+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Spanische SL gründen, um Erbschaftssteuer zu sparen?

  1. #1
    Avatar von kawialbatros
    aus Das schöne Westfalen
    84 Beiträge seit 01/2013
    Gracias
    1

    Spanische SL gründen, um Erbschaftssteuer zu sparen?

    Wer kennt sich aus damit, eine SL zu gründen, um die enorm hohen spanischen Erbschaftsteuern zu sparen?

  2. Nach oben    #2
    Avatar von Rainer
    52 Jahre alt
    592 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    146
    Eigentlich ist es in den letzten Jahren still um das Thema geworden. Nur noch ein paar geldgeile Anwälte versuchen mit dieser wenig aussichtsreichen Methode das Geld aus den Taschen ihrer Mandanten zu locken.

    Eine SL zum Steuersparen zu gründen, dürfte in den aller wenigsten Fällen sinnvoll sein. Abgesehen von Bilanzen und Gesellschafterprotokollen müssen über einen längeren Zeitraum auch Nachweise über die Aktivität der SL erbracht werden, d.h. dass das Objekt auch wirklich aktiv genutzt wird. Werden die Voraussetzungen nicht erfüllt oder die Mindestzeiträume nicht erreicht, wird nachträglich Geld gefordert.


  3. Nach oben    #3

    aus Puerto de la Cruz
    109 Beiträge seit 05/2013
    Gracias
    13
    Es gibt auch eine legale Möglichkeit, die Erbschaftsteuer zu sparen. Wenn man eine Immobilie kaufen und diese dann später vererben will, kann man im Kaufvertrag die künftigen Erben als Käufer einsetzen und für sich selbst ein lebenslanges Nutzungsrecht eintragen lassen. Bei der Erstellung des notariellen Kaufvertrages (Escritura) kann man gleichzeitig von den eingetragenen Käufern = Erben eine Generalvollmacht unterzeichnen lassen, mit der man dann frei über die Immobilie verfügen kann. Dies wird oft von Käufern, die schon älter oder bereits im Rentenalter sind, so gehandhabt.

  4. Nach oben    #4
    Avatar von kawialbatros
    aus Das schöne Westfalen
    84 Beiträge seit 01/2013
    Gracias
    1
    Danke für die Auskunft.

    Freundliche Grüße

    kawilabatros

  5. Nach oben    #5

    43 Jahre alt
    aus Puerto Cruz
    124 Beiträge seit 05/2011
    Gracias
    28
    Eine S.L. taugt überhaupt nicht um Erbschaftssteuer zu sparen. Das wird zwar gerne vermittelt allerdings werden im Falle des Todes auf die Anteile der Gesellschaft Erbschaftssteuern erhoben, welche sich u.a. auch am Wert des Unternehmens errechnen. Durch die Bilanzpflichten etc. zahlst Du am Ende wahrscheinlich sogar drauf.

    Folgende Möglichkeiten sind mit bekannt, natürlich ohne Gewähr. Zu den Konkreten Möglichkeiten empfiehlt sich der Gang zu einem richtigen (studierten) Steuerberater und ggf. Anwalt.

    1.) Schenkung zu Lebzeiten und Verkauf an die Erben
    Bbei einem Verkauf fallen nur die üblichen Übertragungssteuern an, die geringer sind als die Schenkungsteuer.

    Es besteht aber die Gefahr einer Qualifizierung als „steuerliches Umgehungsgeschäft“ und die Nichtanerkennung (z.B. bei Versterben binnen 3 Jahren). Ferner verliert man die Möglichkeit der Anrechnung auf die deutsche Erbschafts- und Schenkungsteuer. Schließlich besteht die Gefahr, dass die Wirksamkeit des Verkaufs angegriffen wird (z.B. von Pflichtteilsberechtigten) und eine Rückforderung nicht ohne weiteres möglich ist.

    2.) Hypothekendarlehen
    Ein durch eine Hypothek auf ein Grundstück in Spanien besichertes Darlehen führt bei beschränkter Steuerpflicht zu einer Senkung der Erbschaftsteuerschuld, sofern die Darlehensvaluta in Deutschland verwaltet wird. Allerdings sind viele Banken mit der Darlehensvergabe sehr zurückhaltend geworden. Außerdem fallen Kreditsteuern und Bearbeitungsgebühren an. Diese Lösung ist daher oft zu kompliziert und teuer. Außerdem droht die Gefahr, dass die spanischen Finanzbehörden ein Umgehungsgeschäft annehmen.

    3.) Testament
    Einfach und effektiv kann oftmals durch geschickte Formulierung des Testaments im gewissen Umfang spanische Erbschaftsteuer gespart werden.

    4.) Heirat, Partnerschaft, Adoption
    Durch (Voll-) Adoption, Heirat oder Eintragung als Partner lässt sich die Steuerbelastung oft legal deutlich reduzieren.

    5.) Wohnsitzes in den autonome Regionen
    Steuern können nur dann verringert werden, wenn der Erblasser und der Begünstigte sich dauerhaft in Spanien aufhalten und in den entsprechenden autonomen Gebieten leben. Auf den Kanaren z.B. gilt ein anderer Erbschaftssteuersatz als auf den Festland.

  6. Nach oben    #6
    Dipl.Verw. Arne Grätsch
    Einwanderungs-Coach
    und Autor des Ratgebers
    Einwandern statt Auswandern
    Avatar von Kanarienvogel
    58 Jahre alt
    aus Baden-Württemberg
    320 Beiträge seit 05/2013
    Gracias
    83
    Die SL taugte nur unter ganz bestimmten Voraussetzungen (hat Baxter beschrieben) zum Steuersparen. Ansonsten machte sie nur den Steuerberater reich. In der Vergangenheit, als es für nahe Angehörige, die im gleichen Haushalt wohnten, eine weitgehende Erbschaftssteuerbefreiung gab, führte die SL-Lösung sogar zu einer weit höheren Steuer. Und um die dann doch noch zu sparen, riet der bekannteste Verfechter dieser Methode offen zur Steuerhinterziehung durch Nichterklärung, weil nach 4 Jahren die Ansprüche verjähren.

    Gehe mit allen Dokumenten zu einem guten Steuerberater (z.B. Asesoría Quintero, in Puerto de la Cruz und in El Sauzal), dann bekommst du guten und zutreffenden Rat. Einen gewissen E.J. in Santa Úrsula kann ich jedenfalls nicht empfehlen...


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Wie spanische Sonderzeichen eintippen?
    Von Robb im Forum Die spanische Sprache
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.07.2019, 23:10
  2. Residencia - Eintragung ins Ausländerregister
    Von 19molina84 im Forum Auswandern, Leben & Arbeiten auf Teneriffa
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 30.05.2019, 20:41
  3. aus gesundheitlichen Gründen nach Teneriffa
    Von Morganeaurora im Forum Nachrichten & Allgemeines zu Teneriffa
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.12.2015, 22:06
  4. Spanische Staatsangehörigkeit
    Von Taucher71 im Forum Auswandern, Leben & Arbeiten auf Teneriffa
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.04.2015, 14:23
  5. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.04.2011, 14:13

Lesezeichen für Spanische SL gründen, um Erbschaftssteuer zu sparen?

Lesezeichen