+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Medikamente mitnehmen

  1. #1

    46 Jahre alt
    4 Beiträge seit 09/2012

    Medikamente mitnehmen

    Hallo zusammen,

    Meine Mutter ist ziemlich krank und benötigt relativ starke Medikamente, soweit ich weiss ist eines davon sogar gesetztlich gesehen ein Betäubungsmittel. Darum bereitet mir der gemeinsame Flug nach Teneriffa bissl Sorgen.

    Ich habe versucht, die Zollbestimmungen herauszufinden, wie die Medikamente korrekt eingeführt werden können. Gefunden habe ich, das unbedingt eine Kopie des Rezeptes und der Beipackzettel mit dabei sein müssen. Hat da sonst noch jemand einen Tipp für mich, was wir beachten müssen?

    Es ist für mich eine Horrorvorstellung, das der Zoll die Tabletten beschlagnahmt und meine Mutter ohne Medikamente dasteht.

    Gruß
    crispy

  2. Nach oben    #2

    67 Jahre alt
    112 Beiträge seit 03/2011
    Gracias
    6
    Bei den Medikamenten für meine Eltern habe ich mir eigentlich nie nen Kopf drum gemacht.
    Rein ins Handgepäck und gut ist.
    OK, bei Medizin die unters Betäubungsmittelgesetz fällt, ist sicher eine ärztliche Bestätigung zur notwendigen
    Einnahme vorsorglich angezeigt.
    Ansonsten wie gesagt gab es nie Probleme. Halt immer die Menge mitnehmen, die man für den
    Inselaufenthalt benötigt. Denn dort wirkstoffgleiche Medizin zu bekommen, kann schon ein Akt sein!
    Pass gut auf deine Mutter auf und viel Spaß zusammen
    Helmut


  3. Nach oben    #3

    46 Jahre alt
    4 Beiträge seit 09/2012
    Hallo Helmut,

    herzlichen Dank für die Antwort

    Denkst du wir sollten die Medis im Handgepäck mitnehmen?
    Ich hätte sie eigentlich eher in den Koffer gepackt weil eines davon Tropfen sind und soweit ich weiss darf man keine Flüssigkeiten mit ins Handgepäck nehmen?

    Herzliche Grüße,
    Mona

  4. Nach oben    #4

    67 Jahre alt
    112 Beiträge seit 03/2011
    Gracias
    6
    Hi Mona,
    bin zufällig auch grad online.
    Bei Handgepäck hat es den Vorteil, dass man auf jeden Fall die Medis dabei hat (Koffer können ja schon mal andere Wege gehen
    Bei den Tropfen einfach in eine Plastiktüte(folie) einschweißen und gut ist. Dürfen bis zu 100ml pro Passagier mit an Bord genommen werden.
    Mein Vater hat z.B. so ein Haftgel für seine 2.Zähne, da mache ich das immer so.
    72 Stunden herzliche Grüsse (habe grade ein 72h Langzeig EKG am Körper) *grins*
    Helmut

  5. Nach oben    #5

    46 Jahre alt
    4 Beiträge seit 09/2012
    Hallo Helmut,

    stimmt, daran, dass der Koffer fremdgehen könnte, hatte ich gar nicht gedacht... da ist das Handgepäck sicherlich die bessere Idee.
    Na dann könnte es ja jetzt losgehen, seufz, leider dauerts noch ein bisserl.

    Ich wünsche dir das die 72 Stunden ganz schnell vorbei gehen und das Ergebnis des EKGs einigermaßen zufriedenstellend ist!

    Herzliche Grüße,
    Mona

  6. Nach oben    #6

    67 Jahre alt
    112 Beiträge seit 03/2011
    Gracias
    6
    Danke Mona, ich kann es gebrauchen. Aber jetzt geht's ersteinmal zum Feuerwerk gucken hier in Bremen Nord

    Herzlich,
    Helmut

  7. Nach oben    #7
    Avatar von carina4711
    78 Jahre alt
    aus Los Realejos/El Toscal
    48 Beiträge seit 08/2011
    Gracias
    1
    Wegen Medikamenten kann ich nur empfehlen, möglichst das Wichtigste ins Handgepäck. Wie Du schon sagst, Flüssiges bis 100 ml einpacken in die clip-Säckchen.
    Wir nehmen im normalen Gepäck - immer ein "grosses Sortiment" mit. Das wird ja auch benötigt in 6-8 Monaten auf der Insel. Seit Jahren ohne Probleme. Ausserdem gibts kaum ein Medikament, das auf der Insel nicht verfügbar ist. Trost!
    Man geht natürlich das Risiko ein, dass was verschwindet. Vor ein paar Jahren war mir auch mal ein Koffer abgedriftet. Aber nach 4-5 Tagen wieder aufgetaucht. Glück gehabt.

    Karin


+ Auf Thema antworten

Lesezeichen für Medikamente mitnehmen

Lesezeichen