+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 67 bis 99 von 130

Thema: Auto mit nach Teneriffa nehmen

  1. #67

    13 Beiträge seit 01/2018
    Gracias
    1

    PKW-Einfuhr als NICHT-Resident

    Ich bin Eigentümer eines Appartement auf TF. Bin kein Resident. Lebe 6 Monate auf TF und 06 Monate in DE. Möchte nun im Herbst 2018 einen Jahreswagen mit MwSt.-Ausweis kaufen.
    Meine Frage: Wie bekomme ich das Auto kostengünstigs auf die Insel? Natürlich inclusive aller Kosten. Angemeldet mit spanischem Kennzeichen, vor die Wohnungstür gestellt. Würde das Auto auch selber auf die Insel fahren.
    Wie ist der Prozessablauf und die Kosten?

  2. Nach oben    #68
    Avatar von bahala na
    aus Chayofa / Oberfranken
    190 Beiträge seit 06/2012
    Gracias
    18
    Google mal die Faehrpreise bei naviera armas und trasmediterranea .die Fahrtkosten durch Frankreich / Spanien bis nach Cadiz /Huelva muss man halt selber kalkulieren .
    Für die ummeldung auf Tenerife Ruf mal Miguel an er macht so was schnell und günstig .
    0034 650761036
    Saludos

  3. Nach oben    #69
    Dipl.Verw. Arne Grätsch
    Einwanderungs-Coach
    und Autor des Ratgebers
    Einwandern statt Auswandern
    Avatar von Kanarienvogel
    58 Jahre alt
    aus Baden-Württemberg
    320 Beiträge seit 05/2013
    Gracias
    83
    Ich mache gerne ein unverbindliches Angebot. Dazu brauche ich aber noch ein paar Daten mehr. Bitte schreibe mir an info@einwanderung.es

  4. Nach oben    #70
    Avatar von Hola
    489 Beiträge seit 11/2013
    Gracias
    47
    Soviel ich weiß muss der wagen ein Jahr auf dich angemeldet sein

    Aber vielleicht hilft das ja
    Die Zulassung und Ummeldung eines Fahrzeugs richtet sich nach dem Residenzprinzip; d.h. in der Regel gilt, dass das Fahrzeug im Land des normalen Wohnsitzes zuzulassen und zu versteuern ist. Bei zeitweiliger Nutzung eines Fahrzeuges in einem anderen Land als dem Wohnsitzland besteht eine Befreiung von der Zulassungssteuer bzw. Ummeldungspflicht.

    Zeitweilige Nutzung: Zusammenhängender oder unterbrochener Zeitraum von maximal 6 Monaten innerhalb von 12 Monaten.

    Sehr viele ausländische Halter ignorieren diese Vorschrift, meist ohne Folgen, jedoch können die spanischen Behörden entsprechende Kfz auch beschlagnahmen. Um eventuelle Komplikationen bezüglich abgelaufener TÜV und Versicherungschutz zu vermeiden, empfiehlt sich eine regelkonforme Ummeldung. Auch ist die spanische Kfz-Steuer in der Regel günstiger als in Deutschland. Schadensfreiheitsrabatte der deutschen Versicherer werden meist auch von der spanischen Versicherungsbranche anerkannt. Unbedingt mehrere Angebote vergleichen. Ein weiterer Vorteil der Ummeldung ist, dass sich im Verkaufsfalle auf dem spanischen Gebrauchtwagenmarkt bessere Preise erzielen lassen.


  5. Hola´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  6. Nach oben    #71
    Dipl.Verw. Arne Grätsch
    Einwanderungs-Coach
    und Autor des Ratgebers
    Einwandern statt Auswandern
    Avatar von Kanarienvogel
    58 Jahre alt
    aus Baden-Württemberg
    320 Beiträge seit 05/2013
    Gracias
    83
    Die Vorhaltefrist von einem Jahr vor und nach der Einfuhr/dem Umzug ist nur von Bedeutung, wenn der Wagen steuerfrei als Umzugsgut eingeführt werden soll. Das geht aber nur mit Residencia. Ansonsten ist eine Einfuhr immer möglich, allerdings fallen dann bei der Zulassung Importabgaben an. Die Höhe richtet sich nach Verwendungszweck, Fahrzeugart, Schadstoffklasse und Restwert.

  7. Kanarienvogel´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  8. Nach oben    #72
    Avatar von bahala na
    aus Chayofa / Oberfranken
    190 Beiträge seit 06/2012
    Gracias
    18
    In allen Teneriffa Foren ist dieses Thema ausführlich abgehandelt.im Laufe der Jahre haben sich die Modalitäten geändert .
    Die fragensteller wollen den bequemen weg gehen und wir antworten brav .
    Interessant ist zubeobachten das die fragensteller sich nicht mehr äussern nach mehreren antworten .

  9. Nach oben    #73
    Avatar von Lanzenhaar
    49 Jahre alt
    aus München Süd
    14 Beiträge seit 11/2017
    Gracias
    2
    Da hast Du vollkommen Recht, aber ein greenhorn wie ich liest mit und ist sehr dankbar für diese Informationen :-)

    Alex

  10. Nach oben    #74
    Avatar von Robbie1811
    aus Puerto de la Cruz
    32 Beiträge seit 11/2016
    Gracias
    7
    Ist der Sinn eines solchen Forums nicht, sich zu helfen? Wenn man zu einem Thema nichts beitragen kann oder möchte, sollte man sich vielleicht einfach raushalten und nicht den Fragesteller kritisieren.

    Gesendet mit der Teneriffaforum-App.

  11. Nach oben    #75

    13 Beiträge seit 01/2018
    Gracias
    1
    Man beachte nocheinmal meine Frage. Und dann die Antworten. Zielführend ist das alles nicht. Trotzdem vielen Dank für euere Mühe.

  12. Nach oben    #76
    Avatar von Hola
    489 Beiträge seit 11/2013
    Gracias
    47
    Die Frage war eigentlich schon lange vor deiner Frage ....blöder Satz ich weiß
    Aber wenn man das alles durchließt dann ist bestimmt was dabei was auch dir hilft ansonsten hat dir ja Kanarienvogel angeboten sich zu melden und da kann dir mit Sicherheit geholfen werden ....

  13. Hola´s Beitrag erhielt 2 mal Dank und/oder Zustimmung von:


  14. Nach oben    #77

    13 Beiträge seit 01/2018
    Gracias
    1
    Tja, nach anfänglich sehr intensiven Kontakt hat Kanarienvogel die Segel gestrichen? Da fallen mir 2 Sprichwörter ein:
    Guter Rat ist teuer & Was nichts kostet ist nichts wert
    Ich denke dabei an den häufigsten Fall!

  15. Nach oben    #78
    Avatar von Hola
    489 Beiträge seit 11/2013
    Gracias
    47
    Ja klar wenn man ein Problem hier hat oder was bestimmtes wissen möchte dann kann man einen gestor beauftragen ...entweder Kanarienvogel oder jemand anderes der darüber hundert Prozent Bescheid weiß und das es dann ein wenig was kostet ist auch klar ...aber dann ist man auf der sicheren Seite
    Habe hier auch schon das in Anspruch nehmen müssen und bin froh darüber ....das Geld war gut angelegt

  16. Hola´s Beitrag erhielt 2 mal Dank und/oder Zustimmung von:


  17. Nach oben    #79
    Dipl.Verw. Arne Grätsch
    Einwanderungs-Coach
    und Autor des Ratgebers
    Einwandern statt Auswandern
    Avatar von Kanarienvogel
    58 Jahre alt
    aus Baden-Württemberg
    320 Beiträge seit 05/2013
    Gracias
    83
    Zitat Zitat von Horse-Dealer Beitrag anzeigen
    Tja, nach anfänglich sehr intensiven Kontakt hat Kanarienvogel die Segel gestrichen? Da fallen mir 2 Sprichwörter ein:
    Guter Rat ist teuer & Was nichts kostet ist nichts wert
    Ich denke dabei an den häufigsten Fall!
    Eine fundierte Antwort ist nicht in wenigen Minuten erstellt. Oder sie ist nur bedingt tauglich. Ich habe keinesfalls die Segel gestrichen, sondern ich bearbeite deinen Fall. Übrigens, weil es sich um ein Angebot handelt, bisher ohne Kosten für dich. Da es sich in deinem Fall nicht um den Regelfall handelt, ist die Recherche auch nicht ganz so schnell und einfach erledigt.

    Ansonsten kannst du gerne auch eine telefonische Beratungsstunde bei mir buchen, und dann besprechen wir (kostenpflichtig) deine Fragen. Ohne konkretes Angebot.

  18. Kanarienvogel´s Beitrag erhielt 2 mal Dank und/oder Zustimmung von:


  19. Nach oben    #80

    13 Beiträge seit 01/2018
    Gracias
    1
    Sorry, das tut mir nun leid! Aber vielleicht haben Sie das Fragezeichen hinter den 1. Satz übersehen?

  20. Nach oben    #81
    Dipl.Verw. Arne Grätsch
    Einwanderungs-Coach
    und Autor des Ratgebers
    Einwandern statt Auswandern
    Avatar von Kanarienvogel
    58 Jahre alt
    aus Baden-Württemberg
    320 Beiträge seit 05/2013
    Gracias
    83
    Alles ist gut. ;-)

    Das Angebot ist gerade raus. Der Ablauf ist relativ einfach:
    - Auto in D kaufen
    - Auto transportieren
    - Zollanmeldung über eine Agencia de Aduanas machen
    - Einfuhrabgaben bezahlen, Fahrzeugsteuer (Impuesto sobre Vehículos de Tracción Mecánica; rodaje) bezahlen
    - ITV vorführen und spanische Fahrzeugpapiere beantragen
    - Meldebescheinigung (Certificado de Empadronamiento) bei der Gemeinde (Ayuntamiento) besorgen
    - Bei der Jefatura Provincial de Tráfico das Fahrzeug anmelden (oder besser über eine Gestoría anmelden lassen; denn die machen auch den Rest des Procederes klar)
    - Versicherung abschließen
    - Schilder kaufen und montieren

    Das Ganze muss innerhalb von 6 Monaten nach Einfuhr (= Ankunftsdatum der Fähre) erfolgen.

  21. Nach oben    #82

    4 Beiträge seit 10/2018

    Danke fuer die Infos Kanarienvogel, sehr hilfreich!

    Ich habe auch vor mein Auto mit nach Teneriffa zu nehmen (und nach 6 Monaten evtl wieder nach D zurueckzufuehren). Es wird entweder ein langer Urlaub oder ich bleibe laenger/fuer immer, das weiss ich noch nicht.


    Allerdings habe ich mitlerweile keine Lust mehr auf die 50h Faehrfahrt von Spanien. Sprich ich wuerde mein Auto (mit Gepaeck drinnen - surfboards, computer, klamotten) lieber via Container verschiffen und bequem mit Handgepaeck fliegen.

    Geht das so einfach oder muss ich dass dann am Hafen importieren und Steuern zahlen?
    Eigtl sollte es ja keinen Unterschied machen ob ich drin sitze oder nicht oder?

    vielen Dank fuer Eure Hilfe

  22. Nach oben    #83
    Dipl.Verw. Arne Grätsch
    Einwanderungs-Coach
    und Autor des Ratgebers
    Einwandern statt Auswandern
    Avatar von Kanarienvogel
    58 Jahre alt
    aus Baden-Württemberg
    320 Beiträge seit 05/2013
    Gracias
    83
    Guten Morgen,
    wie ich gerade live auf der Insel miterleben kann, macht es eben doch einen Unterschied. Kommt das Auto als Fracht an, ist die Zollabwicklung über eine zugelassene Zollagentur unumgänglich. Sitzt du drüber dein, fährst du einfach von der Fähre als Tourist, und machst dann die Ummeldung innerhalb der Frist. Wenn du nicht selbst fahren willst, kannst du auch einen Fahrer beauftragen. Weitere Infos gerne anschließend per Mail, kostenloses Angebot oder kostenpflichtige Beratung.
    Gute Reise, schönen Aufenthalt

  23. Kanarienvogel´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  24. Nach oben    #84

    4 Beiträge seit 10/2018
    Guten Morgen,

    Danke fuer die Info. Das ist sehr schade. Was kostet denn so ein Fahrer, bzw wo bekommt man den denn her?

    vielen Dank

  25. Nach oben    #85
    Dipl.Verw. Arne Grätsch
    Einwanderungs-Coach
    und Autor des Ratgebers
    Einwandern statt Auswandern
    Avatar von Kanarienvogel
    58 Jahre alt
    aus Baden-Württemberg
    320 Beiträge seit 05/2013
    Gracias
    83
    Si etwas biete ich auch an. Für Preise brauche ich mehr Infos. Was, wann, wo, genaue Maße, Inhalt, etc, Bitte um direkte Kontaktaufnahme.

  26. Nach oben    #86

    4 Beiträge seit 10/2018
    email is raus

  27. Nach oben    #87
    Dipl.Verw. Arne Grätsch
    Einwanderungs-Coach
    und Autor des Ratgebers
    Einwandern statt Auswandern
    Avatar von Kanarienvogel
    58 Jahre alt
    aus Baden-Württemberg
    320 Beiträge seit 05/2013
    Gracias
    83
    Danke. Antwort im Laufe des morgigen Tages, sitze gleich im Flieger. Hasta pronto

  28. Nach oben    #88

    4 Beiträge seit 10/2018
    top, danke. guten flug

  29. Nach oben    #89
    Avatar von Nils.K
    16 Beiträge seit 10/2016
    Gracias
    4
    Ich kann den Service von Arne nur empfehlen. Bin gerade dabei, mein Auto als Umzugsgut auf La Palma zuzulassen. Das ist schon heftig, was man da in genau der richtigen Reihenfolge und mit knappen Fristen alles erledigen muss. Für mich war der Umzug nur mit dem eigenen Transporter ohne zusätzlichen Container die mit Abstand billigste Umzugsvariante. Aber man muss das Ganze schon lange vor der Überfahrt auf den richtigen Weg bringen.
    Arne, wie deklariert man eigentlich "Umzugsgut"? Gibt's da ein modelo?

  30. Nach oben    #90
    Dipl.Verw. Arne Grätsch
    Einwanderungs-Coach
    und Autor des Ratgebers
    Einwandern statt Auswandern
    Avatar von Kanarienvogel
    58 Jahre alt
    aus Baden-Württemberg
    320 Beiträge seit 05/2013
    Gracias
    83
    Das übliche. " por mudanza" ist das "exento", also befreit. Wichtig ist noch zu wissen, dass auf Fahrzeuge insgesamt 3 verschiedene Abgaben erhoben werden. Für jede gelten andere Fristen und die Erklärungen sind verschieden und müssen bei verschiedenen Finanzämtern eingereicht werden. Immer die kürzeste Frist kalkulieren und eine gute gestoría vor Ort beauftragen. Und natürlich im Vorfeld schon alles sauber vorbereiten, sonst klappt es nicht.

  31. Kanarienvogel´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  32. Nach oben    #91
    Avatar von Janine Priscilla
    aus Luzern
    5 Beiträge seit 11/2018

    Nummernschild aus EU

    Hallo zusammen. Weiss das vielleicht jemand? Wenn ich mein eigenes Auto aus der EU mitbringe, wie lange darf ich mein Nummernschild dran lassen, d.h. ab wann muss ich auf ein spanisches Kennzeichen wechseln? Danke Euch!

  33. Nach oben    #92
    Avatar von Briefträger
    aus wuppertal
    753 Beiträge seit 01/2013
    Gracias
    68
    Juristisch eigentlich bis 12 Monate, aber wenn man später als 3 Wochen mit den Anmeldeformalitäten beginnt, werden schon Strafaufschläge erhoben.
    Zumal die Polizei wegen Gesetzunkenntnis zum Teil schon ab 6 Monaten ein Embargo auflegen kann.
    Hier ist eben alles ein Verbangspiel.

  34. Nach oben    #93
    Avatar von Janine Priscilla
    aus Luzern
    5 Beiträge seit 11/2018
    danke dir!

  35. Nach oben    #94
    Dipl.Verw. Arne Grätsch
    Einwanderungs-Coach
    und Autor des Ratgebers
    Einwandern statt Auswandern
    Avatar von Kanarienvogel
    58 Jahre alt
    aus Baden-Württemberg
    320 Beiträge seit 05/2013
    Gracias
    83
    Du darfst bis zu 12 Monate das Fahrzeug mit ausländischen Nummernschildern fahren. Aber: Nach 6 Monaten darf der Zoll Sicherheitsleistung in Höhe der zu erwartenden Einfuhrsteuern verlangen. Zahlst du dann nicht sofort, wird das Auto stillgelegt. Auch sofort. Oder du hast Glück, und keiner der vielen verschiedenen Policías auf der Insel sagt etwas...

    Ansonsten: Am besten zu einer Gestoría vor Ort gehen und den Kram von denen abwickeln lassen. Das kostet etwas extra, ca. 120 €, aber dafür rechtssicher. Die Einfuhrkosten richten sich nach dem Hubraum (I.G.I.C.), dem Alter (Impuesto de Matriculación) und der Schadstoffklasse sowie der Fahrzeugart (Dua). Bei Halterwechsel wird außerdem noch die Vermögensübertragungssteuer fällig, die sich nach dem Restwert richtet, welcher nach dem Alter aus dem Basis-Listenpreis in Spanien errechnet wird.

    Kannst du das Auto als Umzugsgut deklarieren, fallen alle diese Steuern, Zölle und Abgaben weg. Nur die Kosten für ITV und Tráfico bleiben, das sind nur etwa 150-200 €, dazu die Gestoría. Voraussetzung: Das Fahrzeug muss bereits seit 12 Monaten vor Umzug (= Datum der Residencia) auf dich zugelassen worden sein, oder du den Kauf durch Vertrag belegen können; das Fahrzeug darf in den nächsten 12 Monaten weder veräußert noch verliehen werden; du musst das Fahrzeug innerhalb von 60 Kalendertagen nach Einfuhr (= Datum der Ankunft mit der Fähre) umgemeldet haben. Zur Ummeldung brauchst du die Fahrzeugpapiere, ein COC, die Schilder, einen Bericht der ITV, deinen Ausweis, deine Residencia, deine Abmeldebescheinigung aus dem Melderegister, das Empadronamiento. Nach erfolgter Zulassung werden die ausländischen Papiere und Schilder eingezogen und an die ausländische Zulassungsstelle geschickt. Mach Kopien von der spanischen Zulassung und schicke sie an deine Versicherung, die läuft sonst weiter. Dann Schilder machen lassen und eine spanische Versicherung besorgen. Schon kannst du losfahren...

  36. Nach oben    #95
    Avatar von Janine Priscilla
    aus Luzern
    5 Beiträge seit 11/2018
    super merci!

  37. Nach oben    #96

    aus Bochum, plane als Rentner Umzug
    3 Beiträge seit 09/2018
    Interessant, aber unübersichtlich. Ich komme mit meinem Auto nach Teneriffa, habe eine Ferienwohnung gemietet und schaue mich nach einer Wohnung um. Ist das Fahrzeug dann immer noch Umzugsgut?

  38. Nach oben    #97
    Dipl.Verw. Arne Grätsch
    Einwanderungs-Coach
    und Autor des Ratgebers
    Einwandern statt Auswandern
    Avatar von Kanarienvogel
    58 Jahre alt
    aus Baden-Württemberg
    320 Beiträge seit 05/2013
    Gracias
    83
    siehe weiter oben:
    Voraussetzung: Das Fahrzeug muss bereits seit 12 Monaten vor Umzug (= Datum der Residencia) auf dich zugelassen worden sein, oder du den Kauf durch Vertrag belegen können; das Fahrzeug darf in den nächsten 12 Monaten weder veräußert noch verliehen werden; du musst das Fahrzeug innerhalb von 60 Kalendertagen nach Einfuhr (= Datum der Ankunft mit der Fähre) umgemeldet haben. Zur Ummeldung brauchst du die Fahrzeugpapiere, ein COC, die Schilder, einen Bericht der ITV, deinen Ausweis, deine Residencia, deine Abmeldebescheinigung aus dem Melderegister, das Empadronamiento.

    ergo: Eine Ferienwohnung haben oder wechseln ist kein Umzug im Sinne der abgabenrechtlichen Vorschriften der EU. Du musst dich in DE abmelden, und hier anmelden (bei der Ausländerbehörde und bei der Gemeinde), und das Fahrzeug muss mit dir (oder zumindest in engem zeitlichem Zusammenhang) umziehen. Genauere Beratung, auf den Einzelfall zugeschnitten, gern, aber dann gegen Berechnung. Einfach eine Mail an info@einwanderung.es

  39. Nach oben    #98
    Avatar von marjac99
    aus Noch Schweiz
    8 Beiträge seit 12/2018
    Gracias
    3
    Zitat Zitat von Kanarienvogel Beitrag anzeigen
    (...)
    Ansonsten: Am besten zu einer Gestoría vor Ort gehen und den Kram von denen abwickeln lassen. Das kostet etwas extra, ca. 120 €, aber dafür rechtssicher. Die Einfuhrkosten richten sich nach dem Hubraum (I.G.I.C.), dem Alter (Impuesto de Matriculación) und der Schadstoffklasse sowie der Fahrzeugart (Dua). Bei Halterwechsel wird außerdem noch die Vermögensübertragungssteuer fällig, die sich nach dem Restwert richtet, welcher nach dem Alter aus dem Basis-Listenpreis in Spanien errechnet wird.(...)
    Hallo zusammen, unser Auto haben wir im September 2018 gekauft. Wir werden Anfang Juli umziehen, also Kommen wir um Zoll & Co. nicht drum herum.
    Weiss jemand, was das kostet bzw. wo ich das (ungefähr) für unser Auto ausrechnen kann?
    Danke und Gruss
    Martin

  40. Nach oben    #99
    Dipl.Verw. Arne Grätsch
    Einwanderungs-Coach
    und Autor des Ratgebers
    Einwandern statt Auswandern
    Avatar von Kanarienvogel
    58 Jahre alt
    aus Baden-Württemberg
    320 Beiträge seit 05/2013
    Gracias
    83
    Dazu müsste man sich den Kaufvertrag und die Fahrzeugpapiere genauer ansehen.

    Ich biete eine Beratung zu diesem Thema an. Das geht dann aber nicht mehr kostenlos, denn eine Beratungsstunde geht dafür schon drauf. Das Angebot muss niemand annehmen, und ich bin auch nicht beleidigt, wenn jemand sich die Informationen aus anderen Quellen sucht. Eher im Gegenteil: Für die Berichtigung von Fehlern aufgrund von Falschinformationen bekomme ich am Ende sogar mehr Geld... Jedenfalls verstehe ich immer besser, warum man in Deutschland eine Erlaubnis braucht, wenn man geschäftsmäßig Auswanderer beraten will.


  41. Kanarienvogel´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Lesezeichen für Auto mit nach Teneriffa nehmen

Lesezeichen