+ Auf Inserat antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Mitwanderer für Maskaschlucht gesucht

  1. #1
    Avatar von wiggy
    aus Bremen
    7 Beiträge seit 11/2015

    Mitwanderer für Maskaschlucht gesucht

    Wir, 66 + 70 J. jung, suchen Mitwanderer, mit Pkw, für Abstieg in die Maskaschlucht. Sind vom 30.11.-11.12.2015 auf der Insel.
    Treffpunkt 9.30 Uhr in Los Gigantes,- unser oder Euer Auto fährt dann bis Maska, ein Auto bleibt in Los Gigantes stehen. Nach Abstieg, ca. 15.30 Uhr mit dem Schiff (10,-€/Pers.) nach Los Gigantes. Dann 2. Auto aus Maska abholen.
    Wir ersparen uns so den Bus mit Umstieg und Wartezeiten. Außerdem wandern wir gerne mit Begleitung und regem Austausch.
    Also bitte melden bis So. 29.11.

    Bis danne
    Wiggy

    Kontakt: Auf Inserat antworten | Private Nachricht

  2. Nach oben    #2
    Avatar von Rainer
    52 Jahre alt
    592 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    146
    Nette Idee. Alternativ das Auto in Los Gigantes parken und Taxi nehmen bis Masca. Kostet circa 15 Euro und der Taxifahrer kann euch gleich die Boots-Tickets besorgen.


  3. Nach oben    #3
    Avatar von Briefträger
    aus wuppertal
    737 Beiträge seit 01/2013
    Gracias
    67
    Ein echter Wanderer spart eben wo er kann, unter 15 Altersjahren wanderten wir alle Wege per Pedes und übernachteten in Jugendherbergen.

    Gibt es solche überhaupt auf Teneriffa?, denn ein Fußmarsch zurück zum Mascaparkplatz ist an einem Tage kaum zu schaffen.

    mfg
    Briefträger

  4. Nach oben    #4

    107 Beiträge seit 06/2015
    Gracias
    49
    Ich war heute unten. Ich würde entweder mit dem Bus oder dem Taxi hochfahren.

    An die älteren Herrschaften im Allgemeinen. Ich empfehle NUR die Strecke runter zu laufen und dann mit dem Boot wieder zurück fahren.

    Ab einem gewissen Alter und mit einer mässigen Kondition würde ich die Strecke gar nicht machen. Heute hat die Bergrettung da jemanden mit dem Heli rausgeflogen der sich die Haxen gebrochen hat weil er auf den glatten Steinen ausgerutscht ist (man muss diverse Male durch den Bauchlauf waten. Wenn dann die Schuhe nass sind wird der Stein unter einem teilweise zu Schmierseife). Das war ein Akt. Die kommen da wohl mit der Winde nicht so einfach in die tiefe Schlucht rein.

    Ich habe den Weg heute spontan gemacht weil ich gerade da war und das Wetter nicht soooooo prickelnd ausschaute. Ich hatte keine Ahnung was mich erwartet. Man sollte sehr trittsicher sein und auf jeden Fall vernünftiges Schuhwerk dabei haben (hatte ich .Ich habe aber auch Leute in Badelatschen da rumklettern sehen *** kopfschüttel*** ). Wie lange ich runter gelaufen bin weiss ich nicht mehr. Hoch habe ich knapp 1 Stunde und 20 Minuten gebraucht. Ich bin Mitte 40 und verhältnismässig fit. Obwohl es bewölkt und nicht wirklich warm war, war ich klattschnass und meine Beine sind mir bald abgefallen. (da kann dann mal jeder selber einschätzen ob er da runter und gar wieder hoch will)

  5. Nach oben    #5
    Avatar von wiggy
    aus Bremen
    7 Beiträge seit 11/2015

    Masca Schlucht

    Danke für Deine Zeilen und Besorgnis. Wir haben Wanderstiefel an und sind erfahrende Wanderer. Wir gehen auch nur bei trockenem Wetter. Es wird schon alles gut gehen, hoffen wir. Einen Mitwanderer haben wir auch schon. Vielleicht hast Du Lust, mit uns noch einmal die Tour zu machen. Ich gebe Dir unsere Tel.-Nr. im privaten Mail.
    LG
    Wiggy

  6. Nach oben    #6

    107 Beiträge seit 06/2015
    Gracias
    49
    Sorry Wiggy wenn es falsch angekommen ist. Ich wollte nicht speziell euch ansprechen was das Alter oder die Kondition angeht. Das würde ich mir nie erlauben. Das waren allgemeine Hinweise - vor allem auf das Raufgehen bezogen.

    Ich fliege übermorgen wieder zurück und bin für dieses Jahr von dem Weg durch die Schlucht geheilt - auch wenn der wunderschön ist.

    Viel Spass bei der Wanderung.
    PS: man könnte auch Badesachen einpacken. Unten vom anleger kommt man ganz gut zum Baden ins Wasser.

  7. Nach oben    #7

    aus Meenz
    107 Beiträge seit 11/2014
    Gracias
    14
    Zitat Zitat von luigi Beitrag anzeigen
    ...

    An die älteren Herrschaften im Allgemeinen. Ich empfehle NUR die Strecke runter zu laufen und dann mit dem Boot wieder zurück fahren.

    Ab einem gewissen Alter und mit einer mässigen Kondition würde ich die Strecke gar nicht machen. Heute hat die Bergrettung da jemanden mit dem Heli rausgeflogen der sich die Haxen gebrochen hat weil er auf den glatten Steinen ausgerutscht ist (man muss diverse Male durch den Bauchlauf waten. Wenn dann die Schuhe nass sind wird der Stein unter einem teilweise zu Schmierseife). Das war ein Akt. Die kommen da wohl mit der Winde nicht so einfach in die tiefe Schlucht rein....

    Bergauf fällt man seltener und vor allem meist nicht so tief wie wenn man bergab wandert.
    Für die Knie ist bergauf auch besser als bergab.

    Auch aus diesen beiden Gründen lauf ich lieber bergauf als bergab.

    Wenn ihr wie viele (aber nicht alle) ältere schon seit Jahrzehnten wandern geht, ist Masca bergauf wahrscheinlich kein Problem.

    Für viele Gelegenheitswanderer sind 600 Höhenmeter bergauf sehr anstrengend, daher gehen die meisten bergab.
    Wer in den Alpen oft 1500 und mehr Höhenmeter bergauf gewandert ist, für den wird Masca bergauf einfach bis mittelschwer werden...

  8. Nach oben    #8
    EINWANDERUNGSHELFER
    Dienstleistungen rund ums Einwandern und mehr...
    +34 655 101 318
    +34 922 75 84 24
    kanarenservice.de
    Avatar von Andreas Müller
    55 Jahre alt
    aus Adeje
    67 Beiträge seit 05/2012
    Gracias
    21
    Es geht bei den Wanderungen die Bergab gehen, nicht um das mögliche hinfallen. Es geht vielmehr um die Belastung der Kniescheibe und des Quatrizeps, den man nach Masca zweifelsohne fühlt. Senen und Bänder werden über 3 Stunden mit dem Körpergewicht belastet, was bei ungeübten zu Problemen führen kann. Ich wünsche euch jedenfalls eine wunderschöne Wanderung und ein Naturspektakel.


+ Auf Inserat antworten

Lesezeichen für Mitwanderer für Maskaschlucht gesucht

Lesezeichen