+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 17 von 17

Thema: Mücken oder andere Plagegeister auf Teneriffa?

  1. #1

    43 Jahre alt
    23 Beiträge seit 04/2010

    Mücken oder andere Plagegeister auf Teneriffa?

    Hallo!

    Gibt es auf Teneriffa viele Mücken oder andere Plagegeister, auf die man sich einstellen muss? Gibt es dort giftige Schlangen oder sowas?

    Danke

  2. Nach oben    #2

    41 Jahre alt
    85 Beiträge seit 04/2010
    Schlangen gibt es auf Teneriffa noch keine. Man weiß aber nie, wann dort welche eingeschleppt werden könnten. Die Bedingungen sind ja eigentlich optimal.

    Und Mücken habe ich während meiner Urlaubszeit (April) auch nie gehabt.


  3. Nach oben    #3
    Avatar von blaue Katze
    39 Jahre alt
    aus Los Realejos
    18 Beiträge seit 03/2011

    Plagegeister

    es gibt ameisen hier......wir sind vor kurzem hergezogen und in der Küche sind ameisen..ich putz jeden Tag mit chlorreiniger..aber die kommen immer wieder..alle Lebensmittel sind weggeräumt...nutz auch nix..und über die Köder lachen die...ich hab zwar Backpulver gestreut aber bringen tut dat auch nich viel...

    viele grüße
    die blaue Katze

  4. Nach oben    #4
    Avatar von Isla Paraiso
    72 Jahre alt
    aus Teneriffa Nord
    9 Beiträge seit 05/2011

    Mücken oder andere Plagegeister

    ich lebe seit 8 jahren auf der insel und kann guten gewissens sagen, dass es keine mücken hier gibt..jedenfalls nicht dort, wo es keinen wald gibt. aber selbst im lorberwald in aguamansa gab es keine zu den unterschiedlichsten zeiten..
    was die ameisen anbetrifft, so fand ich auch, dass sie sich nicht mit backpulver vertreiben lassen. ich benutzte ätherische öle, wie teebaum-öl, lavendelöl und japanisches pfefferminzöl. dieses nahm ich zum einreiben der freien küchen-ablageflächen. das mochten sie offensichtlich nicht. aber letztlich half nur die "chemische keule" - also ein starkes insektenspray. auch an den fußleisten entlang und unter schränken und möbeln... das hat endlich mal geholfen. das thema kakerlaken ist auch manchmal ganz gut verbreitet. ich bin gottseidank davon total verschont. wohnte aber mal in einer zwar sehr modernen sauberen wohnung, aber die viecher kamen des nachts durch die ausgüsse herein. d.h. durch die wasserleitungen krabbelten sie hoch. wenn ich die mit dem stöpsel verschloss, konnte ich damals auch verhindern, dass sie weiterhin nachts "die wohnung unsicher machten"...

  5. Nach oben    #5
    Avatar von toyka
    60 Jahre alt
    aus La Orotava
    94 Beiträge seit 10/2010
    Um Ameisen zu vertreiben nutze ich immer Essig-Essenz. Das hilft schnell und gut - einfach reichlich davon über die Ameisen-Straße kippen, notfalls noch kleine Tücher damit tränken und drauflegen.

  6. Nach oben    #6
    Avatar von blaue Katze
    39 Jahre alt
    aus Los Realejos
    18 Beiträge seit 03/2011

    Plagegeister

    Danke für die tipps gegen Ameisen..

    was die Kakerlaken angeht so haben wir eine Katze die für uns das Problem löst. Die zählen zu ihrer Leibspeise :-)

  7. Nach oben    #7

    40 Jahre alt
    aus Magdeburg
    27 Beiträge seit 05/2011

    Mücken

    Als ich im April auf Teneriffa war, habe ich keine Mücken erlebt.
    Brauchen Mücken denn nicht Süßwasser-Seen/Flüsse zur Fortpflanzung? Beides habe ich auf Teneriffa nicht entdeckt.

  8. Nach oben    #8

    30 Jahre alt
    19 Beiträge seit 06/2011
    Also in Los Christianos gibt es auf jeden fall Mücken. Zwar gibt es nicht so viele wie in Deutschland aber es gibt sie auch auf Teneriffa. Ich war auch geschockt, weil ich immer dachte die brauchen Tümpel und Seen.

    Ansonsten wie schon von den Vorrednern erwähnt gibt es Ameisen und Kakerlaken auf Teneriffa.

  9. Nach oben    #9
    Avatar von ferienwohnungtf
    63 Jahre alt
    aus Südost Teneriffa
    26 Beiträge seit 04/2011

    Plagegeister

    Hallo allerseits,

    und es gibt diese schrecklichen Wadenstecher auf Teneriffa, vor allem in Nähe von Tierhaltung. Wenn die zustechen, juckt es nachher wie Teufel und tut zuerst mal richtig weh.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Stomoxys_calcitrans
    Hab aber auch schon am Strand mit ihnen Bekanntschaft geschlossen. Da dort Unrat herumlag, scheinen sie sich auch in selbigem recht wohl zu fühlen.

    Zitat Zitat von Weltenbummler 1989 Beitrag anzeigen
    Ich war auch geschockt, weil ich immer dachte die brauchen Tümpel und Seen.
    Stimmt, es gibt zwar kaum natürliche Gewässer auf Teneriffa, aber umso mehr Wasserbecken für die Bevorratung des Gießwassers. Da gedeihen auch die Mücken bestens.
    Selbst große Libellen (nein, die sind lieb und tun niemand was) findet man in Nähe der Wasserbehälter. Und was mir letzte Nacht ein paar ordentliche Stichbeulen beigrebracht hat, das war auch so ein 'Mosquito'.
    Aber er hauchte dann sein Leben zerquetscht auf meiner linken Wange aus!

  10. Nach oben    #10

    22 Beiträge seit 04/2015
    Gracias
    2
    Stimmt es, dass es in Teneriffa Nord und Mitte viele Mücken gibt?
    Sagte mir vorhin ein Arzt, weil dort wohl viel bewässert wird, also besonders in den Städten.
    Frage nur, um mir ggf. ein Mückenspray mitzunehmen.

  11. Nach oben    #11
    Avatar von Platano
    aus Teneriffa
    2.387 Beiträge seit 07/2013
    Gracias
    217
    Insektenschutz als Lotion ist zu empfehlen. Ein Spray weniger, außer Du willst Deine Lunge auch vorbehandeln.

  12. Nach oben    #12

    aus Meenz
    107 Beiträge seit 11/2014
    Gracias
    14
    auch wenn man sehr viel wandert, sind Mücken eine Seltenheit auf Teneriffa.

    hingegen können Bienen sehr lästig werden, besonders im Sommer wenn es heiß ist...

    Hilft gegen Bienen auch DEET ?

  13. Nach oben    #13
    Avatar von Platano
    aus Teneriffa
    2.387 Beiträge seit 07/2013
    Gracias
    217
    Mal ganz ehrlich ich habe auf Teneriffa noch nie lästige Bienen mit 6 Beinen angetroffen die zahlreichen Wildbienen und Honigbienen sind ruhig und gutmütig das gleiche gilt auch bei den Hummeln. Seien wir froh und dankbar das die fleissigen existieren ohne sie gäbe es nichts zu essen.

    Angeblich soll es ab und zu flugunfähige Bienen mit 2 Beinen an den Playas geben.

  14. Nach oben    #14

    aus Meenz
    107 Beiträge seit 11/2014
    Gracias
    14
    ca. 150 Wandertage auf Teneriffa (Sommer wie Winter):

    Mückenstiche: 1

    Bienenstiche: 3 (Honigbienen im Sommer)

    Zecken, Wespen, Hummeln, Wildbienen: 0

    Ameisen: <5 (wie Brennnessel)

    Brennnessel: ca. 20 mal


    DEET tötet weder Mücken noch Zecken, es sorgt nur dafür, dass man nicht gestochen wird (die Viecher mögen den Geruch nicht)

  15. Afur´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  16. Nach oben    #15
    Avatar von Platano
    aus Teneriffa
    2.387 Beiträge seit 07/2013
    Gracias
    217
    @Afur
    Wenn Du von Honigbienen gestochen wurdest könnte es sein das sie gequetscht worden sind oder Du Dich zu nah beim Bienennest befunden hast von den Wächtern zur Abwehr gestochen worden bist. Im Gegensatz zur Wespe kann die Biene nur einmal zustechen verliert ihren Stachel und stirbt.

  17. Nach oben    #16

    43 Jahre alt
    23 Beiträge seit 04/2010

    Es gibt Mücken

    Ich war diesen Spätsommer auf Teneriffa und habe diesmal mehrfach Mücken im Appartement gehabt (Los Gigantes). Jemand meinte, sie seien vielleicht durch den letzten Calima aus Afrika rübergekommen. So oder so, es gibt definitiv Mücken auf Teneriffa. Mehr Schmerzen haben mir jedoch die drei brennenden Zigaretten bereitet, in die ich barfuß getreten bin. Dagegen ist ein Mückenstich harmlos.

  18. Nach oben    #17
    Avatar von Platano
    aus Teneriffa
    2.387 Beiträge seit 07/2013
    Gracias
    217
    Zitat Zitat von WiBa Beitrag anzeigen
    Ich war diesen Spätsommer auf Teneriffa und habe diesmal mehrfach Mücken im Appartement gehabt (Los Gigantes). Jemand meinte, sie seien vielleicht durch den letzten Calima aus Afrika rübergekommen. So oder so, es gibt definitiv Mücken auf Teneriffa.
    Bei uns im NW auf über 600 NN hatten wir ebenfalls Mücken die mich jede Nacht trotz Mückenschutzmitteln attaktierten was bei den offenen Wassertonnen verständlich ist. Hingegen gibt es im 30'000 lt Regenwassertank keine Mückenlarven.


+ Auf Thema antworten

Lesezeichen für Mücken oder andere Plagegeister auf Teneriffa?

Lesezeichen