Auf Teneriffaforum werben!

+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 23 von 23

Thema: Gesetzliche Krankenversicherung auf Teneriffa

  1. #1

    35 Jahre alt
    aus Regensburg/Germany
    18 Beiträge seit 05/2011

    Gesetzliche Krankenversicherung auf Teneriffa

    Hallo,

    Wie macht ihr das mit der gesetzlichen Krankenversicherung auf Teneriffa?
    Wer kann der gesetzlichen Krankenversicherung beitreten?

  2. Nach oben    #2
    Avatar von toyka
    60 Jahre alt
    aus La Orotava
    94 Beiträge seit 10/2010
    Solange Du hier nicht erwerbstätig bist, kannst du noch deine EU-Versichertenkarte aus Deutschland auch auf Teneriffa benutzen. Wenn Du eine Arbeitsstelle gefunden hast, meldest Du Dich in der hiesigen gesetzlichen Kranken- und Sozialversicherung (INSS) an.


  3. Nach oben    #3

    35 Jahre alt
    aus Regensburg/Germany
    18 Beiträge seit 05/2011
    Danke.

    Aber wenn ich doch meinen Job hier in Deutschland kündige, bin ich nicht mehr über meinen Arbeitgeber versichert und somit ist doch die Krankenversicherten-Karte aus Deutschland hinfällig... Oder meinst du eher ich brauche eine Private Krankenversicherung?

  4. Nach oben    #4
    Avatar von toyka
    60 Jahre alt
    aus La Orotava
    94 Beiträge seit 10/2010
    Ja, in diesem speziellen Fall musst du dich hier zunächst privat versichern, bis Du einen Arbeitsplatz mit Vertrag und Sozialabgaben gefunden hast oder Rentner bist.

    Dann gehts für dich in einem anderen Faden weiter:
    https://www.teneriffaforum.de/showth...-auf-Teneriffa

  5. Nach oben    #5
    Avatar von Isla Paraiso
    72 Jahre alt
    aus Teneriffa Nord
    9 Beiträge seit 05/2011
    ist es nicht sehr unsicher, wenn du gleich aus der deutschen versicherung vollständig raus gehst, da es falls du aus irgenwelchen gründen mal wieder alles rückgängig machen wolltest, es nicht so leicht geht, wieder in eine gesetzliche versicherung aufgenommen zu werden. das habe ich zumindestens mal gehört. man kann seine versicherung auch "ruhen" lassen zu einem sehr geringen beitrag. oder überhaupt zu einem mindestbeitrag weiterlaufen lassen. da würde ich mich mal bei der krankenversicherung erkundigen...

    es ist nicht unbedingt sehr leicht, hier eine arbeit zu finden, wo man voll versichert ist. die meisten arbeitgeber wollen das gerne vermeiden, um selber ihren anteil zu sparen und so leichtere kündigungsmodalitäten zu haben. ausserdem werden meistens gute spanischkenntnisse in wort und schrift gefordert.
    dennoch viel glück und alles gute für deine auswanderung!!

  6. Nach oben    #6
    Avatar von Rainer
    52 Jahre alt
    616 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    157

    freiwillige Weiterversicherung

    Ich würde auch vorschlagen nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses in Deutschland die deutsche Krankenversicherung freiwillig weiterzuführen. Die gilt dann auch auf Teneriffa. Als ich vor einigen Jahren mal kurzzeitig selbständig war, habe ich diese Möglichkeit auch gewählt.

  7. Nach oben    #7

    aus TF Sur
    158 Beiträge seit 12/2012
    Gracias
    9

    Beitritt zur spanischen Seguridad Social / Krankenkasse

    Hola,
    Welche Voraussetzungen werden erwartet?
    Was kostet das? Beitragssatz?
    Danke für Eure Tips!

  8. Nach oben    #8
    Avatar von Rainer
    52 Jahre alt
    616 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    157
    Um in die Seguridad Social zu kommen, muss man...

    1. hier seinen festen Wohnsitz haben

    2. im Angestelltenverhältnis oder als Selbstständiger arbeiten oder Rentner sein

  9. Nach oben    #9

    56 Jahre alt
    aus Teneriffa
    14 Beiträge seit 04/2012

    Seguridad Social

    Jeder der offiziell in Spanien arbeitet ist automatisch seguridad social versichert. Dazu muss man nicht erst 3 Monate ansässig sein.
    Eine NIE braucht man immer für alles und jedes.
    Ihr müsst Euch selbststándig melden, werdet also sog. Autonomos. Das ist erst einmal günstiger als gleich eine SL zu gründen.
    Am besten einen Steuerberater aufsuchen. Es müssen diverse verschiedene Antráge gestellt werden, innerhalb bestimmter Fristen und in der richtigen Reihenfolge. Sonst gibt´s gleich eine Multa. Ihr müsst auch am Wohnort nachfragen ob Ihr dort überhaupt von Zuhause arbeiten dürft. Viele Comunidads wollen das nicht, man darf dann evtl. keine Werbung anbringen.
    Achtung wer sich einmal selbststándig gemeldet hat, verliert dadurch automatisch alle bisher erworbenen Ansprüche auf Arbeitslosengeld!!!!! Klingt unglaublich ist aber leider so.
    Die Krankenversicherung der seguridad social ist auch nicht gerade der Hit. Und wenn man schon in Deutschland privatversichert war, sollte man das hier auch sein - sonst gibt´s evtl. einen medizinischen Kulturschock.
    Sobald man den Nachweis erbringt, dass man von einer privaten Krankenversicherung kommt, entfällt automatische die Karenzzeit für Operationen und Krankenhausaufenthalt.

  10. Nach oben    #10

    69 Jahre alt
    aus nahe Köln
    2 Beiträge seit 04/2013

    Frage auch zur Seguridad Social

    Zitat Zitat von mojoverde Beitrag anzeigen
    Hola,
    wie stellt man das an? Welche Voraussetzungen werden erwartet? Danke für Eure Tips!
    Hallo mojoverde,

    bin hier ganz neu im Forum ; dieses Thema interessiert uns auch. Ich komme ab November bis Ende Mai 14 wohl die nächsten Jahre so lange als möglich auf die Insel. Das heißt so 6-7 Monate Teneriffa, 5 Monate Deutschland.
    Um in die spanische, gesetzliche Krankenversicherung ( Seguridad Social) zu kommen , muss man sich als Resident anmelden bei der zuständigen Gemeinde. Man muss sich ebenfalls hier ein Bankkonto einrichten , wo die Beiträge abgebucht werden können.
    Und man muss hier dann auch gemeldet sein. ( mit 1. Wohnsitz hier, 2. in Deutschland) So wurde uns das von jemand , der schon lange hier wohnt mitgeteilt.

    Was ich noch nicht erkundet habe ist : Wie bin ich in der Zeit versichert , wenn ich in Deutschland bin ?
    Dort muss ich ja meine Krankenversicherung kündigen. Beide zusammen zu bezahlen wäre mir zu teuer.

    Weiss das jemand hier im Forum ? Oder was passiert wenn man zum Beispiel ganz wieder nach Deuitschland zurück geht.
    Nimmt dann die gesetzliche Krankenkasse einen wieder im hohem Alter z. Bsp. mit 80 Jahren wieder problemlos auf ??

    Für viele Antworten wäre ich dankbar ??!!

    Herzliche Grüße
    Sonnenscheinchen

  11. Nach oben    #11

    56 Jahre alt
    aus Teneriffa
    14 Beiträge seit 04/2012

    Seguridad Social

    Also so einfach ist das nicht.
    1.) Es ist nicht möglich, seinen ersten Wohnsitz auf Teneriffa und einen Zweiten in Deutschland zu haben.
    Als deutscher Staatsbürger kann man keinen zweiten Wohnsitz in Deutschland haben. Man kann, obwohl nicht zulässig, einen ersten Wohnsitz in Spanien und einen ersten Wohnsitz in Deutschland haben, Das ist machbar, aber gesetzeswidrig.
    2.) Um in die spanische Seguridad Sozial zu kommen muss man hier arbeiten oder sich als Rentner von der deutschen Krankenkasse in die Seguridad Social überstellen lassen.
    3.) Als Versicherter in Deutschland kann ich in Spanien den Auslandskrankenschein nutzen und im NOTFALL einen Arzt aufsuchen.
    Als Versicherter in Spanien gilt das gleiche in Deutschland
    4.) Ich kann zusätzlich in Deutschland eine Reisekrankenversicherung abschliessen oder hier in Spanien eine Zusatzkrankenversicherung. Achtung: muss aber für das ganze Jahr abgeschlossen werden und es gibt eine Karenzzeit von 6 Monaten für Operationen und Krankenhausaugenthalt. Vorerkrankungen sind ausgeschlossen.

  12. Nach oben    #12

    41 Jahre alt
    135 Beiträge seit 10/2010
    Gracias
    4

    Convenio especial con la Seguridad Social

    Ich habe irgendwo mal gelesen, dass man auch als Erwerbsloser, der noch keine Rente erhält und noch nie pflicht-versichert war, eine Spezialvereinbarung mit der Seguridad Social treffen kann, um dieser beizutreten. Nennt sich Convenio especial. Hat jemand Erfahrung damit oder kann mir etwas dazu sagen?

  13. Nach oben    #13

    56 Jahre alt
    aus Teneriffa
    14 Beiträge seit 04/2012
    Das ist nur für Leute die gearbeitet haben und unter bestimmten Voraussetzungen nicht erwerbstätig sind,
    wie Langzeitarbeitslosigkeit u.s.w. Wer noch nie eingezahlt hat, und nicht angestellt oder selbstständig ist oder eine Rente bezieht kommt da nicht rein.
    Wer geht auch schon freiwillig in die Seguridad Social wenn er nicht muss.
    Dann das Geld lieber privat anlegen, privat vorsorgen, privat kranken versichern.

  14. Nach oben    #14

    aus Bramsche / Puerto de la Cruz
    2 Beiträge seit 01/2015
    Hallo,

    Wir wollen auf Teneriffa leben. Arbeiten können wir über Internet in unserer Firma in Deutschland.

    In Deutschland sind wir als selbstständige freiwillig gesetzlich versichert. Ist so etwas in Teneriffa auch möglich, obwohl wir weiterhin in Deutschland das Gewerbe betreiben oder muss man sich dann privat versichern?

    Laut unserer deutschen Krankenversicherung sind wir auch in Teneriffa voll versichert und könnten die Versicherung weiter laufen lassen, was allerdings mit 700 Euro recht teuer ist. Wenn wir uns in Teneriffa gesetzlich versichern könnten und dann vielleicht noch eine private Zusatzversicherung dazu nehmen, könnten wir eventuell Geld sparen.

    Gruß
    Torsten



    Saludos

  15. Nach oben    #15
    Avatar von MeinerEiner
    53 Jahre alt
    aus San Eugenio Alto
    296 Beiträge seit 04/2015
    Gracias
    58
    Geh mal zu deiner Krankenkasse, es könnte sein, dass Du deine deutsche gesetzliche Versicherung behalten kannst, da Du ja dein Einkommen in Deutschland erzielst. Das ist eine komplizierte Materie und sollte nur von echten Fachleuten beantwortet werden.

  16. Nach oben    #16
    abgemeldet
    30 Beiträge seit 04/2015
    Gracias
    8
    In die spanische gesetzliche Versicherung kommt man als Selbständiger nur, wenn man seine Firma auch in Spanien betreibt. Dann ist man sog. "autonomo" und sogar zwangsversichert, incl. Renten- und Arbeitslosenversicherung, kostet im Monat ca. €*400,00. Familienmitglieder sind mitversichert.

    Eine private Krankenversicherung kann man als Resident (also hier gemeldet) natürlich abschließen.
    Ist je nach Tarif recht preisgünstig gegenüber deutschen Versicherungen. Wir (meine Frau und ich) haben für Einzelbett mit Begleitperson im Krankenhaus, Chefarztbehandlung, Selbstzahlung von Medikamenten außerhalb des Krankenhauses, 100% Kostenübernahme ambulanter Behandlung bei Vertragsärzten - 80% bei freier Arztwahl, weltweiter Versicherungsschutz ohne Zahnbehandlung und Zahnersatz zuletzt €*256,00 im Monat bezahlt (für beide, nicht einzeln)

    Das Problem haben wir jetzt, denn wir sind aus verschiedenen Gründen nach acht Jahren wieder zurück nach Deutschland und haben als über 55-jährige mit Vorerkrankungen große Probleme eine Versicherung zu finden, die uns versichert. Also ggf. erst mal in D versichert bleiben bis man genau weiß ob in Spanien alles so läuft wie geplant und dann sich ausführlich vom Fachmann beraten lassen.

  17. Nach oben    #17

    aus Bramsche / Puerto de la Cruz
    2 Beiträge seit 01/2015
    Danke an @Ulrich, dass hilft mir erst einmal weiter.

    Saludos
    Torsten

  18. Nach oben    #18

    1 Beiträge seit 01/2017

    Krankenversicherung in Spanien

    Hallo allen miteinander!

    Ich brauche frische Informationen was der Krankenversicherung für Rentner in Teneriffa betrifft.
    Ich bekomme Anfang Februar die NIE und möchte zu den Securidad Social um eine Spanische Krankenkarte ansuchen.
    Was passiert dann? Verlier ich dann mein KV in Österreich? Ich möchte dies weiter behalten.

    Ist das KV in Spanien mit dem Finanz verbunden das ich hier Steuer zahlen muss?

    Mann hört so viele Geschichten das einfach zum Zweifel wird.

    Ich werde mich sehr freuen über jeden Antwort.

  19. Nach oben    #19
    EINWANDERUNGSHELFER
    Dienstleistungen rund ums Einwandern und mehr...
    +34 655 101 318
    +34 922 75 84 24
    kanarenservice.de
    Avatar von Andreas Müller
    55 Jahre alt
    aus Adeje
    67 Beiträge seit 05/2012
    Gracias
    21
    Zitat Zitat von Lena56 Beitrag anzeigen
    Hallo allen miteinander!

    Ich brauche frische Informationen was der Krankenversicherung für Rentner in Teneriffa betrifft.
    Ich bekomme Anfang Februar die NIE und möchte zu den Securidad Social um eine Spanische Krankenkarte ansuchen.
    Was passiert dann? Verlier ich dann mein KV in Österreich? Ich möchte dies weiter behalten.

    Ist das KV in Spanien mit dem Finanz verbunden das ich hier Steuer zahlen muss?

    Mann hört so viele Geschichten das einfach zum Zweifel wird.

    Ich werde mich sehr freuen über jeden Antwort.
    Hallo Lena

    es gibt da keine Geschichten sondern Regeln die eingehalten werden müssen. Das Problem ist meistens nur das viele vergessen das der Individuelle zählt.

    Wenn Sie die N.I.E Nummer alleine anfordern, die ja nichts anderes wie Ihre Steuernummer aber NICHT Residencia bedeutet, kämen sie noch nicht in die Seguridad Social.

    Dafür bedarf es der Residencia die sie mit einem gültigen offiziell in Spanischer Sprache übersetzten Rentennachweis bekommen.

    Was die Versteuerung Ihrer Rente betrifft, so ist das auch von Ihrem Einzelfall abhängig, dafür müssen sie gesondert von Steuerfachleuten beraten werden. Suchen sie am besten derweil daheim einen Steuerberater für Internationales Steuerrecht, in manchen Fällen macht es Sinn alles in Spanien zu versteuern.

    Was Ihre Krankenversicherung betrifft, so verlangen sie daheim bei Ihrer Versicherung das S1 , mit diesem kann man sie dann bei der Seguridad Social ( mit Termin in Granadilla, soweit es sie in den Süden zieht ) anmelden.

    saludos desde Adeje

  20. Nach oben    #20
    Avatar von Platano
    aus Teneriffa
    2.387 Beiträge seit 07/2013
    Gracias
    217

    Hände weg von den privaten Krankenversicherungen

    Dies empfehle ich nach persönlichen sehr schlechten Erfahrungen.
    Schaut dass ihr in die staatliche Krankenversicherung kommt.

  21. Nach oben    #21
    abgemeldet
    aus El Médano - Granadilla de Abona
    114 Beiträge seit 04/2015
    Gracias
    24

    Gesetzliche Krankenversicherung auf Teneriffa

    Die spanische Krankenversicherung in der Seguridad Social ist für Rentner, die in Deutschland in der Gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind, völlig kostenlos. Allerdings sind einige Formalitäten dafür erforderlich:

    1. Formular E121 (bzw. S1) von der AOK anfordern.
    2. N.I.E. (Número de Identidad ) bei der Policía Nacional (oder beim spanischen Konsulat in Deutschland) beantragen.
    3. Rentenbescheid von zugelassenem Dolmetscher in spanisch übersetzen lassen.
    4. Bei der Wohnsitzgemeinde das Certificado de Empadonamiento (Meldebescheinigung) ausstellen lassen
    5. Bei der Seguridad Social unter Vorlage des Formulares E121 die Mitgliedschaft beantragen.
    6. Im zuständigen Centro de Salud unter Vorlage aller obigen Unterlagen die Tarjeta Sanitaria (spanische Krankenversicherungskarte) ausdrucken lassen. Bei dieser Gelegenheit bekommt man auch gleich den Medico de famila (Hausarzt) zugewiesen.
    7. Bei der Policía Nacional unter Vorlage von Fotokopie aller obiger Unterlagen die Eintragung ins Ausländeregister beantragen (Certificado de registro de ciudadano de la Union).

  22. Ex Rayfaro´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  23. Nach oben    #22

    aus Bochum, plane als Rentner Umzug
    2 Beiträge seit 09/2018
    Eine grundsätzliche Frage sehe im Forum noch nicht geklärt. Die gesetzlich Krankenversicherung in D versichert Familienmitglieder mit. Ist das in Spanien auch so? Ich will als Freelancer arbeiten, bin also dann automatisch in der spanischen "gesetzlichen". Ist dann meine Frau mitversichert?

  24. Nach oben    #23
    EINWANDERUNGSHELFER
    Dienstleistungen rund ums Einwandern und mehr...
    +34 655 101 318
    +34 922 75 84 24
    kanarenservice.de
    Avatar von Andreas Müller
    55 Jahre alt
    aus Adeje
    67 Beiträge seit 05/2012
    Gracias
    21
    Solltest Du als "autonomo" angemeldet sein, also eine Tätigkeit beim Finanzamt anmelden, wirst Du und Deine Frau plus eventueller Kinder auch in der Seguridad Social sein. Immer vorrausgesetzt, Ihr seit auch Residente auf der Insel.


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Private Krankenversicherung auf Teneriffa
    Von Fortumatic im Forum Auswandern, Leben & Arbeiten auf Teneriffa
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 14.05.2019, 09:09
  2. Selbstständig - Steuern/Krankenversicherung
    Von RealBernd im Forum Auswandern, Leben & Arbeiten auf Teneriffa
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.04.2018, 16:38
  3. Krankenversicherung, Schule etc
    Von Anna2605 im Forum Auswandern, Leben & Arbeiten auf Teneriffa
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.06.2016, 14:30
  4. Als Rentner mit deutscher Krankenversicherung auf Teneriffa
    Von chicadobi im Forum Auswandern, Leben & Arbeiten auf Teneriffa
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 07.09.2013, 16:51

Lesezeichen für Gesetzliche Krankenversicherung auf Teneriffa

Lesezeichen