+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Elternzeit auf den Kanaren im deutschen Winter...Tipps?

  1. #1

    Dabei seit
    10/2017
    Beiträge
    1

    Elternzeit auf den Kanaren im deutschen Winter...Tipps?

    Hallo zusammen,
    wir wollen von Mitte Januar bis Mitte Februar 7-8 Wochen Urlaub während der Elternzeit machen. Unsere 2 Kinder sind dann 3 Jahre bzw. 6 Monate alt.

    Als Ziele haben wir Mauritius, Thailand, Florida, Südafrika oder die Kanaren im Auge (natürlich nur 1 davon). (Thailand ist bzgl. Dengue – Fieber und Südafrika bzgl. Kriminalität eher raus.)

    Zu den Kanaren haben wir einige Nachfragen an die Experten hier:
    (Wir würden gerne schöne Städte sehen, die Natur genießen – wandern geht eher nicht mit Baby) – und wenn möglich baden)
    • Ist es möglich um diese Jahreszeit zu baden oder ist das nur für extrem Abgehärtete der Fall?
    • Wenn man baden kann, ist auch schnorcheln gut möglich und wenn ja, wo?
    • Welche Insel sind mit Kleinkindern (s.o.) zu empfehlen?
    • Mind. 2, eher 3 Inseln würden wir gerne abklappern. Welche könnt ihr empfehlen und nimmt man dann die Fähre (inkl. Auto) oder fliegt man besser?
    • Ist der Wind zu dieser Jahreszeit auf allen Inseln gut auszuhalten oder sollte man z. B. Fuerte meiden?
    • Habt ihr Tipps für Unterkünfte (Ferienwohnungen, Hotels, Gegenden)?
    • Habt Ihr ansonsten Tipps?

    Und an die Vielgereisten:
    Fändet ihr ein anderes Land (s.o.) für die Reise mit den Kindern besser, und wenn ja, warum?
    Schon einmal danke im Voraus für Eure Tipps und Hilfe.

  2. Nach oben    #2
    Avatar von BlumeN
    Dabei seit
    01/2017
    Alter
    41
    Beiträge
    38
    Gracias
    13
    Zitat Zitat von versuch Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,
    wir wollen von Mitte Januar bis Mitte Februar 7-8 Wochen Urlaub während der Elternzeit machen. Unsere 2 Kinder sind dann 3 Jahre bzw. 6 Monate alt.

    Als Ziele haben wir Mauritius, Thailand, Florida, Südafrika oder die Kanaren im Auge (natürlich nur 1 davon). (Thailand ist bzgl. Dengue – Fieber und Südafrika bzgl. Kriminalität eher raus.)

    Zu den Kanaren haben wir einige Nachfragen an die Experten hier:
    (Wir würden gerne schöne Städte sehen, die Natur genießen – wandern geht eher nicht mit Baby) – und wenn möglich baden)
    • Ist es möglich um diese Jahreszeit zu baden oder ist das nur für extrem Abgehärtete der Fall?
    • Wenn man baden kann, ist auch schnorcheln gut möglich und wenn ja, wo?
    • Welche Insel sind mit Kleinkindern (s.o.) zu empfehlen?
    • Mind. 2, eher 3 Inseln würden wir gerne abklappern. Welche könnt ihr empfehlen und nimmt man dann die Fähre (inkl. Auto) oder fliegt man besser?
    • Ist der Wind zu dieser Jahreszeit auf allen Inseln gut auszuhalten oder sollte man z. B. Fuerte meiden?
    • Habt ihr Tipps für Unterkünfte (Ferienwohnungen, Hotels, Gegenden)?
    • Habt Ihr ansonsten Tipps?

    Und an die Vielgereisten:
    Fändet ihr ein anderes Land (s.o.) für die Reise mit den Kindern besser, und wenn ja, warum?
    Schon einmal danke im Voraus für Eure Tipps und Hilfe.

    Hallo Versuch,

    Habe Ihnen ein PN/E-Mail gesendet !

    Gruß,
    BlumeN


  3. Nach oben    #3
    Avatar von heinz1965
    Dabei seit
    11/2013
    Ort
    Puerto Santiago
    Alter
    52
    Beiträge
    91
    Gracias
    12

    Urlaub mit Kleinkindern

    Meine Empfehlung bezueglich der Kanaren als Kinderwagenschubser im Januar Februar ist der Bereich Jandia auf Fuerteventura. Eine flache Insel, auf der man nicht staendig bergauf und bergab laeuft, ein fast 30 km langer breiter flach ins Meer abfallender gelber Sandstrand der nur durch wenige Felsabschnitte unterbrochen ist. Es wird ueberwiegend deutsch verstanden und gesprochen. Es ist nicht kaelter als der Sueden Teneriffas oder Gran Canarias. Die meisten Hotels in Jandia bieten Waschmaschinen Nutzung an.
    Der Nachteil : ausser baden , am Strand und der Strandpromenade laufen und im Restaurant an der Strandpromenade sitzen, Catsegeln gibt es dort nichts. Der Rest der Insel ist zwar windiger und sehr weitlaeufig aber auch nicht interessanter obwohl dort mountainbike fahren und kitesurfen hinzu kommen...... Ach ja und falls etwas ernsthaftes passiert ist der Rettungsheli nach Las Palmas de Gran Canaria angesagt, da die medizinische Versorgung sehr eingeschränkt ist
    Sofern die Inseln gewechselt werden ist das mit der Armas Fähre am interessantesten, einschliesslich Delphin und Pilotwale gucken. (die Olsen Katamarane sind zwar schneller, aber man sieht keine Delphine und Wale und die schlagen auf den Wellen) Sofern ein Auto von Insel zu Insel mitgenommen werden soll geht das bei Cicar, sofern es bei der Anmietung angesagt wird. Alle anderen Auto Vermieter sind restriktiver.

  4. Nach oben    #4

    Dabei seit
    06/2015
    Beiträge
    65
    Gracias
    42
    Städtetouren kann man auf den Kanaren ehr hinten anstellen. Jaaaaaaaaaa - man kann schon was anschauen aber der Brüller ist das ehr nicht. Das gilt mehr oder weniger für alle Inseln. Gerade um die Jahreszeit ist die lokale Region jeder Insel auf de man sich niederlässt ganz wichtig. Kanaren heisst nicht automatisch dolles Wetter im Winter. Auf Granni oder Teneriffa ist es im Süden recht Sonnensicher. Fuerte oder Lanzarote ists fast egal. Das hängt auch mit der Topographie zusammen. La Palma würde ich irgendwas zwischen Puerto Naos und Puerto Tazacorte nehmen. Und La Gomera geht eigenbtlich nur das Valle oder der kleiner Touriort am Flughafen. Ich komme grade nicht drauf. Ich meine Playa Santiago?!? Fuerte würde ich nicht als Dauerresidenz buchen. Dort gibt es wirklich nichts ausser Strand (wenn auch Endlosen und Wunderschönen), braunen Steinen und Ziegen. Mir geht nie der Kommentar eines Kollegen zu der Insel aus dem Kopf " ...Männer die auf Ziegen starren..." ;-))))
    Baden geht von der Wassertemperatur überall. Allerdings wir das Wasser um die Jahreszeit nur so 19 Grad. Die Pools sind i.d.R. nicht beheizt auch wenn das in den meisten Prospekten angegeben wird. Mit den Kids würde ich mir ehr was geschütztes suchen. Wegen dem Wind und der Strömung.
    Die Fähren fahren regelmässig, sind bezahlbar und man kann sie auch online buchen. Möglichst kein Auto mit rüber nehmen. Das ist zu umständlich. Mietwagen gibt es in jedem Hafen und jedem Flughafen. Bei einigen kann man auch bei A abholen und bei B wieder abgeben. Die Fährgesellschaften die die Kanaren bedienen heissen Olsen und Armas.

    Noch was?

  5. Nach oben    #5

    Dabei seit
    08/2014
    Ort
    Teneriffa
    Beiträge
    12
    Gracias
    1
    Mit Baby würde ich niemals fliegen


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Kontakt zu Deutschen in Los Cristianos
    Von rosie im Forum Teneriffa-Kontaktbörse
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.04.2016, 10:32
  2. Lokalitäten von Deutschen Auswanderern
    Von Sonne im Forum Essen, Trinken & Ausgehen auf Teneriffa
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.07.2014, 16:54
  3. Deutschen Sportbootführerschein See anerkennen lassen
    Von Sunseeker im Forum Erholung, Sport & Freizeit auf Teneriffa
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.01.2014, 00:10
  4. Langzeitmiete im Winter...
    Von SuSonne im Forum Neuvorstellungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.03.2013, 16:41
  5. Freundschaften zwischen Canarios und Deutschen
    Von Anita im Forum Auswandern, Leben & Arbeiten auf Teneriffa
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.10.2012, 13:42

Lesezeichen für Elternzeit auf den Kanaren im deutschen Winter...Tipps?

Lesezeichen