+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 18 von 18

Thema: Photovoltaik auf Teneriffa

  1. #1

    7 Beiträge seit 07/2016

    Photovoltaik auf Teneriffa

    Da die Photovoltaik und Strom-Speicher Kosten vor dem endgültigen Durchbruch stehen und vor allem die Einstrahlleistungen auf Teneriffa keine Wünsche offen lassen, interessieren mich die Randbedingungen (Genehmigungen, Einspeisevergütung usw.).

    Was gibt es dazu an Baugenehmigungen (Dachflächen und Freifeld) zu beachten?
    Einfuhrzölle?
    Einspeisevergütung mit oder ohne Eigenverbrauch?
    spezialisierte Installationsbetriebe?
    Besteuerung?
    Sonstiges?

    Wer kennt sich in diesen Dingen aus und kann Hinweise geben?

    Gruß
    Danny

  2. Nach oben    #2
    Avatar von tffriends
    35 Jahre alt
    aus Santa Cruz
    168 Beiträge seit 04/2013
    Gracias
    25
    Ich habe mich selbst mal dafür interessiert aber dann die Finger davon gelassen, nachdem mir bewusst wurde, dass es eher Behinderung statt Förderung auf dem Gebiet gibt und es sich außer für die Umwelt nicht rechnet. Das erklärt wahrscheinlich auch, warum man auf privaten Dächern trotz viel Sonne kaum Photovoltaik-Anlagen auf Teneriffa findet. Warmwasser-Kollektoren sind hingegen im Kommen.

    Konkret kann dir das aber wahrscheinlich nur ein Solar-Fachmann erklären. Von denen gibt es hier aus eben genannten Gründen leider auch nicht viele auf der Insel.

    https://www.teneriffaforum.de/showth...nbauer-gesucht

    Wüsste im Moment auch keinen Ansprechpartner.


  3. Nach oben    #3
    Avatar von Platano
    aus Teneriffa
    2.366 Beiträge seit 07/2013
    Gracias
    220
    Am vergangenen Monat sah ich im Baumarkt Le Roy Merlin in La Orotawa eine grosse Auslage von Photovoltaik Zubehör, die befand sich beim Ein- und Ausgang. Darunter befand sich ein ganzer Kitt aus Solarpannel inkl. Speicher-Batterie. Viel Leistung hatte das ganze nicht und taugt nach meiner Ansicht höchstens zum Betrieb von sparsamen Stromverbrauchern. Ich denke das ganze eignet sich für Leute die stromautark ohne Förderzuschüsse sein wollen.

  4. Nach oben    #4
    Avatar von ThomasHerzog
    56 Jahre alt
    aus EL Sauzal + Hanau
    144 Beiträge seit 12/2015
    Gracias
    37
    Ich bin eben auf der Hauptstrasse in La Matanza an einem Geschäft für Photovoltaik-Anlagen vorbeigefahren und in Tacoronte am Kreisel gibt es auch so einen Laden. Ev. lohnt es sich da ja mal anzufragen? Ich denke ich werde auch das Thema nächstes Jahr mal angehen. Es würde mich deshalb interessieren, was bei Deinen Recherchen herausgekommen ist.

  5. Nach oben    #5
    Avatar von tffriends
    35 Jahre alt
    aus Santa Cruz
    168 Beiträge seit 04/2013
    Gracias
    25
    Hat jemand was herausgefunden?
    Soll doch zwischenzeitlich seitens der EU eine Ermahnung gegeben haben, weil die spanischen Versorger die Photovoltaik von Privatleuten bisher mit unverhältnismäßigen Auflagen behindert haben.

  6. tffriends´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  7. Nach oben    #6
    Gesperrt
    aus Hückeswagen
    748 Beiträge seit 01/2013
    Gracias
    84
    Meines Wissen nach ist für die Kanaren jetzt alles erlaubt, somit kommt wieder der Powerwoll 2 von Tesla mit eigenen Modulen ins Gespräch.

  8. Briefträger´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  9. Nach oben    #7
    Avatar von tffriends
    35 Jahre alt
    aus Santa Cruz
    168 Beiträge seit 04/2013
    Gracias
    25
    Die Stromversorger selbst (Iberdrola) installieren fleißig Windkrafträder im Süden aber die Solarstrom-Sache bleibt weitestgehend ungeklärt. Die Versorger helfen nicht. Die wenigen Fachgeschäfte wollen nur verkaufen und geben keine verbindlichen Aussagen. Für mich haben die keinen aktuellen Plan. Verkaufen fast nur Insellösungen und umgehen das Problem mit der Einspeisung ins Netz bei Überschussproduktion. Aber so wird das leider nichts mit Solarstrom auf Teneriffa. Eine Schande wenn man bedenkt, wie viel Sonne hier scheint.

    Wenn jemand Neuigkeiten weiß oder einen wirklich kompetenten Händler der sich auskennt bin ich sehr dankbar.

  10. Nach oben    #8

    60 Jahre alt
    37 Beiträge seit 12/2010
    Gracias
    10
    https://cymasol.com/
    Die kennen sich definitiv aus installieren auch profimäßig. Selbst wenn du die Produkte nicht bei Ihnen gekauft hast.
    Denn es kann durchaus viel günstiger sein, sich das ganze aus D schicken zu lassen, trotz Zoll etc.

  11. Nach oben    #9
    Avatar von tffriends
    35 Jahre alt
    aus Santa Cruz
    168 Beiträge seit 04/2013
    Gracias
    25
    Danke. Ich hoffe, die vertreiben nicht nur Insellösungen, sondern haben auch wirklich Biss und Knowhow im Umgang mit den hiesigen Stromversorgern, um letztlich auch als Privater ins Netz einzuspeisen.

  12. Nach oben    #10
    Avatar von Rainer
    54 Jahre alt
    917 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    266
    Es tut sich was:

    Spanien schafft absurde Sonnensteuer ab

    https://www.heise.de/tp/features/Spa...b-4182929.html


  13. Nach oben    #11
    Gesperrt
    aus Hückeswagen
    748 Beiträge seit 01/2013
    Gracias
    84
    Ich will auf der Südseite meines ca. 30 Grad schrägen Hausdachwalms auf ca. 20m länge ca. 10 Stück Photovoltaik-Paneele anbringen lassen und den Strom in eine Tesla Batterie für meine Wärmepumpe speichern. Ich finde aber Niemanden der liefern und montieren kann.
    mfg

  14. Nach oben    #12
    Avatar von Zauberin60
    aus Guargacho
    418 Beiträge seit 06/2017
    Gracias
    52
    Geh mal ins Blaue Forum und frage Tenman.

  15. Nach oben    #13
    Gesperrt
    aus Hückeswagen
    748 Beiträge seit 01/2013
    Gracias
    84
    wer bitte ist tenman??

  16. Nach oben    #14
    Avatar von Zauberin60
    aus Guargacho
    418 Beiträge seit 06/2017
    Gracias
    52
    Günter befasst sich mit Photovoltaik und verkauft Teslas/ E-Autos.
    Ob er selber Anlagen verkauft, weiß ich nicht.
    Aber sicher kennt er jemand.
    Irgendwo hatte ich mal seine TEL..Nr, ich such mal.

    http://www.ecotechcanarias.com/produ...s-eléctricos/

  17. Nach oben    #15
    Gesperrt
    aus Hückeswagen
    748 Beiträge seit 01/2013
    Gracias
    84
    Liebe Zauberin,
    Halbinfos von Firmen die schon vor Jahren nach Mallorca auswanderten und NIE etwas mit Photovoltaik im Sinne von eigenen Dachmodulen zu tun hatten helfen keinem und dienen nicht der Glaubwürdigkeit.

  18. Briefträger´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  19. Nach oben    #16

    2 Beiträge seit 04/2021
    Hat zu dem Thema, insbesondere Warmwasser jemand mittlerweile Erfahrungen gemacht?
    Bei meinen Eltern in der Türkei steht so ein Ding auf JEDEM Dach und funktioniert. Egal ob Haus oder Wohnung.

    Zu haben tatsächlich für wenige Euros, auch für den kleinen Geldbeutel.
    Simpel ausgedrückt besteht die Konstruktion aus:
    - Wasseranschluss Eingang
    - Solarmodul
    - Tonne als Reservoir
    - Wasseranschluss ans Haus/Wohnungsnetz
    - Bei längerer Abwesenheit hat das ganze noch einen Absperrhahn, um das System etwas zu entleeren.

  20. Nach oben    #17
    Avatar von ThomasHerzog
    56 Jahre alt
    aus EL Sauzal + Hanau
    144 Beiträge seit 12/2015
    Gracias
    37
    Ich habe seit gut einem Jahr so ein Teil zur Warmwassererwärmung auf dem Dach. Hatte bei einigen vorher mir Angebote eingeholt und bin am Ende bei Eurek4 gelandet. Die Anlage hat irgendwass um die 2300 EUR gekostet mit 200 Liter Tank incl. Montage etc. Die Steuerung ist so eingestellt, dass primär Solaranlage Warmwasser liefert, reicht das nicht aus, heizt die Gastherme. Sparte im vergangenen Jahr ca. 50 % der Warmwasserkosten bei einem 4 Personenhaushalt. Amotisation wird da bei ca. 12-15 Jahren liegen.
    Photovoltaik habe ich mir gerade ein Angebot machen lassen. Hier kommt es natürlich ganz auf den individuellen Verbrauch und die Lage der Immobilie, den Platz auf dem Dach etc. an. Bei mir würde der "Spass" rund 5000 EUR kosten, wobei die Panels die Leroy anbietet, besser wären und auch nicht viel teurer. Nach 6-7 Jahren wäre bei mir das Geld spätestens wieder drin. Genau Details oder Adressen gerne per PN

  21. Nach oben    #18

    aus Alcala und Schweiz
    6 Beiträge seit 10/2019
    Gracias
    2
    Habe auf meiner Finca eine Solaranlage von "Soltuyo.com"/Chio installieren lassen weil ich keinen Anschluss ans elektr.Netz habe.
    Stefan ist Deutscher und wohnt seit fast 30 Jahren auf der Insel. Die Anlage (Panels, Batterien) wurden gemäss meinen Bedürfnissen geplant und installiert (3'300€). Sehr kompetent, toller Service auch jetzt nach 1,5 Jahren ist er schon 2 Mal gekommen um alles zu kontrollieren.
    Kann ihn wirklich empfehlen, er macht selbstverständlich auch Warmwasser Installationen.


+ Auf Thema antworten

Lesezeichen für Photovoltaik auf Teneriffa

Lesezeichen