+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Fischhandel - Harpunenfischer

  1. #1

    39 Jahre alt
    19 Beiträge seit 10/2013

    Fischhandel - Harpunenfischer

    Hallo zusammen,

    der beste Fisch kommt nicht aus dem Supermarkt, wird nicht importiert, kommt nicht nicht aus eine Zucht, sondern es ist ein frisch gefangener Fisch, aus den Gewässern vor der Tür - das wissen wir schon alle. Wenn man den Fisch kauft, bleibt immer ein Restzweifel, woher der Fisch wirklich stammt, ob der Fisch sich natürlich ernährt hat, oder mit Antibiotika vollgepumpt ist.

    Also, das beste ist, mann angelt sich den Fisch selber. Oder man lässt angeln.

    Nehmen wir an ich bin ein professioneller Freitaucher und erfahrener Harpunenfischer und Sie könnten den gewünschten Fisch bei mir morgens bestellen und pünktlich zum Mittag wird der frische Fisch bis vor die Haustür geliefert. Um dem ganzen noch etwas Authentizität zu geben, gibt es dazu eine Internetseite mit täglich neuen Filmen und Fotos meiner Tauchgänge. Beim Abendessen, könnten Sie sich auf der Internetseite ihren kleinen Film anschauen, wie ihr Fisch erledigt wurde. Und ist ihr Fisch gefangen, erhalten Sie sogar schon von dem Boot aus, ein MMS-Bild, mit der erledigten Beute und wir machen gleich den Liefertermin aus.........alles echt und frisch und noch mit etwas Aktion dazu.

    Alles schön und gut, aber nun kommt meine Frage:
    Nehmen wir an ich habe die spanische Lizenz zum Spearfishing (Categoria 2) und ein angemeldetes Kleinunternehmen als Fischhändler. Würde es ausreichen? Und dann habe ich noch gehört, dass mann auf Teneriffa einen harpunierten Fisch nicht verkaufen darf, was mir ganz neu wäre und unlogisch erscheint, denn in vielen Ländern ist die Harpunenfischerei ein ganz normaler Beruf?

    Kann mir da jemand helfen? Und wie findet Ihr die Idee?

    Besten Dank im Voraus und Grüße an alle.

  2. Nach oben    #2
    Avatar von Platano
    aus Teneriffa
    2.386 Beiträge seit 07/2013
    Gracias
    217
    Hallo Webcommander hattest Du dieses Thema nicht bereits anderweitig aufgegriffen? Harpunierte Fische darfst so oder so nicht verkaufen weil es verboten ist.
    Wir befinden uns in einem Gastland und wenn der Gastgeber NEIN sagt sollten seine Gesetze und Vorschriften auch auf Teneriffa respektiert werden.

    In seinem Heimatland wird dies von den Einwanderern ebenso erwartet.


  3. Platano´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  4. Nach oben    #3

    39 Jahre alt
    19 Beiträge seit 10/2013
    Was machen dann die Leute mit dem Fisch die den Sport ausüben? Nicht selten kommt da schnell 20 kg Fisch zusammen.

  5. Nach oben    #4

    39 Jahre alt
    19 Beiträge seit 10/2013
    Und gibt es da ein bestimmtes Gesetzt dafür?

  6. Nach oben    #5
    Avatar von Platano
    aus Teneriffa
    2.386 Beiträge seit 07/2013
    Gracias
    217
    Zitat Zitat von webcommander Beitrag anzeigen
    Was machen dann die Leute mit dem Fisch die den Sport ausüben? Nicht selten kommt da schnell 20 kg Fisch zusammen.
    Da die Einheimischen ein sehr geselliges Volk sind ist schnell ein grosses Fischessen mit Freunden im Gange. Der Rest kommt in den Tiefkühler. So viel Fisch wird um die Kanaren auch nicht mehr gefangen da auch um die Kanaren bis auf Restbestände alles leergefischt worden ist. Kommt dazu das Naturfreunde nur so viel der Natur entnehmen wie sie auch für sich benötigen. Ich hoffe nicht das Du nur Fische aus reiner Mordlust harpunierst.

    Zu Deiner Frage ob es ein bestimmtes Gesetz dafür gibt wurde Dir anderweitig auch beantwortet.


+ Auf Thema antworten

Lesezeichen für Fischhandel - Harpunenfischer

Lesezeichen