Auf Teneriffaforum werben!

+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 20 von 20

Thema: Hallo erstmal! Müssen wir mit Problemen rechnen?

  1. #1

    15 Beiträge seit 09/2016
    Gracias
    1

    Hallo erstmal! Müssen wir mit Problemen rechnen?

    Hallo und hola!

    Habe mich gerade angemeldet und wollte kurz Hallo sagen. Wir (meine Frau und ich) kommen aus Deutschland und tragen uns mit dem Gedanken, auf Teneriffa unseren Lebensabend zu verbringen. Dazu meine erste Fage, nachdem die Suche im Forum nicht so hilfreich war:

    Wir überlegen, eine kleine Finca zu kaufen, die aber leider "rustico" ist und für die es keine Bewohnbarkeitsbescheinigung gibt. Strom, Finca- und Trinkwasser sind vorhanden und das Gebäude ist legal gebaut und genehmigt. Mit welchen Problemen müssen wir gegebenenfalls rechnen, wenn wir dort fest wohnen? Wir planen vorerst keine Residentia zu beantragen, weil wir in den nächsten zwei Jahren ohnehin immer mal wieder nach Deutschland müssen. Wer mag uns seine Erfahrungen zu diesem Thema mitteilen?

    LG Michael

  2. Nach oben    #2
    Avatar von DerNordBerliner
    aus Costa Adeje
    37 Beiträge seit 07/2016
    Gracias
    5
    Hallo Michael,
    Zitat Zitat von MCH Beitrag anzeigen
    Wir überlegen, eine kleine Finca zu kaufen, die aber leider "rustico" ist und für die es keine Bewohnbarkeitsbescheinigung gibt. Strom, Finca- und Trinkwasser sind vorhanden und das Gebäude ist legal gebaut und genehmigt.Mit welchen Problemen müssen wir gegebenenfalls rechnen, wenn wir dort fest wohnen?
    Für was ist denn der damalige Bau genehmigt worden, wenn nicht zum wohnen? Garage, Bunker, Stall?
    Somit ergibt sich ja schon das Problem als solches. In einem Bau zu wohnen, der nicht zum Wohnen genehmigt ist.

    Sollte es mal Umbauten geben die ebenfalls eine Baugenehmigung benötigen, so dürfte es schwierig sein diese zum Wohnen zu erhalten. Allein die Anmeldung beim Stromversorger auf euch/dich wird nur noch erteilt, wenn z.B. die komplette elektrische Anlage auf neuestem Stand ist und von einem anerkannten Elektrobetrieb als OK bestätigt ist. Also keine zweiadrigen Leitungen mehr!

    Zum Kauf wird in jedem Fall die N.I.E., die Sprache und ein hiesiger Anwalt benötigt.

    Gruß Markus


  3. Nach oben    #3
    Teneriffa-Anzeiger.de
    44 Jahre alt
    aus Puerto de la Cruz
    63 Beiträge seit 08/2011
    Gracias
    1

    Finca kaufen die " rustico" ist

    Ein guter Rat:
    Finger weg !!!!!
    Das gibt viel Ärger, Laufereien, und Kosten.
    Verkaufen fast unmöglich.
    So billig kann die garnicht sein, dass man sie kaufen sollte.
    Viel Glück

  4. Nach oben    #4
    Avatar von Briefträger
    aus wuppertal
    736 Beiträge seit 01/2013
    Gracias
    67
    Irgendwo stimmt da etwas nicht.
    Wenn legal erbaut wird nach Beantragung auch die Bewohnbarkeitsbescheinigung erstellt.
    mfg
    Briefträger

  5. Nach oben    #5
    Teneriffa-Anzeiger.de
    44 Jahre alt
    aus Puerto de la Cruz
    63 Beiträge seit 08/2011
    Gracias
    1

    Rustico

    Hallo,
    wenn es überhaupt angemeldet ist,
    vor vielen Jahren kann es auch als "cuadrao de perro"(Stall)
    gebaut worden sein, benötigt man keine Genehmigung, als Wohnstätte aber schon.
    Es wird immer schwieriger da die Erlaubnis zu bekommen.
    Ebenso Tel./Wasser/Strom..
    grüße

  6. Nach oben    #6
    Avatar von Briefträger
    aus wuppertal
    736 Beiträge seit 01/2013
    Gracias
    67
    Regal bauen wird von jedem Laien anders definiert.
    Strom und Wasser ist zwar ein halber Indiz, aber wird letztendlich jedem Neuling auch bei Anmeldung eines Gartens vergeben.
    Entscheidend ist eine sogenannte „Obra Nueva“ oder ein Expediente Dominio.
    Sie sollten am besten einen Rechtsanwalt, Architekten oder kundigen Gestor fragen.
    Aber mehr als eine Abrissverfügung kann nicht geschehen, der Aufenthalt in einer Gartenlaube ist nicht strafbar.
    mfg
    Briefträger

  7. Nach oben    #7

    15 Beiträge seit 09/2016
    Gracias
    1
    Zitat Zitat von Briefträger Beitrag anzeigen
    Irgendwo stimmt da etwas nicht.
    Wenn legal erbaut wird nach Beantragung auch die Bewohnbarkeitsbescheinigung erstellt.
    mfg
    Briefträger
    Es ist ein sog. Salon agrario.

  8. Nach oben    #8

    15 Beiträge seit 09/2016
    Gracias
    1
    Zitat Zitat von Briefträger Beitrag anzeigen
    Regal bauen wird von jedem Laien anders definiert.
    Strom und Wasser ist zwar ein halber Indiz, aber wird letztendlich jedem Neuling auch bei Anmeldung eines Gartens vergeben.
    Entscheidend ist eine sogenannte „Obra Nueva“ oder ein Expediente Dominio.
    Sie sollten am besten einen Rechtsanwalt, Architekten oder kundigen Gestor fragen.
    Aber mehr als eine Abrissverfügung kann nicht geschehen, der Aufenthalt in einer Gartenlaube ist nicht strafbar.
    mfg
    Briefträger
    Obra Nueva ist vorhanden, allerdings auch die Bescheinigung, dass es keine Bewohnbarkeitsbescheinigung geben wird.

  9. Nach oben    #9
    Teneriffa-Anzeiger.de
    44 Jahre alt
    aus Puerto de la Cruz
    63 Beiträge seit 08/2011
    Gracias
    1

    Rustico

    Hi, damit ist ja alles dazu gesagt, nix ist mit bewohnen.!!

  10. Nach oben    #10
    Avatar von Briefträger
    aus wuppertal
    736 Beiträge seit 01/2013
    Gracias
    67

    Aua!

    Genau das hatte ich mit Fehldefination eines Laien gemeint.
    mfg
    Briefträger

  11. Nach oben    #11

    15 Beiträge seit 09/2016
    Gracias
    1
    Zitat Zitat von canarife Beitrag anzeigen
    Hi, damit ist ja alles dazu gesagt, nix ist mit bewohnen.!!
    Und "heimlich"?

  12. Nach oben    #12
    Teneriffa-Anzeiger.de
    44 Jahre alt
    aus Puerto de la Cruz
    63 Beiträge seit 08/2011
    Gracias
    1

    Rustico

    Gibt nur Ärger !!
    Wir sind nicht,
    sondern nur in der Nähe von Afrika
    :-))

  13. Nach oben    #13

    aus adeje
    96 Beiträge seit 08/2012
    Gracias
    12
    Zitat Zitat von canarife Beitrag anzeigen
    Hallo,
    wenn es überhaupt angemeldet ist,
    vor vielen Jahren kann es auch als "cuadrao de perro"(Stall)
    gebaut worden sein, benötigt man keine Genehmigung, als Wohnstätte aber schon.
    Es wird immer schwieriger da die Erlaubnis zu bekommen.
    Ebenso Tel./Wasser/Strom..
    grüße
    Meinst du cuarto de apero (Geräteschuppen)?

  14. Nach oben    #14
    Avatar von Nils.K
    16 Beiträge seit 10/2016
    Gracias
    4

    Bewohnbarkeitsbescheinigung

    Zitat Zitat von Briefträger Beitrag anzeigen
    Wenn legal erbaut wird nach Beantragung auch die Bewohnbarkeitsbescheinigung erstellt.
    mfg
    Briefträger
    Grundsätzlich ja, aber nicht immer. So gibt es bestimmte Mindestanforderungen für die cédula de habitabilidad. Das betrifft Größe, Ausstattung, Sanitär- und Elektroinstallationen. Wenn man z.B. legal eine Gartenlaube baut, dann müssen diese Voraussetzungen nicht unbedingt erfüllt sein.

    Hier mal etwas zum Nachlesen:
    https://www.certicalia.com/cedula-ha...-habitabilidad

    Gruß
    Nils

  15. Nach oben    #15
    Avatar von Nils.K
    16 Beiträge seit 10/2016
    Gracias
    4
    Zitat Zitat von DerNordBerliner Beitrag anzeigen
    Hallo Michael,

    Zum Kauf wird in jedem Fall die N.I.E., die Sprache und ein hiesiger Anwalt benötigt.

    Gruß Markus
    Noch besser als ein hiesiger Anwalt ist ein Anwalt/ eine Anwältin, die im deutschen und im spanischen Rechtsgebiet zu Hause ist. Meine Anwältin hat eine internationale Kanzlei mit Büros in Stuttgart und Madrid. Ich empfehle sie in Fragen des Immobilienerwerbs gern weiter (PM).
    Sie hat meinen Immobilienerwerb auf den Kanaren komplett von Madrid aus gemanagt. Ich habe mir in Deutschland im spanischen Konsulat die N.I.E besorgt, bei meiner deutschen Notarin eine Vollmacht für die Anwältin ausstellen lassen (selbstverständlich mit Apostille des zuständigen Landgerichts), beim Einwohnermeldeamt meinen Ausweis beglaubigen lassen - fertig. Selbst die Eröffnung eines spanischen Girokontos hat auf diese Weise funktioniert.

    Gruß
    Nils

  16. Nach oben    #16
    Avatar von Briefträger
    aus wuppertal
    736 Beiträge seit 01/2013
    Gracias
    67

    Nils schein ein echter „Macher“ zu sein.

    Interessant wie verdreht mit fehlendem Zusammenhang man meine Aussage darstellt.
    Auch dass man eine spanische Rechtsanwältin schon lobt, weil Sie mit einer Apostille nach Order verfahren kann sollte zum Nachdenken anregen.

    Mfg
    Briefträger

  17. Nach oben    #17
    Avatar von Nils.K
    16 Beiträge seit 10/2016
    Gracias
    4
    Zitat Zitat von Briefträger Beitrag anzeigen
    Interessant wie verdreht mit fehlendem Zusammenhang man meine Aussage darstellt.
    Auch dass man eine spanische Rechtsanwältin schon lobt, weil Sie mit einer Apostille nach Order verfahren kann sollte zum Nachdenken anregen.

    Mfg
    Briefträger
    Hallo Briefträger,

    ich wünsche Ihnen auch einen schönen Nachmittag! Danke für die freundliche Aufnahme hier!

    Soll ich meine Beiträge zukünftig von Ihnen redigieren lassen? Dann kann ich viel besser auf Ihre Befindlichkeiten Rücksicht nehmen.

    Freundliche Grüße
    Nils.k

  18. Nils.K´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  19. Nach oben    #18
    Avatar von Briefträger
    aus wuppertal
    736 Beiträge seit 01/2013
    Gracias
    67
    Lieber Nils,
    offensichtlich hatten Sie den Sinn des vorigen Beitrags nicht zur Kenntnis genommen.
    Entschuldigung, war nicht so gemeint!
    Mfg
    Briefträger

  20. Briefträger´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  21. Nach oben    #19
    Avatar von Nils.K
    16 Beiträge seit 10/2016
    Gracias
    4
    Zitat Zitat von Briefträger Beitrag anzeigen
    Lieber Nils,
    offensichtlich hatten Sie den Sinn des vorigen Beitrags nicht zur Kenntnis genommen.
    Entschuldigung, war nicht so gemeint!
    Mfg
    Briefträger
    Kein Problem! :-)

    Sie sind der Profi, ich habe meine Erfahrungen als Laie weitergegeben.

    Ich stand bei meinem Kauf auch zunächst vor einem Riesenberg von Problemen, so wie die meisten Neuankömmlinge. Mit der richtigen fachlichen Beratung ging es dann doch viel einfacher als erwartet.

  22. Nach oben    #20
    Avatar von Briefträger
    aus wuppertal
    736 Beiträge seit 01/2013
    Gracias
    67
    Sie haben ja Recht,
    nur leider sind Forumschreiber in der Regel beratungsresistent, Gestor-Makler- und Anwaltsscheu.
    Fakten werden mit eigenen Wunschvorstellungen vermischt und verdreht dargestellt, Ratschläge vom nachbarschaftlichen Halbwissern, da angenehmer, bevorzugt.
    Die Wahrheit ist im Allgemeinen lästig, unangenehm und unbeliebt.
    mfg
    Mr. Mayer


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Hallo erstmal!
    Von webcommander im Forum Neuvorstellungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.10.2013, 14:03

Lesezeichen für Hallo erstmal! Müssen wir mit Problemen rechnen?

Lesezeichen