+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 33 von 39

Thema: Mit Hund nach Teneriffa

  1. #1
    Avatar von Pad
    39 Jahre alt
    aus Düsseldorf
    18 Beiträge seit 11/2010

    Mit Hund nach Teneriffa

    Ich will meinen Hund in einen sechswöchigen Urlaub mit nach Teneriffa nehmen.

    Wie sind eure Erfahrungen bzw. Pro und Contras zu Flugzeug und Fähre?

    Was muss ich sonst noch beachten? Vorschriften, etc.?

    Ich danke euch!!!

  2. Nach oben    #2
    Avatar von toyka
    60 Jahre alt
    aus La Orotava
    94 Beiträge seit 10/2010
    Hallo,

    ja, man kann einen Hund mitnehmen in den Urlaub auf Teneriffa. Aber auch Urlaubshunde müssen hier eine spezielle Pille gegen Herzwürmer erhalten. Am besten vorher informieren beim Tierarzt (Filariose/Difilariose). Ansonsten gelten Auflagen nur bei Hunden mit über 20 kg: Beiss-Schutz in der Öffentlichkeit und kurze Leine. Und natürlich bei den Listenhunden.

    Gruß
    Iris


  3. Nach oben    #3
    Avatar von Pad
    39 Jahre alt
    aus Düsseldorf
    18 Beiträge seit 11/2010
    Danke das hilft mir schon weiter.
    Die nötige Impfung kann mein Tierarzt vornehmen.

  4. Nach oben    #4
    Avatar von Monamie
    59 Jahre alt
    aus Reutlingen
    19 Beiträge seit 01/2012
    Danke noch für den Tipp mit den Herzwürmern.

    Gibt es die hauptsächlich an Stränden (Sand) oder überall?

  5. Nach oben    #5

    51 Jahre alt
    aus Deutschland
    13 Beiträge seit 05/2011
    Die Herzwürmer werden durch Stechmücken übertragen. Diese Stechmücken sind eher nicht am Strand zu finden, da sie recht windempfindlich sind. Es heißt, ab der zweiten Häuserreihe beginnt das Vorkommen von Stechmücken. Außerdem sind sie eher abends und nachts unterwegs.

    Mit Scalibor-Halsband und Stronghold-Spot-Ons sollte dein Hund einigermaßen geschützt sein. Frag mal deinen Tierarzt.

    LG

    Coliflor

  6. Nach oben    #6
    Avatar von Monamie
    59 Jahre alt
    aus Reutlingen
    19 Beiträge seit 01/2012

    Mein Erlebnis

    Ich konnte meine Hündin nicht mitnehmen! War am Vorabend beim Checkin und die Dame sagte, ich soll den Hund mit Tasche aufs Band setzen, das ergab 9 Kilo... dann gehst nur unten. Dabei hatte ich doch etxtra nachgefragt und nun keine Box mit weil die Eincheckerin damals sagte, das wäre kein Problem. Bei Airberlin musste ich sie nie wiegen da ging sie mit Augenmaß rein. Die gleiche Tasche.

    Eine Box hatten sie auch nicht da! Sie schaute mal nach, aber das koste 100 euro so ne Box (im Handel nicht mal 50 €), da aber keine da war und auch die von Lufthansa die noch teuer käme, war im Frachtzentrum und das ist Samstags und Sonntags morgens sowieso zu. Im Frachtraum kostet es 75€ aber die Dame bei Air Berlin, die ich fragte sagte, da wäre es ziemlich laut und einem Hund nicht zuzumuten. Es wäre Ermessenssache der Eincheckdamen, ob sie oben rein dürfen oder nicht.

    Also nach oben dürfen nur Hunde, die mit Tasche max. 6 Kilo wiegen. Das sind gerade mal die kleinsten Chihuahua. Oben kostet es bei Condor 50 € pro Strecke und bei AirBerlin 30 €.

    Habe außerdem gelesen, dass auf Teneriffa in den Bussen keine Hunde mitfahren dürfen. Ich kann das nicht verstehen, weil doch viele Wanderer mit ihren Hunden hier Urlaub machen.

  7. Nach oben    #7

    58 Jahre alt
    aus Poris de Abona
    4 Beiträge seit 06/2012
    Zitat Zitat von Monamie Beitrag anzeigen
    Habe außerdem gelesen, dass auf Teneriffa in den Bussen keine Hunde mitfahren dürfen. Ich kann das nicht verstehen, weil doch viele Wanderer mit ihren Hunden hier Urlaub machen.
    Prinzipiell ist es nicht erlaubt Hunde im Bus mitzunehmen. Ist es jedoch nur ein kleiner Hund in einer Tasche wo nur das Köpfchen rausschaut, wird so gut wie kein Busfahrer meckern. Also ich und mein kleiner Jack Russel hatten nie Probleme beim Busfahren.

  8. Nach oben    #8
    Avatar von Anele
    57 Jahre alt
    aus Deutschland
    76 Beiträge seit 10/2012
    Gracias
    1

    Meine Huendin hat leider 7 kg, habt ihr Tipps f. Kabinenflug

    Hallo ihr Vielflieger mit Apartment auf Teneriffa,

    ich stehe kurz vor dem Kauf eines kl..Studios in Nordteneriffa. Fast an alles habe ich betr. Des Kaufs gedacht, nur nicht daran, dass ich ja meine kl..Jagdhuendin, 30 cm Schulermass, langer Ruecken, mittelhohe Lauefe natuerlich ca. 12 Wochen im Jahr mit an Bord nehmen moechte. Frachtraum kaeme fuer mich nicht in Frage!
    Ich hatte etwas mit 8 kg im Kopf, jetzt lese ich ueberall 7kg und das mit Tasche. Als Tiertasche wuerde ich mir natuerlich die leichteste aussuchen, mein Hund liegt oft da wie eine Katze oder wiemein Zuckerkringel beim Ruhen.

    Kann mir der Tierarzt eine Art Dokument schreiben oder lege ich einen kleinen Schein beimmeinchecken in den Tierpass, aber eigentlich moechte ich auch nicht bei jedem Flug bangen muessen, ob es klappt oder nicht.
    Koenntet ihr mir auch etwas ueber das Impfprocedere und die Online-Flugbuchung mitteilen?
    Vielen Dank an euch von Anele.

  9. Nach oben    #9

    43 Jahre alt
    aus Puerto Cruz
    124 Beiträge seit 05/2011
    Gracias
    28
    So schlimm ist fliegen im Gepäckraum wohl auch nicht. Zumindest meiner hat das ohne Probleme überstanden und scheinbar solltest Du dich mit den Gedanken anfreunden das es halt nur so geht. I.d.R. kannst du dem Hund vor dem Flug ein Beruhigungsmittel geben (bekommst du von deinem Tierarzt). Mit einer Tiertasche wirst Du eher nicht in den Flieger kommen.

    Generell gelten aber folgende Richtlinien:

    - Katzen und kleine Hunde bei den meisten Fluggesellschaftten bis 5 kg am besten erfragen.
    - Muss in Transportbehältnis untergebracht sein (a. 45 x 23 x 29cm)
    - Tier müssen die gesamte Flugzeit unter dem Sitz zubringen
    - die Flug-Transportboxen müssen stabil, ausbruchsicher und wasserdicht sein. Das Tier muss sich darin aufrecht hinstellen, bequem drehen und hinlegen können. Von zwei Seiten muss Luftzufuhr gewährleistet und jegliche Verletzungsgefahr sollte ausgeschlossen sein.

    Prozedere ist einfach:
    - Flug buchen mit Sondergepäck
    - du benötigst einen EU-Heimtierpass (der blaue)
    - der Hunde muss eine gültige Tollwutimpfung haben, nicht älter als ein Jahr
    - der Hund muss gechipt sein und die Nummer in Tierpass stehen

  10. Nach oben    #10
    Dipl.Verw. Arne Grätsch
    Einwanderungs-Coach
    und Autor des Ratgebers
    Einwandern statt Auswandern
    Avatar von Kanarienvogel
    58 Jahre alt
    aus Baden-Württemberg
    320 Beiträge seit 05/2013
    Gracias
    83
    Zitat Zitat von Monamie Beitrag anzeigen
    Habe außerdem gelesen, dass auf Teneriffa in den Bussen keine Hunde mitfahren dürfen. Ich kann das nicht verstehen, weil doch viele Wanderer mit ihren Hunden hier Urlaub machen.
    Hunde in öffentlichen Verkehrsmitteln sind verboten, es sei denn, es handle sich um einen Blindenhund. Ist er in einem Transportbehälter (z.B. Tier-Tragetasche), dann ist es erlaubt.

  11. Nach oben    #11
    Avatar von Corinna y perros
    aus Murcia
    29 Beiträge seit 03/2014
    Gracias
    7

    Mit großen Hunden nach Teneriffa umziehen

    Buenas tardes!
    Hat schon mal jemand von Euch Erfahrungen mit der Anreise per Fähre und großen Haustieren gemacht? Wir haben zwar noch etwas Zeit bis zum Umzug, aber wir würden uns gerne ein wenig absichern, ob wir mit unseren Hunden (sind ein paar mehr) einigermassen zumutbar reisen können.
    Saldos,
    Corinna

  12. Nach oben    #12
    Avatar von Platano
    aus Teneriffa
    2.387 Beiträge seit 07/2013
    Gracias
    217
    Hola Corinna y perros
    Zur Fähre kann ich Dir leider keine Antwort geben dies wüsste Kanarienvogel vom Forum. Aber zu was Du alles vorher machen musst damit Deine Hunde einreisen können das weiß ich.
    Deine Hunde müssen gechipt sein. Die Tollwutimpfung muss spätestens 21 Tage vor Einreise gemacht worden sein und darf nicht abgelaufen sein. Die Hunde müssen einen EU Heimtierpass haben. Dann ist es empfehlenswert für jeden Hund vom Tierarzt ein Gesundheitszeugnis ausstellen zu lassen so solltest Du dann ohne Komplikationen mit Deinen Hunden einreisen können. Für sogenannte Listenhunde sind weitere Vorschriften zu beachten. Hunde die jünger als 3 Monate sind dürfen nicht einreisen.
    Dies ist freiwillig aber sehr zu empfehlen lasse Deine Hunde gegen Herzwürmer impfen.
    Am besten nimmst Du auch für ein paar Tage genügend Futter mit an das sich Deine Hunde gewohnt sind.

  13. Nach oben    #13
    Avatar von Corinna y perros
    aus Murcia
    29 Beiträge seit 03/2014
    Gracias
    7
    Hola Platano!
    Vielen Dank für die Info. Die Hunde stammen alle von der Peninsula, wie man bei Euch so schön sagt, und lebem auch dort. Durch unsere Kenntnisse aus dem Tierschutz sind wir mit den Bestimmungen schon recht gut vertraut, aber natürlich machen wir uns Gedanken über eine hoffentlich weitgehend entspannte Überfahrt. Dann gibt es also speziell auf der Insel Probleme mit Filaria? Wie sieht es mit Leishmaniose aus? Habt Ihr da Erfahrungswerte? Die Impfungen gehen ja bedauerlicherweise häufig mit üblen Nebenwirkungen einher.
    Saldos,
    Corinna y perros

  14. Nach oben    #14
    Avatar von MarieLena
    61 Jahre alt
    aus La Orotava
    257 Beiträge seit 08/2013
    Gracias
    26
    ich kann nur kurz zur Herzwurmimpfung etwas sagen. So wie mir meine TA erklärten kann man eben aufgrund der Nebenwirkungen nur Hunde bis zu einer gewissen Größe, bzw Gewicht mehr oder weniger problemlos impfen. Bestimmte Rassen sollten dann doch besser die monatliche Tablette bekommen. Aus eigener Erfahrung weiß ich dass mein Hund beide Male die er jetzt geimpft wurde mit erbrechen reagiert hat, dies war aber eine Sache von einem Abend und dann war alles wieder okay.

  15. Nach oben    #15
    Dipl.Verw. Arne Grätsch
    Einwanderungs-Coach
    und Autor des Ratgebers
    Einwandern statt Auswandern
    Avatar von Kanarienvogel
    58 Jahre alt
    aus Baden-Württemberg
    320 Beiträge seit 05/2013
    Gracias
    83
    Ich war schon mehrmals auf der Fähre, aber bisher nicht mit dem eigenen Hund. Mit Tieren würde ich die schnellere Fähre ab Huelva bevorzugen, die dann auch günstiger ist (www.navieraarmas.es). Hunde müssen beim Ein- und Aussteigen einen Maulkorb tragen. Listenhunde werden nicht befördert, zumindest nicht offiziell. EU-Heimtierpass und Tollwut-Impfung (mindestens 30 Tage, höchstens ein Jahr vor Reise) sind Pflicht. Futter muss man selbst mitbringen. Die Unterbringung erfolgt in Käfigen auf dem Autodeck (Zugang alle drei Stunden für 15 Minuten) oder auf dem Sonnendeck, wo auch ein Auslauf für die Hunde ist. Der Platz ist begrenzt und muss vorher gebucht werden. Bestimmte Käfige werden aber nicht reserviert. Ich werde die Fahrt Anfang Juli mit Hund machen, aber von Teneriffa nach Huelva.

  16. Kanarienvogel´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  17. Nach oben    #16
    Dipl.Verw. Arne Grätsch
    Einwanderungs-Coach
    und Autor des Ratgebers
    Einwandern statt Auswandern
    Avatar von Kanarienvogel
    58 Jahre alt
    aus Baden-Württemberg
    320 Beiträge seit 05/2013
    Gracias
    83
    Noch zu den Impfungen: Filiarose (Herzwurmerkrankung) ist ein wichtiges Thema. Auf Teneriffa sind schätzungsweise 25% der Hunde befallen. Tollwut ist eigentlich kein Thema, aber durch die EU vorgeschrieben. Alle anderen Impfungen sind freiwillig. Zwingerhusten ist sicher ratsam, der Rest richtet sich nach persönlichem Risiko und Ängstlichkeit.

  18. Nach oben    #17
    Avatar von Corinna y perros
    aus Murcia
    29 Beiträge seit 03/2014
    Gracias
    7
    Hui, auf dem Festland sind die Herzwürmer nicht so häufig. Aber gut zu wissen, vielen Dank.
    Meine Hunde sind alle Angehörige der Rasse Spanischer Strassenhund, insofern dürfte das easy sein. Nur die Größe der Boxen ist dann ja noch interessant. Vorher zu buchen ist ja auch kein Problem. Dann bin ich ja mal gespannt auf Deinen Erfahrungsbericht im Sommer;-)

  19. Nach oben    #18
    Dipl.Verw. Arne Grätsch
    Einwanderungs-Coach
    und Autor des Ratgebers
    Einwandern statt Auswandern
    Avatar von Kanarienvogel
    58 Jahre alt
    aus Baden-Württemberg
    320 Beiträge seit 05/2013
    Gracias
    83
    Mit Verspätung, aber er kommt - mein Bericht zur Fahrt mit Hund auf der Fähre.

    Wer pünktlich da ist, kann auf Deck 9 eine Box ergattern. Vor allem mit großen Hunden sollte man da früh auftauchen, sonst sind die schnell belegt - oft von kleinen Hunden, deren Besitzer keine Lust auf's Hochheben haben... Eigentlich sind die Boxen ausreichend groß, gereinigt, windgeschützt - aber direkt neben dem Wärmetauscher ist es sehr laut. Freistehende Boxen sollte man mit einer Decke oder einem Stück Karton gegen Zugluft abschirmen. Eine warme und weich Decke werden die meisten Hunde auch schätzen. Die Boxen sind verschließbar, und die meisten Besitzer bringen noch ein Vorhängeschloss an, damit sie auch abschließen können. Dieses sollte aber groß (35x35 mm Bügelgröße) und dünn (4,5 mm) sein, damit es durch die Bohrungen passt.

    Wasser und Futter haben wir mitgebracht, aber so arg viel hat er nicht gefressen. Er hatte wohl keinen besonderen Appetit - was für einen Golden Retriever schon seltsam ist. Papiere hatten wir (EU-Impfausweis mit Tollwutimpfung und Chip), aber kontrolliert wurde zu keiner Zeit. Auf Deck 9 kann man mit den Hunden rausgehen. Exkremente muss man entsrgen (Tonne steht da) und fleißig hinterher wischen (2 Putzfeudel mit Wasser sind da). Verträgliche Hunde kann man da auch mal laufen lassen. Jedenfalls hat sich bei uns keiner beschwert. Erlaubt ist es allerdings nicht. Das gilt ebenso für den Maulkorb beim Gang durch das Schiff während des Be- und Entladens. Unserer kam auch ohne aus, und es hat niemanden gestört. Aber wir hatten einen dabei, für alle Fälle.

    Falls man auf Deck 9 keine Box mehr findet, kann man den Hund auch auf dem Autodeck unterbringen. Aber das stelle ich mir für den Hund schrecklich vor. 36 Stunden im Dunkeln, und nur alle paar Stunden mal für 15 Minuten raus - das ist Stress pur. Kleine Tiere dürfen auch in einer Box an den Platz mitgenommen, dann aber nicht rausgelassen werden.

    Insgesamt ist der Transport unproblematisch. Wer das machen möchte, muss aber auf der Autofahrt reichlich zusätzlche Zeit einplanen, damit das Tier sich bewegen kann. Bei einem Preis von 6 € pro Strecke (Armas) ist das sicherlich eine gute Alternative zum Flugzeug.

  20. Nach oben    #19

    aus Salzburg
    11 Beiträge seit 07/2015

    Einreise mit Hunden

    Hallo liebe Teneriffa Freunde,

    Ich wollte mal wissen ob es hier ein paar Leute gibt die Erfahrung haben mit der Einreise von Hunden nach teneriffa.
    Klar kann ich mit dem Flugzeug einreisen. Wenn aber meine Hündin reecht alt ist, wollte ich wissen ob jemand schon einmal per Fähre nach Teneriffa gegangen ist um den alten Hund mitzunehmen?

    Liebe Grüße aus Österreich

  21. Nach oben    #20

    aus Puerto de La Cruz
    57 Beiträge seit 09/2014
    Gracias
    3

    Einreise mit Hunden

    Hallo,

    wir sind vor vier Monaten mit Hund und Katze nach Teneriffa ausgewandert. Sind wir aber mit TUI geflogen und hat ganz gut geklappt. Ich denke es ist besser mit dem Flugzeug als mit der Fähre. Es ist schneller und für die Tiere nicht so anstrengend . Vier stunden halten die noch aus , aber zwei bis drei Tage? Sehr lange. Ich Persönlich bin für Flugzeug.

    Grüße,

    Viza335

  22. Viza335´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  23. Nach oben    #21

    aus Salzburg
    11 Beiträge seit 07/2015
    Hallo Viza, danke für deine Antwort. Ich überlege nur pb meine 12,5 jährige Hündin diese Reise mit antreten soll oder eher bei meinen Eltern bleiben soll ( bei denen sie übrigens bei jedem auswandern geblieben ist ). Wir würden nur in Teneriffa ein Haus mit Garten haben und sie liebt es in der Sonne im Garten zu liegen und da dachte ich mir dass es vielleicht für sie toll wäre. Aber andererseits ist es schon ein hohes Alter um für sie noch einmal Wurzeln zu schlagen.
    Wir haben sie früher nur aus dem Grund nicht mitgenommen, weil es zu weit weg war (Mexiko und so).
    Was denkst du?

    Lg

  24. Nach oben    #22

    aus Puerto de La Cruz
    57 Beiträge seit 09/2014
    Gracias
    3
    Also ich weiß nicht, mein Hund ist acht und ich hatte auch angst gehabt, weil das seinen ersten Flug war, aber die Tierärztin hat uns den Flug empfohlen. Mann konnte ihm noch die Beruhigungstabletten vor dem Flug geben, aber er hat nicht gebraucht. Problem war nur, das er ins den Transportbox nicht wollte, davon hatte Angst gehabt, aber wir haben zuhause geübt du hat doch überstanden .Aber ich denke mal, solltest du vielleicht auch zu Tierärztin gehen, und sie wird die Hündin untersuchen und auch eine gute Rat geben. Du kannst auch die Hündin bei deinen Eltern lassen, wenn es auch für dich und die Hündin kein Problem ist. Die Hunde binden sich enger zu den Härchen und der Ort spielt keine Rolle. Ich konnte mein Hund nirgendwo lassen für so lange , er wird traurig und will nicht fressen. Und natürlich wenn du hier Haus mit Garten hast, dass ist doch super, sie wird sich mit Sicherheit gut füllen.

    Lg

  25. Nach oben    #23

    aus Salzburg
    11 Beiträge seit 07/2015
    ja ich weis noch nicht. meine hündin hat ein sportler herz sagt der tierarzt. ich denke halt, dass es besser wäre, dass sie mitkommen würde weil unsere zweite hündin und unser kater auch mitkommen würden und dann würde ihr ganzes rudel weg sein. sie war schon oft bei meinen eltern aber ich denke trotzdem dass sie sehr alleine wäre.
    beim ersten mal wie sie bei meinen eltern geblieben ist hat sie auch nichts mehr gefressen aber nach 2 wochen war alles gut und in den 12 jahren war ich so oft weg und wieder da dass sie das schon kennt.
    ich habe nur etwas bammel weil beim ersten flug ist sie damals recht nervös gewesen. meine zweite hündin ist voll vernarrt in ihre flugbox. die hat sogar ihre babies in der flugbox bekommen weil sie das als geeigneten platz gefunden hat. also steht die flugbox öfter bei uns rum.
    naja ist ja noch nicht so weit dass wir gleich gehen würden und es würde warscheinlich einer von uns vor gehen und dann sehen wir ja immer noch.
    danke für deine ideen

  26. Nach oben    #24

    4 Beiträge seit 01/2019

    Mit Hund nach Teneriffa reisen

    Vielleicht kann mir jemand einen Rat geben, wie ich mit meinem Hund (schwerer als 8 kg) nach Teneriffa kommen kann.

    Ich möchte auf keinen Fall, dass er im Gepäckraum des Flugzeuges reisen muss. Und auch nicht in einem dieser Käfige, die es auf den Fähren gibt. Gibt es andere Schiffe? Gibt es Flugzeuge, in denen schwerere Hunde in die Kabine dürfen? Umwege würde ich in Kauf nehmen, z.B. über Portugal... oder auch über eine andere Insel... was auch immer.

    Vielen Dank und Grüße

  27. Nach oben    #25

    50 Beiträge seit 10/2014
    Gracias
    11
    Unsere ist 11,5 kg und reist unten mit - das macht ihr aber nicht mehr viel aus.
    Hunde gewöhnen sich da schnell daran.
    Ansonsten wird es wohl seeeeeehr schwierig werden.

  28. Nach oben    #26

    aus Playa Paraiso
    6 Beiträge seit 09/2016
    Lufthansa da dürfen Hunde bis 10 Kilo in die Kabine

  29. Nach oben    #27
    Avatar von XLUZ
    aus zwischen Arico und Güimar - Legastheniker, Nudist, halberwegs normal geblieben (baseline 1980)
    93 Beiträge seit 12/2018
    Gracias
    6
    unsere sind mit den Katzen zusammen 2x geschippert und jedesmal wenn wir sie besucht habe waren sie OK. Sie gehen einfach in den rumdöse Modus.
    ist wirklich kein Problem, ansonsten kann man sie auch in die Kabine schmuggeln wenn sie nicht bellen. Manche verbringen mit ihrem Riesenhund auf einem entlegenen Flur die Nacht.
    Ansonsten im Flieger einfach ein leichtes Schlafmittel und das Hundi verschäft den Flug.
    Die grössten Probleme sind im Kopf der Besitzer nicht in der Realität.

  30. Nach oben    #28
    Avatar von Hannibal29
    aus La Orotava
    2 Beiträge seit 11/2018

    Mit Hund nach Teneriffa reisen

    Wir sind vor einem Monat mit unserer Bulldogge (27kg) von Huelva nach Teneriffa mit der Fähre (Vulcan del Teide) gereist. Die Überfahrt dauerte 36 Stunden. Dort gibt es ganz oben ein Hundedeck. Das kannst du dir auch mal bei Youtube angucken.


    https://youtu.be/08oxpv1fR6A

    Die Hunde haben dort recht viel Platz aber zum Schlafen müssen sie dort auch in einen Käfig und du schläfst in einer Kabine ein Deck darunter. Es ist aufjedenfall besser als mit einem Hund zu fliegen wegen dem Stress, meiner Meinung nach. Das negative ist nur, dass es auf dem Hunde Deck etwas laut ist. Aber unser Hund hat es auch gut weggesteckt.

    Wenn es Hilfreich wäre könnte ich euch auch die Adresskarte von dem Unternehmen schicken wo wir die Fähre gebucht haben. Ach bevor ich es vergesse. Wir sind natürlich vorher von Deutschland nach Huelva mit dem Auto gefahren.

    Liebe Grüße

    Gesendet mit der Teneriffaforum-App.

  31. Nach oben    #29

    aus La Orotava
    58 Beiträge seit 04/2014
    Gracias
    11
    Hier findest du ziemlich viele Informationen zu dem Thema
    http://finca-la-castana.de/nach-tene...dern-mit-hund/

  32. Nach oben    #30
    Avatar von Armin P.
    aus Kaufbeuren
    105 Beiträge seit 12/2018
    Gracias
    12
    Ich würde meinem Tier keine Urlaubsreise zumuten wollen, hatte das Glück dass immer jemand für unsere Tiere da war wenn wir verreisten , so blieben sie in ihrer gewohnten Umgebung ohne Stress. Eine alternative sind Tier Pensionen, einfach ein paar TP mit Hund und Co. besuchen, wenn eine passende gefunden ist immer wieder mit dem Tier hinfahren und auch mal kurz zurück lassen, wiederkommen und Hund oder Katz nett begrüßen. Irgendwann auch über Nacht da lassen bis ihnen das nicht mehr fremd ist.

  33. Armin P.´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  34. Nach oben    #31

    50 Beiträge seit 10/2014
    Gracias
    11
    Für 14 Tage Urlaub hast du total recht aber bei 4 Monaten?

  35. puntillo del sol´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  36. Nach oben    #32

    3 Beiträge seit 07/2019
    Hallo,
    ihr Beitrag ist zwar schon ein paar tage her, ich frage aber trotzdem mal nach.
    Wir wollten mit Auto und Labrador mit der Fähre nach Teneriffa.
    Bisher sind wir an dem Buchungsversuch gescheitert.
    Ein Telefonkontakt nicht möglich.
    Wir wissen daher nicht, ob noch Termine frei sind und der Hund mit darf.
    Wo und wie haben Sie denn gebucht ?
    Irgendwie kommt man sich unfähig vor.


    Vielen Dank

  37. Nach oben    #33

    4 Beiträge seit 01/2019
    Hallo, bei directferries.com oder direkt bei trasmediterania werden Sie im Verlauf der Buchung nach Haustieren gefragt. Sehen Sie sich vorher bei YouTube an, ob Sie Ihrem Hund das zumuten möchten. In Wirklichkeit ist es noch schlimmer, als es der Film darstellt. Im Prinzip sollte immer einer von Ihnen mit dem Hund auf dem Deck in dem kleinen markierten Bereich bleiben und dort auch schlafen. Sonst ist es m.E. unzumutbar. Es sind aber nicht alle Hundboxen oben auf dem Deck, es gibt auch welche unter Deck und das ist dann wirklich übel Und Sie erfahren nicht vorher, ob Sie eine Box oben oder unten bekommen. Ich selbst mute meinen Hund das nicht zu. Reise eben nicht auf die Kanaren. Gruss


+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mit Hund an den Strand
    Von Anele im Forum Erholung, Sport & Freizeit auf Teneriffa
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 04.03.2019, 13:50
  2. Hund, Katze und Co.
    Von Platano im Forum Teneriffa-Treff
    Antworten: 423
    Letzter Beitrag: 17.02.2016, 22:18
  3. Urlaub mit Hund
    Von Chicha im Forum Die Kanarischen Inseln
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.09.2013, 15:48

Lesezeichen für Mit Hund nach Teneriffa

Lesezeichen