+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 34 bis 56 von 56

Thema: Lieferung auf die Kanarischen Inseln und der liebe Zoll

  1. #34
    Avatar von Briefträger
    aus wuppertal
    736 Beiträge seit 01/2013
    Gracias
    67
    Na ja, wenn man voll bezahlte DHL-Lieferungen mit zusätzlichen Anlieferungsaufschlägen versieht, diesen Aufschlag mündlich als Frachtzoll deklariert, nenne ich das Raubrittertum.
    Keine Sorge, ich selbst wohne im geloben Entenhausen und bin nur zur Winterzeit auf den Kanaren.
    mfg
    Briefträger

  2. Nach oben    #35
    Avatar von Rainer
    52 Jahre alt
    591 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    146
    Zitat Zitat von Briefträger Beitrag anzeigen
    Na ja, wenn man voll bezahlte DHL-Lieferungen mit zusätzlichen Anlieferungsaufschlägen versieht, diesen Aufschlag mündlich als Frachtzoll deklariert, nenne ich das Raubrittertum.
    Keine Sorge, ich selbst wohne im geloben Entenhausen und bin nur zur Winterzeit auf den Kanaren.
    mfg
    Briefträger
    Ich bekomme vom Austräger immer Papiere, die exakt belegen für was ich etwaige Gebühren bei Anlieferung zahlen soll. Ohne schriftliche Quittung würde ich nie etwas nachzahlen.

  3. Rainer´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  4. Nach oben    #36
    Avatar von Platano
    aus Teneriffa
    2.389 Beiträge seit 07/2013
    Gracias
    217
    Ich wäre schon froh wenn der Zoll nicht von mir bestellte Ware wieder an den Absender zurück senden würde.


  5. Nach oben    #37
    Avatar von Rainer
    52 Jahre alt
    591 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    146
    Das grundlose Zurückgehenlassen habe ich auch schon erlebt. Man kann den ungeklärten Rückversand aber einfach abwenden, indem man den Sendungsstatus permanent verfolgt (z. B. erst via DHL-Tracking und sobald die Übergabe an Correos erfolgt ist, mit der neuen Nummer über das Correos-Tracking) und falls die Sendung länger als erwartet bei der Zollklärung liegt, einfach sofort eine verzweifelte aber stets höfliche E-Mail (in spanisch!) an die Zollstelle schickt. Unter Angabe der inländischen Sendungsnummer beschreibt man darin den Inhalt und erklärt den Warenwert durch angehängte Rechnung/Bestellbestätigung als PDF. Dann wird die Sendung innert ein, zwei Tagen zugestellt.

  6. Nach oben    #38
    Avatar von tffriends
    33 Jahre alt
    aus Santa Cruz
    110 Beiträge seit 04/2013
    Gracias
    12
    Bis die beschlossene 150,- Euro Schwelle, bis zu der keine Zollbehandlung erfolgen soll, in Kraft tritt, vergeht scheinbar noch eine Weile. Mir sowieso ein Rätsel, wie die das dann handhaben wollen. Um den Warenwert festzustellen, fällt die selbe Arbeit an, wie bisher. Also könnten die 13,74 Euro auch weiterhin anfallen. Mein Correos-Bote wusste noch gar nichts. Wie heißt es so schön: Nichts genaues weiß man nicht.
    Heute mal wieder ein DHL/Correos-Paket aus Deutschland mit Warenwert 16 Euro erhalten und ich durfte über 15 Euro beim Empfang entrichten. UPS hingegen (früher extrem lästig mit der Bürokratie) übergibt sämtliche Pakete neuerdings ohne weiteres Prozedere.

  7. Nach oben    #39
    Avatar von Briefträger
    aus wuppertal
    736 Beiträge seit 01/2013
    Gracias
    67
    Es werden eben viele Sprüche erzählt, aber Fakt sind eben die Erfahrungen.

    Ich zahlte einmal für ein Kärcherersatzteil weil ich es dringend benötigte,
    1. ca. 7,50 beim Amazon lieferanten zuzüglich
    2. ca. 37,- Euro Kanarenlieferaufschlag.
    3. und ca. 19 Euro Raubritteraufschlag von Santa Cruz bis Icod
    Da ich das Teilstück aber brauchte und ohne Bargeld nicht bekam, musste ich zahlen.
    Wen kümmert das Gesetz, von China kommt alles zollfrei per Päckchen.

    mfg
    Briefträger

  8. Nach oben    #40

    aus Puerto de la Cruz
    2 Beiträge seit 10/2017

    MwSt

    Zitat Zitat von Caminante Beitrag anzeigen
    Wer lässt sich Pakete von Online-Händlern nach Teneriffa schicken und hat Erfahrung damit?

    - Gibt es Probleme mit Händlern, die eine Lieferung auf die Kanarischen Inseln verweigern?
    - Wie zuverlässig klappt die Lieferung mit den bekannten Paketdiensten und wie sind die Laufzeiten?
    - Wird die Mehrwertsteuer automatisch oder auf Nachfrage vom Rechnungsbetrag abgezogen?
    - Wie geht die Versteuerung vor Ort von statten? Es muss doch die IGIC (aktuell 7%) bezahlt werden.

    Danke für eure Erfahrungen.
    Ich bestelle viel über das Internet. Amazon ist weithin bekannt. Bei anderen Firmen frage ich per E-Mail an, ob sie die Mehrwertsteuer abziehen. Im allgemeinen wird das bejaht. Ich bestelle dann nicht über die normale Seite sondern gebe meine Bestellung per E-Mail aus. Der Kopp-Verlag zum Beispiel zieht die Mehrwertsteuer ab und versendet auch noch kostenlos.
    Ich hoffe der Typ war hilfreich.
    Gruß Ina

    Bei einem Warenwert unter 150 € wird kein Zoll berechnet. Bei mir treffen diese Pakete immer völlig problemlos ein.
    Ina

  9. Nach oben    #41
    Avatar von TheSence
    aus Teneriffa
    25 Beiträge seit 08/2016
    Gracias
    2
    Genau mittlerweile liegt die Zollfreie Grenze bei 150 Euro wo man dann nichts mehr dazu bezahlt. Manchmal bekommt man Post vom Zoll das man die Rechnung, NIE etc. einschickt (per email geht) und dann bekommt man es nach Hause geliefert. Aber in der Regel kommt es direkt (zumindest bei Amazon).

    Amazon zieht auch immer direkt die Mwst ab. Viele Händler liefern nicht auf die Kanaren, oder wie bei mir heute: Etwas in Deutschland bestellt und bezahlt, wird verschickt, nach 2 Wochen heißt es dann es konnte nicht geliefert werden weil z.b. die DPD nicht hier her liefert. Die Mwst zogen die auch nicht ab, oder berechnen einem die 21% vom spanischen Festland was dann nervt. Entweder bezahlt man sie oder macht sich die Mühe das vorher zu klären. Ich habs bisher immer bezahlt da es nie so hohe Beträge waren.

    Deshalb bestelle ich meist wenn möglich bei Amazon.es/de/co.uk/com da es da immer problemlos ablief, direkt ankommt und auch die Mwst korrekt abgezogen wird.

  10. Nach oben    #42
    Avatar von Zauberin60
    aus Guargacho
    332 Beiträge seit 06/2017
    Gracias
    36
    Wer bestellt schon was beim Kopp Verlag?

  11. Zauberin60´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  12. Nach oben    #43
    Avatar von snorre 66
    aus Hamburg
    19 Beiträge seit 11/2017
    Gracias
    1

    Bestelle das erste Mal nach Teneriffa

    Hallo,
    ich bestelle das erste Mal von Amazon.es nach Teneriffa, Warenwert 70€, sozusagen als Versuchsballon. Heißt das, dass bei einem Warenwert unter 150€ auch keine Bearbeitungsgebühr mehr anfällt oder entfällt nur der Zoll? Wird die NIE-Nummer dann trotzdem angefordert und kann man den Vorgang auch beschleunigen, indem man proaktiv die NIE-Nummer zusammen mit der Paketnummer an den Zoll schickt und wenn ja, kennt jemand die Mailadresse? Fragen über Fragen... Wäre schön, wenn mir jemand antworten würde. Danke im Voraus!

  13. Nach oben    #44
    Avatar von TheSence
    aus Teneriffa
    25 Beiträge seit 08/2016
    Gracias
    2
    Es fallen keine Kosten an, weder bearbeitung noch zoll.
    Am besten bei Amazon oder generell bei Paketsendungen immer die NIE Nummer schon mit bei der Adresse dazu schreiben, dann klappt es in der Regel auch relativ zügig.

    Wenn der Zoll was einbehält dann bekommst du ein Zettel vom Zoll mit einer email adresse wo du dann NIE, Rechnung etc. hin mailen kannst und dann bekommst du das Paket nach der bearbeitung zugestellt.

  14. Nach oben    #45
    Avatar von snorre 66
    aus Hamburg
    19 Beiträge seit 11/2017
    Gracias
    1
    Vielen Dank für die schnellen Antworten

  15. Nach oben    #46
    Avatar von Rhapsody
    33 Jahre alt
    aus Adeje - in den Bergen ;)
    26 Beiträge seit 09/2016
    Gracias
    6

    Wie ist das mit der IGIC bei Bestellungen aus Deutschland mit Amazon?

    Hallo ihr Lieben,

    mein Bruder möchte mir zu Weihnachten ein neues Mobiltelefon schenken und hat es direkt bei Amazon Deutschland gekauft und hier an meine Adresse versenden lassen. Es soll am 19.12. hier wohl ankommen. Er erzählte mir, dass er die deutsche Mehrwersteuer von 19% nicht zahlen musste, die wurde automatisch abgezogen. Der Wert des Handys übersteigt die 150 Euro. Das heißt, wenn das Phone bei mir eintrudelt, muss ich die 7% IGIC nachzahlen oder? Ich wollte mich dessen nur noch einmal vergewissern. Ich habe schon desöfteren für mich Dinge bei Amazon bestellt und die kamen immer pünktlich nach 10 Tagen bei mir an. Der Wert war allerdings nie über 150 Euro. Kann ich das Geld dann direkt der Postbotin in die Hand drücken oder muss ich dafür ins Postoffice?

    Vielen Dank im Voraus.

    Viele Grüße
    Rhapsody

  16. Nach oben    #47
    Avatar von Rainer
    52 Jahre alt
    591 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    146
    Das gesamte Prozedere gleicht also einem Lotteriespiel. Einfach abwarten, was passiert.

    Entweder du hast Glück und bekommst dein Paket wie gehabt ohne Zollbehandlung oder eine Benachrichtigung vom Zoll erreicht dich. Dann schickst du die Rechnung von Amazon (kann dein Bruder in seiner Bestellübersicht als PDF herrunterladen) samt Ausweiskopie via Email an die Zollstelle (steht alles auf der Benachrichtigung beschrieben) und du erhältst deine Lieferung in der Regel ein, zwei Tage später und zahlst die Steuer samt Bearbeitungsgebühr direkt an den Paketzusteller.

    Den Betrag vorher ausrechnen lohnt nicht, da willkürlich drei verschiedene Steuersätze zur Anwendung kommen können, je nachdem, wo der Mauszeiger des Zollagenten hinrutscht. Deshalb unbedingt genügend Kleingeld parat halten, denn die Zusteller haben kurioserweise nie Wechselgeld. Falls du beim ersten und zweiten Zustellungsversuch nicht anwesend warst, schreibt der Zusteller den zu zahlenden Betrag auf die Abholkarte.

  17. Rainer´s Beitrag erhielt 2 mal Dank und/oder Zustimmung von:


  18. Nach oben    #48
    Avatar von Rhapsody
    33 Jahre alt
    aus Adeje - in den Bergen ;)
    26 Beiträge seit 09/2016
    Gracias
    6
    Vielen lieben Dank für die Antwort. Dann bin ich mal gespannt was uns erwarten wird. Welche drei Steuersätze können denn da angewendet werden? Ich dachte man müsse die 7% nachzahlen und das wars. :-D na mal sehen. Dann bin ich jetzt echt mal gespannt wie und wann das Handy bei mir eintreffen wird.

  19. Nach oben    #49
    Avatar von Rainer
    52 Jahre alt
    591 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    146
    Lohnt sich doch gar nicht, sich mit den Details zu beschäftigen, da es ja eh Zufall bleibt, ob und welcher Steuersatz (0, 3, 7, 13,5%) zur Anwendung kommt. Dein Mobiltelefon müsste als Elektronikartikel eigentlich mit 7% IGIC besteuert werden (+ 13,74 Euro Bearbeitungsgebühr, Stand 2018), kann aber der Willkür unterliegend ebenso gut als Luxusgut (13,5%), Güter des täglichen Bedarfs (3%) oder Bildungsmaterial (0%) durchgehen.

    Wer hier lebt, sollte sich das Hinterfragen solcher Kleinigkeiten abgewöhnen.

  20. Rainer´s Beitrag erhielt 2 mal Dank und/oder Zustimmung von:


  21. Nach oben    #50
    Avatar von Rhapsody
    33 Jahre alt
    aus Adeje - in den Bergen ;)
    26 Beiträge seit 09/2016
    Gracias
    6
    Bildungsmaterial wäre witzig. :-D vielen Dank fürs Aufklären. Wieder was gelernt.

    Jap, das stimmt wohl, dass man sich das abgewöhnen muss. Dann lasse ich mich jetzt einfach mal überraschen. ;-)

  22. Nach oben    #51
    Avatar von Rhapsody
    33 Jahre alt
    aus Adeje - in den Bergen ;)
    26 Beiträge seit 09/2016
    Gracias
    6
    So, ich will euch mal die Odysee meines Weihnachtgeschenkes erzählen.

    Am 23.11. hat mein Bruder ein Mobiltelefon für mich bei Amazon bestellt. Bis zum 12.12. ist erst mal gar nichts passiert. Er hat dann bei Amazon nachgefragt und sie meinten, dass sie es direkt aus dem Lager in Spanien aus versenden. Noch am selben Tag machte es sich auf den Weg (mit UPS Express). Am 14.12. traf es in Santa Cruz ein. Gegen Mittag erreichte uns die Nachricht, dass eine "persönliche Steuernummer" fehlen würde und UPS sich darum kümmern würde. Am Montag morgen hatte ich einen verpassten Anruf einer spanischen Nummer. Ich rief 30 Min später zurück, fand durch Google heraus, dass es das InCargo Unternehmen ist und war mir sicher, dass sie meine N.I.E. haben wollen... doch es ging keiner ran. Also schrieb ich denen eine Mail mit meiner N.I.E. Ganze 3 Tage lang erreichten wir niemanden. Dann hatte ich plötzlich das Glück, dass eine Dame das Telefonat annahm. Sie würgte mich ab mit den Worten, dort sei ich falsch, ich müsse mich an den "Transportista" wenden und gab mir seine Nummer. Doch auch hier kein Glück. Er nahm keine Anrufe an, reagierte auf keine Nachricht und drückte mich auch mehrmals weg. Also schrieb ich UPS an, die sofort antworteten und meinten, dass sie meine N.I.E. weitergeben müssen. Im selben Moment erreichte mich dann auch eine Nachricht des Transportunternehmens hier vor Ort, dass sie meine N.I.E brauchen. Ich war schon bissi verärgert, da ich ihnen die N.I.E ja schon längst mitgeteilt hatte. Mir wurde dann versichert, dass das Paket am 21.12. bei mir eintreffen würde. Ob und wie hoch der Zollsatz sein würde, konnten sie mir nicht sagen und meinten, dass die Rechnung sowieso der Besteller erhalten würde... sehr seltsam.

    Ok, also am 21.12. blieb ich brav zu Hause, in freudiger Erwartung auf das Päckchen, doch es kam natürlich nicht. Samstag und Sonntag tat sich verständlicherweise auch nichts. Am 24. morgens wurde es dann wieder neu eingescannt mit der Aussage "Auf dem Transportweg" und dass es zugestellt wird. Doch auch am 24. erfolgte keine Zustellung. Klar, gestern war Feiertag, da läuft natürlich auch nichts. Heute morgen erhielt ich dann wieder eine Stauts Aktualisierung, dass es sich auf dem Weg befindet, jedoch bezweifel ich, dass es ankommen wird. Natürlich erreichen wir niemanden. Denn ich denke, der einfachste Weg ist, wenn sie es einfach in Santa Cruz lassen und ich es mir selbst dort abhole...

    Also das hätte ich ja wirklich nicht gedacht, dass die Zustellung nun schon einen Monat andauert und es seit 12 Tagen schon hier auf Teneriffa ist und einfach nichts passiert...

    Aber wie ihr ja schon angemerkt habt, Hinterfragen lohnt sich hier nicht. Also werde ich weiter abwarten und hoffen, dass ich mein neues Mobiltelefon bald in den Händen halten kann. Nächstes Weihnachten lasse ich mir dann lieber Geld schenken, damit ich mir so Sachen hier vor Ort kaufen kann.

    Wie dem auch sei, allen noch frohe Weihnachten, auch wenn hier auf Teneriffa heute kein Feiertag mehr ist.

  23. Nach oben    #52

    40 Beiträge seit 04/2017
    Gracias
    8
    Das gleiche hatten wir mit einer Kaffeemaschine. Bei Amazon per Expresslieferung bestellt. UPS hat hier auf Teneriffa keine eigene Auslieferung. Das geht über eine andere Firma.
    Hat 4 Wochen gedauert. Wenn wir nicht per Expresslieferung bestellt hätten, wäre die Sendung innerhalb von 14 Tagen mit der Post gekommen.

  24. Nach oben    #53
    Avatar von Rhapsody
    33 Jahre alt
    aus Adeje - in den Bergen ;)
    26 Beiträge seit 09/2016
    Gracias
    6
    Das ist wirklich ärgerlich. Mit Correos hatten wir auch nie Probleme. Da kam alles sehr schnell an. Genau, und dieses Mal ist es UPS Express und es tut sich nichts. Wird über die Frima Aman Tenerife geliefert.

  25. Nach oben    #54
    Dipl.Verw. Arne Grätsch
    Einwanderungs-Coach
    und Autor des Ratgebers
    Einwandern statt Auswandern
    Avatar von Kanarienvogel
    58 Jahre alt
    aus Baden-Württemberg
    320 Beiträge seit 05/2013
    Gracias
    83
    Grundsätzlich hat keiner der Paketdienste, deren sich Amazon bedient, eine eigene Auslieferung. Das sind alles kleine Subunternehmer, die für kleines Geld (ich will nicht lügen, aber ich glaube, es sind kaum mehr als ein Euro pro Paket) mit dem eigenen Transporter über die Insel kurven. Also werden die Sendungen manchmal wochenlang im LKW gelagert bzw. herumkutschiert, bis sie dann endlich den Empfänger erreichen.

    Zoll wird nur erhoben, wenn der Zoll das Paket behandelt. Und dann wird auch noch eine Zollagentur-Gebühr des Versenders fällig und beides bei der Auslieferung kassiert. Und die Höhe - aber das hat Rainer ja schon ausführlich beschrieben...

    Übrigens: In Deutschland sind die Fahrer nicht weniger kreativ. DPD zum Beispiel liefert die Sendungen regelmäßig an einen fiktiven Nachbarn aus, den hier allerdings niemand kennt, und der auch nicht in der Nähe wohnt. GLS stellt Pakete grundsätzlich nur auf die Außentreppe des Mehrfamilienhauses und unterschreibt dann selbst. Nur DHL verhält sich korrekt, wenigstens hier bei mir.

  26. Nach oben    #55
    Avatar von ThomasHerzog
    55 Jahre alt
    aus EL Sauzal + Hanau
    96 Beiträge seit 12/2015
    Gracias
    21
    Kaufen tue ich regelmäßig bei amazon.de und amazon.es, manchmal auch bei amazon.com
    Zoll und Porto sind da immer Glücksspiel, klappt aber meistens, wobei der Warenwert eher ein netter Anhaltspunkt wie eine verbindliche Grenze dastellen. Zoll/IGIC/Bearbeitungskosten sollten ja unterhalb von 150,00 EUR netto (incl. Versand) wegfallen und der Artikel im günstigsten Fall netto geliefert werden. Damit kalkulieren sollte man nicht. Wobei Amazon selber das eigentlich sehr gut hinbekommt.
    Einmal ist eine Sendung nicht angekommen und ich habe 6 Monate gekämpft bis ich das Geld zurückbekommen habe.
    Ansonsten passiert es immer mal wieder, dass die Bestellung storniert wird oder dass der Paketdienst nach zwei Wochen feststellt, dass es ein Unterschied zwischen den Balearen und Kanaren ist (GLS).
    Grundsätzlich ist es großer Unterschied, ob Du direkt bei Amazon, bei einem Shop der über Amazon den Versand abwickeln lässt oder bei einem Händler auf Amazon einkaufst. Amazon direkt klappt immer gut, Amazonversand in der Regel gut, Händler ist eher Glückssache.

  27. Nach oben    #56
    Avatar von Zauberin60
    aus Guargacho
    332 Beiträge seit 06/2017
    Gracias
    36
    Wir bekommen ziemlich oft Post, gelbe Post und Privatfahrer.
    Wir haben nie Probleme mit der Auslieferung (es sei denn, der Zoll hortet).
    Die Auslieferer bekommen von uns ne Flasche kaltes Wasser und Kaffeegeld.
    Die kommen immer gerne und auch mal am Nachmittag noch mal, wenn morgens keiner da war.


  28. Zauberin60´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Neuer Pflanzenführer für Wanderer und Naturfreunde der Kanarischen Inseln
    Von Rainer im Forum Eindrücke, Fotos und Reiseberichte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.05.2018, 21:11
  2. Segeln: Mit der 'Mary-Anne' durch die Kanarischen Inseln
    Von La Ninya im Forum Termine / Veranstaltungen auf Teneriffa
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.08.2017, 07:36
  3. Ärztliche Karriere auf den Kanarischen Inseln
    Von Hulk im Forum Auswandern, Leben & Arbeiten auf Teneriffa
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.03.2015, 18:22
  4. Fotos der Kanarischen Inseln aus dem Weltraum
    Von Platano im Forum Teneriffa-Treff
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.05.2014, 09:06

Lesezeichen für Lieferung auf die Kanarischen Inseln und der liebe Zoll

Lesezeichen