+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Goldhandel in Teneriffa?

  1. #1

    aus München
    8 Beiträge seit 12/2015

    Goldhandel in Teneriffa?

    Gibt es in Teneriffa mittlerweile einen seriösen Goldhandel spez. zum Ankaufen von Münzen und Barren in größeren Mengen, um dort evtl. einen Teil vom Vermögen abzusichern. Wie und wo man das dann sicher einlagert, ist ein anderes Thema, dass ich noch nicht unbedingt erörten will.

    Herzlichen Dank schon mal für den einen oder anderen brauchbaren Hinweis.
    matti

  2. Nach oben    #2
    Avatar von macnetz
    166 Beiträge seit 04/2015
    Gracias
    31
    was ist ein unseriöser Goldhandel?

    die "compra oro" shops oder die Bankschalter?

    Der Steuerflüchtling von Welt hat AFAIK ein Schliessfach in Singapur

    Viel Spass beim Verbuddeln
    Anton


  3. Nach oben    #3

    aus München
    8 Beiträge seit 12/2015

    Goldkauf auf Teneriffa

    mit unseriös ist war nur die Goldechtheit gemeint und mit Steuerflucht hat es bei mir überhaupt nichts zu tun. Will es nur nicht rüberschleppen sondern erst überweisen und dann dort kaufen - wenn möglich, nicht mehr und nicht weniger.
    Matti

  4. Nach oben    #4

    aus Adeje
    2 Beiträge seit 03/2016

    mitschleppen

    Zitat Zitat von matti Beitrag anzeigen
    mit unseriös ist war nur die Goldechtheit gemeint und mit Steuerflucht hat es bei mir überhaupt nichts zu tun. Will es nur nicht rüberschleppen sondern erst überweisen und dann dort kaufen - wenn möglich, nicht mehr und nicht weniger.
    Matti
    wie viel darf man überhaupt pro Reise mitnehmen ?

  5. Nach oben    #5

    aus München
    8 Beiträge seit 12/2015

    goldhandel

    Zitat Zitat von Robert Scho Beitrag anzeigen
    wie viel darf man überhaupt pro Reise mitnehmen ?
    bis knapp 10 000 €, mit Anmeldung oder überweisung natürlich unbegrenzt.

  6. Nach oben    #6

    aus Berlin
    11 Beiträge seit 10/2017
    Gracias
    2

    Anzeige nur auf Befragen

    Hallo,

    es gibt innerhalb der EU keine Wertgrenze für das Mitnehmen von Bargeld oder gleichgestellte Zahlungsmittel. Und nur falls man vom Zoll angesprochen wird und mehr als 10.000 € dabei hat, ist man verpflichtet, Auskünfte (siehe Link) zu geben. Ich bin noch nie nach einem Flug auf die Kanaren von einem Zöllner angesprochen worden.

    "Jede Person, die mit Barmitteln und gleichgestellten Zahlungsmitteln im Gesamtwert von 10.000 Euro oder mehr aus einem Mitgliedstaat der EU nach Deutschland einreist oder aus Deutschland in einen Mitgliedstaat der EU ausreist, muss diesen Betrag bei der Ein- oder Ausreise bei Kontrollen des Zolls auf Befragen mündlich anzeigen."

    Hier der amtliche Link:
    http://www.zoll.de/DE/Fachthemen/Aus...aten_node.html

    Grüße
    Frank

  7. Nach oben    #7
    Avatar von ThomasHerzog
    55 Jahre alt
    aus EL Sauzal + Hanau
    105 Beiträge seit 12/2015
    Gracias
    26
    Goldankauf würde ich nur bei einer Bank machen, egal wo auf der Welt. Die Bank sollte auch groß genug sein um vor irgendwelchen Überraschungen gefeit zu sein. Ich würde mir auch gleich schrifltich zusichern lassen, dass die Bank das Gold zurückkauft und unter welchen Bedingungen. Manche Banken fangen dann nämlich mit "ins Labor" einschicken und Testen etc. an und brauchen dann bis zu 4 Wochen! Entscheidend ist natürlich auch die Größe. Sinnvoll ist das alles ja nur bei nummerierten Barren von einer zertifizierten Quelle. Das beugt Betrug beim Kauf und Ärger beim Verkauf vor. Weltweit kann der Goldtransport sicher über Loomis abgewickelt werden (macht ein Mandant von uns jährlich im vierstelligen KG Bereich mit denen).


+ Auf Thema antworten

Lesezeichen für Goldhandel in Teneriffa?

Lesezeichen