+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 34 bis 57 von 57

Thema: Festnetz Internet und Telefon auf Teneriffa

  1. #34
    Teneriffa-Anzeiger.de
    44 Jahre alt
    aus Puerto de la Cruz
    63 Beiträge seit 08/2011
    Gracias
    1

    Internetanschluß

    Was nur ein Internetanschluß kostet, weiß ich leider nicht,
    hatten wir auch noch nicht, aber der kostet sicher, je nach Volume,
    mtl. eine Gebühr.

  2. Nach oben    #35
    Avatar von El faro
    45 Beiträge seit 07/2017
    Gracias
    2
    Also keine Flatrate sozusagen?

    Gesendet mit der Teneriffaforum-App.

  3. Nach oben    #36
    abgemeldet
    aus El Médano - Granadilla de Abona
    116 Beiträge seit 04/2015
    Gracias
    24

    Meine Erfahrungen zum Thema INTERNET 25-5-2017

    Was für ein Zirkus. Anfang de Monats hatte ich mit meinem Internet-Stick keine Verbindung. Die Nachfrage bei Movistar ergab, dass meine Freundin, auf deren Telefon der Stick lief, ihren Vertrag umgestellt hat. Da tauchte die Nummer des Sticks auf, die sie nicht kannte & sie hat das gekündigt, sich aufgeregt, weil außerdem 16 € mtl. abgezockt. wurden. Bei mir natürlich auch die üblichen 10,17 €. Ihr Sohn war im Verdacht, mit der X-Box.

    Zuerst habe ich hier im Schreibwarenladen eine Prepaidkarte LYCA mit 1 GB für 6 € gekauft. Hat aber nicht funktioniert & die Tante wusste auch nicht wie es geht. Bin daraufhin zu Vodafone. Da läuft mein Handy. Neuer Vertrag, Telefon & 6 GB für 22 € mtl. abgeschlossen. Leider ist die Verbindung hier so schlecht, dass es fast nicht nutzbar ist. Bin deshalb zu DIGI. Das ist jetzt mein neuer kubanischer Freund & Helfer. Er hat mir den Movistar-Stick für 10 € freigeschaltet & mit 5 GB für 10 € aufgeladen. Für 5 € hat er mir den Laptop dafür eingerichtet. Mein Telefon ist umgestellt auf DIGI mit meiner alten Nummer. Das kostet 10 € für das Freischalten des Vodafone-Handy & nochmal 10 € die man abtelefonieren kann.

    Lange Rede, kurzer Sinn. Man kauft das Datenvolumen monatlich, z.B von DIGI - 5 GB für 10 €. Wenn das verbraucht ist, kann die SIM-Karte 6 Monate nachgeladen werden. Die Frist kann nochmal um 3 Monate verlängert werden.

    Es gibt viele SIM-Karten. Wichtig ist, wie der Empfang der einzelnen Anbieter ist. Das kann örtlich unterschiedlich sein.

    Geändert von Ex Rayfaro (06.08.2017 um 13:21 Uhr)

  4. Ex Rayfaro´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  5. Nach oben    #37
    Avatar von El faro
    45 Beiträge seit 07/2017
    Gracias
    2
    Ich merke, wird nicht einfach werden, wenn der Empfang dementsprechend unterschiedlich ist.
    Was für Festnetzanschlüsse gibt es? Kann mir da jemand vllt helfen?

    Gesendet mit der Teneriffaforum-App.

  6. Nach oben    #38

    aus santa ursula
    3 Beiträge seit 04/2015
    Gracias
    3

    Flatrate bei Movistar

    Nach langen suchen habe ich heute eine Flatrate für 10 Euro und 500 Minuten international gefunden.Das Angebot nennt sich Planazo International. http//www.movistar.es/particulares/fijo/descuento-en-llamadas/planazo-international. Ich habe es gerade abgeschlossen.
    Gruß pardellas2

  7. Nach oben    #39
    Avatar von ThomasHerzog
    55 Jahre alt
    aus EL Sauzal + Hanau
    96 Beiträge seit 12/2015
    Gracias
    21
    Ich persönlich nutze Movistar. In den diversen Foren und im Netz hatte ich vorher über viele Probleme zwischen diversen Anbietern und dem Netzbetreiber Movistar gelesen und wegen 5 EUR im Monat Ersparnis wollte ich keinen Stress.
    Auf deren Webseite http://www.movistar.es/ kannst Du Dir den passenden Tarif z.B. http://www.movistar.es/particulares/...rosProductos-3 aussuchen. Beginnt irgendwo ab 15,00 EUR und enden mit allem Pipapo bei knapp 200 ,00 EUR.
    Was bei dir technisch möglich ist, kommt natürlich ganz auf die Lage auf der Insel an. Aus meiner Erfahrung sind Informationen über den zukünftigen Ausbaustand nix wert - in Puertito de Guimar hieß es beim Einzug max. 10 Mbit Glasfaser wahrscheinlich in 5 bis 10 Jahren Glasfaser. Ich bekam 16 MBit und drei Monate später hatte ich 230 MBit (300er Leitung) Glasfaser und das obwohl ich am Ende der Ortsleitung war! Es lohnt also offensichtlich im Zweifel öfter nachzufragen. Sowohl in Guimar wie auch in El Sauzal, hatte ich beim Einzug keine Glasfaserleitung. Movistar hat in beiden Fällen ein Glasfaserkabel für mich gelegt. Kosten waren 0,00 EUR! Arbeitsaufwand für die Techniker jeweils ein Arbeitstag mit 2 Leuten! Ich habe das alles hier im Shop vor Ort geregelt. Fand ich einfach netter wie übers Internet.
    Wir haben aber auch Bekannte, da war das mit der Glasfaserleitung ein Problem, weil zur Wohnung keine problemlose Kabelfphrung möglich war. Da musste erst ein Elektriker Kabelkanäle verlegen... Es gibt also unter Umständen einige Hindernisse zu überwinden und ein wenig Zeit aufzubringen.

  8. Nach oben    #40
    abgemeldet
    aus El Médano - Granadilla de Abona
    116 Beiträge seit 04/2015
    Gracias
    24
    Zitat Zitat von El faro Beitrag anzeigen
    Ich merke, wird nicht einfach werden, wenn der Empfang dementsprechend unterschiedlich ist.
    Was für Festnetzanschlüsse gibt es? Kann mir da jemand vllt helfen?

    Gesendet mit der Teneriffaforum-App.
    Festnetz ist immer Telefonica/Movistar, die haben das Monopol. Die Leitung selbst hat mal 13 € mtl. gekostet . Die Grundgbühren müssen aber immer bezahlt werden. Das ist dann auch die perfekte Lösung, die Thomas Herzog beschreibt. Hier im Süden vielleicht noch nicht so komfortabel.
    In den letzten beiden Jahren habe ich zweimal dabei geholfen "Fusion" von Movistar zu beantragen. Kostet monatlich ca. 40 €. Es gibt eine Linie mit Internet ohne Begrenzung, Telefonanschluß & Handy. Meine Freundin hat das mit 2 Handys für 45 €. Da können bestehende Nummern übernommen werden. Beim letzten Mal gab es umsonst noch ein Smartphone. Über Flatrates & Gebühren weiß ich nichts.
    Ich selbst habe mein Handy & fürs Internet von DIGI den USB-Stick, wie oben beschrieben. Wer das nur im Urlaub benutzt ist damit am Preiswertesten bedient. Die Prepaid-Lösungen Von Movistar & Vodafone sind zu teuer.

  9. Ex Rayfaro´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  10. Nach oben    #41
    Avatar von Platano
    aus Teneriffa
    2.389 Beiträge seit 07/2013
    Gracias
    217
    Telefonica/Movistar Monopolistin die sich weigert eine Leitung zu ziehen weil der nächste Anschluss 1km Luftlinie entfernt ist. Leider wird die Monopolistin vom Gesetzgeber nicht gezwungen eine Leitung zu bauen. Deshalb sind wir gezwungen Internet über Satellit zu beziehen. Festnetztelefon das selbe, nur funktiniert dies nicht weil Quantis.es überfoerdert ist.

  11. Nach oben    #42
    Avatar von Anele
    57 Jahre alt
    aus Deutschland
    76 Beiträge seit 10/2012
    Gracias
    1

    W-Lan und Telefonieren

    Fährt man - zumindest als Langzeiturlauber nicht besser, die nun weg fallenden Roaming - Gebühren zu nutzen? Ich bspw. reise mit einem Mobilfunkvertrag mit 2 GB und kann das im Monat zu Hause "versurfen". Befinde ich mich unterwegs nutze ich in Restaurants/Einkaufsmärkten deren W-Lan. Telefonieren ist sowieso in alle festen spanischen, in mobile spanische und deutsche mobile Netze kostenfrei. Auch facetime bzw. skype ist kostenlos von zu Hause möglich. Da fährt man doch in jedem Fall günstiger, denn die 35,--Euro, die ich für meinen Mobilfunkanschluss zu Hause nutze, kann ich dann auf Teneriffa weiter nutzen. Oder sehe ich das falsch?

  12. Nach oben    #43
    abgemeldet
    aus El Médano - Granadilla de Abona
    116 Beiträge seit 04/2015
    Gracias
    24

    Festnetz Internet und Telefon auf Teneriffa....

    .....war das Thema. Richtig ist was funktioniert. Es gibt einen Wust von Anbietern & Versprechen. W-Lan oder hier WiFi an jeder Ecke. Die Patentlösung für alle aber nicht. Ich sitze hier auf Teneriffa & verzichte auf das Festnetz, weil mein Handy & 5 GB mit USB-Stick reichen. Mein Patensohn mit der X-Box würde nur meckern. Wer Internet beruflich nutzt braucht mehr. Der Tourist sollte wirklich probieren, was seine deutschen Anbieter drauf haben.

  13. Nach oben    #44
    Avatar von heinz1965
    54 Jahre alt
    aus Paraguay
    104 Beiträge seit 11/2013
    Gracias
    14

    Internet Zugang

    Um einen Zugang ohne Limit zu haben muss bei Movistar ein Festnetz Telefonanschluss plus ADSL / Glasfaser beantragt werden. Das kostet bei Movistar als Paket inzwischen rund 50 Euro im Monat und es gibt eine Vertragsbindung von 1 Jahr. Wird ueber Drittanbieter wie Yoigo gebucht geht es ggf. etwas guenstiger, laeuft aber trotzdem ueber den Monopolisten Movistar.
    Mobile Loesungen ueber Stick haben nahezu immer trotz des Begriffes Flatrate eine Daten Volumen Begrenzung, unabhaengig ob Prepaid oder Vertrag.
    Das inzwischen gratis international Roaming innerhalb der EU funktioniert nicht immer. Die Betreiber sperren Ihre flatrates teilweise ausserhalb des eigenen Landes. Dann ist es wie vorgeschrieben ohne Aufpreis aber auch ohne Netzzugang im Ausland.

  14. Nach oben    #45
    Avatar von El faro
    45 Beiträge seit 07/2017
    Gracias
    2
    Ich denke ich werde nicht drumrumkommen 50€/Monat für den Festnetzanschluss inkl Internet zu bezahlen.
    Vielen Dank nochmal an alle Mitwirkenden hier.
    Gracias!😊

    Gesendet mit der Teneriffaforum-App.

  15. Nach oben    #46
    Avatar von Scorpion67
    51 Jahre alt
    aus Puerto de la Cruz
    129 Beiträge seit 07/2014
    Gracias
    16
    Ich habe auch Movistar. Kostet 47,50 € im Monat. Festnetz Spanien frei, unbegrenztes Datenvolumen, 200 Freiminuten auf dem Handy und 2 GB frei auf dem Handy. Damit fahre ich seit mehr als 2 Jahren gut und hatte noch nie Probleme.
    Ich kann Movistar, auch wenn es hier eine Monopolstellung hat, nur weiter empfehlen.

    Für Anrufe nach DE nutze ich Skype. Lade das Skype-Konto immer mal wieder auf. Anrufe sind, egal ob auf das Festnetz oder Handy, sehr günstig und die Verbindung super.

  16. Nach oben    #47
    Avatar von ThomasHerzog
    55 Jahre alt
    aus EL Sauzal + Hanau
    96 Beiträge seit 12/2015
    Gracias
    21

    VOIP

    Für alle die ein wenig mehr Telefonie haben wollen oder müssen:
    Es gibt mit einer stabilen und mind. 100 MBit schnellen Leitung für die Telefonie nach Deutschland ein Alternative. VOIP also Voice over IP. Es gibt ettliche Anbieter die das sowohl fürs spanische wie auch fürs deutsche Telefonnetz. In Deutschland sind das z.B. Wirecloud, SIG-Gate, nfon, plactel etc.. Man realisiert über Ländergrenzen hinweg eine virtuelle Telefonanlage. Alles was man an den Endpunkten braucht, sind eine stabile Bandbreite von 100 MB pro Sprachkanal. Man kann das Ganze mit einer entsprechenden VOIP-Software und einem Headset (oder beim Notebook mit dem eingebauten Mikro und Lautsprechern) oder mit einem VOIP Telefon oder einer VOIP-Telefonanlage z.B. einer Fritzbox umsetzen.
    Internes vermitteln, Anrufweiterleitung, Anrufbeantworter, Ansage vor dem Gespräch, Wartemusik etc. das alles kann man realisieren. Einige Anbieter bieten die Grundkonfiguration sogar kostenlos an!
    Ich nutze das hier auf Teneriffa um von Deutschland aus im Ortsnetz Deutschland erreichbar zu sein und um von hier aus im Deutschen Netz zu telefonieren. So kann ich auch Nummern die mit dem Deutschen Handy in Deutschland nicht angerufen werden können (z.B. 0800er) Nummern erreichen. Der besondere Vorteil ist, dass die Leute in Deutschland eine Rufnummer anrufen und nicht mal erkennen können, ob das Gespräch in Deutschland oder in Spanien angenommen wird. Skype, Whatsup, Teamviewer usw. basieren auf einer ähnlichen Technologie, nutzen aber noch weitere Netzwerkfunktionen für ihre Leistungen. Auch O2 nutzt mit der Festnetznummer fürs Handy diese Technik. Ich finde es immer wieder lustig, wenn Leute meine Deutsche Nummern anrufen und sich wundern, dass ich nicht in Deutschland bin bzw. Mobil unterwegs bin. Ich gebe einfach eine deutsche Festnetznummer raus, schalte auf der Fritzbox den Parallelruf an eine Deutsche Mobilfunknummer im Festnetz und dann klingeln in Deutschland die Festnetztelefone, hier die IP-Telefone und mein Handy. Gesprächskosten entstehen für die Weiterleitung dank Festnetznummer keine. Dank Auslandsflatrate fürs Handy kann ich mit dem Handy unterwegs ohne weitere Gebühren nach Deutschland und ins spanische Festnetz telefonieren.
    Dank fester IP-Nummern und VPN kann ich auf meine Daten von überall zugreifen.
    Die Grundkosten sind ein Telefonanschluss mit Internetzugang und Festnetzflat in Deutschland, ein Telefonanschluss mit Internetzugang in Spanien, ein 02 Handyvertrag in Deutschland und ein Mobilfunkvertrag in Spanien (damit die Spanier mich landesintern anrufen können). Insgesamt kostet der Spass pro Monat knapp 100 EUR. Die Hardware lag incl. Handy, Fritzboxen, IP-Telefonen usw. unter 2000 EUR wäre wahrscheinlich aber für unter 500 auch realisierbar gewesen.

  17. Nach oben    #48
    abgemeldet
    aus El Médano - Granadilla de Abona
    116 Beiträge seit 04/2015
    Gracias
    24

    Bei mir Skype & Sipgate....

    @Thomas Herzog hat recht. Bei mir sind Skype & Sipgate die ideale Ergänzung. Mit Skype kann ich kostenlos von Rechner zu Rechner per Video telefonieren. Solo Telefon kostet ca. 2 Cent pro minute, die SMS 12 cent. Dazu braucht man ein Skype-Guthaben. Mein Neffe in Berlin hat mir zusätzlich einen Sipgate-Anschluß eingerichtet. Der hat eine deutsche Rufnummer, von Berlin aus ist das ein Ortsgespräch, oder mit Flatrate kostenlos. Dazu habe ich hier ein Telefon & eine Box die an den Router mit USB-Eingang angeschlossen ist.

    Leider fürchte ich, dass die vielen Beschreibungen reichlich Verwirrung stiften. Das kann man besonders bei den Großanbietern Movistar & Vodafone sehen. Ein Tarif-Chaos bei dem Vergleiche kaum möglich sind.

  18. Ex Rayfaro´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  19. Nach oben    #49
    Avatar von Hola
    482 Beiträge seit 11/2013
    Gracias
    45
    Mit Whatsup kannst du überall hin telefonieren ....natürlich nur wenn Internet vorhanden
    Bei ruf an und Spar ist das alles nicht billiger ....aber man kann die Monate die man nicht vor Ort also nicht auf der Insel ist pausieren ....
    Vielleicht mal erkundigen

  20. Nach oben    #50

    aus Rhein Main
    9 Beiträge seit 02/2016
    Gracias
    7
    Mal Hand auf´s Herz. Schon mal ernsthaft probiert über WA zu telefonieren ?
    Das ist ein Grauß. Verzögerung ohne Ende, Verbindung bricht ständig ab.
    Never Ever. Mittler weilen ignoriere ich alle Anrufe über WA

  21. RMG´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  22. Nach oben    #51
    Avatar von Hola
    482 Beiträge seit 11/2013
    Gracias
    45
    Ich telefoniere ständig über Whatsup ...nach Deutschland hier auf der Insel Californien usw es klappt prima ....aber auch mit Skype geht es super habe eine flat für knappe 7 Euro im Monat und dann kann ich alle die kein Skype haben übers Telefon erreichen

  23. Nach oben    #52

    aus Puerto de la Cruz
    1 Beiträge seit 07/2016
    Zitat Zitat von ThomasHerzog Beitrag anzeigen
    Ich nutze das hier auf Teneriffa um von Deutschland aus im Ortsnetz Deutschland erreichbar zu sein und um von hier aus im Deutschen Netz zu telefonieren. So kann ich auch Nummern die mit dem Deutschen Handy in Deutschland nicht angerufen werden können (z.B. 0800er) Nummern erreichen. Der besondere Vorteil ist, dass die Leute in Deutschland eine Rufnummer anrufen und nicht mal erkennen können, ob das Gespräch in Deutschland oder in Spanien angenommen wird.
    Das halte ich auch so, wobei mich VoIP mit nomadischer Nutzung bei easybell 9,50 € pro Jahr kostet. Für den ADSL-Anschluss mit stabilen 25 / 1,1 MBit/s zahle ich stolze 55 € pro Monat an Movistar.

  24. Nach oben    #53
    Avatar von hpxschulze
    aus 38418 Los Realejos/ D: 69502 Hemsbach
    5 Beiträge seit 04/2013

    ADSL-Gesellschaften

    Hallo,
    habe derzeit zwar einen Anbieter aber der nimmt mir monatlich ca. 45 € ab und das ist im Vergleich zu D viel zu teuer !!
    Kennt jemand einen hiesigen Anbieter für Festnetz mit ASDL der KEINE Bankverbindung auf TF benötigt und von meinem D-Bankkonto oder der Kreditkarte abbucht ?
    Ich bedanke mich schon jetzt für ev. Antworten !!

  25. Nach oben    #54
    Avatar von Rainer
    52 Jahre alt
    592 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    146
    Dafür, dass die Gesellschaften hier gesetzlich viel stärker in die Pflicht genommen werden, um den Ausbau voranzutreiben und auch unrentable Gegenden vernünftig zu versorgen sowie keine Glasfaseranschlusskosten wie in Deutschland erheben, sind 45 Euro überhaupt nicht zu teuer.

    Und wie kommt man eigentlich darauf, als Einwanderer die Preise anderer Länder zu beurteilen? Wenn dir 10 Euro mehr im Monat und das Einrichten eines spanischen Kontos bereits so viel Unbehagen bereiten, brauchst du deine Koffer gar nicht weiter auspacken.

  26. Nach oben    #55
    Avatar von hpxschulze
    aus 38418 Los Realejos/ D: 69502 Hemsbach
    5 Beiträge seit 04/2013
    Von Ihnen als offensichtlich sehr eifrigen Ratgeber in diesem Portal, der sogar noch in der Nacht um 1 Uhr Ratschläge gibt, hätte ich eigentlich einen hilfreicheren Beitrag erwartet.
    Nur zu Ihrer Info....habe absolut nicht die Absicht auszuwandern, bin leider bei meiner Anfrage in die falsche Rubrik gerutscht. Ich habe ein erfolgreiches Berufsleben in D hinter mir und bin langjähriger Immobilienbesitzer hier auf TF. Ich bin und werde hier niemals Resident, nicht wegen den Menschen (Canarios) sondern wegen den Steuergesetzen.
    Ich danke Ihnen für (leider) nichts.

  27. Nach oben    #56
    Avatar von ThomasHerzog
    55 Jahre alt
    aus EL Sauzal + Hanau
    96 Beiträge seit 12/2015
    Gracias
    21
    Das Problem in Deutschland/Österreich/Spanien für Immobilienbesitzer die nur zeitweise in ihrer (Ferien)Immobilie sind, ist, dass für ein paar Monate im Jahr ein DSL-Anschluss mit laufendem Vertrag relativ teuer ist. Ideal wäre ja eine Lösung bei der man nur die Zeit die man da ist zahlt. Meines Wissens gibt es da nicht - lasse mich aber gerne eines besseren belehren.
    Die einzige Alternative, die ich kenne, ist ein 4G (zukünftig 5G) Hotspot mit einem passenden Mobilfunkvertrag (kann ja auch Prepaid sein). Wenn man den Hotspot technisch entsprechend ausrüstet (vernünftige und gut platzierte Antenne + Verstärker) kommt man eventuell hin. Das hängt natürlich stark von der Mobilfunkabdeckung vor Ort ab und man sollte nur einen "begrenztes" Datenvolumen benötigen. In Los Realejos sollte grundsätzlich eine ordentliche Abdeckung möglich sein -das kommt natürlich auf die konkrete Lage an.
    Eventuell ist das ja eine Alternative?
    Falls hier ein wenig technische Hilfe erforderlich ist, mir einfach eine PN schicken.

  28. Nach oben    #57
    Avatar von hpxschulze
    aus 38418 Los Realejos/ D: 69502 Hemsbach
    5 Beiträge seit 04/2013
    Da ich bereits einen Festnetzanschluss mit ASDL besitze bin ich eigentlich nur auf der Suche nach einem alternativen Provider. Die von Thomas angebotene Alternative ist jedoch echt eine Überlegung wert. Für mich ist das ein guter Vorschlag den ich reiflich überlegen werde. Ich danke sehr dafür und werde, wie angeboten, ggf. auf Thomas zukommen.


+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Mobiles Internet und Telefonieren auf Teneriffa
    Von WiBa im Forum Teneriffa-Reisen, Flüge & Urlaubsplanung
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 03.08.2019, 10:39
  2. Internet über Satellit auf Teneriffa
    Von Platano im Forum Auswandern, Leben & Arbeiten auf Teneriffa
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 20.05.2018, 15:42
  3. Internet 3G/4G Prepaid Karte!
    Von Tisy im Forum Auswandern, Leben & Arbeiten auf Teneriffa
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.02.2014, 18:58

Lesezeichen für Festnetz Internet und Telefon auf Teneriffa

Lesezeichen