+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Kakerlaken im Badezimmer

  1. #1

    40 Jahre alt
    aus Magdeburg
    27 Beiträge seit 05/2011

    Kakerlaken im Badezimmer

    Hallo Forumsleute!

    wir sind gestern mittag in Teneriffa (Las Americas) angekommen, hatten einen tollen ersten Tag und haben abends unsere Unterkunft bezogen. Eine kleine zweistöckige Anlage mit geschätzt 20 Wohneinheiten. Wir wohnen ebenerdig.

    Vorhin haben wir mit Schrecken im Badezimmer drei krabbelnde Kakerlaken entdeckt. Natürlich haben wir uns gleich bei der Rezeption beschwert, die aber schon nicht mehr besetzt war. Es war nur noch der Hausmeister da. Der verstand nicht viel, ging aber mit und brachte die Kakerlaken raus. Eine Stunde später war wieder eine Kakerlake im Bad!

    Wir gruseln uns vorm Schlafengehen denn die Kakerlaken können ja überall in der Wohnung sein.

    Sowas am ersten Tag! Jetzt sind wir unschlüssig was wir tun sollen oder können. Morgen eine neue Unterkunft suchen oder durchhalten? Was könnt ihr uns raten?

    Mia und Sandra

  2. Nach oben    #2
    Avatar von Rainer
    52 Jahre alt
    621 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    157
    Hallo ihr zwei

    ich hoffe ihr konntet doch noch ruhig schlafen.
    Ich würde deswegen nicht was anderes suchen. In Erdgeschoss-Wohnungen kann es überall anders auch Kakerlaken geben.

    Vielleicht könnt ihr in ein höheres Stockwerk wechseln? Da ist die Wahrscheinlichkeit auf Kakerlaken zu treffen wesentlich geringer und wenn der Glauben daran bloß dem ruhigen Schlaf dient.

    Gruß
    Rainer


  3. Nach oben    #3
    Avatar von toyka
    60 Jahre alt
    aus La Orotava
    94 Beiträge seit 10/2010
    Zitat Zitat von Rainer Beitrag anzeigen
    ...Vielleicht könnt ihr in ein höheres Stockwerk wechseln? Da ist die Wahrscheinlichkeit auf Kakerlaken zu treffen wesentlich geringer und wenn der Glauben daran bloß dem ruhigen Schlaf dient...
    Das ist doch eine gute Möglichkeit. Ansonsten lassen sich Kakerlaken in diesem Klima nicht total "vertreiben" - egal mit welchen Mitteln die Wohnräume behandelt werden, auch wenn dies von Profis gemacht wird - es kommen immer wieder mal welche rein.

    Wir hatten in den letzten drei Jahren überhaupt keine - und davor pro Jahr eine. Finde ich auch nicht so toll - aber in dieser Anzahl geht es für mich.

  4. Nach oben    #4

    40 Jahre alt
    aus Magdeburg
    27 Beiträge seit 05/2011
    Lieben Dank für eure Meinungen.
    Wir werden also nichts unternehmen. Wenn es wie ihr sagt überall auf Teneriffa vorkommen kann, dann liegt es ja nicht zwingend an der Sauberkeit. Das Zimmer und Bad ist hier sehr sauber.

    Dann werden wir uns damit abfinden.
    Danke euch nochmals!

    Mia

  5. Nach oben    #5
    Avatar von Rainer
    52 Jahre alt
    621 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    157

    Kakerlaken

    Gehört nicht ganz hierher aber was ist eigentlich so tragisch an Kakerlaken? Ist es der Ekel vor Krabbeltierchen allgemein oder sind Kakerlaken besonders gefährlich?

  6. Nach oben    #6
    Avatar von toyka
    60 Jahre alt
    aus La Orotava
    94 Beiträge seit 10/2010
    Mich beschleunigen Kakerlaken!

  7. Nach oben    #7

    56 Jahre alt
    5 Beiträge seit 06/2011

    Kakerlaken

    Zwar viiiiiel zu spät aber dennoch kurze Anmerkung zu den "Cucarachas" :

    Kakerlaken sind auf Teneriffa eigentlich immer allgegenwärtig - vor allem in ebenerdigen Wohngebäuden. Und bitte nicht denken, dass sie sich in Hotels nicht befinden. Nur sprühen die Angestellten dort häufig mit gewissen Mittelchen.

    Ich bin beileibe kein Fan von ihnen, aber nach x Jahren Kanarenurlauben habe ich mich an sie gewöhnt.

    Wir haben seinerzeit den Tipp bekommen, sämtliche Öffnungen der Waschbecken zu schließen - also den Stöpsel drauf. Das hat tatsächlich etwas gebracht. Außerdem habe ich mit dort käuflichen Insektenmitteln (trotz Gegner von Chemiekeulen) ab der Schlafzimmerschwelle eine "Linie" gezogen, ebenso am Fenster. Das ging auch. Wir waren im letzten Jahr weitestgehend kakerlakenfrei (GC).

  8. Nach oben    #8

    30 Jahre alt
    19 Beiträge seit 06/2011

    Kakerlaken

    Also ich mach gerade ein Praktikum auf Teneriffa. In meiner Wohung kommen auch ab und zu mal ein paar Cucarachas vorbei. Ich find die nicht sooooo schlimm! Ich mach die halt einfach gleich tot und gut is. Die gibts hier wie Sand am Meer. Achtet mal Nachts drauf wenn ihr unterwegs seit. Auf den Strassen gibt es auch etliche.
    Also macht euch nicht verrückt

  9. Nach oben    #9

    40 Jahre alt
    aus La Orotava
    33 Beiträge seit 10/2011
    Regel Nummer 1: Niemals tot treten!!! Die Eier bleiben am Schuh kleben oder an was auch immer und werden quer durch die Wohnung verteilt

    Regel Nummer 2: Sie laufen immer auf dem Boden an den Seiten lang, nicht quer durch den Raum oder an den Wänden hoch, also wer besonders schiss hat im Urlaub, stellt sein Bett einfach in die Mitte vom Raum

    Regel Nummer 3: Kakerlake heißt nicht das es ist unsauber ist, die Tierchen suchen immer warme feuchte Gebiete und Dunkelheit. Sie kommen meistens nur Nachts raus, da Tagsüber viel Wind herrscht, heißt sie mögen keinen Durchzug.

    Regel Nummer 4: Kakerlaken zu töten ist ganz einfach! Diese Tiere schicken immer einen "Späher", der das Gebiet erkundschaften muss, kommt er heile zurück, muss man damit rechnen das immer welche nach kommen, besprüht man ihn mit z. B. einen Toilettendeo, Parfüm oder kurzer Sprüher vom Glasreiniger, rennt er weg und kommt nicht wieder, weil er von seiner Kakerlaken-Familie nicht mehr angenommen wird, er stirbt irgendwo einsam und verlassen auf der Straße

  10. Nach oben    #10

    40 Jahre alt
    aus Magdeburg
    27 Beiträge seit 05/2011

    Nur tote Kakerlaken sind gute Kakerlaken!

    Zur Zeit erwische ich täglich mehrere. Es bleibt ein mulmiges Gefühl, dass man sich die Wohnung mit diesen Insekten teilt, die ja vor allem nachts sehr aktiv sind. Will gar nicht wissen, wo die da überall rumtoben. Habe schon gehört, dass Baby-Kakerlaken in Ohren krabbeln und nicht mehr rauskommen, so dass man ins Krankenhaus muss.

  11. Nach oben    #11
    Avatar von Thusnelda
    aus Westfalen / Icod de los Vinos
    67 Beiträge seit 02/2018
    Gracias
    11
    Zitat Zitat von Marionlienchen Beitrag anzeigen
    Regel Nummer 1: Niemals tot treten!!! Die Eier bleiben am Schuh kleben oder an was auch immer und werden quer durch die Wohnung verteilt

    Regel Nummer 2: Sie laufen immer auf dem Boden an den Seiten lang, nicht quer durch den Raum oder an den Wänden hoch, also wer besonders schiss hat im Urlaub, stellt sein Bett einfach in die Mitte vom Raum

    Regel Nummer 3: Kakerlake heißt nicht das es ist unsauber ist, die Tierchen suchen immer warme feuchte Gebiete und Dunkelheit. Sie kommen meistens nur Nachts raus, da Tagsüber viel Wind herrscht, heißt sie mögen keinen Durchzug.

    Regel Nummer 4: Kakerlaken zu töten ist ganz einfach! Diese Tiere schicken immer einen "Späher", der das Gebiet erkundschaften muss, kommt er heile zurück, muss man damit rechnen das immer welche nach kommen, besprüht man ihn mit z. B. einen Toilettendeo, Parfüm oder kurzer Sprüher vom Glasreiniger, rennt er weg und kommt nicht wieder, weil er von seiner Kakerlaken-Familie nicht mehr angenommen wird, er stirbt irgendwo einsam und verlassen auf der Straße
    Danke für die Tipps! Ich habe immer ätherische Öle zur Hand. Dann werde ich mal eine beduften, wenn sie mir im Bad begegnet. Bei mir kommen sie nur bei Trockenheit ( letztes Jahr) durch die Abflüsse.
    Liebe Grüße

    Gesendet mit der Teneriffaforum-App.

  12. Nach oben    #12
    Avatar von ThomasHerzog
    55 Jahre alt
    aus EL Sauzal + Hanau
    105 Beiträge seit 12/2015
    Gracias
    26
    Folgendes hat sich bewährt und beruht auf Tips von Leuten die in typischen Kakerlakengebieten leben:
    Es gibt in den meisten Supermärkten ein Gel in Spritzen. Dieses Gel auf die Stellen auftragen, an denen man die "Scheiße" (kleine schwarze Punkte) der Kakerlaken findet. Das tötet mittelfristig die Tiere.
    Kakerlakenfallen unterhalb von Spülen, im Bad, in ebenerdigen Schränken etc. aufstellen.
    Den Zugzug kann man mit einer Linie Gift an den Türeingängen (ggf. auch Fenstern) ganz gut verhindern. Dazu einfach eine Spraydose mit Kakerlakengift kaufen und vor der Haustür an der Türschwelle aus ca. 15-20 cm Entfernung eine "Linie" ziehen. Das hält übrigens auch einige Spinnen fern. Wer will kann auch den gesamten Türrahmen (oder/und Fensterrahmen) einmal rundherum einsprayen. Aber Vorsicht bei Kindern (die halten und dann auch den Türrahmen nicht selber anfassen und vorher natürlich eine kleine Probe machen, ob die Farbe auch nicht vom gift angegriffen wird. Bei dieser Art des Fernhaltens aber dran denken, dass hier massiv Gift ausgebracht wird und man es nicht übertreiben sollte und das keine Dauerlösung ist - es kann aber helfen erstmal die Wohnung "sauber" zu bekommen. Dann aber auf jeden Fall den TIP von oben mit den Gummistopfen auf Abflüsse auch machen.
    Eine saubere Wohnung, insbesondere Fußboden ohne Krümel und sonstige Essensreste, keine offen herumstehenden Lebensmittel usw. sollten in Kakerlakengebieten ohnehin selbstverständlich sein.
    Bei größeren Häusern wie Hochhäusern, Mehrfamilienhäusern etc. hilft trotzdem meist nur der Kammerjäger.

  13. Nach oben    #13

    39 Beiträge seit 04/2017
    Gracias
    8
    In vielen Verträgen der Haus-Wohnungsversicherung ist das einmal im Jahr beauftragen eines Kammerjägers mit drin. Einfach einmal nachschauen ob die Schädlingsbekämpfung aufgeführt ist.


+ Auf Thema antworten

Lesezeichen für Kakerlaken im Badezimmer

Lesezeichen