrgängen ist - auf, daß manche Einrichtungen vielleicht dort fehlen?
    - Wo geht man hinterher weiter? Auf die Casa Azul, auf die englische in Orotava, nimmt man die tägl. Busfahrt nach Tabaiba auf sich? Oder einfach weiter auf ein öffentliches ESO? Gibt es jemand der Erfahrungen hat?
    Wären sehr dankbar für Infos, da uns das Thema ziemlich beschäftigt.
    Gruß, Günther

  2. Nach oben    #2

    12 Beiträge seit 01/2017
    Hallo ich empfehle die spanische staatliche Schule zum ersten ist sie direkt in Puerto und Kosten nix und ihre Kinder sind somit mit Spanisch konfrontiert. Das ist sehr wichtig da auf de Deutsch spanischen Schule sehr viel Deutsch gesprochen wird und diese eine Menge Geld kostet

    Gesendet mit der Teneriffaforum-App.


  3. Nach oben    #3

    Ich habe etwas vergessen - meine Frau ist Spanierin ...

    ... und da unsere Tochter die MUTTERsprache besser spricht als die Vatersprache, möchten wir daß sie unbedingt mit beiden aufwächst um eine solide Grundlage im Deutschen zu haben. Deshalb die Überlegung mit der deutschen Schule zumindest für die ersten Jahre und es ist uns die Schulgebühr wert. Nur wenn uns jemand aufgrund seiner Erfahrungen sehr abraten würde, würden wir die deutsche Schule ausschließen. Erfahrungen wie z. B.: Kinder fühlen sich nicht wohl, keine gute Ausbildung, zu wenig Möglichkeiten, zu wenig Freunde, da die wenigen Mitschüler sehr verstreut wohnen, Kind tut sich dann mit 10 oder 12 sehr schwer beim Umstieg in eine andere Schule, ...
    Hat jemand konkrete Erfahrungen mit der dt. Schule? Wie geht es dem Kind und den Eltern insgesamt damit?
    Danke und Gruß, Günther

  4. Nach oben    #4

    Hallo Elena und auch allen anderen, die Infos für das Leben un Pue!

    @ Elena: Danke für Deine Infos, ich habe nicht herausgefunden wie ich Dir "in private" darauf antworten kann. Könntest Du mir eine Anleitung schicken?
    Unsere Situation wird sich erst in den nächsten Wochen entscheiden, es ist doch ein großer Schritt.
    @ Forum: Wir konnten uns diese Fragen noch nicht beantworten:
    - Ist es langfristig richtig von Barcelona nach Teneriffa zu ziehen? Will man nach ein paar Jahren wieder zurück? Das Wetter ist ja hier auch nicht so schlecht und die Möglichkeiten natürlich umfangreicher. Mich als Deutschen nervt halt sehr die Ganztagsschule in Katalonien, unsere Tochter soll eine freie Jugend haben mit allen freigeistigen Entwicklungsmöglichkeiten und nicht in Ganztags-Domestizierung aufwachsen (ich möchte niemand zu nahe treten, aber mich stört das halt).
    - Gefällt einem die Atmosphäre von Puerto auf Dauer? Ist es zu viele Touristen-Stadt? Der "Altersdurchschnitt" etwas zu hoch?
    - Ist die dt. Schule in Puerto eine echte Alternative? Tabaiba finde ich zu weit, Casa Azul ist wieder eine Ganztagsschule und die englische ... ich weiß nicht ob ich das will. Sind die öffentlichen Schulen ok? Bringen sie unsere Tochter auf das Niveau, daß wir in unseren Schulen hatten? Ich meine gar nicht den Lernstoff, sondern das freie Denken - ich höre hier immer wieder das span. Schulen immer noch viel Wert auf reines "Stofflernen" legen, kann es aber selbst nicht beurteilen.
    - Und noch was vielleicht triviales, aber für mich persönlich Wichtiges: Ich brauch viel Sonne, immer wenn ich in Puerto war gab es fast täglich einen verhangenen Himmel. Das war aber immer im Winter. Ist dies das ganze Jahr so?

  5. Nach oben    #5
    Avatar von macnetz
    166 Beiträge seit 04/2015
    Gracias
    31
    Hallo Bub,

    PN kannst du erst nutzen wenn du mehr als 10 Beiträge im Forum geschrieben hast.
    Puerto de la Cruz ist bei einigen Deutschen so beliebt weil es fast so grün ist wie in D - inclusive des kälteren Wetters und reichlich Niederschlägen. Im Süden von Teneriffa ist dagegen eher Wüstenklima.

    Ich selber bevorzuge die Metropolregion auf TF.

    Grüsse
    Anton

  6. Nach oben    #6
    Avatar von Platano
    aus Teneriffa
    2.386 Beiträge seit 07/2013
    Gracias
    217
    Zitat Zitat von macnetz Beitrag anzeigen
    Hallo Bub,

    PN kannst du erst nutzen wenn du mehr als 10 Beiträge im Forum geschrieben hast.
    Puerto de la Cruz ist bei einigen Deutschen so beliebt weil es fast so grün ist wie in D - inclusive des kälteren Wetters und reichlich Niederschlägen. Im Süden von Teneriffa ist dagegen eher Wüstenklima.

    Ich selber bevorzuge die Metropolregion auf TF.

    Grüsse
    Anton
    Dies mit PN ab 10 Beiträgen schreiben trifft nach meinem Wissen in diesem Forum nicht zu.

  7. Nach oben    #7

    aus Wien
    7 Beiträge seit 05/2017

    Nachfrage

    Hallo!
    Ich wollte nachfragen, ob nicht doch jemand Erfahrungen, Eindrücke oder einfach Infos zur deutschen Schuke in Puerto hat.
    Würde mich auch dafür interessieren!

  8. Nach oben    #8

    @ Vienna G: Sind Deine Puerto Pläne schon konkret?

    Zitat Zitat von ViennaGirl Beitrag anzeigen
    Hallo!
    Ich wollte nachfragen, ob nicht doch jemand Erfahrungen, Eindrücke oder einfach Infos zur deutschen Schuke in Puerto hat.
    Würde mich auch dafür interessieren!
    Hi,

    habe auch über 20 Jahre in Wien gelebt und immer noch ein Bein dort.
    - Planst Du einen Umzug nach PdC?
    - Wie alt sein Dein/e Kind/er?
    - Wir sind Ende Juni bis Mitte Juli dort um uns den Umzug zu überlegen, Du zufällig auch?
    - Meine Frau ist Spanierin und spricht praktisch "native" Deutsch, für unsere Tochter (4) wären deutschsprachige Freunde "a feine Gschicht".

    Ich schaffe es nicht Dir "Privat" zu antworten, wenn Du den Trick findest, antworte mir ruhig privat.

    Gruß, Günther

  9. Nach oben    #9

    aus Wien
    7 Beiträge seit 05/2017
    Hallo!
    Hab dir vor einigen Tagen eine PN geschickt. Hat das eh funktioniert?
    LG

    Gesendet mit der Teneriffaforum-App.

  10. Nach oben    #10

    Ich komm mit der Benutzer-Oberfläche nicht ganz zurecht ...

    Ich schaffe weder mein Profil auszufüllen, noch gezielt PNs zu schicken oder abzurufen, ... Manchmal klappt was zufällig, aber gezielt steuern kann ich es nicht. Keine Ahnung wie man zum Experten wird.
    Eine umfangreichere PN von Dir ist mir nicht aufgefallen ... geht's Dir ähnlich? :-)


  11. Nach oben    #11

    aus Wien
    7 Beiträge seit 05/2017
    Hab dir noch eine Nachricht geschrieben. In deinem Profil musst du ja irgendwo die persönlichen Nachrichten finden ;-)

    Gesendet mit der Teneriffaforum-App.

  12. Nach oben    #12

    aus La Orotava
    58 Beiträge seit 04/2014
    Gracias
    11
    Wir standen vor etwa 4 Jahren vor der gleichen Entscheidung. Tabaiba ist arg weit zu fahren und die Casa Azul hat uns nicht überzeugt. Die deutsche Schule in Puerto geht nur bis zur 4. Klasse, danach heißt es wechseln. Auch nicht ideal. Unser Sohn war vorher auf einer internationalen Schule, wo sich das Schulsystem total vom deutschen Schulsystem unterscheidet. Deswegen haben wir uns auch die englische Schule angesehen. Schon nach wenigen Tagen war er voll integriert und kann sich heute mit seinem Notendurchschnitt die Unis fast weltweit aussuchen, wo er studieren möchte. Ich kann die engl. Schule wärmstens empfehlen.

  13. Nach oben    #13

    aus Wien
    7 Beiträge seit 05/2017
    Danke für die Info! Wo ist denn die englische Schule?

    Gesendet mit der Teneriffaforum-App.

  14. Nach oben    #14
    Auch von mir Danke, Weltenbummler. Die engl. Schule haben wir auch überlegt. Was hältst du von dieser Kombination? Bis 12 auf die Deutsche in Puerto, dann weiter auf die englische bis zum Abschluß. So könnte sie beide Sprachen praktisch native. Gibt es Erfahrungswerte in Deinem Bekanntenkreis ob das gut funktioniert, ob der Umstieg in die engl. mit 10 oder 12 gut bewältigbar ist?
    (Die deutsche geht jetzt bis 12 Jahre, an Casa Azul stört uns der obligatorische Ganztagsunterricht, auch schon im Kindergarten. Das haben wir schon hier in Katalonien. Mir persönlich gefällt es nicht, wenn mein Kind seine ganze schöne, freie Jugend unter schulischer Aufsicht verbringen soll. Aber das ist Geschmackssache oder oft auch berufliche Notwendigkeit.)
    Gruß, Günther

  15. Nach oben    #15

    aus La Orotava
    58 Beiträge seit 04/2014
    Gracias
    11
    Nun, ich denke da an meine eigene Schulzeit, bzw. Ausbildung zurück. Hauptschule, Wechsel auf Gymnasium, Lehre, Bundeswehr, Studium. Und jetzt frag mich mal, wen ich aus meiner Schulzeit noch kenne. Durch den häufigen Wechsel entstehen da keine so richtigen langjährigen Freundschaften.

    Das ist mein Argument, gleich die englische Schule zu besuchen.

    Ich weiß nicht, ob es heute in den deutschen Schulen immer noch so zugeht, aber ich habe die Schule immer als Last empfunden mit Lerndruck. Ich hatte oft Bauchschmerzen morgens wenn ich zur Schule musste. Da stand immer der drohende Zeigefinger im Vordergrund.

    Sowohl in der internationalen Schule als auch hier in der englischen Schule gibt es für alles Lob, Urkunden usw., d.h. es ist alles sehr positiv aufgebaut. Es ist weniger das auswendig lernen angesagt, als vielmehr mitdenken, nachdenken, hinterfragen usw.
    Natürlich ist das System eine Privatschule und damit sind die Kinder auch "Privatkunden", was man im positiven Sinne auch immer wieder merkt.

    Die Schulsprache ist englisch, auch auf dem Pausenhof. Die Sprache nach der Schule mit Freunden ist ziemlich international. Deutsch oder französisch ist dort übrigens ein Wahlpflichtfach. Unter dem Strich gehen die Kinder dort mir fliessend englisch, spanisch, deutsch oder französisch raus. Das ist schon mal die halbe Miete zum Erfolg. Übrigens sind dort auch reichlich deutsche Kinder, also auch reichlich Gelegenheit deutsch zu sprechen.

    Die Schule ist Cambridge angeschlossen und erhält von dort auch die Prüfungsaufgaben und später werden dort auch Teile von den Aufgaben korrigiert. Der Abschluss hier in der englischen Schule ist schon fast der Einstieg in Cambridge oder einer anderen Uni. Unserer arbeitet gerade auf Harvard hin.

    Ich würde mir an deiner Stelle mal die Mühe machen und einfach zu den Lehrern hingehen und auch die Schule ansehen. Das war einer der positiven Erlebnisse, warum wir die englische Schule ausgewählt haben.

    @ViennaGirl
    Die englische Schule ist in Los Realejos

  16. Nach oben    #16
    Avatar von 05er
    7 Beiträge seit 07/2017

    Sehr spannende Diskussion

    Wir sind Ende August/Anfang September auf Teneriffa und haben bereits einen Kennenlerntermin bei der deutschen Schule in Santa Cruz. Nun wollen wir auch Kontakt zur englischen Schule aufnehmen, da es uns ohnhin eher in die Gegend von Puerto zieht.

    Würden uns sehr über ein Treffen mit anderen Familien freuen, wenn wir vor Ort sind.

  17. Nach oben    #17

    aus Wien
    7 Beiträge seit 05/2017
    Wir sind leider nur bis Mitte August auf der Insel... Es wäre aber toll wenn du deine Erfahrungen und Eindrücke teilen würdest. Wir haben nämlich vor im Februar Schulen anschauen zu gehen ;-) ein Austausch vorher wäre echt nett!

    Gesendet mit der Teneriffaforum-App.

  18. Nach oben    #18
    Avatar von 05er
    7 Beiträge seit 07/2017

    Na klar!

    Gerne geben wir dann Feedback.

    Liebe Grüße
    Karsten


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Beste Wohngegend in der Nähe der deutschen Schule
    Von nini im Forum Auswandern, Leben & Arbeiten auf Teneriffa
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.02.2017, 17:10
  2. Erfahrung mit Aqualand, Costa Adeje
    Von Ulises im Forum Erholung, Sport & Freizeit auf Teneriffa
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.07.2016, 12:31
  3. Krankenversicherung, Schule etc
    Von Anna2605 im Forum Auswandern, Leben & Arbeiten auf Teneriffa
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.06.2016, 14:30
  4. Hat jemand Erfahrung mit Anlieferungen von Lebensmitteln von Hiperdino
    Von AnitaGen im Forum Erledigungen und Einkäufe auf Teneriffa
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.03.2016, 16:31
  5. Puerto de la Cruz
    Von Dasi im Forum Teneriffa-Kontaktbörse
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.03.2014, 15:38

Lesezeichen für Hat jemand Erfahrung mit der deutschen Schule in Puerto de la Cruz?

Lesezeichen