+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 34 bis 66 von 128

Thema: Idee einer Wohngemeinschaft auf Teneriffa

  1. #34

    aus kradolf
    4 Beiträge seit 08/2015

    Hola HinterHofnarr

    Danke für den Tipp, da haben wir ja ähnlich Pläne, vielleicht treffen wir uns mal auf Teneriffa zum Erfahrungsaustausch

  2. Nach oben    #35

    aus kradolf
    4 Beiträge seit 08/2015
    Wir werden nächsten Monat auf Teneriffa verbringen, um geeignete Objekte zu besichtigen. Auf Frühling 2016 planen wir ganz auf Teneriffa zu leben. Wir sind finanziell unabhängig, handwerklich, künslerich, PC mässig und gärtnerisch begabt, Fleischesser und Veggie, und nicht esoterisch angehaucht. Die Beschreibung deiner Finca tönt sehr spannend, allerdings wäre für uns genügend Rückzugsmöglichkeiten, auch eine eigene Küche, Bedingung, lg Monica

  3. Nach oben    #36
    Avatar von HinterHofnarr
    72 Jahre alt
    aus Süddeutschland
    21 Beiträge seit 06/2015
    Gracias
    7
    Zitat Zitat von Monica Beitrag anzeigen
    Danke für den Tipp, da haben wir ja ähnlich Pläne, vielleicht treffen wir uns mal auf Teneriffa zum Erfahrungsaustausch
    Das können wir gerne machen, aber ihr seid uns voraus:
    wir wollen im Nov. (14 Tage) entscheiden, ob (erstmal) Norden oder Süden und dann im Jan/Feb (4 Wo) versuchen, das Umzugsziel festzumachen.

    Ein gemeinsames Projekt sehe ich skeptisch, weil ihr wohl etwas ländlicheres sucht mit viel eigenem Grund (z.T. Selbstversorger?), wir hingegen es zwar genießen, z.Zt. nur aus der Tür gehen zu müssen, um den (inneren Schweine-)Hund bei fast jedem Wetter in der Natur auszuführen, andererseits aber in TF gern in fußläufiger Entfernung zum nächsten Wirtshaus wohnen würden - nicht wegen des Alks sondern für's Bad in der Menge (zumindest so lange wir nur zu zweit wohnen).

    lg HHN


  4. Nach oben    #37
    Avatar von Puertita
    68 Jahre alt
    aus Bajamar- Tenerife
    7 Beiträge seit 08/2015
    Gracias
    2

    Single Frau erwägt Umzug nach Teneriffa - Senioren WG

    Ich kann mir gut vorstellen, in einer WG mit Garten zu leben.
    Ich war bisher 2 x und jeweils für einen Monat auf Teneriffa, erlerne die spanische Sprache und bevorzuge in bestimmten municipios und zona norte bis Garachico zona sur bis Guimar ( jeweils vom sog. Entenkopf aus gesehen ) zu leben.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Teneri...e_Tenerife.svg

  5. Nach oben    #38

    51 Jahre alt
    aus 35713
    23 Beiträge seit 03/2015
    Gracias
    3
    Der Begriff WG kann natürlich von - bis bedeuten.
    Je mehr gemeinsam genutzte Bereiche desto mehr Toleranz sollte von allen Parteien vorhanden sein.
    Zieht man z.B. zu Briefträger wird man sehr lange oder sogar für immer den Gaststatus behalten.
    Mietet oder erwirbt man mit mehreren Parteien ein Objekt sieht die Sache schon wieder anders aus.
    Mit zunehmenden Alter sinkt bei vielen Menschen die Toleranzschwelle. Es ist nicht mehr wie mit Anfang 20.
    Mit den richtigen Leuten sicher eine prima Sache aber wehe wenn viel Geld drin steckt und es dann nicht passt.

    Gesendet von meinem ALCATEL ONE TOUCH 997D mit Tapatalk

  6. Nach oben    #39
    Avatar von HinterHofnarr
    72 Jahre alt
    aus Süddeutschland
    21 Beiträge seit 06/2015
    Gracias
    7
    Zitat Zitat von strongman08 Beitrag anzeigen
    Der Begriff WG kann natürlich von - bis bedeuten.
    Je mehr gemeinsam genutzte Bereiche desto mehr Toleranz sollte von allen Parteien vorhanden sein.
    Und über die Toleranz hinaus sollte man das Zusammenleben auch als Bereicherung empfinden, was am besten gelingt, wenn man viel Platz hat: bevor der Beruf mich nach Süddeutschland verschlagen hat, habe ich mit 39 Jahren noch im Hannöverschen mit einer 3er-WG (Maskenbildnerin, Lehrer, Ingenieur) ein denkmalgeschützes altes Bauernhaus pflege-bewohnt (der Eigentümer hatte für die Renovierung kein Geld und wollte es aber auch nicht leerstehen lassen). Jeder hatte drei Zimmer, es gab eine kalte und eine warme Küche (Wohnküche mit Sofa und TV), Bad und Dusche, eine Werkstatt für's grobe, eine für's feine, Fotolabor... allerdings Öleinzelöfen (mit Kanne und Tanks in der Scheune) und Einfachverglasung mit Eisblumen - ich hätt's trotzdem auch noch länger ausgehalten.

  7. Nach oben    #40
    Avatar von MeinerEiner
    53 Jahre alt
    aus San Eugenio Alto
    295 Beiträge seit 04/2015
    Gracias
    58

    Zusammenleben

    in einer WG ist mit zunehmenden Alter auch mit Problemen verbunden. Man darf nicht vernachlässigen, dass so jeder seine Problemchen bekommt. Der eine kann sich nicht mehr bücken der zweite nicht mehr richtig hören u.s.w.

    Daher muss eine WG auch ausgewogen sein. Die Toleranz dazu muss vorhanden sein und die Aufgaben gerecht verteilt werden. Von jemanden, der sich z.B. nicht bücken kann, kann man kaum eine ordentliche Raumpflege erwarten.

    Außerdem ist aus den genannten Gründen auch eine gewisse "Vertrautheit" notwendig.

    Wir werden eine WG Gründen, haben jedoch mit den einzelnen Mitbewohnern vorher diese Punkte genau besprochen.

    Im nächsten Jahr werden wir beginnen, die ausgewählte Region mit dem Auto zu erkunden, um eine passende Ecke zu finden. Dann haben wir noch einige Zeit um in Ruhe den richtigen Wohnraum zu finden. Auch da hat ja jeder so seine Vorstellungen, die man unter einen Hut bekommen muss.

    ABER: WG ist eine gute Sache. Man ist nicht allein und man fühlt sich dadurch besser und sicherer.

  8. Nach oben    #41
    Avatar von Netti
    aus Berlin
    4 Beiträge seit 11/2015

    langweilig

    Zitat Zitat von Sternchen007 Beitrag anzeigen
    Hola,
    ich hatte das Thema auch schon mal vor ca 2 Jahren angesprochen. Hab auch ca 1 Jahr in einer 2 er WG gewohnt.
    Jetzt lebe ich in einer kleinen Wohnung mit Garten. Auch nicht schlecht, aber auch sehr oft sehr langweilig.
    Vielleicht sollten wir uns mal treffen, bin in Puerto.
    Würde gern so bissi Selbstversorgung machen, mag Tiere und hab selbst einen 4 Kilo Hund. Kochen ist nur eines meiner Hobbys, nur schade wenn man meist alleine essen muß.
    lg
    Sternchen
    Hi, wenn dir langweilig ist, vielleicht kann ich dich mal besuchen kommen?
    Ich war im September zum ersten mal auf Teneriffa und fand die Insel toll, würde gern noch mal wieder kommen.

  9. Nach oben    #42
    Avatar von christiane
    69 Jahre alt
    aus Icod de los Vinos
    31 Beiträge seit 10/2015
    Gracias
    1
    Ich finde das Thema spannend , die angeführten Argumente sind alle zu berücksichtigen ,
    aber lieber Briefträger , die Leute um die es geht , sind alle älter als du und man sagt nicht ohne Grund , jung und alt passt nicht zusammen .
    Jeder hat eine gewisse Vorstellung , einer ist gesellig und laut , der andere sucht Ruhe und einen Ort , wo er sich mal zurück ziehen kann , wenn man sich auf der Pelle huckt , kann es schnell Ärger geben .
    Da gibt es eine Arbeitsaufteilung , man ist voneinander abhängig , ich beziehe das jetzt auf das große Grundstück von Briefträger , der eine kann noch krüftig mit anpacken , der andere nicht ...
    Ohne die Leute zu kennen , geht das doch gar nicht , man muss sich doch zumindest sympatisch sein ? Auch da muss die Chemie stimmen .
    Das Gute an einer WG wäre , man ist nicht alleine , wenn doch mal einer Hilfe braucht und damit ist mit zunehmenden Alter zu rechnen .
    Dann die Regelung mit Zuschüssen , was kostet das , reguläre Miete plus Nebenkosten , was noch ?
    Werden alle Kosten durch die Anzahl der Bewohner geteilt ?
    So verlockend diese Idee ist , müssen alle Aspekte , die auch in den vorigen Kommentaren erwähnt wurden , gut
    durchgedacht werden . Macht doch eine Liste , Vorteile , Nachteile mit Aufgabenbereichen , immer bedenkend , dass einem die Leute nicht bekannt sind , da müssen Treffen stattfinden , es braucht auch Zeit , um jemanden wirklich zu kennen ....Wenn natürlich jeder für sich werkelt und separat wohnen kann , also seine Privatsphäre hat , sieht die Sache anders aus - aber ist das der Sinn einer WG ?

  10. Nach oben    #43
    Avatar von christiane
    69 Jahre alt
    aus Icod de los Vinos
    31 Beiträge seit 10/2015
    Gracias
    1
    Zitat Zitat von Thekla Beitrag anzeigen
    Nun, wenn ich Worte lese wie Intoleranz, Abstand, empfundene Belästigung....dann sollte man sich jegliche Idee an eine WG aus dem Kopf schlagen.
    das bringt es auf den Punkt !

  11. Nach oben    #44

    1 Beiträge seit 11/2015

    Alten-WG gründen

    Wir haben als "alterndes Paar" grundsätzliches Interesse an einer Senioren-WG in der Sonne. Wir stellen uns eine Gemeinschaft mit separaten Wohneinheiten vor, wo wir uns alle ergänzen und trotzdem autarkt sein dürfen, Gemeinschaft macht stark. Sind Ende 50 und haben tausend Interessen.

    Viele Grüße

  12. Nach oben    #45

    aus Guia de Isora
    1 Beiträge seit 12/2015

    Senioren-WG auf Teneriffa

    Hola,

    Hatte die Idee vor ca. 25 Jahren, als ich meine Finca gekauft habe.Sie bietet sich eigentlich dafür an. Habe bisher aber leider nur "potentielle Nutzniesser" kennengelernt. Eine Finca macht Arbeit! (Entweder Kostenbeteiligung oder Mithilfe). Hier gibt es auch Hunde! (und somit Haare). Für die bauliche Ausgestaltung der Räumlichkeiten ist entweder jeder selbst zuständig oder man nimmt das, was vorhanden ist. Vorhanden ist eine Gemeinschaftsküche (eingerichtet) und ein Gemeinschaftswohnraum. Dann 3 - 4 Einzelzimmer mit WC/Dusche. Diese können auch anders aufgeteilt werden. Wir selbst überwintern hier nur (separate Wohnräume) und sind in den Sommermonaten in gemässigten Gegenden unterwegs. Sollte jemand Interesse haben, können Sie sich das gerne einmal ansehen, oder zur Probe bewohnen. Lage: zwischen Guia de Isora und San Juan mit freiem Blick auf San Juan und Gomera.

    Der IQ ist nicht unbedingt ein Kriterium, eher die Herzensbildung. Zusammenleben ist nur möglich bei Rücksichtnahme - aber nicht bis zur Selbstaufgabe; Toleranz - aber nicht bis zur Selbstverleugnung. Beteiligung an allen Aufgaben und selbst mit verursachten Kosten.

    Mit sonnig-windigen Grüssen
    siamanon

  13. Nach oben    #46

    51 Jahre alt
    aus 35713
    23 Beiträge seit 03/2015
    Gracias
    3
    Das liest sich so als wenn euer Projekt nicht so funktioniert wie es soll?
    25 Jahre sind ja eine lange Zeit.
    Steht die Finca leer, wenn ihr im Sommer unterwegs seid?

  14. Nach oben    #47

    61 Jahre alt
    aus Bayern
    37 Beiträge seit 01/2016
    Gracias
    6

    Hallo Siamanon

    Gibts euch noch ? Wäre sehr an deiner/eurer Idee und den Ausführungen die du dazu gemacht hast interessiert,bzw. davon sehr angesprochen.
    Melde dich bitte , wenn ihr noch dieses Leben praktizierst oder praktizieren wollt , da ich selbst auch mein weiteres Leben auf Teneriffa verbringen möchte.
    beste Grüsse Alex

  15. Nach oben    #48

    17 Beiträge seit 12/2016

    Über Stock und Stein

    Zitat Zitat von ÜberStockundStein Beitrag anzeigen
    Hallo alle zusammen,
    bin neu hier im Forum ,
    Altbauarchitektin aus Bayern, 62 J., leider alleine lebend (weil passender Partner bisher nicht aufgetaucht ist)
    komme seit vielen Jahren - wann immer es passt - auf die Insel (PdlC) - bin quasi Inselsüchtig wie so viele andere auch !!!

    Seit Jahren verfolge ich in dem anderen Teneriffa-Forum, dass es viele viele Themen gibt, viele Fragen und Antworten in ewiger Wiederholung ABER .....
    bisher ist mir noch niemand über den Weg gelaufen der sich zum Thema Wohngemeinschaft geäußert hätte !

    Habe ich was verpasst...., ist das hier auf der Insel mit den vielen "jungen Alten" vielleicht kein Thema..., denke ich zu unkonventionell ?
    Sehr gerne hätte ich Tipps, Meinungen, Vorschläge und was auch immer Euch einfällt zu diesem Thema.
    Weissagung nicht, ob meine Antwort ankommt. Wäre auch sehr interessiert Leute kennen zu lernen und eine Wg zu gründen. Will von Hamburg nach Teneriffa ziehen und suche Möglichkeit mit anderen erst einmal gemeinsam vielleicht eine Finca oder etwas größeres Appartement für Monate zu mieten. Dorothea

    Zitat Zitat von ÜberStockundStein Beitrag anzeigen
    Hallo alle zusammen,
    bin neu hier im Forum ,
    Altbauarchitektin aus Bayern, 62 J., leider alleine lebend (weil passender Partner bisher nicht aufgetaucht ist)
    komme seit vielen Jahren - wann immer es passt - auf die Insel (PdlC) - bin quasi Inselsüchtig wie so viele andere auch !!!

    Seit Jahren verfolge ich in dem anderen Teneriffa-Forum, dass es viele viele Themen gibt, viele Fragen und Antworten in ewiger Wiederholung ABER .....
    bisher ist mir noch niemand über den Weg gelaufen der sich zum Thema Wohngemeinschaft geäußert hätte !

    Habe ich was verpasst...., ist das hier auf der Insel mit den vielen "jungen Alten" vielleicht kein Thema..., denke ich zu unkonventionell ?
    Sehr gerne hätte ich Tipps, Meinungen, Vorschläge und was auch immer Euch einfällt zu diesem Thema.
    Weiss nicht, ob meine Antwort ankommt. Wäre auch sehr interessiert Leute kennen zu lernen und eine Wg zu gründen. Will von Hamburg nach Teneriffa ziehen und suche Möglichkeit mit anderen erst einmal gemeinsam vielleicht eine Finca oder etwas größeres Appartement für Monate zu mieten. Doro

  16. Nach oben    #49
    Avatar von La Ninya
    aus Teneriffa P.d.l.C.
    97 Beiträge seit 03/2016
    Gracias
    4
    ach ja, ....die ******te Wiederholung,
    Es ist auch immer noch mein Wunsch und Bestreben , diese WG in einer Fi nca zu leben . Habe zwar inzwischen ein Dach über'm Kopf, aber so was kann man immer vermieten.
    Also, ich wäre gern dabei , habe mir schon viele Gedanken über die Umsetzung gemacht und würde mich freuen, wieder etwas von Dir zu hören / lesen. Liebe Grüße ,

    Gesendet mit der Teneriffaforum-App.

  17. Nach oben    #50

    51 Jahre alt
    aus 35713
    23 Beiträge seit 03/2015
    Gracias
    3
    Tolerante, allein lebende Personen mögen sich in einer WG wohl fühlen.
    Als (Rentner)paar mit gesichertem Einkommen würde ich eher eine innerörtliche kleine Finca vorziehen.

  18. Nach oben    #51
    Avatar von La Ninya
    aus Teneriffa P.d.l.C.
    97 Beiträge seit 03/2016
    Gracias
    4
    hab ich etwas von ungesicherten Einkommen geschrieben????
    Und....- als tolerante Person, ist es Paaren sowie Einzelpersonen doch wohl zuzutrauen , was für sie gut und lebbar ist, - oder ?
    Jeder nach seinen Vorstellungen und Interessen.
    Allen ein gutes 'Neues Jahr'

    Gesendet mit der Teneriffaforum-App.

  19. Nach oben    #52

    51 Jahre alt
    aus 35713
    23 Beiträge seit 03/2015
    Gracias
    3
    Nur die Ruhe. Ich möchte hier Niemandem auf den Schlips treten.
    Wie Du Dein Einkommen generierst geht mich nichts an und interessiert mich auch nicht.

    Erfahrungsgemäß sinkt die Toleranzgrenze mit zunehmendem Alter bei den meisten Menschen. Jedenfalls bei denen die ich so kenne.

  20. strongman08´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  21. Nach oben    #53

    17 Beiträge seit 12/2016

    Teneriffa

    Happig New Year dir Alex, bin neu auf dieser Seite und suche jemanden, mit dem man für einige ca. Vorerst 3 Monate ein größeres Apartement mieten könnte, um zu sehen, was in Teneriffa zwecks wohnen auf längere Zeit möglich ist.
    Wäre nett, wenn du antworten würdest.
    Ich bin neu im Forum. Doro

  22. Nach oben    #54
    Avatar von Hola
    485 Beiträge seit 11/2013
    Gracias
    45
    Erstmal allen hier ein gesundes neues Jahr
    Das was hier gesucht und nicht gefunden wird ....wurde von einigen Personen schon oft probiert
    Leider hat es nie geklappt
    Denn im Endeffekt wil niemand für so ein Projekt den Hut aufhaben
    Es geht ja darum wer mietet wer kauft ?
    Auch andere Kleinigkeiten sind mit mehreren fast nicht zu stemmen ....
    Das ist keine Kritik...sondern einfach aus eigener Erfahrung gesprochen

  23. Nach oben    #55

    61 Jahre alt
    aus Bayern
    37 Beiträge seit 01/2016
    Gracias
    6

    WG

    Die Anteilnahme an diesem Thema zeigt doch, dass von manchen Menschen viel Interesse an einer derartigen - weiteren - Lebensform gibt.Natürlich kann und wird es auch manchmal zu Problemen kommen - inwieweit sich diese dann ausbreiten hängt eben von der vernünftigen Grundeinstellung eines jeden Mitmachers ab. Ich selbst bin auch auf der Suche nach Menschen, die sich ihr weiteres leben in einer Gemeinschaft wünschen. Grundsätzlich denke ich aber, dass man viele der Dinge die bei anderen viel-
    leicht Ärger hervorrufen , durch vernünftiges Nachdenken vorher ausschliessen kann - und dass sich durch ein vernünftiges miteinander reden vieles von vorne herein schon vermeiden lässt.
    Der Grundgedanke sollte aber immer noch sein : miteinander leben hilft jedem - jeder kann mal Hilfe gebrauchen, keiner muss alleine sein, zusammen macht vieles mehr Freude . . . . und noch so vieles mehr.
    Wenn natürlich bei manchen Menschen die Bedenken über diese Lebensform überwiegen , sollten diese Leute auch gar nicht weiter darüber nachdenken. Ich denke immer noch: . . . . es ist realisierbar !! und ich suche eben von daher nach Menschen die das selbe denken.
    Beste Grüsse Alex
    Neste

  24. Nach oben    #56
    Avatar von Sternchen007
    58 Jahre alt
    aus Puerto de la Cruz
    22 Beiträge seit 07/2012
    Gracias
    3

    WG

    Hi,
    warum nicht eine WG mit 2 alleinstehenden Personen? Ich denke das ist noch die am ehesten durchführbare Konstellation.
    Meine Erfahrungen/Gespräche haben einfach ergeben, das es schon bei 2 Menschen schwierig werden kann.

    lg
    Sternchen

  25. Nach oben    #57
    Avatar von Hola
    485 Beiträge seit 11/2013
    Gracias
    45
    Hattest Du nicht auch schon mal sowas vor gehabt ...

  26. Nach oben    #58
    Avatar von Sternchen007
    58 Jahre alt
    aus Puerto de la Cruz
    22 Beiträge seit 07/2012
    Gracias
    3

    hatte ich, ja

    deshalb auch meine Feststellung das es sehr schwierig ist.

  27. Nach oben    #59

    61 Jahre alt
    aus Bayern
    37 Beiträge seit 01/2016
    Gracias
    6

    Wohngemeinschaft

    Hallo an euch alle,
    schön,dass sich so viele Leute an der Discussion über dieses Vorhaben beteiligen.Leider überwiegt das Aufzählen der negativen Vorstellungen zu diesem Projekt.Ich denke,dass, gerade wenn Menschen versuchen , gleichdenkende, gleichfühlende Mitmacher zu finden, eine andere Bereitschaft da ist, bzw.da sein muss und vorausgesetzt wird, um das kommende Leben anders zu gestalten,anders zu leben als hier in Deutschland.Grundsätzlich werden eben Leute/Menschen gesucht, die nicht ihr deutsches Nachbarschaftsstreitleben praktizieren wollen, sondern Menschen, die mit Liberalität, Freundschaft und gegenseitiger Hilfe einen anderen Weg gehen wollen und werden.Ich träume nicht, mache mir auch keine illusorischen Vorstellungen von dem was kommen wird, denke aber ganz fest: eine kleine Gemeinschaft von Menschen die sich ihre weitere Zukunft und das weitere Leben anders vorstellen , kann das bewerkstelligen.
    Augen aufmachen, tolerant sein wenns mal nötig ist, reden und sich gegenseitig helfen . . . . . und noch so vieles mehr . . . .
    Ich finde, es wäre schön, wenn auch mal die positiven Dinge die ein solches Leben haben kann,etwas mehr in den Vordergrund des Discussionsthemas geraten würden.
    Beste Grüsse Alex

  28. Nach oben    #60
    Avatar von Sternchen007
    58 Jahre alt
    aus Puerto de la Cruz
    22 Beiträge seit 07/2012
    Gracias
    3

    WG

    Hi Alex,
    genau diese Offenheit ist es, die kaum zu finden ist. Und ich lebe seit 26 Jahren in Spanien. Und hier auf Teneriffa habe ich mich reichlich mit dem Thema auseinandergesetzt, habe auch Menschen getroffen die das Gleiche vorhatten/haben. Fast würde ich meinen, das geht in Deutschland einfacher.
    Schon alleine die Ausführung ist äußerst schwierig. Du hast als Beispiel 5 interessierte Leuts. 4 davon leben in Deutschland. Schon alleine die Terminsuche wird zu einem Fiasko. Wie aber soll man sich "gemeinsam" für etwas entscheiden, wenn man sich zum einen nicht kennt, zum anderen keine Zeit am gleichen Termin hat. Selbst wenn man eine Finca findet, jeder will sie "vorher" anschauen. So lange wartet kein Vermieter. Wenn überhaupt geht das meines Erachtens nur wenn alle schon auf der Insel sind. Dann hat du Leuts die wollen kaufen, andere mieten. Du hast Raucher und Nichtraucher, du hast welche die würden auch ein Bad teilen, für andere unmöglich. Eine Finca mit 5 Schlaf-und 5 Badezimmern zu finden, die auch noch unterhalb der Schmerzgrenze/höhe liegt, die all das erfüllt ist echt schwierig.
    Ich hatte echt Glück und habe ein Haus in La Vera gefunden und das ging nicht von heute auf morgen. Wenn jetzt jemand möchte, kann ich gerne mein Gästezimmer zum Selbstkostenpreis zur Verfügung stellen. Wenn wirklich mal ein paar Leute WOLLEN, findet man sicher auch noch die ein oder andere Unterkunft. Erst DANN kann man sich zusammensetzen und weiterplanen. Und schon vorher schauen was es an Objekten gibt.
    Das wäre ein Ansatz!
    lg
    Sternchen

  29. Nach oben    #61

    61 Jahre alt
    aus Bayern
    37 Beiträge seit 01/2016
    Gracias
    6

    Hallo

    Hier ist mal wieder Alex
    Also, jetzt erst einmal ein herzliches Hallo an euch alle.Bin nun von einem fast 4 wöchigigen Aufenthalt auf Teneriffa zurück und bin mehr denn je von einem weiteren Leben auf der Insel begeistert.
    Leider war die Finca, wegen der ich unter anderem kam, schon verkauft.Eine sehr schöne Ferienfinca,die von einem deutschen Ehepaar betrieben wird.Sehr schön gelegen in einem sehr guten Zustand .
    Diese Anlage hat mich in erster Linie wegen der Tatsache, daß dort von Anfang an, jeder sein eigenes Refugium gehabt hätte, sehr interessiert.
    Na ja, wird sich auch noch was anderes finden lassen!!

    Bin auch immer noch auf der Suche nach netten Menschen , die sich auch eine Veränderung in diese Richtung wünschen.
    Mit besten Grüßen Alex

  30. Nach oben    #62
    Avatar von Sternchen007
    58 Jahre alt
    aus Puerto de la Cruz
    22 Beiträge seit 07/2012
    Gracias
    3

    grade da gewesen....

    ja, grade da gewesen ist gut! Warum nicht einfach mal gemeldet?
    Hab das jetzt schon mehrfach erlebt. Leute sind hier und gehen ihrer Wege und melden sich wenn sie wieder zurück sind.
    WO wollen die denn die anderen treffen, kennenlernen? Und rauszufinden das eine Finca verkauft ist geht ja sehr schnell.
    Und genau das ist es. Es ist überhaupt gar nicht das wirkliche Interesse da, sonst würde man mal in Richtung Zusammensetzen, Reden was tun und das bevor man eine Finca anschaut, die ja vielleicht geeignet wäre.
    Vielleicht denke ich auch falsch, mag sein. Aber ich würde das Pferd nicht von hinten aufzäumen!
    lg
    das Sternchen

  31. Sternchen007´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  32. Nach oben    #63

    17 Beiträge seit 12/2016

    Wohngemeinschaft Fincakauf

    Hallo,
    war mit einem Bayern auf Fincasuche. Dieser zahlte nur sein angemietetes Studio mit Androhung der Polizei, weil 7 Tage nach Nutzung seines Studios von ihm selbst er dieses noch nicht bezahlt hatte. Ein gemeinsames Auto, was man gemietet und bezahlt hatte fuhr er nur selbst die Wochen. 80 Euro wollte er mir erstatten und zurückgeben, die ich bis heute nicht erhielt. Was gibt es doch für unehrliche Menschen. Prüft vorher auf wen ihr euch einlasst auch wenn es am Telefon noch so nett zuerst klingen mag.
    Zum Glück habe ich viele nette, ehrliche Leute auf Teneriffa kennengelernt. Dieser Mensch allerdings sollte sich fragen wie er im Leben weiterkommen will. Es wird ihm auf Dauer sicherlich kein Glück bringen.

  33. Nach oben    #64
    Avatar von La Ninya
    aus Teneriffa P.d.l.C.
    97 Beiträge seit 03/2016
    Gracias
    4
    das war doch nicht etwa die 'Schlabberschnut' Alex aus Bavaria???😆

    Gesendet mit der Teneriffaforum-App.

  34. Nach oben    #65
    Avatar von Bella
    55 Jahre alt
    aus Soest
    21 Beiträge seit 12/2015
    Gracias
    1

    WG

    Hört sich für mich auch so an wie der aus Bayern. Vorher großes Gelaber, aber wenn es darauf ankommt, nix dahinter. Man kann es ja mal versuchen, auch wenn die Kohle fehlt und gerade deswegen. Man schaut den Leuten halt oft nur vor den Kopf. Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste.

  35. Nach oben    #66

    61 Jahre alt
    aus Bayern
    37 Beiträge seit 01/2016
    Gracias
    6

    Nachfragen?

    Hallo an euch alle,
    nachdem sich nun so manche Leute auf den letzten Beitrag von Doro im Forum teilweise unhöflich und unsachlich geäussert haben, ohne den tatsächlichen Sachverhalt zu kennen, möchte ich nun zu Klarstellung einige Dinge beitragen.
    Bella, ich habe mit dir soweit ich mich erinnere, noch nie ein einziges Wort gesprochen oder mit dir Mails ausgetauscht - wie erdreistest du Dich dann , über mich und meinen Chrakter irgendwelche Mails hier reinzusetzen und dann noch die blöden Aussagen - nur Gelaber . . kein Geld.Du kennst mich überhaupt NICHT.
    Vera, wie ich dir gestern schon schrieb, hat es für mich niemals ein Problem zwischen uns gegeben - trotzdem verwendest du Ausdrücke gegen mich.
    Für mich, wie für jeden anderen normal denkenden Menschen sollte der erste Schritt sein, erst einmal auch bei der anderen Seite zu hinterfragen, was an den Sachen überhaupt erst mal stimmt und dann, wie die ganze Situation entstanden sein könnte.
    Wenn es jemand wissen möchte, kann man mich gerne danach fragen.
    Ich gehöre jedenfalls NICHT zu den Leuten, die hier irgendwelche negativen Äusserungen über andere Forumsmitglieder einstellen!
    Ihr habt ja alle auch die Möglichkeit Doro persönlich kennen zu lernen - ich möchte dazu in einem öffentlichen Forum keine Stellung nehmen oder würde es nur tun, wenn diese Person eine Gefahr für andere wäre.
    Ich habe Doro auf Grund ihres Beitrags gestern eine lange Mail geschrieben um mal einiges klar zu stellen.Antwort kam natürlich keine.
    Ich möchte nun aber gerne mal wieder zurück zum eigentlichen Thema meines Inserats.
    Beste Grüße Alex


+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.05.2018, 12:33
  2. Start-Up Idee deutsches Frühstücksrestaurant auf Teneriffa, eure Meinungen :)
    Von Lenchen im Forum Auswandern, Leben & Arbeiten auf Teneriffa
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 29.06.2017, 13:31
  3. Gründung einer behindertengerechte Wohngemeinschaft.
    Von Aaron im Forum Teneriffa-Kontaktbörse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.01.2017, 16:11
  4. Debatte über die Einführung einer Kurtaxe auf Teneriffa
    Von Platano im Forum Nachrichten & Allgemeines zu Teneriffa
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.04.2015, 19:32
  5. Erfahrungsaustausch zur Gruendung einer Therapeutenpraxis
    Von ludger im Forum Teneriffa-Kontaktbörse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.03.2014, 14:06

Lesezeichen für Idee einer Wohngemeinschaft auf Teneriffa

Lesezeichen