+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 33 von 45

Thema: Lieferungen auf die Kanarischen Inseln und der liebe Zoll

  1. #1
    Avatar von Caminante
    Dabei seit
    08/2012
    Beiträge
    80
    Gracias
    7

    Lieferungen auf die Kanarischen Inseln und der liebe Zoll

    Wer lässt sich Pakete von Online-Händlern nach Teneriffa schicken und hat Erfahrung damit?

    - Gibt es Probleme mit Händlern, die eine Lieferung auf die Kanarischen Inseln verweigern?
    - Wie zuverlässig klappt die Lieferung mit den bekannten Paketdiensten und wie sind die Laufzeiten?
    - Wird die Mehrwertsteuer automatisch oder auf Nachfrage vom Rechnungsbetrag abgezogen?
    - Wie geht die Versteuerung vor Ort von statten? Es muss doch die IGIC (aktuell 7%) bezahlt werden.

    Danke für eure Erfahrungen.

  2. Nach oben    #2
    Avatar von Albatros
    Dabei seit
    10/2012
    Alter
    39
    Beiträge
    25
    Ich wollte mal etwas von einem gewerblichen Ebay-Händler hierher bestellen aber bekam die Mitteilung, dass an diese Adresse keine Lieferung möglich sei. Seither habe ich es nie wieder probiert.


  3. Nach oben    #3

    Dabei seit
    05/2013
    Ort
    Puerto de la Cruz
    Beiträge
    98
    Gracias
    11

    Bei Amazon bestellen

    Ich bestelle schon seit Jahren bei Amazon. Die Lieferung erfolgte bisher immer sehr schnell, vor allem Pakete sind oft schon nach einer Woche da. Bücher und CDs werden als Päckchen geliefert und brauchen etwas länger, meist ca. 10 - 14 Tage. Amazon informiert per E-Mail, wenn die Lieferung rausgeht, bei Paketen wird die Paketnummer angegeben, so dass man die Lieferung über die Homepage correos.es verfolgen kann.

    Bei Amazon musste ich übrigens nicht extra auf das Thema MWSt. hinweisen, die wurde von Amazon nie berechnet. Pakete laufen seit ca. 3 Jahren grundsätzlich über den spanischen Zoll und man bezahlt die 7 % IGIC + eine Bearbeitungsgebühr. Bei Päckchen wird bisher noch keine IGIC berechnet. Ich bezahle immer mit der Kreditkarte von meinem spanischen Konto und habe bisher alle Bestellungen erhalten.

    Aktuell beträgt die IGIC (Inselsteuer) 7% vom Gesamtwert der Lieferung und die aktuelle Bearbeitungsgebühr des Zollamts 12,84 netto, also 13,74 Euro.

    Gruss Blumenfee

  4. Nach oben    #4

    Dabei seit
    10/2010
    Alter
    39
    Beiträge
    130
    Gracias
    2
    Zitat Zitat von Blumenfee Beitrag anzeigen
    Pakete laufen seit ca. 3 Jahren grundsätzlich über den spanischen Zoll und man bezahlt die 7 % IGIC + eine Bearbeitungsgebühr.
    Das klingt so reibungslos. Muss man dafür nicht jedes mal nach SC zum Zollamt? Oder kann man die IGIC bequemer entrichten?

    Danke

  5. Nach oben    #5

    Dabei seit
    05/2013
    Ort
    Puerto de la Cruz
    Beiträge
    98
    Gracias
    11

    Mehrwertsteuerfreie Lieferungen und Einfuhrsteuererhebung

    Bei Paketen nach Teneriffa bringt Amazon einen Umschlag mit der Rechnungskopie an, so dass beim Zollamt die Steuer berechnet werden kann. Evtl. muss man bei der ersten Bestellung dem Zollamt eine Kopie vom Ausweis, oder in meinem Fall Pass und N.I.E. Nummer, zukommen lassen (per Fax). Das Paket geht vom Zollamt zum zuständigen Postamt und wird dann zuhause abgeliefert. Wenn ich jedesmal nach Santa Cruz fahren müsste, hätte ich nur einmal bestellt und nie wieder. Bei anderen Bestellungen, bei denen der Absender lediglich eine Kopie der Rechnung ins Paket legt, erhält man vom Postamt eine Benachrichtigung, in der eine Fax-Nr. sowie Emailadresse angegeben ist. Dorthin muss man dann Kopien von Rechnung, Pass und N.I.E. Nr. schicken. Von solchen Lieferanten lasse ich mir die Rechnung per E-Mail zuschicken und schicke sie dann auch per E-Mail an das Zollamt weiter.

    Übrigens... wenn man mehrere Artikel bestellt, sollte man nach Erhalt der Auftragsbestätigung nochmals Amazon kontaktieren und darauf hinweisen, dass man eine Komplettlieferung wünscht. Ist mir leider auch schon passiert, dass mehrere Einzellieferungen kamen und dadurch auch mehrmals die Bearbeitungsgebühr der Zollbehörde angefallen ist. Man muss bei jeder Bestellung erneut darauf hinweisen, da sonst wieder Teillieferungen erfolgen.

  6. Nach oben    #6

    Dabei seit
    10/2010
    Alter
    39
    Beiträge
    130
    Gracias
    2

    Amazon Bestellung nach Teneriffa

    Danke.

    Ich habe es probeweise mal mit einer Adresse auf Teneriffa ausprobiert und verschiedene Waren bei Amazon.de sowie Amazon.es in den Warenkorb gelegt und den Kauf bis kurz vorm Abschluss fortgeführt.

    Das Ergebnis:

    Amazon.DE (direkt): Keine Lieferung möglich!
    Amazon.DE (Händler): Lieferung möglich, jedoch kein Mehrwertsteuerabzug und erhebliche Versandkosten

    Amazon.ES (direkt): Lieferung möglich, automatischer Mehrwertsteuerabzug und moderate Versandkosten
    Amazon.ES (Händler): Keine Lieferung möglich!

    Es war nur eine Stichprobe anhand von zwei Elektronik-Artikeln (Fernseher + Festplatte) aber einfach ist das leider nicht.

  7. Nach oben    #7

    Dabei seit
    05/2013
    Ort
    Puerto de la Cruz
    Beiträge
    98
    Gracias
    11
    Ja, das ist richtig. Manche Artikel werden nur in Deutschland, Österreich und Schweiz ausgeliefert. Teilweise wird dies bereits auf der Seite der Artikel- Beschreibung angegeben. Wenn die Lieferung von einem Vertragspartner von Amazon kommt, können hohe Lieferkosten anfallen. Nur bei Artikeln, die von Amazon direkt geliefert werden, halten sich die Lieferkosten im Rahmen. In der Auftragsbestätigung, die ich per Mail erhalte, ist die MWSt. zwar angeführt, wird aber auf der Rechnung nicht berechnet

    Vor der endgültigen Bestellung kann man ja nochmals alles überprüfen und sieht auch, ob evtl. sehr hohe Versandkosten durch einen Vertragspartner anfallen. Ich habe z.B. bei der letzten Bestellung einen Artikel wieder gelöscht, da er über einen Vertragspartner geliefert worden wäre und die Lieferkosten höher ausgefallen wären als der Preis des bestellten Artikels.

    Falls man eine derartige Bestellung doch versehentlich abschickt, hat man nach Erhalt der Auftragsbestätigung immer noch einen begrenzten Zeitraum, um diese Bestellung wieder zu stornieren.

    Bei Amazon.es habe ich noch nicht so oft bestellt, es ist durchaus möglich, dass die auch nicht alles auf die Kanaren verschicken. Wir haben eben einen "Sonderstatus", leider manchmal zum Nachteil.

  8. Nach oben    #8

    Dabei seit
    05/2011
    Ort
    Puerto Cruz
    Alter
    41
    Beiträge
    126
    Gracias
    28
    Eigentlich hat Blumenfee schon alles geschrieben, aber auch ich bestelle regelmäßig bei Amazon und hatte noch nie Probleme bei der Lieferung.

    Aber unabhängig von Amazon ist es so das viele Händler nicht auf die Kanaren liefern. Das liegt u.a. daran das diese Zollpapiere für die Lieferung ausstellen müssen und vielen das zu viel Arbeit ist. Auch weichen die Versandkosten erheblich von den Preisen auf das Festland ab.

    Von daher, z.B. bei ebay, am besten vorher nachfragen ob eine Lieferung auf die Kanaren ein Problem ist.

  9. Nach oben    #9
    Avatar von Rainer
    Dabei seit
    11/2010
    Alter
    50
    Beiträge
    456
    Gracias
    80

    meine Erfahrungen

    Bei mehr mehrwertsteuerfreien Lieferungen aus Deutschland und nur 7% IGIC + 13,74 für die Zollabwicklung kann man ab 110 Euro Warenwert richtig Geld sparen. Gerade bei hochpreisigen Artikeln wie Handys, Kameras, usw. ist das nicht unerheblich.

    Es ist aber nicht alles so rosig mit den Lieferungen nach Teneriffa. Ich hatte auch schon Händler erlebt, die eine Lieferung auf die Kanaren zunächst zustimmten, dann jedoch nach Konfrontation mit der Umsatzsteuer kapitulierten, meine Bestellung stornierten und die spanischen Inseln komplett aus dem System warfen.

    Darum besser vorher sondieren, welche Händler professionell arbeiten und anhand einer kanarischen Postleitzahl automatisch mehrwertsteuerbefreit liefern. Ich kenne auch nur die bisher genannten, allen voran Amazon. Ich versuche alles dort zu bekommen. Wenn man Amazon-Premium-Kunde wird, liefert Amazon sogar versandkostenfrei nach Teneriffa. Bei bei Express-Lieferung (6,90 Euro) entrichtet Amazon die IGIC selbst und damit fällt sogar die pauschale Zollgebühr von 13,74 Euro weg.

  10. Nach oben    #10
    Avatar von Caminante
    Dabei seit
    08/2012
    Beiträge
    80
    Gracias
    7
    Danke für die nützlichen Infos zum Bestellen via Amazon.

    Habe es mit Camcorder-Zubehör probiert, direkt bei Amazon gekauft. Die Mehrwertsteuer wurde direkt abgezogen nachdem ich die kanarische Adresse meiner Ferienwohnung eingab. Die Versandkosten betrugen circa 15 Euro und die Lieferung dauerte 8 Tage. Hinzu kam hier Zoll in Höhe von 22 Euro inkl. Bearbeitungsgebühr. Insgesamt war es somit minimal teurer, als wenn ich nach Deutschland geliefert hätte.

  11. Nach oben    #11

    Dabei seit
    05/2013
    Ort
    Puerto de la Cruz
    Beiträge
    98
    Gracias
    11

    Alternativ bei Amazon.es bestellen

    Vor der nächsten Bestellung einfach mal bei Amazon.es nachschauen, ob es da denselben Artikel gibt, dann entfallen die 21 % spanische MWSt.

  12. Nach oben    #12
    Avatar von Albatros
    Dabei seit
    10/2012
    Alter
    39
    Beiträge
    25

    Amazon -> Teneriffa und der liebe Zoll

    Das klingt alles sehr interessant.

    Wie ist denn eure Erfahrung mit dem Zoll? Schlägt der bei Amazon-Paketen jedes mal zu oder hat man auch manchmal Glück, dass die Lieferung quasi steuerfrei zugestellt wird?

    Und wie läuft das ab? Zahlt man die Steuer dem Paketboten oder muss man immer persönlich aufs Postamt oder sogar nach Santa Cruz zum Zoll?

  13. Nach oben    #13

    Dabei seit
    11/2012
    Ort
    Köln
    Alter
    27
    Beiträge
    12

    Erfahrung gemacht

    Hatte ein recht hochpreisiges Kamera-Objektiv nach Teneriffa liefern lassen. Obwohl ich bei Amazon.es bestellt hatte, kam das Paket aus dem deutschen Logistikzentrum. Die Lieferung erfolgte mit DHL und ab Spanien mit Correos. Lieferzeit betrug 8 Tage. Ich musste 13,74 Euro Zollgebühr zahlen plus 7% Inselsteuer auf den Kaufbetrag entrichten. Dafür war im Warenkorb von Amazon bereits die 21% IVA (spanische Mehrwertsteuer) abgezogen. Unterm Strich habe ich sogar gespart.

  14. Nach oben    #14
    Avatar von Hope
    Dabei seit
    10/2013
    Ort
    Torviscas
    Alter
    50
    Beiträge
    117
    Gracias
    15

    lohnt sich

    Unseren Elektro-Grill haben wir direkt von Amazon.es bestellt, versandkostenfrei dank Amazon-Prime (kostet hier nur 19 Euro/ Jahr). Die Lieferung dauerte insgesamt zwar 22 Tage aber der Grill war trotz IGIC und Zollgebühren immer noch günstiger als das identische Modell hier im örtlichen Chafiras-Baumarkt.

  15. Nach oben    #15

    Dabei seit
    05/2013
    Ort
    Puerto de la Cruz
    Beiträge
    98
    Gracias
    11
    Der Zoll benötigt seit einiger Zeit viel länger für die Abwicklung, meist eine Woche oder noch länger. Man kann dies auf correos.es nachverfolgen. Vorher wurden die Pakete nach 1 - 2 Tagen zur Auslieferung freigegegen, heute sieht man auf dieser Seite, dass die Abwicklung wesentlich länger dauert. Gerade bei den Amazon-Lieferungen fällt das besonders auf, weil sie meist schon ca. 1 Woche nach Versand beim Zoll eintreffen, auch ohne Prime.

  16. Nach oben    #16
    Avatar von Hope
    Dabei seit
    10/2013
    Ort
    Torviscas
    Alter
    50
    Beiträge
    117
    Gracias
    15
    Ja genau. Ganze 11 Tage tat sich nämlich gar nichts im Sendungsstatus. Mir gab jemand den Tipp, neben dem Empfänger-Namen in Klammern seine N.I.E. mit anzugeben. Das würde die Sache beschleunigen. Stimmt das?

  17. Nach oben    #17

    Dabei seit
    05/2013
    Ort
    Puerto de la Cruz
    Beiträge
    98
    Gracias
    11
    Zitat Zitat von Hope Beitrag anzeigen
    Ja genau. Ganze 11 Tage tat sich nämlich gar nichts im Sendungsstatus. Mir gab jemand den Tipp, neben dem Empfänger-Namen in Klammern seine N.I.E. mit anzugeben. Das würde die Sache beschleunigen. Stimmt das?
    Amazon hat vor einigen Monaten meine NIE-Nr. angefragt, da diese auf den Rechnungen mit angegeben werden muss (neue Vorschriften vom spanischen Zoll). Auf einer Rechnung vom Dezember 13 ist sie das erste mal im Adressfeld mit angeführt. Ich glaube nicht, dass die Bearbeitung dadurch schneller erfolgt, ganz im Gegenteil. Ich habe den Eindruck, dass gleichzeitig die extrem langsame Bearbeitung beim Zollamt begonnen hat.

  18. Nach oben    #18
    Avatar von Platano
    Dabei seit
    07/2013
    Ort
    Teneriffa
    Beiträge
    2.362
    Gracias
    201
    Ich erwarte einen Holzofen aus Deutschland. Weiss da jemand Rat und kennt eventuell die Paragraphen zur Mehrwertsteuerbefreiung? Der Transport ist kein Problem den macht Mobiltrans ab ihrem Lager in Hamburg.

  19. Nach oben    #19
    Avatar von Rainer
    Dabei seit
    11/2010
    Alter
    50
    Beiträge
    456
    Gracias
    80
    Zitat Zitat von Platano Beitrag anzeigen
    Ich erwarte einen Holzofen aus Deutschland. Weiss da jemand Rat und kennt eventuell die Paragraphen zur Mehrwertsteuerbefreiung? Der Transport ist kein Problem den macht Mobiltrans ab ihrem Lager in Hamburg.
    Das sehe ich leider schwarz für dich, da die Lieferung ja primär nach Hamburg geht. Also muss das deine Spedition dann für dich richten, sofern sie das können.

    Mit Paragraphenreiterei wirst Du außerdem wenig erreichen, denn es gibt keine rechtliche Verpflichtung der Händler an dem Verfahren teilzunehmen. Ein Käufer mit Wohnsitz auf den Kanaren kann sich die Steuer aber auch hinterher zurückholen. Dies jedoch auch nur dann, wenn der Händler entsprechend mitwirkt (Ausfuhrerklärung, Zollbestätigung). Auch hierzu ist er leider nicht verpflichtet. Die wenigsten Händler haben Lust, sich damit auseinander zu setzen und verweisen auf diese Rechtslage.

  20. Rainer´s Beitrag erhielt 2 mal Dank und/oder Zustimmung von:


  21. Nach oben    #20
    Avatar von Platano
    Dabei seit
    07/2013
    Ort
    Teneriffa
    Beiträge
    2.362
    Gracias
    201
    vielen Dank Rainer. Der Haendler klaert das jetzt mit seinem Steuerberater ab. Bin gespannt

  22. Nach oben    #21
    Avatar von Hope
    Dabei seit
    10/2013
    Ort
    Torviscas
    Alter
    50
    Beiträge
    117
    Gracias
    15
    Habe hier erst drei Lieferungen von Amazon bekommen. Für ein Paket musste ich Zoll zahlen und die beiden Pakete anderen wurden mir so in die Hand gedrückt. In allen drei Fällen wollte der Correos-Bote jedoch meine N.I.E. wissen. Der Warenwert aller einzelnen Pakete war mehr als 50 Euro. Warum zwei davon ohne Zoll blieben ist mir unklar. Der Correos-Mann wusste es auch nicht.

  23. Nach oben    #22
    Avatar von tffriends
    Dabei seit
    04/2013
    Ort
    Santa Cruz
    Alter
    32
    Beiträge
    92
    Gracias
    11

    Beobachtung gemacht

    Erst kürzlich passiert:

    # Paket mit Kinderspielzeug für 14,80 Euro inkl. Versandkosten mit 16,02 Euro Steuern+Gebühren belegt

    # Warensendung mit Speicherkarte für 68,50 Euro komplett mehrwertsteuerfrei erhalten

    Offenbar hält sich Correos dabei nicht immer an das Gesetz und berechnet willkürlich Einfuhrsteuern. Ob diese Steuern fällig werden oder nicht, hängt offenbar nur davon ab, ob es sich um ein Paket oder Päckchen/Warensendung handelt. Gesetzeskonform ist das nicht. So kommt es vor, dass Steuern für Lieferungen unter 22 Euro Warenwert anfallen, wenn sie als Paket kommen, jedoch viel teurere Warensendungen wiederum verschont bleiben.

  24. Nach oben    #23

    Dabei seit
    02/2015
    Ort
    Puerto d l C
    Beiträge
    49
    Gracias
    13
    Komisch,

    ich habe in drei Jahren, die ich hier bin, nie einen Euro Zoll oder USt bezahlt. Nicht einmal für den Laptop im Wert von rd. 500 EU, den ich mehrwertsteuerfrei bei Amazon.de gekauft habe.

  25. Nach oben    #24
    Gesperrt
    Dabei seit
    01/2013
    Alter
    75
    Beiträge
    392
    Gracias
    30
    Sobald ich eine Sendung im Wert von ca. über 80/100,- Euro kaufe schlägt das Zollamt seinen Obolus drauf. Und sobald ein Paket über einen Firmenversand über die besagten Paketdienste aufgegeben wird kommen die Zustellgeier noch zusätzlich mit ihrem Eigenzoll. Nur reine Privatsendungen von Privatpersonen und privater Paketaufgabe kommen noch privat per Normalpost bei mir an.

    Größere Sendungen lasse ich deshalb nur über Mobiltrans einführen oder über den Zollagenten in Santa Cruz der sich im gleichen Haus wie Mercedes befindet. Juan de la Rosa Mesa, Avda. Tres de Mayo, 30 - 1ª , 38005 Santa Cruz de Tenerife, 922 226144, 922 214044.

    mfg
    Briefträger.

  26. Nach oben    #25
    Avatar von Platano
    Dabei seit
    07/2013
    Ort
    Teneriffa
    Beiträge
    2.362
    Gracias
    201
    Wir warten seit 14. August auf eine Lieferung von 4 Kunstoff Verbindungselementen zu unserem Wasserbett die uns unser Lieferant zustellen liess. Jedesmal retournierte diese der Zoll an den Lieferanten. Wir wissen von unserer Poststelle das Santa Cruz permament Stress mit Retouren macht. So ist es nicht verwunderlich das immer mehr Firmen keine Liefeungen mehr auf die Kanaren ausführen wollen.

  27. Nach oben    #26
    Avatar von Sunseeker
    Dabei seit
    01/2011
    Ort
    Deutschland
    Alter
    39
    Beiträge
    117
    Gracias
    8
    Zitat Zitat von Platano Beitrag anzeigen
    Wir warten seit 14. August auf eine Lieferung von 4 Kunstoff Verbindungselementen zu unserem Wasserbett die uns unser Lieferant zustellen liess. Jedesmal retournierte diese der Zoll an den Lieferanten. Wir wissen von unserer Poststelle das Santa Cruz permament Stress mit Retouren macht. So ist es nicht verwunderlich das immer mehr Firmen keine Liefeungen mehr auf die Kanaren ausführen wollen.
    Glaube nicht, dass das Postamt so über ihre Kollegen beim Zollamt spricht. Wer macht permanent Stress? Warum sind bei dir immer die anderen Schuld?

    Offensichtlich sind die Sendungen wegen falscher Deklaration beim Zoll in Santa Cruz hängen geblieben. Zurückgeschickt wird aber nur, wenn man sich dort nicht binnen 15 Tagen meldet, um die Bearbeitung zu ermöglichen. Das funktioniert wunderbar einfach mit einer E-Mail an Correos und schon am nächsten Tag wird die Sendung ausgeliefert. Absolut kein Stress, sondern im Vergleich zum deutschen Zoll sogar sehr zügig und unkompliziert.

    Wenn man eine "Aviso de llegada" im Briefkasten hat, dann unbedingt die Anweisungen auf der Rückseite beachten.

  28. Sunseeker´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  29. Nach oben    #27
    Avatar von Platano
    Dabei seit
    07/2013
    Ort
    Teneriffa
    Beiträge
    2.362
    Gracias
    201
    Zitat Zitat von Sunseeker Beitrag anzeigen
    Glaube nicht, dass das Postamt so über ihre Kollegen beim Zollamt spricht. Wer macht permanent Stress? Warum sind bei dir immer die anderen Schuld?

    Offensichtlich sind die Sendungen wegen falscher Deklaration beim Zoll in Santa Cruz hängen geblieben. Zurückgeschickt wird aber nur, wenn man sich dort nicht binnen 15 Tagen meldet, um die Bearbeitung zu ermöglichen. Das funktioniert wunderbar einfach mit einer E-Mail an Correos und schon am nächsten Tag wird die Sendung ausgeliefert. Absolut kein Stress, sondern im Vergleich zum deutschen Zoll sogar sehr zügig und unkompliziert.

    Wenn man eine "Aviso de llegada" im Briefkasten hat, dann unbedingt die Anweisungen auf der Rückseite beachten.
    Schön für Dich das Du alle Lieferungen problemlos erhälst.
    Wir sind nicht die einzigen die Probleme mit dem Zollamt haben auch kleine Firmen stöhnen ob der Willkür des hiesigen Zollamtes weil sie von ihren Kunden bestellte Waren nicht verkaufen können.

  30. Nach oben    #28
    Avatar von Rainer
    Dabei seit
    11/2010
    Alter
    50
    Beiträge
    456
    Gracias
    80
    Klar, wo Menschen arbeiten, werden Fehler gemacht. Habe die letzten Tage fünf Pakete aus Deutschland via DHL/Correos erhalten. Nur zwei davon wurden verzollt, der Rest ging steuerfrei durch obwohl der Warenwert über der aktuell gültigen Grenze von 20 Euro lag. Zwei Pakete davon waren sogar identisch mit selben Inhalt und selber Deklaration. Sie sind einmal mit und einmal ohne Steuer geliefert worden. Über diese Form der Willkür möchte ich mich freilich nicht beschweren, habe ich doch schön an der deutschen Mehrwertsteuer gespart.

    Einzig die happige Bearbeitungsgebühr von 13,74 Euro ist gerade bei geringwertigen Lieferungen manchmal schmerzhaft. Aber das Thema liegt ja schon seit langem auf den Schreibtischen der Lenkenden. Die Regierung hat sich erst vor wenigen Tagen zumindest schon darauf verständigt, den Freibetrag von derzeit 22,- auf 150,- Euro anheben zu wollen und so besteht Hoffnung, dass wir bald Erleichterung erfahren werden..
    http://eldia.es/canarias/2016-01-26/...lectronico.htm

  31. Rainer´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  32. Nach oben    #29
    Gesperrt
    Dabei seit
    01/2013
    Alter
    75
    Beiträge
    392
    Gracias
    30
    Bei einer kürzlichen E-Baybestellung bekam ich 3 Hemden.
    1 Hemd über das Deutsche Lager mit zusätzlichem 19,35 Euro DHL/Botenzoll, und 2 direkt von China Zuschlagsteuerfrei neben dem Briefkasten gelegt.
    Es ist halt wie es ist. „ eben Kanarisch“
    mfg
    Briefträger

  33. Nach oben    #30
    Avatar von tffriends
    Dabei seit
    04/2013
    Ort
    Santa Cruz
    Alter
    32
    Beiträge
    92
    Gracias
    11
    Zitat Zitat von Rainer Beitrag anzeigen
    Einzig die happige Bearbeitungsgebühr von 13,74 Euro ist gerade bei geringwertigen Lieferungen manchmal schmerzhaft. Aber das Thema liegt ja schon seit langem auf den Schreibtischen der Lenkenden. Die Regierung hat sich erst vor wenigen Tagen zumindest schon darauf verständigt, den Freibetrag von derzeit 22,- auf 150,- Euro anheben zu wollen und so besteht Hoffnung, dass wir bald Erleichterung erfahren werden..
    http://eldia.es/canarias/2016-01-26/...lectronico.htm
    In dem Artikel steht leider nicht, wann die Änderung in Kraft treten soll. Weiß da jemand mehr?

  34. Nach oben    #31

    Dabei seit
    05/2013
    Ort
    Puerto de la Cruz
    Beiträge
    98
    Gracias
    11
    Es gibt zwar den Freibetrag von 22,- Euro "incl. Versandkosten", man muss aber trotzdem eine Bearbeitungsgebühr von 6,60 Euro an das Zollamt bezahlen. Sollte der Freibetrag erhöht werden, werden wir sicher weiterhin die Bearbeitungsgebühren bezahlen müssen, auch wenn keine Steuern anfallen.

  35. Nach oben    #32
    Gesperrt
    Dabei seit
    01/2013
    Alter
    75
    Beiträge
    392
    Gracias
    30

    illegale Raubritterähnliche Postzustellgebühren

    Offensichtlich werde ich mißverstanden,
    ich spreche nicht von den legetimen Zollkosten,
    sondern vom kanarischen Raubrittertum der freien DHL – und anderen Paket-Zustelldienste.
    Diese nehmen unter Vortäuschung von Sonderzoll nämlich illegale Zubringerzuschläge zwischen 13 und 25,-. Euro.
    mfg
    Briefträger

  36. Nach oben    #33
    Avatar von Rainer
    Dabei seit
    11/2010
    Alter
    50
    Beiträge
    456
    Gracias
    80
    Zitat Zitat von Briefträger Beitrag anzeigen
    Offensichtlich werde ich mißverstanden,
    ich spreche nicht von den legetimen Zollkosten,
    sondern vom kanarischen Raubrittertum der freien DHL – und anderen Paket-Zustelldienste.
    Diese nehmen unter Vortäuschung von Sonderzoll nämlich illegale Zubringerzuschläge zwischen 13 und 25,-. Euro.
    mfg
    Briefträger
    Dich missverstanden? Mit dir hat doch zuletzt gar niemand geschrieben! So wichtig bist du nicht.

    Was sollen solche Floskeln vom "illegale Zubringerzuschläge"? Was sollen wir denn darunter verstehen? Du erhältst doch Quittungen der in Rechnung gestellten Leistungen. Was steht denn da drauf?

    Und wenn du so unzufrieden bist mit allem hier, worauf deine Wortwahl "kanarischen Raubrittertum" auch hier wieder schließen lässt, warum haust du dann nicht wieder ab ins gelobte Deutschland?


+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Liebe Grüsse aus dem Schwarzwald
    Von Roland Wolz im Forum Neuvorstellungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.06.2015, 11:04
  2. Ärztliche Karriere auf den Kanarischen Inseln
    Von Hulk im Forum Auswandern, Leben & Arbeiten auf Teneriffa
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.03.2015, 18:22
  3. Zoll-Wertgrenze bei Flug zwischen Deutschland und Teneriffa?
    Von DerMartin im Forum Teneriffa-Reisen, Flüge & Urlaubsplanung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.08.2014, 17:53
  4. Fotos der Kanarischen Inseln aus dem Weltraum
    Von Platano im Forum Teneriffa-Treff
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.05.2014, 09:06
  5. Zoll: Umzugsgut in Teneriffa nachversteuern
    Von Taucher71 im Forum Auswandern, Leben & Arbeiten auf Teneriffa
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.09.2013, 19:10

Lesezeichen für Lieferungen auf die Kanarischen Inseln und der liebe Zoll

Lesezeichen