Auf Teneriffaforum werben!

+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 19 von 19

Thema: Verhalten von Immobilienmaklern auf Teneriffa

  1. #1

    11 Beiträge seit 04/2015
    Gracias
    1

    Verhalten von Immobilienmaklern auf Teneriffa

    Guten Tag an Alle hier,

    ich freue mich, dieses Forum gefunden zu haben.

    Was mich im Moment beschäftigt, ist das merkwürdige Handling von Maklern auf dieser Insel.

    Es ist ja nicht so schwierig, ein passendes Angebot online zu finden (ich suche eine Wohnung, 30 - 60 qm mit Meerblick/Balkon überall hier, bevorzugt im schönen Norden). Was mir auffällt, nur ein kleiner Teil der Makler reagiert auf meine Anfragen, z.B. nach der Höhe der Gemeinschaftskosten oder einen Besichtigungstermin.

    Hat jemand eine Idee, wie ich das verstehen soll bzw. wie Ihr solch eine Anfrage machen würdet?

    Nachdem ich bei einem sehr interessanten Angebot in La Mantanza zweimal nachgehakt habe, mailte der Makler, die Wohnung sei schon verkauft ...

    Herzlichen Dank für Tipps!

    Gruss,
    Kornblume

  2. Nach oben    #2
    Avatar von Rainer
    52 Jahre alt
    592 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    146
    Was du beschreibst, scheint leider symptomatisch für Makler auf den Kanaren zu sein.

    Ich war bei meiner Wohnungssuche damals in unzähligen Immobilienbüros, hinterließ stets meine Daten wegen der Aussicht auf einen baldigen Rückruf. Diese Rückrufe, geschweige denn eine Vermittlung seitens eines Maklers sind kein einziges mal erfolgt. Sogar wenn es eindeutig hieß: "Wir haben da mehrere Objekte und morgen ruft Sie ein Mitarbeiter wegen einer Besichtigung an", kam NIE ein einziger Rückruf.

    Sei froh, dass sich überhaupt ein kleiner Teil der Makler zurückmeldet.

    Ich habe aufgehört, das zu hinterfragen.
    Willkommen auf den Kanaren!


  3. Nach oben    #3
    Avatar von MeinerEiner
    53 Jahre alt
    aus San Eugenio Alto
    289 Beiträge seit 04/2015
    Gracias
    58
    Ja, das hab ich auch schon erlebt. Die beste Antwort, die ich je erhalten habe war, der Makler könne sich gar nicht vorstellen wie ich mir das leisten kann. Mal ganz abgesehen davon, dass das den Makler gar nix angeht ist dass eine ziemlich seltsame Auffassung des Berufes. Oder als ich eine Absage erteilte, weil das Objekt so gar nicht das war, was ich angefragt hatte, kam: Das Objekt wäre ja auch nur was für echte Kenner, die das Potential der Immobilie beurteilen können. Die meisten haben jedoch gar nicht geantwortet. Vielleicht auch, weil mein Zeitrahmen noch etwas groß ist.

    Also nichts draus machen. Ich werde bei meiner Wohnungssuche/Haussuche nur noch auf private Angebote zurückgreifen.

  4. Nach oben    #4

    11 Beiträge seit 04/2015
    Gracias
    1
    Hallo,

    ich teile Deine Meinung, dass sich manche Makler - hier und auf Teneriffa - sehr unprofessionell verhalten.

    Gruss,
    Kornblume

  5. Nach oben    #5

    72 Jahre alt
    50 Beiträge seit 03/2012

    Immobilienmakler Teneriffa

    hallo Kornblume,

    auch ich hatte das zweifelhafte Vergnügen mit diversen Maklern, doch inzwischen habe ich eine schöne Wohnung gefunden und ziehe übernächste Woche vom Süden in den Norden.

    Viele Grüße
    edel

  6. Nach oben    #6
    Avatar von Corinna y perros
    aus Murcia
    29 Beiträge seit 03/2014
    Gracias
    7

    Keine geschützte Berufsbezeichnung

    Hola!

    Wir haben uns über segunda mano auch schon etwas angesehen, werden aber doch wohl eher bei einem Makler landen. Die Problematik dabei ist sicher auch, dass sich jeder Willi Makler nennen darf, da der Beruf Makler als solcher bzw. die Berufsbezeichnung nicht geschützt ist und nicht zertifiziert werden muss. Ist in Deutschland nicht anders. Tja, und dann suchen sich so manche sicher gerne nur die lukrativen Sachen heraus, die wenig Aufwand bedeuten, und machen sich für den Rest eben mal gar keine Arbeit, bringt ja kein Geld.

    Saldos,
    Corinna

  7. Nach oben    #7
    Avatar von Briefträger
    aus wuppertal
    736 Beiträge seit 01/2013
    Gracias
    67
    Es gibt wie überall auf der Welt gute und schlechte Makler.

    Wenn einem eine Immobilie gefällt sollte der Makler zweitrangig sein.
    Nur auf den Gestor muss man achten, denn die Gebühren zahlt eh der Verkäufer.

  8. Nach oben    #8

    4 Beiträge seit 07/2016

    Erfahrung mit Fr. Schöfl von Immobilien-Traum-Teneriffa

    Hallo allerseits,

    ich würde gerne nach Teneriffa auswandern und bin daher derzeit auf der Suche nach einer Mietwohng zur Langzeitmiete. Hier bin ich auf das Angebot von Daniela Schöfl gestoßen, welche unter immobilien-traum-teneriffa.eu Meitwohnungen auf Teneriffa vermittelt.

    Hat hier jemand Erfahrungen mit Fr. Schöfl sammeln können? Mich würde interessieren inwieweit die Angebote und natürlich Fr. Schöfl seriös & vertrauenswürdig sind.

    Grüße aus dem regnerischen Deutschland
    Emil

  9. Nach oben    #9
    Avatar von La Ninya
    aus Teneriffa P.d.l.C.
    98 Beiträge seit 03/2016
    Gracias
    4
    Hallo lieber Emil,
    vor etwa 2 Monaten nahm ich Kontakt zum 'Immobilien-traum-teneriffa' auf, da ich ein für mich interessantes Objekt dort im Internet gefunden hatte. Man kann ja sofort eine Nachricht schreiben, was ich auch machte. Es dauerte keine 2 Stunden , da bekam ich eine Antwort, daß man sich kümmere und zurück meldet. Dies geschah an einem Wochenende. In der Tat wurde mir ein Termin am nächsten Werktag genannt, gefragt , wie mein zeitlicher Rahmen zur Besichtigung aussieht und alles abgestimmt. Ich sah mir mit einer Mitarbeiterin, Frau Anke Vosgerau einige Appartements an. Es war ein sehr angenehmes, ruhiges Miteinander. Ich fühlte mich nie zeitlich unter Druck gesetzt und kann Ihnen mit gutem Gewissen diese Fa. empfehlen.
    Viel Erfolg und eine gute Zeit , La Ninya

  10. Nach oben    #10

    7 Beiträge seit 07/2016
    Ich hatte dort schon drei negative Kauf-Anfragen mit dem Ergebnis, dass die Objekte bereits verkauft bzw. vermietet waren.

    Gruß
    Danny

  11. Nach oben    #11
    Avatar von Hola
    482 Beiträge seit 11/2013
    Gracias
    45
    Ja genau so ist es ....da ist sie aber nicht alleine das findet man hier fast überall ....sie nehmen die Immobilien nicht raus oder schreiben auch nicht das sie schon verkauft sind ....man sollte schon sehr vorsichtig sein was Immobilien angeht

  12. Nach oben    #12

    aus adeje
    96 Beiträge seit 08/2012
    Gracias
    12
    Zitat Zitat von Hola Beitrag anzeigen
    Ja genau so ist es ....da ist sie aber nicht alleine das findet man hier fast überall ....sie nehmen die Immobilien nicht raus oder schreiben auch nicht das sie schon verkauft sind ....man sollte schon sehr vorsichtig sein was Immobilien angeht
    Ist doch klar. Das machen sie dass sich weiterhin Interessenten melden denen sie dann was anderes anbieten können

  13. Nach oben    #13

    4 Beiträge seit 07/2016
    Nunja - Das das jetzt unbedingt unseriös ist finde ich nicht nicht direkt. Viele machen es vermutlich auch deshalb, damit Interessenten auch sehen, dass Immobilien verkauft worden sind und man sieht "Aha, der Makler verkauft ja einige Objekte".

    Aber dazu kann man natürlich nur raten.

    Im großen ging es mir hier darum, ob man dem ganzen Vertrauen schenken kann, aber davon gehe ich jetzt auch einmal aus.

    Nun steht nur noch die Entscheidung zwischen Teneriffa & Mallorca

  14. Nach oben    #14
    Avatar von Hola
    482 Beiträge seit 11/2013
    Gracias
    45
    Na aber das sind ja ganz unterschiedliche Ziele und Inseln ....

  15. Nach oben    #15

    54 Jahre alt
    aus Süddeutschland
    31 Beiträge seit 08/2012

    Andere Seite sehen

    Das Problem der Makler ist das den ganzen Tag sämtliche Spinner in den Laden kommen die mal gerne sehen wollen wie Spanier so leben, wie so ne Villa aussieht oder was auch immer. Die meisten schätzen also schnell ein ob es sich lohnt.
    Einfach einen Arbeitsvertrag, Kontoauszug oder ne Tasche Bargeld vorzeigen und man leckt Ihnen die Füße.

    Das ist Deutschland kaum anders

  16. Nach oben    #16
    Avatar von Igni
    121 Beiträge seit 11/2015
    Gracias
    9
    Komisch, mit spanischen Marklern hatte ich bisher keine Probleme. Dass manche Immobilien, obwohl verkauft, noch angeboten werden, liegt wahrscheinlich eher daran, dass mehrere Markler für ein Objekt eingeschaltet werden.

    Gesendet mit der Teneriffaforum-App.

  17. Nach oben    #17
    Avatar von Hola
    482 Beiträge seit 11/2013
    Gracias
    45
    Genau so ist es ...ich hatte auch noch nie Probleme mit spanischen Maklern ....habe schon mehrmals was gekauft

  18. Nach oben    #18
    EINWANDERUNGSHELFER
    Dienstleistungen rund ums Einwandern und mehr...
    +34 655 101 318
    +34 922 75 84 24
    kanarenservice.de
    Avatar von Andreas Müller
    55 Jahre alt
    aus Adeje
    67 Beiträge seit 05/2012
    Gracias
    21

    Teneriffa und Makler

    Ich bin mit den meisten Meinungen hier in diesem Thread conform.

    Die Problematik liegt allerdings nicht nur bei den Maklern, sondern auch bei vielen Suchenden.

    Ich habe in den nun fast 30 Jahren hier auf der Insel gute und schlechte Erfahrungen mit beiden machen dürfen.

    Ob nun der Verkäufer, der meint man müsse auf die Knie gehen, wenn er sein Objekt in 8 Verschiedene Büros völlig überteuert anbietet oder der Käufer der sich nach dem 30. Objekt in vier Jahren noch immer nicht entscheiden kann.

    Ich kann , wie auch auf meinem Web beschrieben, nur jedem Empfehlen, seine Suche und das Erstgespräch möglichst detalliert zu führen. Ein guter Makler setzt sich zunächst ein- zwei Stunden hin und filtert die ganzen unötigen Besichtigungstermine raus.

    Es ist ja auch nicht nett die Verkäufer / Besitzer von Immobilien zu belästigen , die jedesmal durchputzen und die Besichtigung vorbereiten um dann am Ende zu sehen das da völlig destinteressierte durch die Wohnung gejagd werden.

    Was die Sicherheit beim Kauf betrifft, so ist das hier mittlerweile auch alles komplett abgesichert, man zieht bei Ernsthaftem Interesse einen Grundbuchauszug und weiss so alles was notwendig ist, nicht auf Betrüger reinzufallen. Auch was die Umeldung dann später bei den Ämtern etc. betrifft, kann man auf Erfahrene Hilfe zurückgreifen.

    Auch für diejenigen die nun nach Schnäppchen suchen sei gesagt das man als Faustformel nehmen sollte , das zum einen die Wunschimmobilie möglichst noch nicht einem Ausländer gehört hat, das man sehr viel Geld sparen kann, wenn man bei Versteigerungen ( Subastas ) schaut ( viele haben sich mit Ihren Hypotheken übernommen und nun hängen diese Objekte an den Gerichten aus ) und das man beim Hauskauf eventuell auch mal über einen Neubau nachdenken kann.

    Heute haben wir hier alle Materialien die man sich vorstellen kann, wir haben seriöse Architekten und Bauunternehmer und in 9 Monaten hat man die Immobilie die man sich immer vorgestellt hat.
    Wenn man dann noch aus den Ballungsgebieten weggeht, kann man schon Urbano Grundstücke nicht weit weg vom Meer für unter 50.000€ bekommen.

    In jedem Fall wünsche ich, jedem von euch das er zu seiner Immobilie kommt, so oder so, damit man endlich anfangen kann, diese Lebensqualität auch für sich zu geniessen.

  19. Nach oben    #19
    Avatar von Briefträger
    aus wuppertal
    736 Beiträge seit 01/2013
    Gracias
    67
    Für mich es nicht verwunderlich, dass ein ernsthaft sich darstellender Mietinteressent, das Gefallen eines Wohnungsschlüsselinhabers und Wohnungs-Zeigers höher bewertet als die Substanz nebst Umfeld einer Wohnung.
    mfg
    Briefträger


+ Auf Thema antworten

Lesezeichen für Verhalten von Immobilienmaklern auf Teneriffa

Lesezeichen