Auf Teneriffaforum werben!

+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Modelo 210 - Nichtresidentensteuer

  1. #1

    66 Jahre alt
    54 Beiträge seit 04/2013
    Gracias
    3

    Modelo 210 - Nichtresidentensteuer

    Stimmt es, dass man als nichtresidenter Immobilieneigentümer jährlich die so genannte Nichtresidentensteuer ohne Aufforderung zu entrichten hat?

    Macht das hier jemand und kann mir dazu was erklären? Und warum fällt diese extra Steuer nur für Ausländer an?

  2. Nach oben    #2
    Avatar von Rainer
    52 Jahre alt
    618 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    157
    Eine vom ausländischen Eigentümer bewohnbare, nicht-vermietete Immobilie wird als geldwerter Vorteil betrachtet und ist entsprechend wie ein fiktives Einkommen zu versteuern. Die Betonung liegt auf "vom Eigentümer bewohnbar", also egal, ob die Immobilie tatsächlich bewohnt, leerstehend oder nur vorübergehend als Ferienwohnung genutzt wird.

    Bei einer vermieteten Immobilie sind stattdessen nur die Netto-Mieteinnahmen zu erklären.

    Die Nichtresidentensteuer ist eine Bringschuld. Ohne Aufforderung ist diese mittels Einkommensteuererklärung für Ausländer, dem Modelo 210, jährlich für jede einzelne Immobilie und Miteigentümer zu erklären. Da das Finanzamt hierzu keine Bescheide erlässt, werden diese Steuern von unwissenden Ausländern oft versäumt. Es drohen Säumniszuschläge plus Zinsen. Die Verjährung tritt erst nach vier Jahren ein.


  3. Nach oben    #3

    66 Jahre alt
    54 Beiträge seit 04/2013
    Gracias
    3
    Wie genau berechnet sich die Steuer?
    Ich habe meine Immobilie im Juni 2013 erworben und möchte nun die Erklärung 210 einreichen. Muss ich trotzdem für das ganze Jahr zahlen oder anteilsmäßig ab dem Monat des Erwerb?
    Ich war auf dem Amt und dort sagte man mir, dass man das Modelo 210 nur noch online abgeben kann und es dann bezahlt. Ich finde in dem Online-Formular aber keine Eintragung für die zeitanteilige Berechnung.

  4. Nach oben    #4
    Avatar von Rainer
    52 Jahre alt
    618 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    157

    IRNR - modelo 210

    Die Nichtresidentensteuer lässt sich leicht selbst berechnen. Bemessungsgrundlage sind üblicherweise 1,1% vom Katasterwert (bzw. 2%, falls letzte Bewertung länger als zehn Jahre zurückliegend). Dieser Betrag wird seit 2012 mit mit 24,75% besteuert. Die letzte Revision Catastral seiner Gemeinde kann man leicht online herausfinden.

    Beispiel für bewohnbare/s Eigentumswohnung/Haus, letzte Bewertung vor 11 Jahren:
    Katasterwert 100.000 Euro * 2% * 24,75% = 495 Euro jährlich

    Zitat Zitat von Richard Beitrag anzeigen
    Ich habe meine Immobilie im Juni 2013 erworben und möchte nun die Erklärung 210 einreichen. Muss ich trotzdem für das ganze Jahr zahlen oder anteilsmäßig ab dem Monat des Erwerb?
    Ich war auf dem Amt und dort sagte man mir, dass man das Modelo 210 nur noch online abgeben kann und es dann bezahlt. Ich finde in dem Online-Formular aber keine Eintragung für die zeitanteilige Berechnung.
    Bei Erwerb mitten im Jahr kürzt du die Bemessungsgrundlage (Feld 4, Base imponible) einfach schon bevor du sie einträgst. Bei Erwerb im Juni entsprechend um 7/12.

    Folgend meines Beispiels:
    495,- / (7/12) = 288,75 Euro

  5. Nach oben    #5
    Avatar von Hope
    52 Jahre alt
    aus Torviscas
    115 Beiträge seit 10/2013
    Gracias
    15
    Du schreibst, für jeden Eigentümer einzeln. Und wenn man eine Wohnung zusammen mit seinem Lebenspartner gekauft hat? Reicht eine Abgabe vom Modelo 210 für eine Wohnung?

  6. Nach oben    #6
    Avatar von Rainer
    52 Jahre alt
    618 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    157
    Nein, die Abgabe ist für jeden Miteigentümer verpflichtend und wird entsprechend aufgeteilt.

    Der IRNR-Steuersatz ist für 2015 auf 19,5% gesunken und soll ab 2016 nur noch 19% betragen.

  7. Rainer´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  8. Nach oben    #7

    52 Jahre alt
    12 Beiträge seit 05/2012
    Hallo

    habe das Problem dass ich mein modelo 210 erstmals machen wollte aber es sich nicht absenden lässt. Die Fehlermeldung lautet "RECHAZADA POR ERROR DE IDENTIFICACION DEL TITULAR...".
    Habe mich strikt an die Ausfüllanleitung gehalten und alle Angaben mehrfach überprüft.
    Was mache ich falsch?

  9. Nach oben    #8
    Avatar von Rainer
    52 Jahre alt
    618 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    157
    Die Fehlermeldung deutet an, dass die persönlichen Angaben nicht mit dem Zweck des Anliegens übereinstimmen. Sind alle Felder und die NIE korrekt eingetragen? Bist du schon bei der Verwaltung erfasst oder ist es deine erste Steuererklärung?

  10. Nach oben    #9

    52 Jahre alt
    12 Beiträge seit 05/2012
    Ja meine erste Steuererklärung.
    Nummer und Namen habe ich richtig eingetragen. Das Formular ist laut der Prüffunktion fehlerfrei aber lässt sich trotzdem nicht absenden.

  11. Nach oben    #10
    Avatar von Rainer
    52 Jahre alt
    618 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    157
    Dann fehlt es wahrscheinlich noch an der Alta (Modelo 030) in dem für deine Immobilie zuständigen Bezirk. Dann kommst du um einen Vorort-Termin nicht herum. Da sich die Links ständig ändern, suche im Internet nach: Solicitud de cita previa agencia tributaria

    Alternativ eine Gestoría einschalten.

  12. Nach oben    #11

    108 Beiträge seit 06/2015
    Gracias
    49
    Mir steht das auch noch bevor.
    Ich habe für mich beschlossen wenigstens das erste Jahr vom Steuerberater machen zu lassen. Der weiß i.d.R. was er tut. Jedenfalls deutlich mehr als ich. Grundsteuer wird ja auch fällig. Danach habe ich erst mal eine Vorlage die stimmen sollte. Ja das kostet Geld...
    Im Folgejahr kann man sich dann auch an den Eigenversuch wagen.
    Ich halte das für die sinnvollste Variante.

  13. Nach oben    #12
    Avatar von monweva
    aus Walsrode/Puerto de la Cruz
    47 Beiträge seit 06/2012
    Gracias
    2
    Ich hab die Nichtresidentensteuer bislang vom Steuerberater machen lassen. Wir haben bei uns unten im Haus eine deutsche Steuerberaterin. Ich bezahle den Betrag gleich bei ihr und alles läuft seinen Weg.
    Die Grundsteuer wird ja eh abgebucht und braucht nicht jedes Jahr erneuert werden.

  14. Nach oben    #13

    52 Jahre alt
    12 Beiträge seit 05/2012

    Geschafft!

    Ich bin dem Rat gefolgt und hatte mir für heute morgen einen Termin bei der zuständigen Agencia Tributaria geholt. Mit der besagten Fehlermeldung konnte man dort nichts anfangen. Das Modelo 210 wollte man mir auch unter keinen Umständen abnehmen weil das nur noch online geht. Also nur das Modelo 030 abgegeben (Danke Rainer) und der Beamte hat alles abgeglichen und stieß tatsächlich auf einen kleinen Fehler. Jetzt ist alles in Ordnung.
    Soeben konnte ich mein Modelo 210 erfolgreich von zuhause aus absenden und die Überweisung tätigen.

  15. Nach oben    #14
    Avatar von Rainer
    52 Jahre alt
    618 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    157
    Glückwunsch! In den kommenden Jahren sollte das nun reibungslos klappen.

    Mittels Vorgangsnummer als Verwendungszweck kann die Zahlung per Überweisung eindeutig zugeordnet werden. Trotzdem rate ich dazu, die Formulare und Zahlungsbelege für mindestens vier Jahre aufzubewahren.


  16. Rainer´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


+ Auf Thema antworten

Lesezeichen für Modelo 210 - Nichtresidentensteuer

Lesezeichen