+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 33 von 42

Thema: Mietwohnungsmarkt und Mietpreise auf Teneriffa

  1. #1

    50 Jahre alt
    4 Beiträge seit 03/2012

    Mietwohnungsmarkt und Mietpreise auf Teneriffa

    Hallo,

    wegen der hohen Eigentumsquote gibt es auf Teneriffa vergleichsweise wenige Wohnungen zum Mieten.

    Welche Auswirkungen hat das auf das Wohnungsangebot und die Mietpreise? Warum finde ich in den Anzeigen keine Mietwohnungen außer überteuerte Ferienwohnungen? Wie finde ich günstige Mietwohnungen?

    Viele Grüße

  2. Nach oben    #2
    Avatar von Rainer
    55 Jahre alt
    1.263 Beiträge seit 11/2010
    Gracias
    442
    Hallo.

    wegen der erwähnten hohen Eigentumsquote kann man hierzulande schon von einem Angebotsmangel an Mietwohnungen sprechen. Im Vergleich zu Deutschland sind Mietwohnungen auf Teneriffa wesentlich seltener und wenn dann oft sozialer Wohnungsbau (also nur für nachweislich Bedürftige) und der Rest wird meistens gar nicht inseriert, weil sofort ein Nachmieter parat steht. In den Anzeigen finden sich dann meistens nur Wohnungen, die entweder mangelhaft oder überteuert sind.

    Generell sollte man bei der Wohnungssuche seine Ansprüche den hiesigen Bedingungen anpassen. Die meisten Vermieter sind durch die hohe Nachfrage verwöhnt und pflegen die Wohnungen schlecht. Man kann jedem nur raten, zur Wohnungssuche unbedingt vor Ort zu sein. Aus der Ferne wird man nur mit viel Glück etwas Passendes finden.

    Viel Glück


  3. Nach oben    #3
    abgemeldet
    66 Jahre alt
    65 Beiträge seit 04/2013
    Gracias
    2

    Miete für Monate im Voraus?

    Bin auch auf Wohnungssuche auf Teneriffa. Bisher wollten alle Vermieter 6 bis 12 Monate Vorkasse.

    Ist das hier normal?

  4. Nach oben    #4

    aus Puerto de la Cruz
    111 Beiträge seit 04/2013
    Gracias
    14
    Auf keinen Fall sollte man eine solche Vorauszahlung leisten, manche Vermieter versuchen es halt bei Neuankömmlingen. Normalerweise sind 1 - 2 Monatsmieten als Kaution zu hinterlegen.

  5. Nach oben    #5
    Dipl.Verw. Arne Grätsch
    Einwanderungs-Coach
    und Autor des Ratgebers
    Einwandern statt Auswandern
    Avatar von Kanarienvogel
    61 Jahre alt
    aus Baden-Württemberg
    318 Beiträge seit 05/2013
    Gracias
    82
    Das Thema Vorkasse ist tatsächlich neu. Aber seit der Krise, und der damit einhergehenden Zahlungsmoral-Verschlechterung, haben sich immer mehr Vermieter darauf versteift, eine Bankbürgschaft (aval bancario) über die Höhe von 6-12 Monatsmieten zu verlangen. Kriegen sie allerdings immer seltener...

  6. Nach oben    #6
    Avatar von MeinerEiner
    56 Jahre alt
    aus San Eugenio Alto
    550 Beiträge seit 04/2015
    Gracias
    116

    Mieten gefallen

    Also hier bei uns rundum sind die Mietpreise zur Zeit für Dauermiete halbiert und fallen ständig weiter (ausgenommen die, wo die Besitzer nicht wissen wohin mit Ihrem vielen Geld oder einfach den ernst der Lage noch nicht verstanden haben). Auch die ersten Kaufpreise für Immobilen fallen stark (manche Angebote auch schon um die Hälfte des ursprünglichen Preises). Selbst dann sind sie immer noch zu teuer, aber jeder Fachmann, mit dem ich in letzter Zeit hier gesprochen habe, geht davon aus, das die Preise ab September anfangen stärker zu fallen und im neuen Jahr auf realistischen Preisen ankommen. Wir wohnen zur Zeit in unserer Anlage alleine. Nächste Woche wechseln wir die Wohnung, weil unserer Vermieter nicht runtergehen wollte mit dem Preis. Selber Schuld.

  7. Nach oben    #7

    aus adeje
    147 Beiträge seit 08/2012
    Gracias
    13
    Kannst du mir bitte sagen wo die Preise für Dauermiete halbiert sind?
    Mein Vermieter möchte auch nicht runtergehen.

  8. Nach oben    #8
    Descanse en paz Avatar von Zauberin60
    aus Guargacho
    398 Beiträge seit 06/2017
    Gracias
    52
    Wow, ist mir auch nicht aufgefallen.
    Lediglich Ferienvermietung ist leicht gefallen.
    Wobei mir grade heute auffiel, daß der „vorher“Preis ganz schön hoch war.

  9. Nach oben    #9
    Avatar von bahala na
    295 Beiträge seit 06/2012
    Gracias
    47
    In Las Americas werden sich Mieten von 1400€ für ca 50qm mit Sicherheit nicht mehr durchsetzen können .Da wird es eine Bereinigung geben . Bis ca 750€ wird sich nichts ändern .
    Saludos

  10. Nach oben    #10
    Avatar von atlanticview
    262 Beiträge seit 09/2014
    Gracias
    14
    Mein Gott Walter! (Meiner Einer)
    Glaubst du selbst daran dass Unmengen von Eigentümern in Panik verfallen und sofort mit der Miete oder dem Kaufpreis nach unten gehen?
    Die wenigen die wegen einer Finanzierung mit dem Preis runtergehen sind die, die sich auch vorher schon übernommen hatten.

    Ich muss weder vermieten noch verkaufen, die Wohnung ist Elektronisch gesichert und wenn sie 5 Jahre leer steht, na und.
    Wird sowieso seit vielen Jahren ausschließlich selbst genutzt.

    Wo sind da die Preise gefallen?
    https://www.idealista.com/de/alquile...-eugenio-alto/

  11. Nach oben    #11
    Avatar von MeinerEiner
    56 Jahre alt
    aus San Eugenio Alto
    550 Beiträge seit 04/2015
    Gracias
    116
    Also wir haben zig Angebote für eine Wohnung mit vernünftigen Preisen bekommen. Und unsere Miete ist ab dem 1. nur noch halb so hoch. Gut, wir sind nicht über Idealista gegangen, die Angebote da sind oft echt daneben. Wir haben die Wohnung durch Bekannte gefunden.

    Leider träumen viele Vermieter immer noch von Menschen, die Schlange für die Wohnung stehen. Real sieht es anders aus. Stornierungen für Kurzzeitmiete ohne Ende. Wie gesagt, in unserer aktuellen Anlage sind wir fast die Einzigen und in den Nachbaranlagen sieht das ähnlich aus. Bis auf ein weiterer Dauermieter stehen alle Wohnungen leer. Unser Vermieter behauptet zwar, das alles Kurzzeit vermietet ist, aber man muss sich nur umschauen, die reden sich das schön und wir sind ja nicht erst seit gestern hier. Eine Bekannte von uns vermittelt Ferienwohnungen hier in der Gegend. Sie sagt, selbst Jahrelange Stammgäste haben abgesagt. Und wer auf die Einnahmen angewiesen ist, macht dann auch vernünftige Angebote.

  12. Nach oben    #12
    Avatar von bahala na
    295 Beiträge seit 06/2012
    Gracias
    47
    meineeiner nach deiner schilderung kann man davon augehen das ihr eure wohnung total überteuert gemietet habt .

  13. Nach oben    #13
    Gesperrt
    aus Hückeswagen
    702 Beiträge seit 01/2013
    Gracias
    84
    Im Norden jedenfalls fallen nur die teilweise überteuerten Festmieten.

  14. Nach oben    #14
    Avatar von MeinerEiner
    56 Jahre alt
    aus San Eugenio Alto
    550 Beiträge seit 04/2015
    Gracias
    116
    Zitat Zitat von bahala na Beitrag anzeigen
    meineeiner nach deiner schilderung kann man davon augehen das ihr eure wohnung total überteuert gemietet habt .
    Als wir gemietet haben war das noch günstig

  15. Nach oben    #15

    aus adeje
    147 Beiträge seit 08/2012
    Gracias
    13
    Zitat Zitat von MeinerEiner Beitrag anzeigen
    Als wir gemietet haben war das noch günstig
    Teile uns doch Mal die Características und den Preis mit, dann können wir das auch beurteilen.

  16. Nach oben    #16
    Avatar von MeinerEiner
    56 Jahre alt
    aus San Eugenio Alto
    550 Beiträge seit 04/2015
    Gracias
    116
    Zitat Zitat von versys Beitrag anzeigen
    Teile uns doch Mal die Características und den Preis mit, dann können wir das auch beurteilen.
    2 Schlafzimmer, Küche, Bad, Terrasse und Gemeinschaftspool, voll eingerichtet. Größe war nach eigener Messung 74qm. Alte Miete 920.- €, Strom und Internet extra. Neue Miete, 500m weiter, gleiche Größe aber Strom und Internet mit drin für 525.- €. Wer jetzt sagt, ist ja nicht die Hälfte, über die paar Prozent, die da noch fehlen, wollen wir ja nicht streiten.

  17. Nach oben    #17

    aus adeje
    147 Beiträge seit 08/2012
    Gracias
    13
    920 € für 2 SZ finde ich total überteuert, auch vor Corona. Wenn es nicht gerade in La Caleta ist. In welcher Gegend, bzw. in welchem Residencial ist die Wohnung?

  18. Nach oben    #18
    Avatar von MeinerEiner
    56 Jahre alt
    aus San Eugenio Alto
    550 Beiträge seit 04/2015
    Gracias
    116
    Zitat Zitat von versys Beitrag anzeigen
    920 € für 2 SZ finde ich total überteuert, auch vor Corona. Wenn es nicht gerade in La Caleta ist. In welcher Gegend, bzw. in welchem Residencial ist die Wohnung?
    San Eugenio Alto, steht doch da. Und vor 6 Monaten war das das günstigste Apartment weit und breit.

  19. Nach oben    #19
    Gesperrt
    aus Hückeswagen
    702 Beiträge seit 01/2013
    Gracias
    84
    Für 74 qm voll möbliert in LAS AMERICAS TORVISCAS ALTO war durchaus in Ordnung und auch bei ca. 900 netto günstig. Aber bei 500.- schon eine Art Panikmiete, ein echtes Schnäppchen

  20. Nach oben    #20
    Avatar von atlanticview
    262 Beiträge seit 09/2014
    Gracias
    14
    500.- € mit 2 SZ sind schon echt ein Schnäppchen, das könnt ihr dem Briefträger glauben, er ist schließlich Makler.
    Wobei mit dem QM sollte man in Spanien vorsichtig sein da hier nicht Wohnfläche sondern UMBAUTER Raum gilt, also einschlie0lich den Wänden und dem Balkon.
    Außerdem kommt es darauf an wie hoch in Alto ihr wohnt, ganz oben will ja auch kaum einer hin, trotz Supersicht

  21. Nach oben    #21

    aus San Eugenio Alto
    120 Beiträge seit 04/2017
    Gracias
    23
    Bei uns gibt es bis jetzt keine Probleme bei der Kurzzeitvermietung und einer Langzeitvermietung, alle haben die letztjährigen Preise akzeptiert und freuen sich sogar , das sie statt Hotel in einer Privatwohnung untergekommen sind. Untergebracht in San Eugenio Alto, Las Americas, ca. 1km bis zur Promenade und Strand.

  22. Nach oben    #22

    27 Beiträge seit 01/2020
    Gracias
    1
    Wir würden auch gern mieten, wenn die lieben Landsleute einen nicht so dermaßen über den Tisch ziehen würden. Eine "nette" ältere deutsche Dame, die dauerhaft auf der Insel lebt, bot uns in Medano ein hässliches, verwohntes Loch an für 1200,00 Euro. Die Möbel nur noch zum wegwerfen.
    Das ärgert mich dermaßen. Als ich sie dann darauf hinwies, dass das Preis-Leistungsverhältnis ja wohl irgendwie nicht stimmt, wurde sie direkt frech und meinte: das wäre ein Schnapper. Die Wohnung würden ihr die Leute aus den Händen reißen. 20 Euro pro Quadratmeter wären geschenkt.

    Dazu möchten wir ja langfristig mieten. Nicht nur für ein Jahr. Wir sind ordentliche, saubere Leute, keine Randalierer, haben aber das Problemchen, dass wir zwei Hunde haben. Wir lassen sie nie alleine, sind rücksichtsvoll. Aber das ist ein großes Hindernis

  23. Nach oben    #23
    Avatar von ThomasHerzog
    58 Jahre alt
    aus EL Sauzal + Hanau
    205 Beiträge seit 12/2015
    Gracias
    60
    Wenn Ihr zwei Hunde habt, schaut Euch mal Puertito de Guimar an. Dort habt Ihr vor der Nase einen Hundebadestrand. Es gibt Einkaufsmöglichkeiten und es gibt Restaurants. Dort vermietet eine große Wohnungsbaugesellschaft. Die akzeptieren auch problemlos Tiere und die Mieten sind realistisch - 2016 habe ich für eine 70qm Wohnung rund 500 EUR kalt bezahlt (erste Meereslage!). Mein Nachmieter hat glaube ich 550 EUR bezahlt. Alles im Rahmen. Die Wohnung war möbliert und wenn irgendwas kaputt war oder zu regeln war, kam am gleichen Tag oder spätestens am nächsten der Hausmeister. Probleme mit Nachbarn etc. gab es nicht. Verkauft werden dort auch hin und wieder Wohnungen in den hinteren Häusern, aber bei 160.000 EUR aufwärts macht das alles nur sehr bedingt Sinn.
    Ist halt Süd-Osten, wer es klimatisch mag, ist dort sicherlich gut aufgehoben. Könnt mich gerne per PN nach mehr fragen.

  24. Nach oben    #24

    27 Beiträge seit 01/2020
    Gracias
    1
    Lieber Thomas, auch dir, wie den lieben anderen Menschen, danke für eure Vorschläge und guten Tipps.
    Unser Problem (hahaha) ist, daß wir die Gegend El Medano, Los Cardones und La Tejita so toll finden, ja total lieben. In Tejita gibt es auch den Hundestrand. Nette Hundebesitzer dort. Deswegen wäre das unser Traum

  25. Nach oben    #25
    Avatar von atlanticview
    262 Beiträge seit 09/2014
    Gracias
    14

  26. Nach oben    #26

    27 Beiträge seit 01/2020
    Gracias
    1
    Hallo Atlanticview, vielen Dank für deine Mühe beim Raussuchen der Wohnungen. Ganz lieb. Da gibt es aber wieder das Problem, dass diese Wohnungen nur für eine begrenzte Zeit einen Mietvertrag haben, der dann teurer wird oder gekündigt wird. Wir sind leider nicht mehr so frisch (ich schwerbehindert) und hoffen auf ein Angebot der langfristigen Vermietung. Kommt auch erst im Winter infrage. Liebe Grüße

  27. Nach oben    #27
    Avatar von atlanticview
    262 Beiträge seit 09/2014
    Gracias
    14
    Die in Spanien zumeist angebotenen Jahresverträge haben ihren Grund in dem sogenannten Mietrecht Spaniens wonach "normale" Mieter fast unmöglich zu kündigen sind, Mieter haben in Spanien sehr viele Rechte.
    Viel Glück

  28. Nach oben    #28

    95 Beiträge seit 12/2019
    Gracias
    6
    Die in Spanien zumeist angebotenen Jahresverträge sind, wenn sie 12 Monate Laufzeit haben automatisch auf 3 Jahre verlängert selbst wenn dies explizit im Mietvertrag ausgeschlossen wurde.
    Um vorher kündbar zu sein dürfen sie maximal 11 Monate dauern.

  29. Nach oben    #29
    Avatar von atlanticview
    262 Beiträge seit 09/2014
    Gracias
    14
    Die Dauer eines Mietvertrages in Spanien legen der Mieter und der Vermieter fest. Es ist üblich, den Vertrag mit einer Laufzeit von einem Jahr zu unterzeichnen und diesen dann jeweils um ein weiteres Jahr zu verlängern, bis drei Jahre abgelaufen sind. Daher kann der Mietvertrag auch direkt mit einer Laufzeit von drei Jahren abgeschlossen werden. Der einzige Unterschied liegt in den Rechten und Pflichten beider Parteien.

    https://www.idealista.com/de/news/im...jahre-laufzeit

  30. Nach oben    #30

    27 Beiträge seit 01/2020
    Gracias
    1
    Wieder was dazu gelernt. Freu

  31. Nach oben    #31
     Forumspatron Avatar von Armin P.
    aus Kaufbeuren
    396 Beiträge seit 12/2018
    Gracias
    45
    Zitat Zitat von träumli Beitrag anzeigen
    Eine "nette" ältere deutsche Dame, die dauerhaft auf der Insel lebt, bot uns in Medano ein hässliches, verwohntes Loch an für 1200,00 Euro. Die Möbel nur noch zum wegwerfen.
    Nas ärgert mich dermaßen. Als ich sie dann darauf hinwies, dass das Preis-Leistungsverhältnis ja wohl irgendwie nicht stimmt, wurde sie direkt frech und meinte: das wäre ein Schnapper. Die Wohnung würden ihr die Leute aus den Händen reißen. 20 Euro pro Quadratmeter wären geschenkt.
    Na dann soll sie mal die Wohnung anbringen. Selbst bei airbnb ist so ein Preis nicht zu erzielen. Manche Leute leben halt neben der Kappe.

  32. Nach oben    #32
    Avatar von Weststadt
    39 Jahre alt
    aus Nürnberg
    146 Beiträge seit 10/2020
    Gracias
    8
    Zitat Zitat von atlanticview Beitrag anzeigen
    Die Dauer eines Mietvertrages in Spanien ...
    Aktuell Mietervorteil.... mit etwas Geduld, kann man sich die günstige Vereinbarung sichern und reinschreiben lassen.

  33. Nach oben    #33
    Hallo
    Wie realistisch ist es, in der Gegend um La Orotava eine (möblierte) Wohnung um die 500 Euro pro Monat zu finden? Kann auch etwas ausserhalb liegen, 1 bis 2 Zimmer reichen. Standard kann tief sein, wir wohnen im Moment in Mittelamerika und haben uns den Luxus von Europa schon länger abgewöhnt.
    Danke für eure Meinungen und liebe Grüsse.


+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lesezeichen für Mietwohnungsmarkt und Mietpreise auf Teneriffa

Lesezeichen