+ Auf Thema antworten
Seite 11 von 13 ErsteErste ... 678910111213 LetzteLetzte
Ergebnis 331 bis 363 von 424

Thema: Hund, Katze und Co.

  1. #331

    74 Jahre alt
    aus Klagenfurt/Austria
    258 Beiträge seit 05/2013
    Gracias
    33
    Frag einfach bei den Tierheimen auf Teneriffa. Die können immer jemanden brauchen.

  2. Nach oben    #332
    Avatar von MarieLena
    61 Jahre alt
    aus La Orotava
    257 Beiträge seit 08/2013
    Gracias
    26
    Es gibt hier im Tierschutz sehr vieles was man machen kann. Wie @graupinchen bereits schrieb kann man/Frau im Tierheim aushelfen, z. B. als "Gassigänger". Es gibt auch kleine Tierschutzorganisationen die dankbar über jede Art von Hilfe sind. Bei mir leben, neben meinen eigenen 2 Katzendamen und 1 Hund, momentan 3 kranke Katzenteenager und z. Zt. päppel ich mal wieder 5 Katzenbabys auf. Die Mutter wurde leider über fahren und so kamen sie mit ca. 3-4 Wochen als Flaschenkinder zu mir.

  3. Nach oben    #333
    Avatar von Estrella
    52 Jahre alt
    aus Adeje
    14 Beiträge seit 05/2014
    Prima! Dann werde ich mich zu gegebener Zeit darum kümmern. Ich hatte nämlich von Bekannten auf der Insel gehört, dass die Tierheime keine wirklichen Tierheime sind... Hatte bisher noch keine Zeit das zu recherchieren. Aber Ihr gebt mir Hoffnung. Sie sprachen nur von Katzen-Futter-Plätzen, die man wohl anfährt um Futter zu verteilen. Hatte früher in Deutschland sonntags im Tierheim Hunde ausgeführt, mich um die Fütterung von Katzen, Hasen etc gekümmert und auch Zwinger sauber gemacht. Allerdings musste ich immer mit mir kämpfen sie nicht alle mit nach Haus zu nehmen... Es hat mir viel Spaß gemacht und schön war es dann, wenn ein Tier gut vermittelt werden konnte...

    MarieLena, du hast ja dann sicher keine Langeweile, oder

    Liebe Grüße
    Estrella

  4. Nach oben    #334
    Avatar von Platano
    aus Teneriffa
    2.386 Beiträge seit 07/2013
    Gracias
    217
    Bin gespannt was Madame zu ihrem neuen Wohnort meint schon bald hat sie richtige Bäume zum klettern und an die bisherigen BewohnerInnen wird sie sich sicher gewöhnen das Gelände ist gross genug um sich wenn nötig aus dem Weg gehen zu können. 8 Katzen sind dort alles liebe eine hat Glückskatze hat auch Freude an mir. Da ich am hacken war war sie vielleicht der Meinung das ich dies alles für sie mache. Katzen mögen gelockerten Boden sehr.

    Joy hat ja inzwischen gelernt das Katzen nicht alles mögen und ihr Spiel anders gespielt wird als bei Hunden. Mein Maulwurf findet auch da ein neues Betätigungsfeld. Die Zwetschge machte im Rasen mal wieder ein tiefes Loch. Als ich ihr gestern ihre Schandtat zeigte und sie fragte was dies soll rannte sie sofort in ihr Hundehaus. Vielleicht sollte es eine neue Wohnhöhle werden. Vielleicht ist sie die Wiedergeburt eines Politikers die haben ja Übung im Probleme aussitzen. Sie jedenfalls wartet dann bis das Gewitter vorbei ist.

  5. Nach oben    #335
    Avatar von MarieLena
    61 Jahre alt
    aus La Orotava
    257 Beiträge seit 08/2013
    Gracias
    26

    Negrito, ErnesTine & Elisa

    Erst das traurige, aber unvermeidbare. Letzten Donnerstag habe ich die kleine Elisa auf ihrem letzten Weg begleitet. In den ersten Tagen bei mir musste ich feststellen dass sie nicht nur an einer Ataxie leidet sondern auch noch an Epilepsie. Wir haben versucht sie mit Medikamenten so einzustellen dass sie mehr oder weniger Anfallsfrei leben kann, dies war aber leider nicht erfolgreich, sie hatte meist nach wie vor in einer Woche bis zu 2 Anfälle. Nachdem sie innerhalb von 2 Tagen 3 wirklich schwere epileptische Anfälle hatte und auch nicht mehr fressen wollte habe ich sie zu meinem Tierarzt gebracht und dort ist sie in meinem Arm liegend über die Regenbogenbrücke zu Polly und meinem Clärchen gegangen.
    Am nächsten Morgen kam ErnesTine zum ersten Mal völlig eigenständig ins Haus, sie ging - wie nach einem Plan - durch den Flur erst in die Küche und dann noch ins Wohnzimmer und schaute genau dort wo sich Elisa sonst immer aufgehalten hatte ob sie nicht doch noch hier ist.
    NEGRITO - er ist ein total toller Teenagerkater geworden. Er fühlt sich absolut wohl bei mir, wird nach wie vor von Emil geliebt und die beiden "alten' Katzendamen haben sich damit abgefunden dass er nun auch hier lebt. Er ist tagsüber meist draußen unterwegs, liegt zum Beispiel beim Nachbarn im Garten oder aber vergnügt sich mit Lena, Luna und dem Straßenkater Jeremy auf den Mülltonnen. Sowie Negrito ins Haus kommt werde ich ersteinmal von ihm mit seiner Liebe überschüttet, er ist dann der absolute '' Kampfscmusekater' - manchmal habe ich das Gefühl als würde er mir so zeigen wollen dass er dankbar ist dass ich ihn aufgenommen habe.

  6. Nach oben    #336
    Avatar von Platano
    aus Teneriffa
    2.386 Beiträge seit 07/2013
    Gracias
    217
    Die Elisa war wirklich arm dran mit ihren Krankheiten und trotzdem eine ganz Liebe. Sie hatte es wenigstens bei MarieLena sehr gut gehabt.

    Heute bekam ich eine lustige Begrüßung von meinen zwei Damen. Joy wollte fast nicht aufhören mit Begrüssen. Madame a der Herumtreiber auch endlich zu Hause. Nachdem ich ich die Kaffeemaschine in Betrieb genommen habe wurde ich anständig von Plume begrüßt. Vermutlich nur weil ich über die Wünsche ihrer Begierde verfüge, den Thunfisch im Kühlschrank. Den zu öffnen schaffte sie bis zur jetzigen Stunde nicht.

  7. Nach oben    #337
    Avatar von Platano
    aus Teneriffa
    2.386 Beiträge seit 07/2013
    Gracias
    217
    Da ich wieder am packen bin begutschtet Plume meine Aktivität sehr skeptisch. Schließlich machte sie damit verganges Jahr im Flugzeug schlechte Erfahrungen Geräusche die sie nicht kannte mit meinen 2 Damen fahre ich nach dem Umzug in der Nacht damit sie nicht heiss haben müssen. Inzwischen habe ich mal das Auto voll geladen so das ich am morgen nur noch einsteigen und starten kann. Dann kann es losgehen mit Abschrankungen bauen für meine Damen auf vier Pfoten. Alles immer gemütlich ohne stressen.

  8. Nach oben    #338
    Avatar von Estrella
    52 Jahre alt
    aus Adeje
    14 Beiträge seit 05/2014
    MarieLena, wie traurig deine Kleine gehen lassen zu müssen! Aber das war sicher richtig denn kein Tier soll sich quälen.

    Platano, was für schlechte Erfahrungen hattet ihr im Flugzeug?

    Ich hab ja so einen Schi... vor dem Umzug bezüglich unserer Katzen. Man muss sie am Flughafen ja aus der Tasche nehmen (Geschirr anlegen wird auch so ein Akt). Und dann der lange Flug... Hat jemand Erfahrung und Tipps mit dem Übersiedeln von Katzen?

  9. Nach oben    #339
    Avatar von Platano
    aus Teneriffa
    2.386 Beiträge seit 07/2013
    Gracias
    217
    Leider sind die meisten Fluggesellschaften was den Transport im Passagierraum anbelangt sehr Katzenfeindlich ist schlicht weg nicht erlaubt. Musste froh sein das AirBerlin dies erlaubte. Natürlich für aufzahlen und die arme Plume musste in ihrem engen Softransportbehälter in den Fussraum verstaut werden. Fifi wi man nicht so recht weiss was es ist durfte natürlich bei Frauchen in der Tasche auf dem Schoss transportiert werden. Wenn man den Weg zu Flughafen 1 Stunde Bahn, dann Checkin 2 Stunden, 4 1/2 Sunden Flug, 1 Stunde warten bis ich den reservierten Mietwagen endlich übernehmen konnte, 1 Stunde Fahrt in den Norden. Das war zuviel für Plume die wusste ja nicht wie ihr geschah. Zum Glück war es nicht eine Reise in den Urlaub. Lasst die Katze besser dort wo sie ist zu Hause und organisiert einen zuverlässigen Hütedienst.
    Jetzt mit dem Umzug in den Süden ist es etwas anderes da muss sie die ersten 4 Wochen drinnen bleiben da Katzen sonst zurück in die alte Wohnung laufen. Sie kann wenn ich sie beaufsichtigen kann mit mir auf die Terrasse durch das Gitter die anderen Katzen kennen lernen. Joy ist einfacher zu handeln auch sie ist mal eingezäunt wegen dem kennen lernen auch dies braucht Zeit.

  10. Nach oben    #340
    Avatar von Estrella
    52 Jahre alt
    aus Adeje
    14 Beiträge seit 05/2014
    Wir fliegen mit unseren Zwergen ja nicht in den Urlaub sondern ziehen nächstes Jahr auf die Insel und wollen sie natürlich mitnehmen. Sie gehören ja zu unserer Familie!

  11. Nach oben    #341
    Avatar von Platano
    aus Teneriffa
    2.386 Beiträge seit 07/2013
    Gracias
    217
    @Estrella
    Ist doch klar das Familienangehörige mit sollen. Einfach früh genug den TA konsultieren mit Impfungen beglaubigten Gesundheitszeugnissen auch auf spanisch. Wenn Du Glück hast kontrolliert niemand und wenn doch hast alles dabei und keinen Stress.
    Bei mir kontrollierte ein Supervisor der BA ob ich alle Papiere für Plume dabei habe. Ob das Gewicht inkl. Softbox 6 kg nicht überschreitet. Jetzt sind es mehr die Atlantikluft hst uns beiden ein Mehrgewicht beschert.

  12. Nach oben    #342
    Avatar von Platano
    aus Teneriffa
    2.386 Beiträge seit 07/2013
    Gracias
    217
    Dieses mal wurde ich sogar von Madame ausgiebig begrüßt. Die ganze Nacht kam sie schauen ob ich noch anwesend bin. Bei Joy ist es klar das eine riesen Begrüßung erfolgte.


  13. Nach oben    #343
    Avatar von Platano
    aus Teneriffa
    2.386 Beiträge seit 07/2013
    Gracias
    217
    Heute morgen sass Joy ziemlich frustriert neben ihrem nassen Hundebett. Natürlich musste sie es vergangene Nacht wieder runter in den Garten schleppen so das es vom Regen gewaschen worden ist. Nun ist es wieder trocken in ihrem Hundehaus und Hundemädchen hat vielleicht etwas gelernt.

  14. Nach oben    #344
    Avatar von Platano
    aus Teneriffa
    2.386 Beiträge seit 07/2013
    Gracias
    217
    Nun bin ich daran in Candelaria für meine Damen auf Pfoten Abschrankungen zu bauen. Wegen Plume muss oben dicht sein damit sie nicht ins Niemandland ausbüxt und von den Podengos der Jäger gejagt oder von den Jägern abgeknallt wird. Die schießen auf alles.
    Und wegen meinem Maulwurf der bellen kann muss unten alles dicht sein. Joy wird sich noch wundern wie hart dort der Fels ist. Das staunen habe ich hinter mir. Ohne Presslufthammer ist da nichts gross mit Löcher machen. Zum Glück habe ich schon den Kurs hinter mir wie betonieren Canarios Pfosten ein. Ein paar grosse Steine um den Pfosten Beton rein und warten bis das Zeugs hart ist. Also machte ich es nach dem System Canarios.

    Da ist schließlich noch der Hühnerhof für meine Seidenhühner zu bauen. Mit dem Hauseigentümer habe ich grosses Glück, er lässt mich machen. Ist ja nicht selbstverständlich, gut ich frage jeweils vorher, ist schließlich nichts mehr als Anstand.

  15. Nach oben    #345
    Avatar von Platano
    aus Teneriffa
    2.386 Beiträge seit 07/2013
    Gracias
    217
    Mein Hundemädchen Joy hat sie schon nicht alle. Als ich heute nach Hause komme was liegt vor der Schiebetüre, als Geschenk eine Eidechse. Gelobt wurde die Zwetschge natürlich nicht. Die Eidechsen gefallen mir zu gut. Jetzt muss ich noch Verstecke für die kleinen Drachen bauen. Plume ist es nicht, die rennt immer noch vor den Echsen davon. Vor denen fürchtet sich meine Madame.

  16. Nach oben    #346
    Avatar von Platano
    aus Teneriffa
    2.386 Beiträge seit 07/2013
    Gracias
    217
    Inzwischen hat ein Seidenhuhn fertig gebrütet. Der Vermieter vom Norden hat sich die Kücken gekrallt. Wollte mir angeben das die aus Brutmaschine stammen sollen. Für einige Menschen scheint es ein Problem mit dem DEIN & MEIN zu sein. Soll er sich doch daran erfreuen der Gute.
    Plume war wieder mal ein richtiger Nachtkaspar, Thunfisch essen dann mich mit ihrer Zunge die nacht Fisch riecht den Kopf bearbeiten bis ich wach bin. Wäh das riecht wiederlich.

  17. Nach oben    #347
    Avatar von MarieLena
    61 Jahre alt
    aus La Orotava
    257 Beiträge seit 08/2013
    Gracias
    26
    EIN DREAMTEAM
    Heute früh lagen ein paar Walnüsse auf meiner Terrasse, sie wurden von Emil und Negrito sehr neugierig von allen Seiten begutachtet. Der kleine Kater war der erste der diese komischen Dinger auch von innen betrachten wollte - ging aber natürlich nicht. Er kullerte sie dann, als wäre es ein Ball, zu seinem Hundekumpel, Emil biss einmal drauf und die Nuss lag in ein paar Teilen vor ihm. Damit auch Negrito eine Chance hatte zu sehen wie das Innenleben einer Walnuss aussieht brachte Emil dann die Nussstückchen zu dem Kater und Negrito konnte dann in aller Ruhe feststellen das Walnüsse nicht auf den Katzenspeiseplan gehören.

  18. Nach oben    #348

    74 Jahre alt
    aus Klagenfurt/Austria
    258 Beiträge seit 05/2013
    Gracias
    33
    Ich bin ja bekanntermaßen Emil-Fan! Aber die Tatsache, daß
    Emil für seinen schwarzen Freund sogar Nüsse aufknackt, finde ich wirklich bemerkenswert. Hat er das verschmähte Nüsslein, denn dann wenigstens selbst verspeist?

  19. Nach oben    #349
    Avatar von MarieLena
    61 Jahre alt
    aus La Orotava
    257 Beiträge seit 08/2013
    Gracias
    26
    .......natürlich, Emil ist ein Mülleimer auf 4 Beinen, in ihn passt alles rein. Er ist neben Babysitter, Nussknacker und Wachhund auch noch Vorspüler. Zur Zeit brauche ich allein für die 5 Babys mindestens 25 Fresschalen pro Tag( 5 X 5 ), falls diese mal ausnahmsweise nicht ganz leer gefressen werden erledigt Emil dies - ich könnte sie danach in den Schrank räumen, so sauber ausgeschleckt hat der Wuff die Schalen. Wenn Negrito in die Küche kommt wenn Emil die Reste vernichtet, läßt er seinem Katerfreund den Vortritt und wartet ob Negrito auch fressen möchte.

  20. Nach oben    #350

    74 Jahre alt
    aus Klagenfurt/Austria
    258 Beiträge seit 05/2013
    Gracias
    33
    Er hat eben einen edlen Charkter !

  21. Nach oben    #351
    Avatar von Platano
    aus Teneriffa
    2.386 Beiträge seit 07/2013
    Gracias
    217
    Freude an Kokosnuss Aroma

    Entweder stinkt für Plume Kokosnuss oder das Gegenteil ist der Fall. Madame war der Meinung das sie mich die ganze Nacht bearbeiten. Kaum eingeschlafen, und schon kommt der Quälgeist meinen Kopf bearbeiten. Nachdem es mir mit dem wecken gereicht hat sperre ich sie aus. Mit dem Ergebnis das Madame so lange mit ihren Pfoten auf das Küchenfenster trommelt bis ich entnervt wieder öffne damit das Spiel "diese Nacht wird Katzenwäsche gemacht". Ein Sch-spiel.
    Gut das jetzt morgen ist hin jetzt aufgestanden da ich eh früh in die Fereteria in Los Realejos Material für den Süden holen muss.

  22. Nach oben    #352
    Avatar von MarieLena
    61 Jahre alt
    aus La Orotava
    257 Beiträge seit 08/2013
    Gracias
    26
    Tierischer Besuch
    Jetzt ist hier noch mehr los, Hund und Kater haben Besuch. Emil freut sich über seinen Hudekumpel Andy - ein 8 jähriger Schnauzermix, er mag normalerweise keine anderen Hunde, meinen Emil aber liebt er. Die beiden jagen über Grundstück oder liegen nebeneinander und ruhen sich aus.
    Negrito hat Damen Besuch - eins meiner früheren Päppelkatzenkinder ist bereits zum zweiten Mal bei uns. Daphne heißt die junge Katzendame nun, bei mir war es NELE, eine richtig Hübsche ist sie geworden. Es scheint als hätte sie einiges einer norwegischen Waldkatze abbekommsn, die junge Dame weiß aber auch dass sie eine Schönheit ist.
    Daphne hatte bereits beim ersten Besuch kein Problem mit der anderen Umgebung, sie 'wohnt" auch jetzt wieder in dem Zimmer in dem sie die ersten Wochen groß wurde. Mit Negrito kommt sie richtig gut klar, die Begrüßung heute war total liebevoll. Die erste Zeit tobten sie durchs Haus, jetzt sind beide müde und kuscheln miteinander.
    Meinem Lenchen geht es auch wieder gut. Sie hatte vor einiger Zeit scheinbar eine Rauferei und bedingt durch einen Biss hatte sie am Unterkiefer einen großen Abszess, dieser musste letzten Donnerstag operativ geöffnet werden. Zum Glück ist die Katzendame sehr freundlich und kooperativ, so war die Wundversorgung im Anschluss kein Problem. Heute waren wir nochmal zum nachschauen bei dem Tierarzt meines Vertrauens, dieser war sehr zufrieden, sowohl mit dem Katzentier als auch mit meiner Arbeit als Krankenschwester.
    Damit ich etwas weniger Arbeit habe hat ErnesTine entschieden dass sie selber bestimmen möchte wann sie ihr Domizil wieder aufsuchen möchte. Bis letzten Samstag hat sie abends immer gewartet dass ich sie "nach Hause" trage, jetzt gehtsie bereits nachmittags in ihr Gehege um dort zu schlafen. Damit ich aber nicht aus der Übung komme lässt sie sich jetzt morgens in die Sonne tragen. Als sie damals zu mir kam zuckte sie bei jeder Berührung zusammen, sie war völlig traumatisiert, hatte Angst vor anderen Tiere und auch vor Menschen. Heute genießt sie jede Streicheleinheit von mir. Sie lässt sich auch von anderen Menschen anfassen und sie hat auch keinen Stress mehr wenn ihr meine anderen Katzen zu nahe kommen; mit Emil kam sie von Anfang an klar, er ist ja auch ihr Blindenhund.

  23. Nach oben    #353
    Avatar von Platano
    aus Teneriffa
    2.386 Beiträge seit 07/2013
    Gracias
    217
    Hühner nur zum Eier legen?

    Bin ich froh wenn meine Seidenhühner mit uns im Süden sind. Da hat eine Kanarische Glucke Kücken und der Vermieter merkt es nicht. Kein Wasser wo die Kücken trinken können und kein Futter. Jetzt haben sie welches. Für die Papas und Weintrauben macht er einen riesen Zirkus nur für die Tiere nicht. Dann fängt er wieder mit aufgeschnittenen Wasserbehältern Eidechsen lässt sie drinnen verrecken. Jetzt geht's wieder los mit Dingen die ich gar nicht mag. Das letzte mal sls ich reklamierte kam als Antwort, die fressen jeden Tag Früchte.

    Pardon wie bin ich ungeschickt, die Behälter sind gekippt und die noch lebenden Echsen entwischt.

  24. Nach oben    #354
    Avatar von Platano
    aus Teneriffa
    2.386 Beiträge seit 07/2013
    Gracias
    217
    Nun ist der Hühnerhof fertig gestellt so das die Seidenhühner einziehen können. Morgen gehts los mit einfangen und dann mit einem gegacker runter in den Süden fahren.

  25. Nach oben    #355
    Avatar von Platano
    aus Teneriffa
    2.386 Beiträge seit 07/2013
    Gracias
    217
    Inzwischen ist das Federvieh im Süden auf der Finca und wurde auch entsprechend inspiziert. Da die Seidenzwerge jetzt nicht mehr von Hybriden gestresst eerden sind sie ganz ruhig geworden. Ausser ich musste in den Hof, die gestrige Einfangaktion sitzt ihnen vermutlich hoch im Gefieder.
    Heute stellte ich die Transportbox für Plume in die Wohnung, die von Madame entsprechend innen und außen inspiziert worden war. Von Joy gab es wieder eine riesen Begrüßung, treues Hundemädchen. Morgen gegen Abend machen die zwei Damen eine Reise in den Süden. Bin gespannt wie die 8 Katzen auf der Finca reagieren. Um ein langsames an einander zu gewöhnen gewährleisten zu können musste ich recht viele Zäune bauen.
    Die jetzigen Bewohner auf vier Pfoten kennen Hunde hisher nur als Jäger. Plume steht nicht so auf Konkurrenz. Wir schaffen es.

  26. Nach oben    #356
    Avatar von Platano
    aus Teneriffa
    2.386 Beiträge seit 07/2013
    Gracias
    217
    Nun sind auch Plume und Joy im Süden. Die Begeisterung mit dem Transport hielt sich in Grenzen. Joy erkundigt nun mal den Aussenbereich und Plume hält sich nach Katzenart unter dem Bett versteckt. Den Thunfisch hat sie nicht verschmäht was ein gutes Zeichen ist.

  27. Nach oben    #357

    70 Jahre alt
    aus Candelaria
    167 Beiträge seit 04/2012
    Gracias
    7

    Erfahrung mit BARFEN bei Katzen ?

    Einer meiner Kater hat große Probleme mit Blasensteinen (Struvit) Ich würde ihn gerne auf Barf umstellen und suche nach jemand, der damit Erfahrung hat. Im Internet ist der Verursacher der Urinprobleme klar: Trockenfutter ! Warum zum Teufel sagt einem das Keiner rechtzeitig!?
    Gruß Palmera

  28. Nach oben    #358
    Avatar von Platano
    aus Teneriffa
    2.386 Beiträge seit 07/2013
    Gracias
    217
    Leider produziert die Tierffutterindustrie in den meisten Fällen nur Junkfood und versucht sich mit dem Hinweis bei Trockennahrungsfütterung solle man den Katzen genügend zum trinken geben reinzuwaschen, was leider nicht genügt.
    Viel Erfolg mit dem Barfen bei Deinem Kater.

  29. Nach oben    #359
    Avatar von Corinna y perros
    aus Murcia
    29 Beiträge seit 03/2014
    Gracias
    7

    Trockenfutter ist nicht zwangsläufig der "Feind"

    Struvitsteine bei Katzen sind zwar tatsächlich keine Seltenheit, gehen aber nicht zwangsläufig von der Fütterung von Trockenfutter aus. Die Ursache kann beispielsweise - und das bekommt man häufig insbesondere bei Freigängern gar nicht mit - eine verschleppte Blasenentzündung sein.

    Es gibt in der Tat vor allem im Supermarkt eine ganze Menge Mist, der sich durchaus hinter bekannten Marken verbirgt. In Fachgeschäften bekommst Du auf der anderen Seite absolut geeignete, harnansäuernde und damit harnsteinprophylaktische Nahrung. Kater sind aufgrund ihrer Anatomie mit ihrer längeren und dünneren Harnröhre im übrigen erheblich häufiger betroffen. Das ist dann aber auch so ziemlich der einzige Vorteil eines unkastrierten Katers: durch das permanente Markieren wird die Harnröhre besser gespült. Aber bitte nicht falsch verstehen - Kastration ist IMMER das oberste Gebot.

    Zum Barfen: ich persönlich rate DRINGEND davon ab. Zum einen erfordert das enorme Sachkenntnis, zum anderen birgt die Rohfütterung andere immense Gesundheitsrisiken. Bedauerlicherweise findet man heutzutage zu jedem beliebigen Thema selbsternannte Guruhs, die ihren Weg als den einzig wahren vermarkten.

    Davon abgesehen sind die besten Harnsteindiäten auch ganz oft Trockennahrung. Ich habe keine Ahnung, wie es mit der Versorgung diätetischer Tiernahrung auf der Insel aussieht, aber im deutschen Fachhandel gibt es wirklich geeignetere Produkte als zu Barden.

    Leider habe ich die Erfahrung gemacht, dass nur wenige Tierärzte etwas von Ernährung verstehen, aber dort bekommst Du auf alle Fälle auch eine adäquate Diät. Das kann langfristig die einzige Möglichkeit sein, Deiner Katze Lebensqualität zu schenken☺️

    Wie Du weißt, habe ich noch immer einige Katzen, wenngleich es auch mal mehr waren. Die wurden und werden ALLE mit hochwertigem Trockenfutter ernährt. Darunter auch meine Ältesten, die z.T. erst vor kurzem das Zeitliche gesegnet haben, ihr Leben lang trocken ernährt wurden und alle mindestens 18 wurden!!!!

  30. Nach oben    #360

    70 Jahre alt
    aus Candelaria
    167 Beiträge seit 04/2012
    Gracias
    7

    Struvitsteine

    Heute war der Kater innerhalb von 10 Tagen das 3.Mal bei TA, wieder Blut im Urin. Er kriegt jetzt nur noch Diät, nass und trocken (Hills/ Royal CANIN), das er lustlos und in kleinen Mengen hinunterwürgt. Heute also wieder Spritzen, bisher hat nichts angeschlagen. Aus Deutschland habe ich Guardacid-Tabletten bestellt, die es hier NATÜRLICH auch nicht zu bestellen gibt, das vom TA empfohlene Mittel "Redoxon" als Tropfen (Vit.C) gibt es auch nicht mehr-man steht hier buchstäblich auf dem Trockenen. Zusätzlich erschwerend kommt hinzu, dass der Kater auch (Calici) alle 2-3 Wochen massive Maulprobleme hat und das mit den Antibiotika nicht in den Griff zu kriegen ist.
    Er lässt niemanden ans Maul, wird dann auch richtig sauer, keine Spritzen mit Mittelchen sind irgendwie ins Maul zu tricksen.
    Falls er das nächste Mal wieder anästhesiert werden muss, das hab ich mir geschworen!- lasse ich ihn einschläfern.
    Letzte Woche musste ich das bereits mit meinem liebsten Kater-Kumpel machen, da er ein akutes Nierenversagen hatte. Im letzten Jahr habe ich drei andere Katzen durch FIP und Leukämie verloren, das schlägt nervlich und finanziell ganz schön auf die Substanz.
    Bislang ist dieser Kater in seinen guten Phasen eine völlig normale Katze, spielt herum und ärgert die anderen, da zögere ich eben noch, er ist auch erst 5 Jahre alt. Du wirst mich sicher verstehen.
    Ich bin nicht so ein Typ, der sich sofort eine neue Katze oder sonstwas zulegt, ich nahm alle Tiere nicht deshalb auf, weil ich ein "Kuschelchen" brauchte ! Ich hab es immer als Verantwortung gesehen, weil sich hier oben niemand etwas um die Tiere schert und sie teils in erbärmlichem Zustand auf die Finca kamen.
    Mein letzter Versuch sind nun die Guardacid-Tabletten, aber ich habe wenig Hoffnung.
    Danke für Deinen fundierten Beitrag, ich schätze es sehr, wenn jemand weiß, wovon er/sie spricht.
    Grüße, Palmera

  31. Nach oben    #361
    Avatar von Corinna y perros
    aus Murcia
    29 Beiträge seit 03/2014
    Gracias
    7
    Tja, bei unseren lieben vierbeinern kenne ich mich letztlich zumindest besser aus als mit dem Kauf einer Ruine auf Teneriffa:-))

    Das Blut im Urin fasse ich als recht eindeutiges Indiz für eine noch akute Blaseninfektion auf.
    Da läuft ohne Antibiotika wohl gar nichts. Das könnte etwas dauern, auf jeden Fall aber ist die Diät lebensnotwendig un d er sollte sich auch kein futter der anderen Katzen mopsen. Um ihn zum Trinken zu animieren, damit alles besser durchspült wird, helfen mitunter einige Tropfen Zitronensaft im Trinkwasser.

    Royal Canin und Hill's sind ja wenigstens schon mal ein Lichtblick. Pet Balance Medica wäre sicher schmackhafter, gibt es aber nur in Deutschland, soweit ich weiß. Man kann sich also bestenfalls etwas von Freunden mitbringen lassen, denn in Deutschland gibt es in dem Bereich mittlerweile tatsächlich immens viel Auswahl, aber darauf dürfen wir in Spanien sicher noch lange warten.

    Der Zustand der Zähne ist ja ein weiteres Problem, dass ggf. auch eine immunologische Ursache haben kann (FIV).
    Für solche Tiere ist jegliche Form von Stress dann Gift, absurderweise erst recht der Tierarztbesuch:-(
    Insofern sei ihm jedes Fünkchen Lebensqualität gegäönnt, um das durchzustehen. Hast Du mal über eine Penisamputation nachgedacht? Im gleichen Atemzug könnte man eine Zahnsanierung amchen, sofern es eine brauchbare Klinik gibt.....

    Das Problem mit verwahrlosten Katzen auf Fincas findet leider sein Pendant in manchen ländlichen Regionen Deutschlands auf etlichen Bauernhöfen, was ich sehr beschämend finde. Daher stammen so ziemlich all unsere Katzen, mit Leukose, mit FIV und und und.....Aber bei guter Ernährung und liebevoller Pflege können sie dennoch sehr lange gut leben. Ich drücke dir die Daumen!

    Saludos,
    Corinna

  32. Nach oben    #362

    70 Jahre alt
    aus Candelaria
    167 Beiträge seit 04/2012
    Gracias
    7
    Die Zähne wurden schon mal saniert, es ist bei ihm sowieso mehr die Mundschleimhaut, die sich durch den Calici-Virus entzündet, den Zähnen fehlt komischerweise nichts. Ja, auch eine Penisamputation hatten wir schon mal in Erwägung gezogen, doch als Krankenschwester ist mir natürlich klar, welch hohe Infektionsgefahr durch die offene Urethra dann ständig besteht. Nein, das will ich ihm nicht antun. Ich glaube auch nicht, dass er noch lange lebt, weil er kaum frisst. Irgendwie hat er aufgegeben, habe ich den Eindruck. Mir tut er unendlich leid und lange sehe ich da nicht mehr zu.

  33. Nach oben    #363
    Avatar von Corinna y perros
    aus Murcia
    29 Beiträge seit 03/2014
    Gracias
    7
    Und genau da setzt meines Erachtens auch ein ganz wichtiger Aspekt der Verantwortung, die wir unseren Pfleglingen gegenüber haben, ein. Wie tragisch, dass er noch so jung ist. Aber Du wirst beurteilen können, wann es Anlass zur Hoffnung gibt, und wann das eben nicht mehr der Fall ist


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Mit Hund nach Teneriffa
    Von Pad im Forum Teneriffa-Reisen, Flüge & Urlaubsplanung
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 25.10.2019, 08:09
  2. Mit Hund an den Strand
    Von Anele im Forum Erholung, Sport & Freizeit auf Teneriffa
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 04.03.2019, 13:50
  3. Braucht ein Hund ein amtstierärztliches Gesundheitszeugnis?
    Von Ruby im Forum Auswandern, Leben & Arbeiten auf Teneriffa
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.11.2013, 22:40
  4. Urlaub mit Hund
    Von Chicha im Forum Die Kanarischen Inseln
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.09.2013, 15:48

Lesezeichen für Hund, Katze und Co.

Lesezeichen