+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Rattenplage !

  1. #1

    70 Jahre alt
    aus Candelaria
    163 Beiträge seit 04/2012
    Gracias
    7

    Rattenplage !

    Durch den unsauberen Umgang mit seiner Hühnerhaltung hat ein Nachbar, der neben mir auf einer Finca wohnt, eine Rattenplage verursacht. Da ich aufgenommene Katzen habe, kommt Rattengift nicht infrage. Was kann man alternativ tun? Die Rattenbaue habe ich ausgemacht, da abends die Tiere lustig im ehemaligen Hühnerkäfig und auf dem Balkon des Mieters herumlaufen. Kann man soetwas ausgasen?
    In all den 22 Jahren, in denen ich auf der Finca lebe, gab es noch nie ein Rattenproblem, da ich immer sämtliches Futter für die Katzen nach der Fütterung in den Kühlschrank stelle. Die Katzen, die außerhalb der Finca Futter erhalten, fressen ihre Näpfe immer leer, darauf achte ich auch.
    Klar, bei den Hühnern des Mieters lag immer Mais oder anderes Zeug, es war ein Schlaraffenland für die Ratten und sie haben sich auch kräftig vermehrt. Ein paar gute Tipps wären hilfreich, blöde Kommentare eher nicht.

  2. Nach oben    #2
    abgemeldet
    194 Beiträge seit 09/2013
    Gracias
    14
    Hallo
    Alte Hausmittel gegen Ratten sind Nelkenöl und Essigessenz. Die Tiere mögen den Geruch dieser Substanzen nicht, ähnlich verhält es sich mit Terpentin. Versuchen Sie, die Ratten zum Auszug zu bewegen, indem Sie getränkte Lappen vor und um den Rattenbau herum verteilen.Auch mit scharfem Chili lassen sich Ratten vergraulen. Werden Chilipulver oder -flocken auf den üblichen Laufwegen der Tiere verteilt, nehmen sie die Substanz über das Fell beim Putzen auf. Allerdings besteht auch bei diesem Hausmittel die Gefahr eines Gewöhnungseffekts.
    An den Geruch benutzter Katzenstreu scheinen sich Ratten hingegen nicht so leicht zu gewöhnen. Die Streu sollte in Stoffsäckchen entlang der Laufwege der Nager verteilt werden.
    lg


  3. Nach oben    #3

    70 Jahre alt
    aus Candelaria
    163 Beiträge seit 04/2012
    Gracias
    7
    Danke Dir, Fussballfan ! Das werde ich ausprobieren.

  4. Nach oben    #4
    Gesperrt
    aus wuppertal
    747 Beiträge seit 01/2013
    Gracias
    68
    Aber bei der hiesigen Wanderratte handelt es sich um sehr ausgeglichene fast schon niedliche Tiere.

    Gut sie sind natürlich gewöhnungsbedürftig.

    Bei und fressen sie die Bougainvilleas-Zweige kahl und schaukeln an der Ästen.

    Die benehmen sich friedlich wie Hamster.

  5. Nach oben    #5

    70 Jahre alt
    aus Candelaria
    163 Beiträge seit 04/2012
    Gracias
    7
    Das mit "niedlich" stimmt absolut, leider. Gestern sah ich eine, die mich nicht gehört hatte und ein Stückchen Apfel zwischen den Pfoten hielt. Sie mümmelte daran herum, das sah so nett aus. Aber irgendwas muss man sich einfallen lassen, weil es so viele sind.

  6. Nach oben    #6
    Gesperrt
    aus wuppertal
    747 Beiträge seit 01/2013
    Gracias
    68
    Die meisten Katzen haben Angst, nur Hunde mit Schnauzer oder Fox-Abstammung gehen naturgemäß auf Rattenjagt.

    Ratten merken das und suchen dann gefahrlosere Reviere.
    mfg
    Briefträger

  7. Nach oben    #7

    70 Jahre alt
    aus Candelaria
    163 Beiträge seit 04/2012
    Gracias
    7
    Ich hatte mehrere Hunde, davon war eine ein Podenco, die andere eine Mischung aus Presa Canario und Staffordshire, diese beiden erledigten viele Ratten.


+ Auf Thema antworten

Lesezeichen für Rattenplage !

Lesezeichen