+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Aus-Jahr auf Teneriffa

  1. #1

    36 Jahre alt
    aus Wien
    5 Beiträge seit 09/2013

    Aus-Jahr auf Teneriffa

    Hallo aus Wien :-)

    Ich habe von 2008-2009 bereits ein Jahr auf Teneriffa gelebt und gearbeitet.
    Da ich damals allerdings für ein schweizer Unternehmen angestellt war, musste ich mir um Versicherung, Wohnung etc. keinerlei Gedanken machen.

    Nun planen mein Lebensgefährte und ich ab September 2014 ein Jahr nach Teneriffa zu gehen. Sollte es uns gefallen und sollten wir es schaffen Fuß zu fassen, wäre eine endgültige Auswanderung möglich.

    Ich hab einfach ein paar allgemeine Fragen, vielleicht kann mir jemand helfen.

    Wir würden gerne in den Süden, weils mir damals dort einfach besser gefallen hat.

    1. Mit wieviel Miete muss man denn in etwa rechnen, wenn man eine 2-Zimmer-Wohnung (möbliert) braucht? Und wo schaut man da am besten?
    Lage: Sollte nicht allzu weit von Playa de las Americas sein, da wir dort vermutlich arbeiten wollen.

    2. Wie schaut es denn allgemein mit Jobs im Herbst / Winter aus? Ist es möglich, da was zu finden?

    3. Wir wollen mit dem eigenen Auto kommen...müssen wir das innerhalb eines Jahres wirklich ummelden? Ich weiss, dass man das theoretisch nach 6 Monaten ummelden muss. Aber da wir ja eh nach einem Jahr wieder zurück nach Österreich gehen, ist halt die Frage ob sich das lohnt. Wir würden es nämlich eigentlich gerne hier angemeldet lassen...

    Das mal fürs Erste...ich les mich jetzt auch so ein bisschen durchs Forum.
    Danke auf jeden Fall schonmal für eure Hilfe :-)

  2. Nach oben    #2
    Avatar von colomba
    aus nicht weit von Adeje
    195 Beiträge seit 09/2013
    Hm, das Schlauste wäre, so im Juni oder früher hier Urlaub zu machen und nach einer Wohnung zu suchen. Im Wochenblatt steht da schon manchmal was Brauchbares drin. Sollte so um die € 500,- kosten, kommt auf Lage und Eure Ansprüche an.
    Warum mit dem Auto fahren? Kauft doch hier ein gebrauchtes und verkauft es dann wieder. Erspart ihr Euch die ganze Ummeldung, kostet Geld. Ohne NIE müsst Ihr es auch verzollen.
    Jobs- welcher Art?

    Hoffe, Kanarienvogel antwortet Euch. Mit der Begrenzung auf ein Jahr bin ich überfragt.


  3. Nach oben    #3

    36 Jahre alt
    aus Wien
    5 Beiträge seit 09/2013

    Auto...

    ...wir wollen deswegen mit dem Auto runter, weil wir das Ganze gerne mit einem 4-6wöchigen "Roadtrip" verbinden wollen. Über Frankreich und Spanien dann eben mit der Fähre rüber nach Teneriffa.
    Ausserdem wollen wir die Mountainbikes sowie die Surfsachen mitnehmen und brauchen daher schon recht viel Platz im Gepäck :-)

    Urlaub machen wir jetzt Ende Oktober schonmal da...da möchte ich mich auch noch mit ein paar alten Freunden von mir treffen, die nach wie vor auf TFS leben.

    500 Euro für eine kleine Wohnung klingt absolut ok.
    Wie sind denn allgemein so die Verdienste auf Teneriffa. Ich hatte damals einen schweizer Arbeitsvertrag, kann also schwer abschätzen was man mit einem spanischen Vertrag so verdient.
    Hotel, Tourismus allgemein, etc.?
    Hat da jemand einen groben Richtwert?

    Danke schonmal!!

    Liebe Grüße

  4. Nach oben    #4

    43 Jahre alt
    aus Puerto Cruz
    124 Beiträge seit 05/2011
    Gracias
    28
    Hallo,

    Sechs Monate lang, darf das Auto mit deutschem (oder auch Österreichischen) Kennzeichen, unverzollt auf Teneriffa gefahren werden. Hiefür brauchst Du allerdings ein Rückfahrticket um das entsprechend nachzuweisen. Eventuell ist bei Einfuhr in Teneriffa eine Sicherheitsleistung an den Kanarischen Zoll zu entrichten, habe gehört das es aber manchmal Probleme gibt die wieder zu bekommen.

    Wenn Du das Auto innerhalb der ersten 4 Wochen umgemeldet wird, kannst Du es Umzugsgut deklarieren und damit entfällt dann die Einfuhrumsatzsteuer.

    Würde dir aber den Tip geben, sich mit jemanden zu beraten der sich damit auskennt auch weil eine Menge Papierkram zu erledigen ist und das Thema echt komplex ist;-). Wenn gewünscht kann ich dir gerne einen Kontakt vermitteln (Spanier der aber auch gut deutsch spricht und sich z.b. um die Einfuhr von meinem Auto gekümmert hat)

    Zum Gehalt:
    Beim Gehalt und Vollzeit kannst Du von 900 € bis 1200 € Brutto ( (800 € bis 1000 € Netto) ausgehen. Aktuelle Tabellen der Mindestlöhne findest Du z.B. hier: http://www.tusalario.es/main. Ist allerdings auf Spanisch.

    Grob kann man meist sagen, das Du hier ungefähr die Hälfte von dem verdienst als das was du in Deutschland verdienen würdest.

    Ansonsten sei angemerkt das wir eine Arbeitslosenquote von ca. 26% haben, heißt komplett ohne Spanischkenntnisse wird es schwer hier mal eben einen Job zu bekommen. Ist nicht unmöglich aber heißt eine Menge Klinken putzen gehen.

  5. Nach oben    #5

    36 Jahre alt
    aus Wien
    5 Beiträge seit 09/2013

    Gehalt...

    Bzgl. Gehalt: Das klingt sehr vernünftig. Wir sind hier in Wien leider auch unterbezahlt...sprich, ich verdien hier knapp die Hälfte von dem, was ich noch vor 7 Jahren in Deutschland verdient hab.
    Damit sollten wir also auskommen...viel brauchen wir eh nicht :-)

    Und wegen dem Auto: Der Kontakt wär super, wenn du mir den geben könntest.

    Zu den Spanischkenntnissen: Ich versteh seit damals schon recht viel...und kann mich ganz grob verständigen.
    Wir wollen bis dahin aber auf jeden Fall noch ein paar Kurse besuchen, wollen da definitiv nicht ohne Sprachkenntnisse aufkreuzen... :-)

  6. Nach oben    #6
    Avatar von colomba
    aus nicht weit von Adeje
    195 Beiträge seit 09/2013
    Ich weiß hier leider von Leuten aus meinem Umfeld, dass sie allen Ausländern in der Gatronomie gekündigt haben. Bei der Arbeitslosigkeitsrate hier, ist das auch einsehbar. Da musst du schon etwas ganz Besonderes können, um hier eine Arbeit zu finden.

  7. Nach oben    #7

    36 Jahre alt
    aus Wien
    5 Beiträge seit 09/2013
    Muss ja nicht Gastro sein. Ich hab 3 Jahre als Reiseleiterin gearbeitet, davon eben ein Jahr auf Teneriffa.
    Ansonsten hab ich auch Erfahrung im Hotel, könnte also auch gehen.
    Was macht ihr denn so?

  8. Nach oben    #8
    Dipl.Verw. Arne Grätsch
    Einwanderungs-Coach
    und Autor des Ratgebers
    Einwandern statt Auswandern
    Avatar von Kanarienvogel
    58 Jahre alt
    aus Baden-Württemberg
    320 Beiträge seit 05/2013
    Gracias
    83
    So, jetzt lese ich diesen Thread endlich auch einmal...

    Zum Thema Auto: Wenn ihr nur für etwa ein Jahr bleiben wollt, ist es echt schwierig. Denn erstens musst du das Fahrzeug innerhalb von 6 Wochen umgemeldet haben, damit keine Steuern und Zölle anfallen, und dann musst du es noch mindestens ein weiteres Jahr auf dich angemeldet lassen. Ist die 6-Wochen-Frist verstrichen, fallen nach und nach die Steuern an, von denen IGIC und AIM die größten Batzen ausmachen. NAch 6 Monaten ist - wie schon weiter oven geschrieben - eine Ummeldung unausweichlich, und kostet dann richtig Geld. Das lohnt sich bei diem hiesigen Gebrauchtmarkt eigentlich nur, wenn das Auto wirklich etwas besonderes ist. Wenn ihr dann wieder zurückgeht, kannst du in Deutschland noch bis zu einem Jahr mit dem spanischen Kennzeichen weiterfahren. In jedem Fall darf der jeweils zuständige Zoll (also Spanien ebenso wie Deutschland) eine Sicherheitsleistung verlangen, die erst nach bewiesener Ausfuhr (als Beweis gilt das Zollpapier, nicht das Fährticket!) oder erfolgter Ummeldung innerhalb der Fristen erstattet wird. Und hierzulande eher noch später, denn die Kassen sind leer.

    Zum Thema Verdienst hast du ja schon Auskunft erhalten. Ich würde die Untergrenze inzwischen sogar bei netto ca. 770-800 € ansetzen, und es kommt gar nicht selten vor, dass nur ein Teil der tatsächlichen Arbeitszeit auch auf dem Lohnzettel steht - manchmal sogar gar nicht bezahlt wird. Die Arbeitslosigkeit ist erschreckend hoch, Canarios werden häufig - wenn auch nicht immer - bevorzugt. Hast du denn ausreichende Spanisch-Kenntnisse, um beruflich auch abseits vom Tourismus Fuß fassen zu können?

    Wegen Miete kannst du dich über das Portal www.fotocasa.es gut informieren. Gib einfach ein, was du suchst, und dann siehst du ja, in welcher Preislage angeboten wird.

  9. Nach oben    #9

    36 Jahre alt
    aus Wien
    5 Beiträge seit 09/2013

    Auto

    Puh das klingt alles nicht so gut.
    Das müssen wir uns dann echt nochmal überlegen, ob wir mit dem Auto kommen.

    Ich kann mich auf Spanisch verständigen, fliessend spreche ich es aber leider noch nicht. Bzw. nicht mehr. Ging damals relativ gut.

    Wir schauen jetzt mal. Sind Ende Oktober 10 Tage auf der Insel, da wollen wir uns mit ein paar alten Freunden von mir treffen. Vielleicht können die uns jobtechnisch auch weiter helfen.


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Suche Brauche ein Auto für ein halbes Jahr
    Von Jenny1970 im Forum Privater Gebrauchtwagenmarkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.05.2012, 13:11

Lesezeichen für Aus-Jahr auf Teneriffa

Lesezeichen