+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Müll und Schmutz auf den Straßen

  1. #1
    Avatar von Platano
    aus Teneriffa
    2.386 Beiträge seit 07/2013
    Gracias
    217

    Müll und Schmutz auf den Straßen

    Die Stadt Santa Cruz will das die Stadt sauber wird. Um dies durch zu setzen gründete sie eine neue Polizeiabteilung in der Policia Local names PROTEU.
    Proteu ist ab sofort auf Streife um die Verschmutzer zur Kasse zu bitten.
    So kostet eine weggeworfene Zigarette 30 und ein liegengebliebener Hundehaufen 150 im Wiederholungsfall aber das zehnfache. Anbringen von Werbebotschaften an nicht bewiligten Orten 600 und bei Wiederholungen bis 1500. Richtig teuer wird es mit Graffitis dies kostet 900 bis 4500.
    Gefunden in Noticias7.eu

  2. Nach oben    #2
    Avatar von colomba
    aus nicht weit von Adeje
    192 Beiträge seit 09/2013
    Singapur lässt grüssen. Das ist das Pferd am Schwanz aufgezäumt. Umweltbewusstsein fördern schon in der Schule. Ich habe Skrupel, eine Kippe auf den Gehweg zu werfen. Hunde laufen hier frei rum und kacken überall hin. Wer soll die Strafe für sie bezahlen? Wird wohl nur die Touristen treffen, die das Geld auch löhnen können.


  3. Nach oben    #3
    Avatar von Platano
    aus Teneriffa
    2.386 Beiträge seit 07/2013
    Gracias
    217

    Das sollten alle Staedte und Gemeinden einfuehren

    Wenn man sieht was alles achtlos weggeworfen wird obschon ueberall Abfalleimer stehen geht dies vermutlich nur ueber den Geldbeutel die Leute soweit zu bringen das sie ihren Abfall korrekt entsorgen.
    Das gleiche trifft auf die Hundehaufen zu. Wer zu faul ist die Hundekacke aufzunehmen und richtig zu entsorgen soll dafuer bezahlen. Wer den Bericht richtig gelesen hat stellt fest das sich die Massnahmen nicht in erster Linie gegen Touristen richtet sie betrifft alle auch die Canarios.

  4. Nach oben    #4
    Avatar von colomba
    aus nicht weit von Adeje
    192 Beiträge seit 09/2013
    Schon verstanden. Aber die Hunde haben keinen Geldbeutel umhängenWerden auch nicht ausgeführt, so wie wir das kennen, rennen einfach rum und zerren auch den Müll aus den Tonnen. LimpiaAdeje ist aber sehr fleissig unterwegs mit den Straßenreinigern. Was die Maschine nicht schafft, müssen dann die Arbeiter mit einer Zange aufklauben.
    Wenn ich mal den Barranco runterlaufe, der an der Straße entlang führt, was finde ich da? Werfen wir unseren Müll aus dem Auto? Und wiederum, wie soll man die Verursacher finden? Und wenn man einen erwischt, was passiert dann? Bekommt eine Strafanzeige. Mangels Geld kann er sie nicht bezahlen. Und dann? Sozialarbeit? Müll einsammeln?
    Ich begrüße ja die neue Institution an sich. Frage nur, wie es in der Realität aussehen wird.

  5. Nach oben    #5
    Avatar von Rainer
    52 Jahre alt
    618 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    157

    Kein kanarisches Problem

    Ich habe mir über das Müllproblem in der Umwelt auch mal so meine Gedanken gemacht. Wer schon mal die Gelegenheit hatte in Deutschland im Stau an der Autobahn auszusteigen und sich das angrenzende Gelände anzuschauen, traut seinen Augen nicht. Die gesamte Autobahn wird als Abfalleimer benutzt. Nur sieht man es nicht so deutlich wie auf Teneriffa, da ja im wahrsten Sinne des Wortes "Gras darüber wächst".

    Wenn in Deutschland die heimischen Gräser, Unkräuter und Moose nicht alles "verschlucken" würden, käme wahrscheinlich noch viel mehr Müll zum Vorschein als auf Teneriffa.

  6. Nach oben    #6
    Avatar von colomba
    aus nicht weit von Adeje
    192 Beiträge seit 09/2013
    Das ist wohl leider wahr. Ich habe das bis vor 20 Jahren auch getan - Autofenster runter und raus. Aber man/frau ist ja lernfähig. Seit dem letzten Winter habe ich sogar einen eigenen "Strandmülleimer". Sieht aus wie eine Eistüte, kann man in den Sand stecken und wenn man geht im großen Mülleimer ausleeren.

  7. Nach oben    #7
    Avatar von Platano
    aus Teneriffa
    2.386 Beiträge seit 07/2013
    Gracias
    217

    Die Schwalben und ihre Hunde

    Kaum ist der Playa Ancon wieder offen haben wir unsere Strasse mit den Hauseingängen wieder verschissen. Es sind zum grössten Teil die Hunde unserer Überwinterer/Innen. So wie gestern gesehen. Eine Gruppe von Deutschen Damen mit ihren Hunden unterwegs. Das deren Hunde mal müssen ist normal. Was nicht normal ist, ist die Tatsache das die Damen es nicht für nötig finden die Hinterlassenschaft ihrer Vierbeiner zu entfernen. Darauf angesprochen die Antwort, wir haben nichts dabei.

    So ein Verhalten finde ich absolut rücksichtslos.

    Trotz Hundeverbot auf den Playas sieht man auch wieder vermehrt dort Hunde.

    Hoffentlich werden solche Besitzer/Innen mal ganz ordentlich durch die Polizei gebüsst.

  8. Nach oben    #8
    abgemeldet
    63 Jahre alt
    68 Beiträge seit 04/2013
    Gracias
    2

    Müll und Schmutz auf den Straßen

    Oh Platano glaubst du wirklich noch an WUNDER !!! Bis am Playa Martianez, wo gelegentlich Motorrad - Polizisten rumstehen, habe ich an keinem Playa in PdlC oder Umgebung einen Beamten gesehen. Also sind die Übeltäter dort ihrer Straffreiheit zu 100 % sicher.


+ Auf Thema antworten

Lesezeichen für Müll und Schmutz auf den Straßen

Lesezeichen