+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Umzug nach Teneriffa

  1. #1

    68 Jahre alt
    aus D-42489 Wülfrath
    9 Beiträge seit 01/2013

    Umzug nach Teneriffa

    Hallo, ich möchte in naher Zukunft nach Teneriffa umziehen.
    Nun meine Frage: lohnt es sich einen Umzug selbst durch zu führen oder lieber mit einer Spedition oder sogar zu Hause alles verkaufen und nur das Notwendigste mitnehmen und auf Teneriffa alles neu kaufen?

  2. Nach oben    #2

    39 Jahre alt
    11 Beiträge seit 08/2013
    Hallo Donky,

    grundsätzlich würde ich empfehlen deine Sachen auf das "Notwendigste" zu reduzieren. Nimm mit was dir wichtig erscheint, woran du hängst und was von Wert ist. Alles andere kann man hier nämlich auch kaufen.


  3. Nach oben    #3

    68 Jahre alt
    aus Las galletas
    21 Beiträge seit 11/2012

    Umzug

    Ja das stimmt ....es gibt hier alles ....aber leider gibt es für Möbel und diverse Sachen in Deutschland nicht viel Geld ....und für das was es gibt bekommt man hier nicht viel.....habe das vor vielen Jahren auch überlegt und mich dann entschlossen einen Container zu nehmen ...einiges verkauft und das andere mitgenommen ...hat mich etwas über 2000 Euro gekostet ...und bin sehr froh das ich es gemacht habe ....es ging ohne Probleme ab ...wünsche viel Glück und gutes einleben

  4. Nach oben    #4

    39 Jahre alt
    11 Beiträge seit 08/2013
    Vielleicht sollte man noch dazu sagen, dass es mit den Möbeln darauf ankommt, was man machen will. Wenn man sich in einem "Städchen" eine Wohnung sucht, sind die sehr oft schon möbeliert.
    Zumindest sind Einbauschränke hier sehr verbreitet.
    Wenn man jedoch irgendwo eine Finca bewohnen will, sind mitgebrachte Möbel von nutzen.

  5. Nach oben    #5
    Dipl.Verw. Arne Grätsch
    Einwanderungs-Coach
    und Autor des Ratgebers
    Einwandern statt Auswandern
    Avatar von Kanarienvogel
    58 Jahre alt
    aus Baden-Württemberg
    320 Beiträge seit 05/2013
    Gracias
    83
    Wir haben damals nur die wichtigsten persönlichen Sachen mitgenommen. 3,5 Kubikmeter Sammel-Beiladung, damals noch für rund 700 DM von Haus zu Haus. Inklusive Zollabwicklung. Aber das war halt 1998, und das waren noch ganz andere Zeiten...

    Grundsätzlich gilt meiner Meinung nach auf der Insel: Kleiner ist feiner. Nicht nur bei Autos, die man im Straßendschungel von Santa Cruz parken will, sondern auch für das Auswanderungsgepäck. Der Start ist nach meinem Dafürhalten einfacher, wenn man möbliert mietet, und dann erst mal in Ruhe abwartet und sich einlebt. Wenn man dann nach einem Jahr sicher ist, wo genau auf der Insel man sich niederlassen will, und wie man dort leben will, dann kann man sich - mit hier gekauften - Sachen nach Bedarf, Geschmack und Geldbeutel einrichten.

    Wer jedoch wirklich wertvolle Sachen hat, an denen er auch hängt, der sollte das Geld für einen Container oder eine Beiladung schon in die Hand nehmen.


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Umzug Deutschland - Teneriffa: Container-Mitbenutzung
    Von 19molina84 im Forum Private Kleinanzeigen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.08.2014, 17:55
  2. Biete Umzug steht an, diverse Artikel zu verkaufen, teilweise neu
    Von Schlafmütze im Forum Private Kleinanzeigen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.10.2013, 18:37
  3. Biete Citroen C3 wegen Umzug zu verkaufen
    Von jenny30 im Forum Privater Gebrauchtwagenmarkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.08.2012, 17:56

Lesezeichen für Umzug nach Teneriffa

Lesezeichen