+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 33 von 61

Thema: Deutscher Führerschein auf Teneriffa gültig?

  1. #1

    Dabei seit
    04/2010
    Alter
    52
    Beiträge
    29

    Deutscher Führerschein auf Teneriffa gültig?

    Wollte mal wissen ob mein alter Papier-Führerschein (ausgestellt 1990) auf Teneriffa gültig ist.

    Wenn ich länger auf Teneriffa leben will kann ich den alten Führerschein dann behalten oder auf einen spanischen Führerschein umschreiben lassen oder muss ich hier einen neu machen?

    Danke euch!

  2. Nach oben    #2

    Dabei seit
    05/2011
    Ort
    Puerto Cruz
    Alter
    41
    Beiträge
    126
    Gracias
    28
    Was man machen muss wenn man länger als 183 Tage im Jahr hier ist ist seinen Führerschein registrieren zu lassen (wg. dem spanischen Punktekonto) und man muss natürlich den Gesundheitscheck über dich ergehen lassen (der aber nicht so wild ist). Nichs anders steht auch auf der Seite den Konsulates.

    Natürlich musst man seinen Führerschein nicht umtauschen.


  3. Nach oben    #3

    Dabei seit
    04/2010
    Alter
    52
    Beiträge
    29

    Gesundheitstest

    Ich wieder.

    weiß jemand wie das mit dem Gesundheitstest ist? Der soll ja trotzdem vorgeschrieben sein und es gibt Strafen, wenn man ihn nicht nachweisen kann.

    Danke

  4. Nach oben    #4

    Dabei seit
    10/2010
    Alter
    38
    Beiträge
    130
    Gracias
    2
    Nicht nur das. Inzwischen hat eine neue EU-Verordnung Klarheit gebracht. Als Resident müssen fortan alle unbefristeten deutschen Führerscheine in einen spanischen Führerschein umgetauscht oder registriert werden. Es gilt eine Übergangsfrist von zwei Jahren ab Inkrafttreten der neuen EU-Verordnung vom Januar 2013. Die alten Führerscheine bleiben also noch bis Ende 2014 gültig.
    Der Gesundheitstest ist erstmalig nach zwei Jahren fällig bzw. am besten direkt bei einer Umschreibung/Registrierung deines deutschen Führerscheins mit vorzulegen. Die Bescheinigung ist meines Wissen immer noch mitzuführen (sonst droht eine Multa).

    Für die neuen befristeten Führerscheine, die seit 19. Januar ausgestellt werden, ist das hingegen freiwillig, solange kein Verkehrsverstoß mit Punkteabzug eintrittt. Dann hat man keine andere Wahl mehr. Dies soll sicherstellen, dass auch hier lebende Ausländer ein korrektes Punktekonto führen.

    Als Urlauber hat man theoretisch mit keinem noch so alten deutschen "Lappen" irgendwelche Probleme zu erwarten.

  5. Nach oben    #5

    Dabei seit
    05/2013
    Ort
    La Orotava
    Alter
    65
    Beiträge
    19

    EU-Kartenführerschein

    Wir haben beide schon den neuen EU-Kartenführerschein. Der muss also registriert werden wg. dem Punktekonto. Steht dann auch gleich der Gesundheits-Check/Reaktionsvermögen an?

  6. Nach oben    #6
    Dipl.Verw. Arne Grätsch
    Einwanderungs-Coach
    und Autor des Ratgebers
    Einwandern statt Auswandern
    Avatar von Kanarienvogel
    Dabei seit
    05/2013
    Ort
    Baden-Württemberg
    Alter
    56
    Beiträge
    284
    Gracias
    72
    Die ersten zwei Jahre ab Residencia kann man so fahren, ab da ist beides erforderlich.

    Gruß
    Arne

  7. Nach oben    #7

    Dabei seit
    10/2010
    Alter
    38
    Beiträge
    130
    Gracias
    2
    Zitat Zitat von Kanarienvogel Beitrag anzeigen
    Die ersten zwei Jahre ab Residencia kann man so fahren, ab da ist beides erforderlich.
    Nicht ganz korrekt. Ohne Punkte-Vorfall müssen befristete deutsche Führerscheine (also mit Ablaufdatum!) neuerdings nicht mehr registriert oder umgetauscht werden. Der Gesundheitscheck ist neuerdings ebenfalls erst ab 10 Jahre nach Ausstellung des Führerscheins erforderlich.

  8. Nach oben    #8
    Avatar von tffriends
    Dabei seit
    04/2013
    Ort
    Santa Cruz
    Alter
    31
    Beiträge
    92
    Gracias
    11

    Unbefristete deutsche Führerscheine werden ungültig

    Hallo Teneriffa-Residenten.
    Nur zu eurer Erinnerung: Die zweijährige Übergangsfrist für EU-Einwanderer mit alten grauen oder rosa Führerscheinen läuft dieser Tage aus. So weit ich informiert bin, müssen alle unbefristeten deutschen Führerscheine bis spätestens 19.01.2015 in einen spanischen Führerschein umgetauscht oder in Spanien registriert worden sein. Die DGT-Gebühren betragen rund 27,40 bzw. 8,20 Euro. Bei Kontrollen winken 400 Euro Strafe!
    Alle bereits befristeten Führerscheine (EU-konform nach 19.01.2013 ausgestellt) bleiben von der Neuregelung unberührt, auch wenn es nach spanischem Recht eigentlich keine 15 Jahre Gültigkeit gibt. Hier muss eine (Zwangs-)Registrierung beim DGT erst dann vorgenommen werden, sobald man wegen eines Verkehrsdelikts Punkte verliert (Stichwort: Gleichbehandlung mit Inländern).
    Saludos

  9. tffriends´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  10. Nach oben    #9

    Dabei seit
    10/2010
    Alter
    38
    Beiträge
    130
    Gracias
    2
    Danke für die Erinnerung.

  11. Nach oben    #10
    Avatar von Rainer
    Dabei seit
    11/2010
    Alter
    50
    Beiträge
    457
    Gracias
    80

    Urlauber brauchen nichts beachten!

    Um Verwirrungen vorzubeugen, sollte man mal erwähnen, dass Touristen (normale Urlauber) von jeglicher Einschränkung komplett ausgenommen sind. Fahrerlaubnisse sowie alle bisher ausgestellten, unbefristeten Führerscheine - egal ob rosa, grau oder Plastik - werden bis 2033 innerhalb der EU gegenseitig anerkannt.

    Was hier angemeldete deutsche Einwanderer angeht, wurde bereits alles korrekt erörtert. Unbefristete deutsche Führerscheine haben auf Teneriffa ab spätestens 19.01.2015 keine Gültigkeit mehr. Sie müssen hier registriert oder in einen spanischen Führerschein umgetauscht werden.

  12. Rainer´s Beitrag erhielt 2 mal Dank und/oder Zustimmung von:


  13. Nach oben    #11
    Avatar von Sunseeker
    Dabei seit
    01/2011
    Ort
    Deutschland
    Alter
    39
    Beiträge
    117
    Gracias
    8
    Meine Gestoria meinte gestern, die letzten Tage wurde ihr das Büro regelrecht eingerannt, so viele wollten (mussten) ihren alten deutschen Führerschein umtauschen oder registrieren lassen.

    Wenn ich in Kürze Resident auf Teneriffa werden sollte, kann ich mir dann auch zwei Jahre Zeit lassen oder gelten nach dieser Übergangsfrist nun allgemein andere Fristen? Auch auf der offiziellen Seite des auswärtigen Amts konnte ich hierzu nichts finden.

  14. Nach oben    #12
    Dipl.Verw. Arne Grätsch
    Einwanderungs-Coach
    und Autor des Ratgebers
    Einwandern statt Auswandern
    Avatar von Kanarienvogel
    Dabei seit
    05/2013
    Ort
    Baden-Württemberg
    Alter
    56
    Beiträge
    284
    Gracias
    72
    Eigentlich ganz einfach:

    Ist der Führerschein ein EU-Führerschein mit befristeter Gültigkeit, dann braucht man bis zum Ablauf nichts zu machen. Einige Wochen vor Ablauf muss man dann die Umschreibung beantragen; der alte FS geht zurück ins Heimatland, und Spanien stellt einen neuen aus.

    Ist der Führerschein NICHT befristet, dann gilt er nur für zwei Jahre ab Datum der Wohnsitznahme in Spanien, also der Residencia (nicht NIE oder Empadronamiento, bitte nicht verwechseln). Nach Ablauf der zwei Jahre muss er dann registriert werden. Nach Ablauf der für spanische Führerscheine gültigen Frist (maximal 10 Jahre) muss dann ebenfalls umgetauscht werden.

    Alle Führerscheine, die nicht EU-Scheckkarten mit Ablaufdatum sind, verlieren ohnehin in einigen Jahren ihre Gültigkeit und müssen durch neue Führerscheine nach aktuellem Muster ersetzt werden.

    Wer wieder zurück in die alte Heimat geht, muss dann ebenfalls wieder - spätestens bei Ablauf der Gültigkeit - den Rücktausch beantragen.

  15. Kanarienvogel´s Beitrag erhielt 2 mal Dank und/oder Zustimmung von:


  16. Nach oben    #13
    Avatar von Sunseeker
    Dabei seit
    01/2011
    Ort
    Deutschland
    Alter
    39
    Beiträge
    117
    Gracias
    8
    Jetzt ist alles klar. Dann bin ich mit meinem befristeten Scheckkarten-Führerschein erst mal fein raus.
    Danke für den Gratis-Support hier!

  17. Nach oben    #14
    Avatar von Caminante
    Dabei seit
    08/2012
    Beiträge
    80
    Gracias
    7

    Cita previa

    Termine beim DGT könnt ihr übrigens auch online hier erledigen:
    https://sedeapl.dgt.gob.es/cije_inte...olicitud.xhtml

  18. Nach oben    #15

    Dabei seit
    04/2013
    Alter
    64
    Beiträge
    55
    Gracias
    3

    Führerschein

    Genügt für einen deutscher Staatsbürger mit Wohnsitz (empatronamiento) in TF, der sich aber pro Jahr insgesamt weniger als 182
    Tage in Spanien aufhält, der deutsche Führerschein oder muss er ihn in Spanien umtauschen?
    Wie verhält es sich in diesem Falle aber dann bei Aufenthalten in Deutschland?

  19. Nach oben    #16
    Avatar von tffriends
    Dabei seit
    04/2013
    Ort
    Santa Cruz
    Alter
    31
    Beiträge
    92
    Gracias
    11
    Hier werden wieder Begriffe und Deutungen durcheinander gebracht aber das lasse ich mal außen vor. Wenn du hier weniger als 182 Tage/Jahr lebst, hast du deinen Wohnsitz wahrscheinlich noch in Deutschland und giltst auf Teneriffa unabhängig von einem Empadronamiento nur als Tourist. Dann brauchst du in Sachen Führerschein auch nichts unternehmen.

  20. tffriends´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  21. Nach oben    #17
    Avatar von Rainer
    Dabei seit
    11/2010
    Alter
    50
    Beiträge
    457
    Gracias
    80

    Registrierung/Umtauschpflicht vermeiden

    Richard hat zwar von weniger als 182 Tagen pro Jahr geschrieben, gibt jedoch gleichzeitig an, auf Teneriffa seinen Wohnsitz zu haben und bezeichnet die Zeit in Deutschland lediglich als "Aufenthalt". Seien wir also mal ehrlich. Die Widersprüchlichkeit in der Fragestellung legt nahe, dass eigentlich gefragt war, ob man sich der Pflicht zur Registrierung oder Umtausch des deutschen Führerscheins entziehen kann, auch wenn man auf Teneriffa lebt.

    Die Antwort darauf lautet "jain".

    Zur Theorie:
    Die Staatsbürgerschaft spielt keine Rolle. Wenn der Wohnsitz per Definition auf Teneriffa ist, besteht die gesetzliche Verpflichtung, seinen deutschen Führerschein binnen bekannter Fristen entweder zu registrieren oder umtauschen zu lassen. Das Verkehrsamt wird jedoch nicht automatisch tätig, da es ohne entsprechende Vorfälle keinerlei Kenntnisse darüber erlangt. Wenn das so bleibt, passiert nichts.

    Zur Praxis:
    Wie eben erfahren, wissen die Behörden (Polizei/Verkehrsamt) zunächst einmal nicht, ob man hier ansässig ist. Ohne gravierende Verkehrsvergehen wird man mit einem fremden Fahrzeug (von Bekannten oder Mietwagen) und sich als Tourist ausgebend keine Schwierigkeiten mit einem unregistrierten, deutschen Führerschein bekommen.
    Jedes Indiz für eine Wohnhaftigkeit in Spanien verschlechtert jedoch die Chancen. Ein auf sich in Spanien zugelassenes Fahrzeug und/oder die perfekte Anwendung spanischer Sprache sind zwar noch kein Beweis für eine Wohnhaftigkeit, könnten jedoch das Misstrauen wecken und eine Erklärung erfordern. Da zudem nicht alle Beamten die Gesetze genau kennen und befolgen, kann ab hier bereits richtig Ärger drohen.
    Erst recht im Falle eines konkreten Verkehrsvergehens mit Punkteabzug wird man beweisen müssen, dass man auf Teneriffa nicht wohnhaft ist. Gegen mögliche Strafen/Bescheide/Anzeigen muss man sich dann mühsam hinterher zur Wehr setzen. Wer darauf Lust hat und meint, eine misstrauische Behörde überzeugen zu können, kann das Spielchen riskieren.

    Anmerkung:
    Ein umgetauschter, spanischer Führerschein wird bei touristischen Aufenthalten in Deutschland problemlos anerkannt. Ein in Spanien lediglich registrierter, deutscher Führerschein kann bei akribischen Beamten in Deutschland jedoch zum Problem werden, da die eingeprägte Nummer streng genommen eine Urkundenfälschung darstellt. Jedoch verliert damit maximal der Führerschein seine Gültigkeit, nicht jedoch die Fahrerlaubnis.

  22. Rainer´s Beitrag erhielt 2 mal Dank und/oder Zustimmung von:


  23. Nach oben    #18
    Avatar von MeinerEiner
    Dabei seit
    04/2015
    Ort
    Adeje
    Alter
    51
    Beiträge
    151
    Gracias
    19
    Ganz ehrlich, nun bin ich richtig verwirrt. Wozu habe ich einen deutschen EU Führerschein, wenn ich umtauschen oder registrieren lassen muss. Das führt ja die europäische Harmonisierung doch an absurdum.
    Da hätte ich dann auch meine schöne, alte, graue Pappe behalten können. Da war so ein super Foto drauf.

  24. Nach oben    #19
    Avatar von Platano
    Dabei seit
    07/2013
    Ort
    Teneriffa
    Beiträge
    2.329
    Gracias
    202
    Nicht nur der deutsche Führerschein muss umgetauscht werden auch der schweizer Führerschein muss umgetauscht werden werden.
    Wer bei einer Kontrolle erwischt wird darf eine hohe Multa von mindestens 200 Euro bezahlen.

    Die EU sind nicht die vereinigten Staaten von Europa sondern ein Staatenverbund.

  25. Nach oben    #20
    Avatar von PapaNoel
    Dabei seit
    04/2015
    Ort
    Icod de Los Vinos
    Beiträge
    24
    Gracias
    3

    Dokumente

    Als Anlage zwei Dokumente (deutsch und spanisch) die einiges rechtsverbindlich erklären könnten.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  26. PapaNoel´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  27. Nach oben    #21
    Avatar von Rainer
    Dabei seit
    11/2010
    Alter
    50
    Beiträge
    457
    Gracias
    80
    Zitat Zitat von MeinerEiner Beitrag anzeigen
    Ganz ehrlich, nun bin ich richtig verwirrt. Wozu habe ich einen deutschen EU Führerschein, wenn ich umtauschen oder registrieren lassen muss? Das führt ja die europäische Harmonisierung doch an absurdum.
    Nur fast.

    Man muss Fahrerlaubnis und Führerschein unterscheiden. Alle EU-Staaten erkennen die Fahrerlaubnisklassen untereinander an. Der Führerschein ist und bleibt hingegen ein nationales Dokument. Der so genannte EU-Kartenführerschein ist lediglich ein harmonisiertes Format, welches Kontrollen erleichtern soll. Trotzdem behält auch der graue und rosa Führerschein bis 2033 seine Gültigkeit auf Reisen in der gesamten EU.

    Für ansässige Fahrerlaubnisinhaber kann jede Regierung eigene nationale Auflagen bestimmen. In Spanien sind das beispielsweise die gestaffelten Gültigkeitsfristen, verbunden mit der Pflicht zum Gesundheitstest. Um dies behördlich zu kontrollieren sowie zum Führen des Punktekontos ist eine Registrierung oder Umtauschpflicht notwendig.

  28. Rainer´s Beitrag erhielt 2 mal Dank und/oder Zustimmung von:


  29. Nach oben    #22

    Dabei seit
    04/2013
    Alter
    64
    Beiträge
    55
    Gracias
    3

    Registrierung des deutschen Führerscheins

    Zitat Zitat von Auszug aus dem Merkblatt zum Thema Führerschein
    ..... Dies bedeutet, dass Inhaber von deutschen Führerscheinen, die ihren Wohnsitz vor dem 19. Januar 2013 nach Spanien verlegt haben und über einen vor dem 19. Januar 2013 ohne befristete Gültigkeitsdauer ausgestellten deutschen Führerschein verfügen, diesen ab dem 19. Januar 2015 bei der zuständigen spanischen Straßenverkehrsbehörde (Jefatura de Tráfico) registrieren lassen müssen. Zusätzlich ist ein in Spanien gesetzlich vorgeschriebener Eignungstest (reconocimiento psicofísico) abzulegen.
    Selbst auf die Gefahr hin, mich dem Vorwurf unpräziser Formulierungen bzw. mangelhaften Textverständnisses auszusetzen, habe ich doch noch eine weitere Frage:

    Kann also ein Deutscher, der seinen deutschen Führerschein in Spanien hat registrieren lassen, ich den deutschen Führerschein behalten?

  30. Nach oben    #23
    Avatar von Rainer
    Dabei seit
    11/2010
    Alter
    50
    Beiträge
    457
    Gracias
    80
    Fragen sind gut, denn andere haben möglicherweise genau die selben.

    Zitat Zitat von Richard Beitrag anzeigen
    Kann also ein Deutscher, der seinen deutschen Führerschein in Spanien hat registrieren lassen, ich den deutschen Führerschein behalten?
    Ganz korrekt. Doch spätestens nach seiner Gültigkeitsdauer muss der registrierte deutsche Führerschein dann aber doch in einen spanischen umgetauscht werden. Führerscheinen gelten nach spanischer Regelung bis zum Alter von 65 Jahren maximal zehn Jahre, ab 65 Jahren maximal fünf Jahre, auch wenn der deutsche Führerschein etwas anderes aufgedruckt hat. Ist man immer korrekt gemeldet, wird man hierüber rechtzeitig schriftlich informiert.

  31. Rainer´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  32. Nach oben    #24
    Avatar von PapaNoel
    Dabei seit
    04/2015
    Ort
    Icod de Los Vinos
    Beiträge
    24
    Gracias
    3
    Zitat Zitat von Zitat aus der Anlage ddfuehrerschein.pdf, Seite 2
    Sollten allerdings aufgrund des gesetzlich vorgeschriebenen Eignungstests Eintragungen in dem Führerschein notwendig werden, die auf dem bestehenden Führerschein bisher nicht eingetragen waren, so ist dieser in einen spanischen Führerschein umzutauschen.
    Solange man also keine Verkehrsverstöße begeht könnte man mit dem unbegrenzt gültigen deutschen Führerschein noch bis zum 19. Januar 2033 (Seite 1 oben) fahren. Voraussetzung ist allerdings der in regelmäßigen Abständen zu absolvierende Gesundheitstest der im Original mitzuführen ist.


    Zitat Zitat von Rainer Beitrag anzeigen
    Ein in Spanien lediglich registrierter, deutscher Führerschein kann bei akribischen Beamten in Deutschland jedoch zum Problem werden, da die eingeprägte Nummer streng genommen eine Urkundenfälschung darstellt. Jedoch verliert damit maximal der Führerschein seine Gültigkeit, nicht jedoch die Fahrerlaubnis.
    Bist Du Dir sicher, daß die Registrierungsnummer noch eingestanzt wird. Ich erinnere mich, daß Nachbarn von einer Einstanzung der NIE sprachen. Aber das ist schon einige Jahre her. Es ist für mich schwer vorstellbar, daß man in Spanien einfach so ausländische Dokumente bearbeitet.


    Was verwirrt ist folgender Satz:

    Zitat Zitat von Zitat aus der Anlage ddfuehrerschein.pdf, Seite 2
    ... diesen ab dem 19. Januar 2015 bei der zuständigen spanischen Straßenverkehrsbehörde (Jefatura de Tráfico) registrieren lassen müssen.
    Es steht nirgends ein Datum bis wann.

  33. Nach oben    #25
    Avatar von Rainer
    Dabei seit
    11/2010
    Alter
    50
    Beiträge
    457
    Gracias
    80
    Zitat Zitat von PapaNoel Beitrag anzeigen
    Solange man also keine Verkehrsverstöße begeht könnte man mit dem unbegrenzt gültigen deutschen Führerschein noch bis zum 19. Januar 2033 (Seite 1 oben) fahren. Voraussetzung ist allerdings der in regelmäßigen Abständen zu absolvierende Gesundheitstest der im Original mitzuführen ist.
    Nicht in Spanien/Teneriffa. Alle unbefristeten deutschen Führerscheine unterliegen automatisch der nationalen spanischen Gültigkeitsdauer. Wer heute (2015) hierher einwandert, jünger als 58 Jahre alt ist, die Zweijahresfrist maximal ausreizt (dann 2017) und einen frischen Eignungstest vorlegt, dessen unbefristeter deutscher Führerschein wird bis maximal 2027 gültig sein.

    Nur begrenzt gültige deutsche Führerscheine (also ab 19. Januar 2013 ausgegeben) sind bis maximal ihrem Ablaufdatum gültig, WENN man sie weder registriert, noch ein Punktevorfall eintritt, noch Auflagen erteilt werden. Ein Eignungstest ist trotzdem mitzuführen.


    Zitat Zitat von PapaNoel Beitrag anzeigen
    Bist Du Dir sicher, daß die Registrierungsnummer noch eingestanzt wird. Ich erinnere mich, daß Nachbarn von einer Einstanzung der NIE sprachen. Aber das ist schon einige Jahre her. Es ist für mich schwer vorstellbar, daß man in Spanien einfach so ausländische Dokumente bearbeitet.
    Mein Stand der Dinge. Die Spanier sehen darin keine Urkundenfälschung - und ich bei allem gesunden Menschenverstand auch nicht. Darum meinte ich auch, dass in Deutschland nur "akribische" Beamten hier Probleme machen.


    Zitat Zitat von PapaNoel Beitrag anzeigen
    Was verwirrt ist folgender Satz:

    ... diesen ab dem 19. Januar 2015 bei der zuständigen spanischen Straßenverkehrsbehörde (Jefatura de Tráfico) registrieren lassen müssen.

    Es steht nirgends ein Datum bis wann.
    Meines Wissen bis spätestens zwei Jahre nach Ansässigkeit. Wer beispielsweise vor 19 Monaten nach Teneriffa eingewandert ist, hat demnach noch fünf Monate Zeit, einen Eignungstest zu machen und seinen Führerschein registrieren oder umtauschen zu lassen.

  34. Rainer´s Beitrag erhielt 2 mal Dank und/oder Zustimmung von:


  35. Nach oben    #26
    Avatar von Silke
    Dabei seit
    03/2013
    Ort
    Las Galletas und Bad Wörishofen
    Alter
    68
    Beiträge
    23
    Gracias
    1
    Scheint so, als würde ein internationaler Führerschein (zusätzlich zum unbegrenzt gültigen deutschen) dabei auch nicht hilfreich sein?!

  36. Nach oben    #27
    Avatar von Hope
    Dabei seit
    10/2013
    Ort
    Torviscas
    Alter
    49
    Beiträge
    117
    Gracias
    15
    Was soll ein internationaler Führerschein sein?
    Und unbegrenzt gültige deutsche Führerscheine gibt es auch nicht. Ohne Ablaufdatum sind sie alle 2033 fällig.

    Wie ich das zuletzt geschriebene verstanden habe: Da in Spanien kürzere Erneuerungsfristen gelten, sind speziell jene unbegrenzten deutschen Führerscheine registrierungs- oder umtauschpflichtig. Andernfalls würden zugewanderte Deutsche bevorteilt (Verletzung des Gleichbehandlungsprinzips) oder so.
    Als ich vor kurzem noch in Deutschland gemeldet war, habe ich mir vorsorglich einen neuen befristeten Karten-Führerschein ausstellen lassen und brauche erst mal nichts unternehmen.

  37. Nach oben    #28
    Avatar von Silke
    Dabei seit
    03/2013
    Ort
    Las Galletas und Bad Wörishofen
    Alter
    68
    Beiträge
    23
    Gracias
    1
    Liebe Hope,
    ein internationaler Führerschein ist eine weltweit anerkannte Übersetzung des nationalen Papiers und ist in vielen Ländern außerhalb Europas (z.B. USA) für autofahrende Touristen Pflicht. Da er jedoch nur 3 Jahre gültig ist, könnte er m.E. höchstens "aufschiebende Wirkung" für die Registrierung/Umschreibung haben. Und ob das für Spanien/Teneriffa gilt - darauf zielte meine Frage ab. Ja, ich weiß: Als Tourist kann ich auf der Insel mit welchem Schein auch immer - ob rosa oder grau, ob Karte oder Lappen - unbegrenzt fahren. (Oh nein, natürlich nicht unbegrenzt: 2033 ist spätestens überall Schicht im Schacht.) Es geht jedoch um jene, die länger als ein halbes Jahr auf der Insel sind.

  38. Nach oben    #29
    Avatar von Hope
    Dabei seit
    10/2013
    Ort
    Torviscas
    Alter
    49
    Beiträge
    117
    Gracias
    15
    Dann hast du es richtig verstanden. Für Touristen alles einfach und für auf Teneriffa lebende gelten die neuen Regelungen. Ein internationaler oder unbefristeter deutscher Führerschein umgehen diese nicht.

  39. Nach oben    #30
    Dipl.Verw. Arne Grätsch
    Einwanderungs-Coach
    und Autor des Ratgebers
    Einwandern statt Auswandern
    Avatar von Kanarienvogel
    Dabei seit
    05/2013
    Ort
    Baden-Württemberg
    Alter
    56
    Beiträge
    284
    Gracias
    72

    Internationaler Führerschein?

    Nein, denn die gegenseitige Anerkennung ist durch EU-Recht abschließend geregelt. Deshalb bringt ein internationaler Führerschein keinerlei Aufschub. Nicht einmal für Schweizer, denn da hat der spanische Staat bereits eindeutige Regelungen getroffen.

    Gedacht ist der ohnehin eher für Urlauber, damit die im Gastland auch fahren können. Für EU-Bürger und Schweizer, Norweger und Liechtensteiner wäre das nur nutzlose Geldverschwendung.

  40. Kanarienvogel´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  41. Nach oben    #31

    Dabei seit
    12/2012
    Alter
    44
    Beiträge
    14
    Ich hab es leider noch immer nicht ganz verstanden.
    Meine Partnerin und ich (32/42j) leben seit 02/2013 zeitweise auf den Kanaren, sind allerdings seit 04/2012 (Grundstückkauf) Residenten und auch hier gemeldet. Unser Auto hat spanische Zulassung und ist auf uns angemeldet.
    Allerdings haben wir beide auch noch unseren Wohnsitz in Deutschland (auch im PA eingetragen).
    Unsere Fahrerlaubnis haben wir hier 2014 registrieren lassen. Im Jan. 2015 dann aufgrund der hier diskutierten Gesetzesänderung erneut. Bisher haben wir noch keine Rückmeldung. Beide Führerscheine sind vor Jan. 2013 ausgestellt (12/2012, so ein Pech).
    Reicht es in unserem Fall nur die ärztliche Untersuchung zu machen, siehe auch http://calpino.com/neues-zur-fuehrerschein-neuregelung/, oder müssen wir unseren deutschen Führerschein abgeben und dann in Deutschland mit dem spanischen Schein fahren?
    Unser maximaler Aufenthalt ab letzten Jahr war hier auf der Insel, ob dies dieses Jahr auch so sein wird steht noch nicht fest. Was ist denn jetzt unsere Pflicht und was wäre die beste/einfachst/günstigste Möglichkeit? Sollten wir bei unserem nächsten Aufenthalt in Deutschland die (noch recht frischen) Führerscheine erneuern? Aber was machen wir bis dahin?

    Lieben Dank schon mal für Euren Rat!
    m.

  42. Nach oben    #32
    Dipl.Verw. Arne Grätsch
    Einwanderungs-Coach
    und Autor des Ratgebers
    Einwandern statt Auswandern
    Avatar von Kanarienvogel
    Dabei seit
    05/2013
    Ort
    Baden-Württemberg
    Alter
    56
    Beiträge
    284
    Gracias
    72

    schwieriger Fall

    Grundsätzlich noch einmal Folgendes:

    1. Zuständig ist immer der WOHNSITZ-Staat.
    2. EU-Führerscheine MÜSSEN auf maximal 15 Jahre begrenzt werden. Das gilt auch für alte, bisher unbegrenzt gültige Führerscheine.
    3. Für einen SPANISCHEN Führerschein braucht man die medizinische Eignungsprüfung, für den DEUTSCHEN aber nicht.
    4. Wer in Spanien mit einem unbegrenzt gültigen deutschen Führerschein fahren will, obwohl er IN SPANIEN WOHNHAFT ist, der muss diesen innerhalb von zwei Jahren nach Wohnsitznahme registrieren lassen. Die Registrierung ist dann für 10 (Klasse B) bzw. 5 Jahre (Klasse C, C1 usw.) gültig. Danach gilt der Führerschein als abgelaufen.
    5. Wenn ein registrierter EU-Führerschein abläuft, MUSS er in einen spanischen umgetauscht werden, sofern man noch immer IN SPANIEN WOHNHAFT ist.

    Problem: Wer in BEIDEN Ländern seinen Wohnsitz hat, der könnte auch in beiden Ländern Probleme bekommen, weil beide Staaten darauf bestehen könnten, dass der Führerschein jeweils dort ausgestellt werden soll - man darf aber nur einen EU-Führerschein haben.

    Lösung: Wenn im Pass/Personalausweis der deutsche Wohnsitz eingetragen ist, dann mit dem deutschen Führerschein wie ein Tourist (also OHNE Registrierung) weiterfahren. Hält man sich aber überwiegend (also mindestens 183 Kalendertage pro Jahr) in Spanien auf, dann ist es möglicherweise doch besser, wenn man den Führerschein entsprechend registriert und später sogar umtauscht.

    Im Zweifelsfall erstmal nichts tun und abwarten...

  43. Kanarienvogel´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  44. Nach oben    #33
    Avatar von Platano
    Dabei seit
    07/2013
    Ort
    Teneriffa
    Beiträge
    2.329
    Gracias
    202
    Was ist wenn dies jemand nicht macht, fährt diese Person dann im Prinzip ohne gültigen Führerschein? Was sind in diesem Fall in Spanien die Konsequenzen?
    Ich frage nicht weil ich davon betroffen bin mein Führerschein ist umgetauscht, es könnte aber andere interessieren.


+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Satellitenempfang deutscher TV-Sender auf Teneriffa
    Von Sunseeker im Forum Auswandern, Leben & Arbeiten auf Teneriffa
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.11.2016, 17:25
  2. Darf man ohne Führerschein ein Mofa auf Teneriffa fahren ?
    Von Ex fussballfan57 im Forum Teneriffa-Treff
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.09.2013, 22:47
  3. Als Rentner mit deutscher Krankenversicherung auf Teneriffa
    Von chicadobi im Forum Auswandern, Leben & Arbeiten auf Teneriffa
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 07.09.2013, 15:51
  4. Deutscher Resident sucht Allrounder
    Von queenie im Forum Stellenanzeigen & Geschäftskontakte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.01.2013, 13:27
  5. Privathaftpflicht-Versicherung im Langzeiturlaub gültig?
    Von Jenny1970 im Forum Teneriffa-Reisen, Flüge & Urlaubsplanung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.08.2012, 18:17

Lesezeichen für Deutscher Führerschein auf Teneriffa gültig?

Lesezeichen