+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Tajinaste rojo - Roter Natternkopf auf Teneriffa

  1. #1
    Avatar von Caminante
    88 Beiträge seit 08/2012
    Gracias
    10

    Tajinaste rojo - Roter Natternkopf auf Teneriffa

    Jeweils im Frühsommer kann man auf Teneriffa in Höhenlagen die roten Natternköpfe bestaunen. Sie sind nirgends woanders auf der Welt beheimatet, also eine echte Sehenswürdigkeit. Die Tajinaste blüht nur einmal und stirbt danach ab. Ihr Blütenstand wird bis zu drei Meter hoch. Sehr imposant anzusehen.

    Wer Natternköpfe sehen möchte, sollte sich in den kommenden Wochen mal auf dem Weg in die Cañadas machen. Im Juni neigt sich die Blüte bereits dem Ende zu.

  2. Nach oben    #2
    Avatar von Hope
    56 Jahre alt
    aus Torviscas
    103 Beiträge seit 10/2013
    Gracias
    15

    selber großziehen

    Man sieht ja in den Souvenirläden oft Tajinaste-Samen zum Verkauf.
    Kann irgendwie nicht glauben, dass das Großziehen auf der heimischen Terrasse funktioniert, weil die ja angeblich nur unter den speziellen Bedingungen gedeihen. Hat schon mal jemand welche aufgezogen und erfolgreich zum Blühen gemacht? Wenn ja, was sollte man beachten?


  3. Nach oben    #3
    Avatar von Caminante
    88 Beiträge seit 08/2012
    Gracias
    10
    Probiere es aus!

    Ich würde es mit einem Stein/Sand/Erde-Gemisch versuchen oder vielleicht in Kakteen-Anzuchterde. Das Ganze unter einer Unterdruckglocke bei 750 hPa was ungefähr dem Luftdruck auf 2250 m entspricht.

  4. Nach oben    #4

    aus Landshut
    158 Beiträge seit 02/2015
    Gracias
    67
    Vielleicht noch eine starke UV-Lampe dazu!

  5. Nach oben    #5
    Avatar von Hope
    56 Jahre alt
    aus Torviscas
    103 Beiträge seit 10/2013
    Gracias
    15
    Verstehe. Also die Bodenbeschaffenheit kann ich nachbilden aber intensive UV-Strahlung und den Luftdruck eher nicht. Ihr meint also, ohne die speziellen Bedingungen wird das nichts?

    Aber warum werden dann die Samen hier allen Orts verkauft? Touristenabzocke?

  6. Nach oben    #6

    aus Landshut
    158 Beiträge seit 02/2015
    Gracias
    67
    Wahrscheinlich Abzocke. Bei mir hatte es auch nicht geklappt. Der Samen fing gar nicht zu keimen an.

  7. Nach oben    #7

    aus Meenz
    184 Beiträge seit 11/2014
    Gracias
    17
    Den Natternkopf gibt es auch in Blau

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:        BlauerNatter.jpg 
Hits:        15 
Größe:        279,7 KB 
ID:        2230

    an wenigen Stellen gibt es ihn in den Canadas. Blüht etwas später als der Rote.

    Im Anaga gibt es auch einen in weiß

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:        Natterweiss.jpg 
Hits:        15 
Größe:        123,1 KB 
ID:        2231

    (blüh vermutlich noch vor dem Roten)

  8. Afur´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  9. Nach oben    #8
    Avatar von teneriffafotos
    44 Jahre alt
    aus los Cristianos
    20 Beiträge seit 02/2011
    Gracias
    2

    Tajinasten sind jetzt am Blühen

    Die Tajinasten-Zeit ist wie jedes Jahr gekommen. Die majestätische Tajinaste (Echium Wildpretti) ist am Blühen in den Cañadas.

    Hier ein Bild von Gestern Abend:
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Teide_160514_6288-Edit.jpg  

  10. Nach oben    #9
    Avatar von Rainer
    56 Jahre alt
    1.527 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    598

  11. Nach oben    #10
    Avatar von Chafiras
    54 Jahre alt
    aus Nähe Alzey in Rheinland-Pfalz
    75 Beiträge seit 08/2018
    Gracias
    21
    Die zur Familie der Rauhblattgewächse zählenden Natterköpfe sind optisch übrigens dem auf den hawaiianischen Inseln endemisch vorkommenden Silberschwert ähnlich - botanisch aber ein völlig anderer Stiefel.

    Wiki Silberschwert
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:        maui-silversword1_b.jpg 
Hits:        3 
Größe:        79,6 KB 
ID:        6991 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:        maui-silversword2_b.jpg 
Hits:        3 
Größe:        122,7 KB 
ID:        6992 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:        maui-silversword4_b.jpg 
Hits:        3 
Größe:        123,5 KB 
ID:        6993

    Wiki Natternköpfe
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:        Echium_auberianum_LC0202.jpg 
Hits:        4 
Größe:        419,1 KB 
ID:        6995 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:        Echium_gentianoides_LC0410.jpg 
Hits:        4 
Größe:        422,7 KB 
ID:        6996 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:        Tajinaste_rojo.jpg 
Hits:        6 
Größe:        590,1 KB 
ID:        6994

    So gibt es unter den insgesamt ca. 65 Natterkopf-Arten stolze 28, die endemisch nur auf den Kanaren und Madeira beheimatet sind.
    [Quelle: Akademie für Ältere, Heidelberg]


  12. Chafiras´s Beitrag erhielt 2 mal Dank und/oder Zustimmung von:


+ Auf Thema antworten

Lesezeichen für Tajinaste rojo - Roter Natternkopf auf Teneriffa

Lesezeichen