+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 67 bis 77 von 77

Thema: Barranco del Infierno

  1. #67
    EINWANDERUNGSHELFER
    Dienstleistungen rund ums Einwandern und mehr...
    +34 655 101 318
    +34 922 75 84 24
    kanarenservice.de
    Avatar von Andreas Müller
    55 Jahre alt
    aus Adeje
    67 Beiträge seit 05/2012
    Gracias
    21
    Als Begeisterter Wanderer der seit 1989 in Adeje Pueblo beheimatet ist, biete ich Interessierten gerne an, an Wanderungen um den Barranco del Infierno herum teilzunehmen. Selbst Teilabschnitte kann man dabei einsehen. Besonders empfehle ich dabei aber die Wanderung von La Quinta herunter, parralel zum Barranco del Infierno. Auch diejenigen die geübt sind und Querfeldein Wanderungen mögen können gerne mal mit mir Kontakt aufnehmen.

  2. Nach oben    #68

    aus Santa Cruz
    48 Beiträge seit 02/2015
    Gracias
    13
    Er ist vor einigen Wochen nach langer Schließzeit wieder geöffnet worden. die Eintrittszeit war aber begrenzt, es kostete Geld und man bekam zwangsweise einen Helm verpasst.

    Trotzdem ist schon nach wenigen Tagen eine Frau durch Steinschlag getötet worden, jetzt ist er wieder zu. Wie lange, kann man sich ja aus der Vergangenheit hochrechnen ...

  3. Nach oben    #69

    43 Jahre alt
    23 Beiträge seit 04/2010
    Gehe ich richtig der Annahme, dass ein Überdenzaunklettern, wie früher, inzwischen nicht mehr möglich ist?

  4. Nach oben    #70

    aus Santa Cruz
    48 Beiträge seit 02/2015
    Gracias
    13
    Ohne den Zaun zu kennen, würde ich mal sagen: Wenn man unbedingt rein will, findet man sicher eine Möglichkeit.

    Aber: Ist der Barranco wirklich sooviel sehenswerter als andere? Oder ist es einfach der Name, der lockt, und ihn so interessanter als andere, weniger gefährliche macht?


  5. Nach oben    #71
    EINWANDERUNGSHELFER
    Dienstleistungen rund ums Einwandern und mehr...
    +34 655 101 318
    +34 922 75 84 24
    kanarenservice.de
    Avatar von Andreas Müller
    55 Jahre alt
    aus Adeje
    67 Beiträge seit 05/2012
    Gracias
    21
    Als jemand der fast alle Barrancos durchwandert hat, muss ich sagen JA, er ist besonders. Bis vor etwa 7 - 8 Jahren konnte man noch jederzeit dort hinein. Ich habe Ihn auch schon von seinem Fusse her durchwandert, etwas was man nur dann machen sollte, wenn man einen Helm hat und klettern kann. Mindestens zu zweit. Man kommt dann nach etwa 2 Stunden in den oberen Teil, sieht aber auf dem Weg selbst wildlebende Ziegen. Letztendlich ist aber jeder Barranco gefährlich, die Steine sitzen locker und werden durch Tiere bewegt. Deswegen sollte es immer ein breiter Barranco sein und man sich in der Mitte aufhalten, nicht sprechen und den Geräuschen lauschen.

  6. Nach oben    #72
    Avatar von Rainer
    52 Jahre alt
    619 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    157
    Aktuell ist der Barranco leider immer noch geschlossen. Der rot-grüne Buchungskalender auf der Webseite könnte aber die Hoffnung wecken, dass er in Kürze wieder geöffnet wird. Vamos a ver!

  7. Nach oben    #73

    41 Jahre alt
    135 Beiträge seit 10/2010
    Gracias
    4

    Wiedereröffnung

    Der Barranco del Infierno ist ab 15. Februar wieder für Besucher geöffnet.

  8. spirit78´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  9. Nach oben    #74
    Avatar von Rainer
    52 Jahre alt
    619 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    157
    Eine tolle Nachricht. Nun muss niemand mehr umständlich die Absperrung überwinden.

  10. Nach oben    #75
    Avatar von Caminante
    95 Beiträge seit 08/2012
    Gracias
    9
    Aber mit den dämlichen Helmen samt Wachposten an jeder Ecke hat die Wanderung einen Großteils ihres Flairs eingebüßt. Da gibt es attraktivere Wanderungen.

  11. Nach oben    #76
    Avatar von Platano
    aus Teneriffa
    2.386 Beiträge seit 07/2013
    Gracias
    217
    Zitat Zitat von Caminante Beitrag anzeigen
    Aber mit den dämlichen Helmen samt Wachposten an jeder Ecke hat die Wanderung einen Großteils ihres Flairs eingebüßt. Da gibt es attraktivere Wanderungen.
    Dies wurde zum Schutz der Wanderer eingeführt nach dem Unfall.

  12. Nach oben    #77
    Avatar von Juanes
    66 Jahre alt
    aus 38670 Adeje Tenerife España
    90 Beiträge seit 06/2013
    Gracias
    11

    Barranco del Infierno

    Caminante hat vollkommen Recht ! Mir ist der Barranco del Infierno mittlerweile auch zu sehr reglementiert und nicht mehr das , was er mehr war. Gehe nur noch mit Besuch da rein , weil interessant ist er schon noch. Und das auch nur in der Fruehe, vor 9 Uhr .
    Der Helm hat der deutschen Touristin auch nichts geholfen, die zuletzt dort ums Leben gekommen ist.


+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Lesezeichen für Barranco del Infierno

Lesezeichen