+ Auf Thema antworten
Seite 11 von 11 ErsteErste ... 67891011
Ergebnis 331 bis 343 von 343

Thema: De esto y aquello...

  1. #331
    Avatar von Armin P.
    aus Kaufbeuren
    539 Beiträge seit 12/2018
    Gracias
    98
    Zitat Zitat von Dropout Beitrag anzeigen
    Lidl! Walnüsse und Erdnüsse Natur gekauft. Waren älter wie der Böhmerwald. Schade
    Mit dem Hinweiss "Natur" akzeptierst Du bei Erwerb dass die Schale bzw. das Perikarp die Nuss noch umhüllt. Du qusasi ungeschälte Nüsse kaufst. Ich bevorzuge Nüsse die von der Kernschale und und vom Perikraptheater befreit sind. Ferzichte bei Nüssen eben gern auf die Extra Ballaststoffe.

    Zitat Zitat von Rainer Beitrag anzeigen
    Es gilt das Sprichwort: Die Deutschen haben die Bürokratie erfunden aber die Spanier haben sie verfeinert.
    Trifft auch auf Griechen, Amis, Buren, den Leuten u. Behörden von Down Under etc. usf. zu. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass alles was Du mit einem Auftrag - Unterschrift anschiebst selbst verantwortlich bist. Selbst die beste Steuerkanzlei ist aus allem raus wenn Du deine Unterschrift unter Bescheiden setzt. Nicht zuletzt hat das unser Bobele in den Bau in GB gebracht.

  2. Armin P.´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  3. Nach oben    #332
    Avatar von webwood
    aus Bayern
    60 Beiträge seit 11/2018
    Gracias
    10
    Zitat Zitat von Armin P. Beitrag anzeigen
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass alles was Du mit einem Auftrag - Unterschrift anschiebst selbst verantwortlich bist.
    Der Vergleich hinkt imho. Wenn ich einem Dienstleister einen Auftrag erteile (anschiebe) Sache XY-sonstwas fristgerecht zu erledigen und der Dienstleiter diesem Auftrag zustimmt, so habe ich keine Verantwortung. Entzieht sich ja auch meinem Einflussbereich. Ausnahmen wären höhere Gewalt etc. (siehe Klauseln wenn du z.B. einen Flug buchst) Ergo wenn ich einen Auftrag unterschreibe und da läuft dann was schief, was ich nicht zu verantworten habe, kann ich nicht verantwortlich oder gar Regress pflichtig sein. Ich hoffe nur, dass mir das nicht passiert. Bei meinen rudimentären Spanisch Kentnissen hätte ich da ganz schlechte Karten.

  4. Nach oben    #333

    aus Los Menores
    69 Beiträge seit 07/2018
    Gracias
    12
    Na ein wenig wieder dazugelernt und eine Bestätigung bekommen. Das Lidl gerne Sachen kurz vor dem Ablaufdatum verkauft,
    Die Nüsse sind über zwei Jahre alt.

  5. Nach oben    #334

    199 Beiträge seit 12/2019
    Gracias
    41
    Da magst du in einigen Bereichen sicherlich Recht haben.
    Beim Finanzamt, TÜV, Verkehrsbehören, jeglichen anderen Behörden wirst erst mal du zur Verantwortung gezogen, ob du dann irgendwann an jahrelangem Rechtsstreit Recht bekommst ist eine andere Sache.
    Dies ist zumindest n.M.E. hier auf TF so.

  6. sonnenstern´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  7. Nach oben    #335
    Avatar von MiLe
    58 Jahre alt
    aus Fasnia
    134 Beiträge seit 04/2022
    Gracias
    32
    Kann verstehen, dass Dir das auf die Nüsse geht

  8. MiLe´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  9. Nach oben    #336
    Avatar von Armin P.
    aus Kaufbeuren
    539 Beiträge seit 12/2018
    Gracias
    98
    Zitat Zitat von webwood Beitrag anzeigen
    Der Vergleich hinkt imho. Wenn ich einem Dienstleister einen Auftrag erteile (anschiebe) Sache XY-sonstwas fristgerecht zu erledigen und der Dienstleiter diesem Auftrag zustimmt, so habe ich keine Verantwortung. Entzieht sich ja auch meinem Einflussbereich. Ausnahmen wären höhere Gewalt etc. (siehe Klauseln wenn du z.B. einen Flug buchst) Ergo wenn ich einen Auftrag unterschreibe und da läuft dann was schief, was ich nicht zu verantworten habe, kann ich nicht verantwortlich oder gar Regress pflichtig sein. Ich hoffe nur, dass mir das nicht passiert. Bei meinen rudimentären Spanisch Kentnissen hätte ich da ganz schlechte Karten.
    Nun, selbst erlebt, hatte ein Termingeschäft abgeschlossen, davor von einen Vorlieferanten die feste Lieferung der Rohware schriftlich bestätigt bekommen. Der Vorlieferant hat seine Zusagen nicht erfüllt und ich konnte nicht wie vereinbart liefern.
    Dadurch wurde eine ganze Kaskade an Streitereien los getreten. Am Ende war ich der gelackmeierte weil mein Vorlieferant in den Konkurs ging. Ein weiteres Beispiel, auch selbst erlebt. Eine Maschine in Asien bestellt, Zoll usw. alles meinem Spediteur mit meiner Unterschrift überlassen, alles mit bestem Gewissen und Glauben: Die Maschine wurde banstandet weil auf dem Prüfzertifikat 220 +/- 10% Volt standen und nicht explizied 230 Volt. Der Spiditeur der zuvor meinen Frachtauftrag geprüft und für Ok befunden hat, hat sich nicht mehr bemüht, ja sogar rausgewunden und die Maschne ging zurück nach Asien. Was glaubst Du? wer hat das alles am Ende bezahlt??
    Ich mach es nicht spannend. ICH habe das am Ende bezahlen müssen. Im Fazit bist du immer verantwortlich, selbst mit Bestellungen in deinem Auftrag innerhalb Europa versendet werden. Hatte ich auch schon, es war einmal ein nicht mitbestelltes, scheinbar als Zuckerl, Potenzmittel beigepackt und die Strafzahlung sowie eine Rufschädigung sind an mir haften geblieben.

  10. Armin P.´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  11. Nach oben    #337
    Avatar von webwood
    aus Bayern
    60 Beiträge seit 11/2018
    Gracias
    10
    Klar verstehe ich, dass man sich ärgert, wenn etwas kauft das nicht den Erwartungen entspricht. Doch wenn das schon dein "Ärger der Woche" ist, würde ich gerne mit dir tauschen.

  12. webwood´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  13. Nach oben    #338
    Avatar von Weststadt
    41 Jahre alt
    aus Nürnberg
    26 Beiträge seit 10/2020
    Gracias
    5
    wobei 2 Packungen auch um 10,- kosten

  14. Nach oben    #339
    Avatar von webwood
    aus Bayern
    60 Beiträge seit 11/2018
    Gracias
    10

    Sehr merkwürdig (Betrugsversuch?)

    Hallo
    das ist schon komisch. Östlich von Santa Ursula werden 4 Wohnungen in unterschiedlichen Gebäuden angeboten, die allesamt exakt die gleiche Küche haben, Ander Fotos gleichen sich auch z.B. Badezimmer.

    https://www.idealista.com/de/inmueble/103694617/
    https://www.idealista.com/de/inmueble/103367280/
    https://www.idealista.com/de/inmueble/103720529/
    https://www.idealista.com/de/inmueble/103506128/

    Ich steige da nicht durch. Kein Mensch würde eine Maklerprovision bezahlen bevor er nicht den Mietvertrag in der Tasche hat. Irgenwie ist da wohl was faul, aber was?

  15. Nach oben    #340

    aus San Eugenio Alto
    209 Beiträge seit 04/2017
    Gracias
    38
    Ja, auch schon sehr oft gesehen. Entweder sie meinen, der Käufer merkt es nicht, können uns als dumm verkaufen, liegt aber auch an dem Makler oder seine Mitarbeiter, die es nicht besser können, den die wenigsten sind für diesen Maklerjob ausgebildet oder eingearbeitet worden.....Makler nennen kann sich ja fast jeder.

  16. Nach oben    #341

    138 Beiträge seit 04/2021
    Gracias
    32
    Nicht alle haben die gleiche Küche. Bei zweien ist das Fenster oberhalb der Spüle, bei den anderen nicht.
    Wahrscheinlich gleiches Haus, mehrere Wohnungen. Gleicher Investor/Eigentümer.

  17. Nach oben    #342
    Avatar von webwood
    aus Bayern
    60 Beiträge seit 11/2018
    Gracias
    10
    Nein eben nicht gleiches Haus. Lt Karte von Idealista liegen die Objekte zwar alle relativ nah beieinander, sind aber definitiv 4 unterschiedliche Häuser bzw. Adressen.


  18. Nach oben    #343
    Avatar von Teichmummel
    aus Adeje
    13 Beiträge seit 04/2020
    Gracias
    1
    Zitat Zitat von Teneriffaträumer Beitrag anzeigen
    Wir hatten einen jugendlichen Bekannten, der bei den ZJ war. Wow, was für eine unglaublich - unserer Meinung nach - schlechte Jugend, bzw. Pupertät der mitmachen mußte. Keine "weltl. Feiern" wie z.B. Geburtstag, Weihnachten...., dafür aber 3 x wöchentlich zur Versammlung und mind. 1 x an die Straße mit div. Zeitschriften stehen oder mit einem Älteren von Haus zu Haus. Der Bekannte ist mitlerweile von den ZJ weg aber mußte in physiologische Behandlung...
    Anderes Beispiel : Bluttransfussion(en) an den Leuten / ZJ werden abgelehnt, selbst wenn es sich um ein Leben von dem eigenem Kind handelt.
    Bezügl. "Weltuntergang" : Jetzt haben Die ja wieder ein Argument weg. Corona....

    Diese "Religionsgemeinschaft" praktiziert unserer Meinung nach äußerst fragwürdige Methoden!
    Wir lassen diese Leute keinesfalls ins Haus, Die werden direkt an der Türsprechanlage abgetan.
    Der Beitrag ist zwar schon „etwas“ älter, ich habe ihn erst jetzt gesehen und wollte etwas korrigierend darstellen. Es ist richtig, dass die ZJ Bluttransfusionen auch bei ihren Kindern ablehnen. In akuten Notsituationen beantragt man dann als Arzt beim diensttuenden Richter einen vorübergehenden Entzug des Sorgerechts, was immer genehmigt wird. Und das Erstaunliche, jedenfalls in meiner jahrzehntelangen Erfahrung: die Eltern protestieren nicht dagegen, sind sogar (verschämt) dankbar, dass man ihr Kind gerettet hat, ohne dass sie die „Sünde“ der Bluttransfusion zu verantworten hätten.


+ Auf Thema antworten
Seite 11 von 11 ErsteErste ... 67891011

Lesezeichen für De esto y aquello...

Lesezeichen