+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 100 bis 126 von 126

Thema: Lieferungen nach Teneriffa und der liebe Zoll

  1. #100
    Avatar von Rainer
    57 Jahre alt
    1.841 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    768
    Bei Alkohol und einigen anderen Produkten wird es schwierig weil alle mir bekannten Versandunternehmen (Correos, UPS, usw) das explizit in ihren Geschäftsbedingungen untersagen und auch die herkömmliche Zollerklärung daran scheitert...

    En ningún caso podrán autodespacharse los siguientes productos: tabaco, mercancías sujetas a impuestos especiales sobre alcoholes, especies de flora y fauna protegidas (CITES) y las que requieran un control sanitario, veterinario, farmacéutico o cualquier otro establecido por la legislación vigente.

    https://www3.gobiernodecanarias.org/...ho/listado.jsp

  2. Rainer´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  3. Nach oben    #101

    63 Jahre alt
    aus Kloten, CH und San Miguel de Abona
    93 Beiträge seit 05/2022
    Gracias
    16
    Komisch, dass Amazon die Bestellung gesendet hat (via Correos), wenn das so ist.

  4. Nach oben    #102
    Avatar von Rainer
    57 Jahre alt
    1.841 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    768
    Ja, das betrifft eine ganze Menge an speziellen Produkten, die Amazon nicht korrekt im Bestellsystem hat. Correos wird in dem geschilderten Fall auch nicht darauf aufmerksam geworden sein, sondern erst der hiesige Zoll. So lange einige Bestellungen desselben Artikels unentdeckt durchkommen, kann das auch langfristig im System von Amazon unberührt bleiben und jede weitere Bestellung gleicht dann einem Lotteriespiel. Erst wenn sich die Retouren häufen, guckt sich das mal jemand bei Amazon an und dann erscheint irgendwann der rote Hinweistext, der den Versand auf die Kanaren fortan ausschließt.

    Zuletzt hat Amazon viele problematische Artikel vom Versand auf die Kanaren ausgeschlossen. Betroffen sind offensichtlich Waren, deren Größe oder Gewicht einen bestimmten Wert überschreitet.

  5. Nach oben    #103

    63 Jahre alt
    aus Kloten, CH und San Miguel de Abona
    93 Beiträge seit 05/2022
    Gracias
    16
    Das ist hier ja schlimmer als von Amazon DE in die Schweiz (nicht EU Land) liefern zu lassen. Von Amazon DE wird vieles problemlos geliefert und Zoll und andere Kosten von Amazon selbst geregelt. Die Bestellung liegt dann einfach im Briefkasten, ohne etwas zu tun. Zum Glück, gibt es hier noch Banango, mit denen ich recht gute Erfahrungen gemacht habe.

  6. Nach oben    #104
    Avatar von MiLe
    59 Jahre alt
    aus Fasnia
    201 Beiträge seit 04/2022
    Gracias
    62
    Zitat Zitat von Mike60 Beitrag anzeigen
    Zum Glück, gibt es hier noch Banango, mit denen ich recht gute Erfahrungen gemacht habe.
    Mit Banango habe ich auch gerade meine erste gute Erfahrung gemacht mit einem Artikel, der von Amazon selbst nicht auf die Kanaren geliefert wurde. Der Aufpreis für den Service von Banango kann bisweilen sogar geringer sein als die (sofern überhaupt möglich) Versandkosten auf die Kanaren.


  7. MiLe´s Beitrag erhielt 2 mal Dank und/oder Zustimmung von:


  8. Nach oben    #105
    Avatar von MiLe
    59 Jahre alt
    aus Fasnia
    201 Beiträge seit 04/2022
    Gracias
    62
    Der Versand von Amazon via Banango hierher hat etwa halb so lange gedauert und die Hälfte gekostet wie die letzten Pakete von Privat aus Deutschland. Ich vermute, dass die recht gute Connections hier haben und damit das Zoll-Handling etwas flotter läuft.

  9. Nach oben    #106

    63 Jahre alt
    aus Kloten, CH und San Miguel de Abona
    93 Beiträge seit 05/2022
    Gracias
    16
    Genau, und für die Bestellungen über € 150.-, zahlt man kein Zoll, alles ist im Preis von Banango enthalten. Die arbeiten mit einer Zoll-Agentur, die das alles regelt.

  10. Nach oben    #107
    Avatar von MiLe
    59 Jahre alt
    aus Fasnia
    201 Beiträge seit 04/2022
    Gracias
    62

    Brauche Hilfe bei der Anmeldung

    Ich habe heute eine Mitteilung von Correos bez. einer Warensendung aus Deutschland (von Autodoc.es) erhalten, Wert über 150 €. Habe mich dann daran gemacht, die Sendung bei agenciatributaria online anzumelden. Blöd, dass die nicht den clave permanente akzeptieren, sondern nur den clave movil, aber die App der ist ja schnell runtergeladen und konfiguriert.

    Beim Formular selbst habe ich ein Problem: Feld 33 - codigo de mercanica: Egal, ob ich den Code laut Lieferschein eingebe oder die im Forumlar verlinkten TARIC-Liste benutze, egal ob mit oder ohne Trennzeichen, es kommt immer die Fehlermeldung "Errores detectados Partida 00001 2017 Código de mercancía no existe en TARIC"

    Gibt's da einen Trick, den ich nicht kenne?
    Falls ja, vielen Dank für jeden Hinweis.
    Geändert von MiLe (09.07.2024 um 20:43 Uhr)

  11. Nach oben    #108
    Avatar von Rainer
    57 Jahre alt
    1.841 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    768
    Bist du überhaupt auf dem richtigen Weg? Bei Sendungswert ab 150 Euro von Lieferungen aus der EU erfolgt die Anmeldung doch über das Modelo 040.

    https://sede.gobcan.es/tributos/jsf/...formulario.jsp

    Auf dem von Correos erhaltenen Hinweiszettel steht doch meistens auch eine alternative, teilanaloge Möglichkeit beschrieben, wie dem Ausfüllen der Rückseite jenes Zettels, welchen man dann zusammen mit der Rechnung, seiner Ausweiskopie und NIE an duapost.tenerife@correos.com schickt.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  12. Rainer´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  13. Nach oben    #109
    Avatar von MiLe
    59 Jahre alt
    aus Fasnia
    201 Beiträge seit 04/2022
    Gracias
    62
    moin Rainer,
    erst mal Danke für die Hilfestellung!

    Das Schreiben von Correos bietet 3 Möglichkeiten:
    1. Abwicklung über Correos
    2. Abwicklung über sede.agenciatributaria.gob.es
    3. Abwicklung über einen externen Repräsentanten

    Ich wollte es mit 2. versuchen, da Correos für die Dienste sicher auch wieder etwas haben will und es nix schaden kann, wenn man's selber kann.
    Zu dem Link unter 2. ist eine weitere Vorgehensweise beschrieben, die ich auf der Site aber nicht finden kann. Mit etwas Suche auf der Site komme ich auf Aduanas - "Formulario de importación de mercancías de +150 euros para particulares". Nach Authentifizierung über clave movil komme ich dann eben auf das Formular, auf dem der Warengruppencode (Código de la mercancía) laut TARIC abgefragt wird. Nur leider wird die direkt aus der nebenan verlinkten TARIC-Liste nicht anerkannt, obwohl das Formular die in der TARIC-Liste angeklickte Nummer selbst in das Feld einfügt.

    Nun habe ich Dein verlinktes Formular (Mod. 040) probiert, auch hier wird ja nach der "Posición estadistica" gefragt, die ja vermutlich dem Código aduanero comunitario entspricht??? Alles gewissenhaft ausgefüllt (sicherheitshalber den Rechnungsbetrag incl. Versandkosten, 7%. Dann alle erforderlichen Dokumente gescannt, in pdf umgewandelt, beigefügt, abgeschickt.......
    "Error No se pudo presentar el modelo", ohne Begründung, woran das nun wieder liegen könnte.
    Es ist echt zum bekloppt werden.

    Ich will nicht wissen, wie viel Zeit ich mittlerweile mit dem Versuch verbracht habe, eine ordnungegemäße Deklaration einzureichen.

    Ich werd' es dann wohl doch über Correos machen, so scheint das nix zu werden.
    (Warum gibt's keinen Smiley mit einer weissen Flagge?)

  14. Nach oben    #110
    Avatar von Rainer
    57 Jahre alt
    1.841 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    768
    Eine Ferndiagnose ist hier schwierig.

    Alternativ empfehle ich die teilanaloge Abwicklung über Correos. Fülle die Daten auf dem Zettel aus und schicke ein Foto/PDF davon mit den genannten Belegen an die entsprechende E-Mailadresse. Wenn alles vollständig ist, erfolgt die Zustellung meistens schon am Folgetag der Bearbeitung.

    Das Thema beschäftigt so viele Betroffene, dass sich niemand blöd vorkommen muss. Es gibt sogar zwei eigens dafür eingerichtete Selbsthilfegruppen...

    https://www.facebook.com/groups/aduanascanarias/
    https://www.facebook.com/groups/620094814762441

  15. Rainer´s Beitrag erhielt 2 mal Dank und/oder Zustimmung von:


  16. Nach oben    #111
    Avatar von MiLe
    59 Jahre alt
    aus Fasnia
    201 Beiträge seit 04/2022
    Gracias
    62
    Ich hab' jetzt alles nochmal eingegeben (Nach der Fehlermeldung setzt sich das Formular incl. Anhgänge freundlicherweise auf "leer" zurück ) - und - oh Wunder, keine Fehlermeldung mehr.

    Nun erscheint eine Site, auf der ich das ausgefüllte Formular herunterladen kann - natürlich ohne die Anhänge.
    Frage: Wurde das nun (mit Anhängen) an die richtige Stelle übermittelt oder muss ich das Formular wieder ausdrucken und unterschreiben, die Anhänge auch, und das alles wieder irgendwo hinschicken? Weil - die Site gibt darüber keine Auskunft.

    Ich frage mich mehr und mehr, ob sich die Kanaren mit ihrem Sonderstatus tatsächlich einen Gefallen tun, oder ob der ganze Verwaltungsaufwand für "Importeure", Händler, Verwaltung etc. nicht erheblich mehr kostet, als die geringere Mehrwertsteuer einspart.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Formular Import.jpg  

  17. Nach oben    #112
    Avatar von Rainer
    57 Jahre alt
    1.841 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    768
    Zitat Zitat von MiLe Beitrag anzeigen
    Wurde das nun (mit Anhängen) an die richtige Stelle übermittelt oder muss ich das Formular wieder ausdrucken und unterschreiben, die Anhänge auch, und das alles wieder irgendwo hinschicken?
    Das passt vermutlich so. Warte mal ein bis zwei Werktage, ob und was sich tut.

  18. Rainer´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  19. Nach oben    #113
    Avatar von MiLe
    59 Jahre alt
    aus Fasnia
    201 Beiträge seit 04/2022
    Gracias
    62
    OK - auf dem auszudruckenden Formular finde ich den Hinweis:

    "El presente documento acredita que ha realizado la
    presentación del modelo 040 de forma telemática con envío
    de correo electrónico desde la Sede Electrónica de la Agencia
    Tributaria Canaria (https://sede.gobiernodecanarias.org
    /tributos)"

    Das klingt ja schon mal positiv. Warte ich mal ab, ob/was passiert.

  20. Nach oben    #114
    Avatar von MiLe
    59 Jahre alt
    aus Fasnia
    201 Beiträge seit 04/2022
    Gracias
    62
    Da wird doch der Hund in der Pfanne verrückt:
    Offenbar hat die Übermittlung geklappt. Gerade bekomme ich eine mail vom Zoll, nochmal mit allen Dokumenten, die ich abgeschickt hatte und dazu einem Zahlungsbeleg, der natürlich auch wieder nur per Passwort geöffnet werden kann, welches in der mail aber genannt wird.
    Auf dem Beleg wird für die Zahlung ausgeführt (deutsche Übersetzung aus DeepL):

    "ORT DER ZAHLUNG
    Die Zahlung kann über die kooperierenden Einrichtungen (Banken, Sparkassen und Kreditgenossenschaften) erfolgen.
    Elektronisch "über die Option "Bezahlen, Stundung und Beratung", die in der APP von Ia AEAT verfügbar ist, oder über das INTERNET unter der Adresse hitps;//sede.agenciatributaria.gob.os
    Für die elektronische Zahlung ist eines der von der Steuerbehörde akzeptierten Authentifizierungs- und elektronischen Unterschriftssysteme erforderlich (elektronisches Zertifikat oder Passwort für natürliche Personen).
    Konsultieren Sie die Liste der kooperierenden Einrichtungen unter htips;//sede.agenciatributaria.gob.es/Sede/deudas-apremios-embargos-subastasipagar-aplazar-consultarlistado-entidades-bancarlas-adheridas.himl
    Im Wesentlichen bei Bankfilialen der angeschlossenen Institute (wo kein offenes Konto erforderlich ist) und bei zugelassenen elektronischen Banksystemen.

    Bei Zahlungen aus dem Ausland oder über nicht kooperierende Einrichtungen kann die Zahlung per Überweisung gemäß den im Beschluss der Generaldirektion der Steuerbehörde (AEAT) vom 18.01.2021 festgelegten Bedingungen erfolgen.



    Der unterzeichnende Bevollmächtigte erhält vom Einführer eine Erstattung in Höhe des Betrags der
    der IGIC, auf die sich dieses Zahlungsschreiben bezieht, für die Zwecke gemäß Artikel
    31 des Gesetzes 20/1991 vom 7. Juni 1991 und Artikel 127 des Dekrets 268/2011 vom 4. August 2011."

    Abgesehen davon, dass ich schon Juristendeutsch nur schwer verstehe, und es beim spanischen nicht eben besser ist: Bedeutet das, dass der Betrag eben NICHT vom Postboten/Correos kassiert wird, sondern dass man das vor mZustellung auf einer der diversen Arten selbst durchführen muss? Und warum zur Hölle gibt es nicht einfach eine IBAN, an die man überweisen kann?
    Da werd' ich mich wohl mal wieder in die online-Zahlung über das Portal reinwuseln müssen, mit allen notwendigen Passwörtern, Zertifizierungen, Authentifizierungen.....

    Echt jetzt, es wäre wohl einfacher und schneller gewesen, die 4 Fahrwerksfedern für einen PKW selbst herzustellen als dieses ganze Procedere zu durchlaufen. Und nein, die Teile, die ich brauche, sind auf der Insel leider nicht aufzutreiben, zumndest nicht ohne noch mehr Recherche-Aufwand zu betreiben.

  21. Nach oben    #115
    Avatar von Rainer
    57 Jahre alt
    1.841 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    768
    Auf dieses Unverständnis stoße ich oft bei Deutschen. Die Bezahlung amtlicher Forderungen ist doch hierzulande wirklich kinderleicht und narrensicher, ganz im Gegensatz zu fehleranfälligen Überweisungen. Und bei der von mir empfohlenen Einreichung gegenüber Correos hätte der Paketbote die Steuern bei der Übergabe kassiert. Erfahrung macht schlauer und Übung macht den Meister.

  22. Nach oben    #116
     Unterstützer/in Avatar von abindiesonne
    aus BW / Los Realejos
    215 Beiträge seit 06/2023
    Gracias
    103
    Zitat Zitat von MiLe Beitrag anzeigen
    Echt jetzt, es wäre wohl einfacher und schneller gewesen, die 4 Fahrwerksfedern für einen PKW selbst herzustellen als dieses ganze Procedere zu durchlaufen. Und nein, die Teile, die ich brauche, sind auf der Insel leider nicht aufzutreiben, zumndest nicht ohne noch mehr Recherche-Aufwand zu betreiben.
    Du Armer, ich kann mir gut vorstellen, wie geladen und frustriert dich die Sache macht! Aber wer den Schaden hat...
    Die Sache hat auch eine gute Seite. Wenn du mit allem so weit durch bist und das Paket glücklich in Händen hältst, hast du dir den Titel "Fachmann in Verzollungsfragen" redlich verdient und wir können dich immer fragen, wie das alles funktioniert.
    Eine Alternative wäre, sich die benötigten Teile mit einem 3D Drucker selbst herzustellen. Den Drucker kann man sich bestimmt in einem Webshop günstig bestellen und auf die Insel liefern lassen. Gut, unter 150,- € gibt es da wohl keine und man müsste die Bestellung verzollen. Aber dazu gibt es ja Fachleute...
    LOL, sorry, konnte nicht anders.
    Wünsche dir viel Gelassenheit und Erfolg bei deiner Verzollung und warte voller Vorfreude auf weitere Berichte!

  23. Nach oben    #117
    Avatar von MiLe
    59 Jahre alt
    aus Fasnia
    201 Beiträge seit 04/2022
    Gracias
    62
    Zitat Zitat von Rainer Beitrag anzeigen
    Und bei der von mir empfohlenen Einreichung gegenüber Correos hätte der Paketbote die Steuern bei der Übergabe kassiert. Erfahrung macht schlauer und Übung macht den Meister.
    Das werde ich wohl das nächste Mal auch so machen, den Nerven zuliebe.

    Des Dramas nächster Akt: Bezahlung via Internet - agenciatributaria.gob.es. Da bin ich registriert, IBI, Wasser, Müll und Fahrzeuge laufen problemlos darüber und die kann ich da auch managen.

    Aber: Bei der Bezahlung der aktuellen Rechnung (gar nicht so einfach zu finden ohne profunde Spanischkenntnisse, und die engliche Version ist unvollständig und teils fehlerhaft übersetzt, was es nicht einfacher macht) finde ich entweder

    - per Karte (da ist weder meine deutsche noch meine spanische Bank aufgeführt - geht also nicht) oder
    - per Bankeinzug - da ist meine spanische Bank aufgeführt, aber wohl nicht meiner NIE zugeordnet, weswegen die ebenfalls abgelehnt wird. Wie ich dieses Konto neben meinem deutschen Konto meiner NIE zuordne, konnte ich bisher noch nicht herausfinden.

    Also wieder zurück auf Anfang. Gehen Sie nicht über Los.........

    Da ich das noch nie gemacht habe: Geht man mit dem Zahlungsbeleg (Dokumento de pago) zu einer in der Liste aufgeführten Banken, und bezahlt da die Gebühr? Auch, wenn man da kein Konto hat?

    Was eine Odyssee

  24. Nach oben    #118
    Avatar von Rainer
    57 Jahre alt
    1.841 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    768
    Zitat Zitat von MiLe Beitrag anzeigen
    Geht man mit dem Zahlungsbeleg (Dokumento de pago) zu einer in der Liste aufgeführten Banken, und bezahlt da die Gebühr? Auch, wenn man da kein Konto hat?
    Genau. Aber auf die Schalterzeiten achten (oft nur bis 11 Uhr für Nicht-Kunden)!

  25. Rainer´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  26. Nach oben    #119
    Avatar von MiLe
    59 Jahre alt
    aus Fasnia
    201 Beiträge seit 04/2022
    Gracias
    62
    Eine Frage hab' ich noch: Die Bezahlung (bar, weil Visa Karte einer deutschen Bank nicht akzeptiert wurde) bei der lokalen Caixa war problemlos, auch nach 11:00.
    Wird die Bezahlung nun automatisch an die ATC bzw. Correos übermittelt oder muss man da noch was abschicken? Auf dem Zahlformular Modelo 032 finde ich dazu leider nix.

  27. Nach oben    #120
    Avatar von Rainer
    57 Jahre alt
    1.841 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    768
    Eigentlich war´s das und man braucht nichts weiter unternehmen. Beobachte den Sendungsstatus und mit etwas Glück erfolgt die Zustellung schon morgen oder übermorgen (in Abhängigkeit von der Arbeitsbereitschaft der Zusteller in deinem Gebiet) oder Anfang der kommenden Woche.

    Falls sich nicht binnen zwei Werktagen etwas am Sendungsstatus ändert, schicke das 032er an 040tenerife@asistacanarias.org unter Angabe der Vorgangs- und Sendungsnummer.

  28. Rainer´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  29. Nach oben    #121
    Avatar von tffriends
    38 Jahre alt
    aus Santa Cruz
    247 Beiträge seit 04/2013
    Gracias
    35
    Das nächste Mal bei Autodoc lohnt es sich vielleicht die Bestellungen aufzuteilen um jeweils unter 150 Euro zu bleiben. Dann zahlt man zwar mehrfach die 14 Euro Versandkosten aber das lohnt sich ja trotzdem noch.

  30. Nach oben    #122
    Avatar von MiLe
    59 Jahre alt
    aus Fasnia
    201 Beiträge seit 04/2022
    Gracias
    62
    Stimmt, aber bei dem angebotenen Federnsatz war das leider keine Option, die gibt's nicht achsweise oder einzeln.

  31. Nach oben    #123
    Avatar von MiLe
    59 Jahre alt
    aus Fasnia
    201 Beiträge seit 04/2022
    Gracias
    62
    Zitat Zitat von Rainer Beitrag anzeigen
    Falls sich nicht binnen zwei Werktagen etwas am Sendungsstatus ändert, schicke das 032er an 040tenerife@asistacanarias.org unter Angabe der Vorgangs- und Sendungsnummer.
    Nachdem sich nach 6 Tagen auch am Sendungsstatus nix getan hat, habe ich das nun so gemacht. Mal sehen, ob das hilft.
    Kann es sein, dass es reicht, mit dem Zahlungsnachweis zu Correos zu gehen?

  32. Nach oben    #124
    Avatar von Rainer
    57 Jahre alt
    1.841 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    768
    Nein, den Weg kannst du dir sparen. Die Angestellten in den Correos-Filialen haben auch nicht mehr Einblick als den offiziellen Sendungsstatus, den wir selbst abfragen können. Sie können oder wollen auch nicht zum Telefon greifen und nachforschen, sondern werden dich um weitere Geduld bitten.

    Was ich nun machen würde... das erhaltene und ausgefüllte Formular, samt NIE und dem 032er sicherheitshalber auch an duapost.tenerife@correos.com schicken. Vielleicht bewegt das was bzw. die werden auf die Verzögerung aufmerksam und klären das dann intern.

  33. Rainer´s Beitrag erhielt 2 mal Dank und/oder Zustimmung von:


  34. Nach oben    #125
    Avatar von MiLe
    59 Jahre alt
    aus Fasnia
    201 Beiträge seit 04/2022
    Gracias
    62
    Nach meiner mail an 040tenerife@asistacanarias.org heute morgen erhielt ich folgende Antwort:

    Buenos días,
    No, no hace falta que nos envíe el justificante de ingreso
    El datado de la sumaria y la partida se realiza de oficio por la ATC sin que usted tenga que solicitarlo y será comunicado a Correos indicando el nº de envío, de 040 y de 032.
    El paquete será entregado en su domicilio por el repartidor de Correos y Telégrafos. Correos podrá requerir en todo momento el modelo 040 y el 032 ingresado, que deberá aportar en la dirección de correos electrónico: duapost.laspalmas@correos.com
    übersetzt:

    Guten Morgen!
    Nein, Sie brauchen uns keinen Zahlungsnachweis zu schicken.
    Die Datierung der Zusammenfassung und der Sendung erfolgt von Amts wegen durch die ATC, ohne dass Sie dies beantragen müssen, und wird der Post unter Angabe der Sendungsnummer 040 und 032 mitgeteilt.
    Das Paket wird durch den Zusteller von Correos y Telégrafos an Ihre Wohnanschrift zugestellt. Die Post kann jederzeit die Hinterlegung der Formulare 040 und 032 verlangen, die an folgende E-Mail-Adresse zu senden sind: duapost.laspalmas@correos.com
    Ich warte also erst mal ab. Es könnte zwar nicht schaden, die Unterlagen noch an duapost.tenerife@correos.com, aber dann bleibt ja der Lerneffekt aus, ob es ohne nicht auch gegangen wäre.

    Und warum in der Antwort "duapost.laspalmas" genannt wird und nicht "duapost.tenerife" wissen wohl nur die Götter kanarischer Verwaltungskunst.

  35. MiLe´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  36. Nach oben    #126
     Unterstützer/in Avatar von webwood
    aus Puntillo del Sol
    181 Beiträge seit 11/2018
    Gracias
    41
    Zitat Zitat von MiLe Beitrag anzeigen
    Und warum in der Antwort "duapost.laspalmas" genannt wird und nicht "duapost.tenerife" wissen wohl nur die Götter kanarischer Verwaltungskunst.
    Die zentrale Fachverwaltungsstelle Zoll/Abteilung Import/ Biologische Güter/Referat Seuchenschutz befindet sich nun mal auf Laspalmas. Du willst Federn importieren, Das ist sehr schwierig. Federn sind nun mal Federn, egal aus welchem Material sie sind.
    Sind deine Autofedern wenigsten geimpft.
    (Geschrieben von einem der erst seit 6 Wochen hier dauerhaft lebt, doch schon zum Sakarsmus ob der hiesigen Bürokratie neigt)


  37. webwood´s Beitrag erhielt 2 mal Dank und/oder Zustimmung von:


+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Ähnliche Themen

  1. Ich liebe die Sonne und das Golfen
    Von Golfdreas im Forum Neuvorstellungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.04.2017, 18:40
  2. eher eine Freundschaftsanfrage und liebe Leute zum klönen gesucht
    Von La Ninya im Forum Teneriffa-Kontaktbörse
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.06.2016, 12:19
  3. Hola und liebe Grüße nach Teneriffa
    Von Bella im Forum Neuvorstellungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.12.2015, 18:21
  4. Zoll-Wertgrenze bei Flug zwischen Deutschland und Teneriffa?
    Von DerMartin im Forum Teneriffa-Reisen, Flüge & Urlaubsplanung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.08.2014, 15:53
  5. Hallo, liebe Teneriffa-Freunde
    Von Anja53 im Forum Neuvorstellungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.08.2012, 14:58

Lesezeichen für Lieferungen nach Teneriffa und der liebe Zoll

Lesezeichen